Kampf gegen Links

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:18

Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:10)

Nebenbei,
ich duze nicht.
Sie wollen gegen Links kämpfen ,
aber spalten eine Gesellschaft.


HIER ist das Thema:

Kampf gegen Links

DU spamst hier aber rum

was soll das?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
lili
Beiträge: 6463
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon lili » Fr 8. Nov 2019, 23:18

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:16)

In der Ablehnung des BGE bin ich sogar mal der gleichen Meinung wie die SED-Nachfolger... :p


Na dann...
Erlaubt einmal ein König, dass Armut in seiner Nation auftritt, werden die Leute immer stehlen, um zu überleben.

Buddha
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9321
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 8. Nov 2019, 23:35

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:18)

HIER ist das Thema:

Kampf gegen Links

DU spamst hier aber rum

was soll das?

Beschwere sich doch der geneigte User!
Die Moderation agiert so,
wie sie muss.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Realist2014 » Fr 8. Nov 2019, 23:38

Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:35)

Beschwere sich doch der geneigte User!
Die Moderation agiert so,
wie sie muss.


Sie wird aufräumen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 9321
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Bielefeld09 » Fr 8. Nov 2019, 23:42

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:38)

Sie wird aufräumen...

Aber nicht so wie du denkst!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 48515
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Realist2014 » Sa 9. Nov 2019, 00:21

Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 23:42)

Aber nicht so wie du denkst!


aber sicher doch

Themenfremder Spam wird entfernt. So sind die Regeln
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 04:08

Realist2014 hat geschrieben:(08 Nov 2019, 18:50)

Was ist nun wieder "Querfront"?

AFD plus Linke?

Wenn es wahr ist, daß die Linke alles zerstören will, was dir lieb und teuer ist und die AfD dem in nichts nachsteht, sollte es funktionieren.
Oder wo ist mein Denkfehler?
Hinweis:
In Italien ist diese Allianz gescheitert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41510
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon JJazzGold » Sa 9. Nov 2019, 07:46

Diestel hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:23)

Ich denke, wir haben heute alle schon Nachrichten geschaut und wissen daher, dass Gysi staatliches Unrecht in der DDR eingeräumt hat. Den Ausdruck „Unrechtstaat“ lehnt er deshalb ab, weil er exklusiv der Nazi-Diktatur zugeschrieben wird.



Wenn Gysi schwadroniert, “in der DDR wurde auch Unrecht begangen“, dann klingt darin das, “Aber eigentlich war die DDR ein hervorragender Staat“ erkenntlich darin mit. Was in seiner nachfolgenden Aufzählung an heutigem Negativem für die ex DDR Bürger noch verstärkt wird.

Ich werde weder mit Ihnen, noch mit Gysi, noch mit irgendeinem SED Verteidigungsvertreter darüber diskutieren, ob die DDR als Unrechtsstaat bezeichnet werden “darf“. Sie war es. Denn Liste der SED Staat Verbrechen ist lang und zu umfassend, um etwas Anderes zu konstatieren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 13725
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Kritikaster » Sa 9. Nov 2019, 08:18

Diestel hat geschrieben:(08 Nov 2019, 22:23)

Den Ausdruck „Unrechtstaat“ lehnt er deshalb ab, weil er exklusiv der Nazi-Diktatur zugeschrieben wird.

Dass DDR-Nostalgiker diesen Ausdruck nicht gerne auf den deutschen "Arbeiter- und Bauernstaat" angewandt sehen, kann ich ja verstehen. Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass dieselben Personen kein Problem damit haben, diese "Exklusivität" dann sehr schnell beiseite zu wischen, wenn es beispielsweise um südamerikanische faschistische Regimes geht.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 08:28

Kritikaster hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:18)

Dass DDR-Nostalgiker diesen Ausdruck nicht gerne auf den deutschen "Arbeiter- und Bauernstaat" angewandt sehen, kann ich ja verstehen. Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass dieselben Personen kein Problem damit haben, diese "Exklusivität" dann sehr schnell beiseite zu wischen, wenn es beispielsweise um südamerikanische faschistische Regimes geht.

Glaube ich weniger, kann mir aber vorstellen, daß DDR-Nostalgiker chinesische und nordkoreanische Verhältnisse billigen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 13725
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Kritikaster » Sa 9. Nov 2019, 08:30

unity in diversity hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:28)

Glaube ich weniger, kann mir aber vorstellen, daß DDR-Nostalgiker chinesische und nordkoreanische Verhältnisse billigen.

Ich sehe nicht, dass oder wie sich das gegenseitig ausschlösse. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 08:34

Kritikaster hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:30)

Ich sehe nicht, dass oder wie sich das gegenseitig ausschlösse. ;)

Dem AfD-Fanclub wäre das zuzutrauen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 13725
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Kritikaster » Sa 9. Nov 2019, 08:38

unity in diversity hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:34)

Dem AfD-Fanclub wäre das zuzutrauen.

Vielleicht auch, ist aber hier nicht Thema.

Hier diskutiere ich linke Wahrnehmung und "Differenzierung".
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Diestel » Sa 9. Nov 2019, 08:53

Kritikaster hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:38)

Vielleicht auch, ist aber hier nicht Thema.

Hier diskutiere ich linke Wahrnehmung und "Differenzierung".

Ich finde „Wahrnehmungen“, wie gerade hier gelesen, auch spannend: Da sagt jemand, in der DDR sei Unrecht begangen worden und ein geneigter Zuhörer „ nimmt wahr“, dass der Redner eigentlich meinte, die DDR wäre ein toller Staat gewesen. ;)
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Diestel » Sa 9. Nov 2019, 09:00

Ich halte die Formulierung „unrechtstaat“ deshalb für den unglücklich, weil sie gleichzeitig das Leben der Menschen, die in diesem Staat gelebt haben, abwertet. Dass staatliches Unrecht begangen wurde, wird niemand bestreiten, aber in seiner Pauschalisierung trifft der Begriff eben auch die Menschen. Wer möchte gern damit leben, vielleicht über die Hälfte seines Lebens Teil eines Unrechts gewesen zu sein?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 13725
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Kritikaster » Sa 9. Nov 2019, 09:21

Diestel hat geschrieben:(09 Nov 2019, 09:00)

Ich halte die Formulierung „unrechtstaat“ deshalb für den unglücklich, weil sie gleichzeitig das Leben der Menschen, die in diesem Staat gelebt haben, abwertet.
Dass staatliches Unrecht begangen wurde, wird niemand bestreiten, aber in seiner Pauschalisierung trifft der Begriff eben auch die Menschen. Wer möchte gern damit leben, vielleicht über die Hälfte seines Lebens Teil eines Unrechts gewesen zu sein?

Tut mir leid, aber das ist grober Unfug. Niemand wird deswegen herabgewürdigt, weil er in einem Unrechtsstaat lebte und sich den dortigen Gegebenheiten anpasste.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41510
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon JJazzGold » Sa 9. Nov 2019, 09:21

Diestel hat geschrieben:(09 Nov 2019, 09:00)

Ich halte die Formulierung „unrechtstaat“ deshalb für den unglücklich, weil sie gleichzeitig das Leben der Menschen, die in diesem Staat gelebt haben, abwertet. Dass staatliches Unrecht begangen wurde, wird niemand bestreiten, aber in seiner Pauschalisierung trifft der Begriff eben auch die Menschen. Wer möchte gern damit leben, vielleicht über die Hälfte seines Lebens Teil eines Unrechts gewesen zu sein?


Eine sachliche Bemessung wertet kein Leben Derjenigen herab, die in diesem Staat, in dem die Grundrechte nicht verbürgert waren, die Gewaltenteilung nicht garantiert war und die Unabhängigkeit der Justiz nicht existierte, lebten und aufgrund dessen gezwungen waren zu leben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon unity in diversity » Sa 9. Nov 2019, 09:22

Kritikaster hat geschrieben:(09 Nov 2019, 08:38)

Vielleicht auch, ist aber hier nicht Thema.

Hier diskutiere ich linke Wahrnehmung und "Differenzierung".

Wer in der DDR brav seine ungeteilte Aufmerksamkeit Karl-Eduard von Schnitzler und den aktuellen Kameraden gewidmet hat, wird wohl kein Unrecht wahrgenommen haben.
Dazu bedurfte es des Zuganges zu Westfernsehen, Westradio und ausgewählten Printmedien. Letzteres nur mit Westverwandtschaft in bescheidenem Rahmen möglich und für die Verwandtschaft nicht ganz risikofrei.
Dann war es möglich zu differenzieren.
Wobei immer zu beachten war, daß sich die Kinder in der Schule nicht verquatschen. Zum Beispiel die Frage, ob die Fernsehuhr Punkte oder Striche hat.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2379
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Chajm » Sa 9. Nov 2019, 09:22

Kritikaster hat geschrieben:(09 Nov 2019, 09:21)

Tut mir leid, aber das ist grober Unfug. Niemand wird deswegen herabgewürdigt, weil er in einem Unrechtsstaat lebte und sich den dortigen Gegebenheiten anpasste.

Wie anders soll man denn einen Staat benennen, der zwar formal die KSZE-Schlussakte von Helsinki anerkannt hat (Korb 3/ Reisefreiheit), dann aber hingeht und das Stellen eines Antrages auf Entlassung aus der Staatsbuergerschaft der DDR, da man die Absicht hat, seinen staendigen Wohnsitz ausserhalb der DDR zu nehmen - wie also soll man einen solchen Staat nennen, der diesen Antrag als "rechtswidriges Ersuchen" bewertet?
"Where no counsel is, the people fall, but in the multitude of counselors there is safety."
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15527
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Kampf gegen Links

Beitragvon Selina » Sa 9. Nov 2019, 09:28

Was hat der "Kampf gegen Links" mit der vor 30 Jahren untergegangenen DDR zu tun?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elmar Brok und 2 Gäste