Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Ein Terraner » Sa 16. Jan 2021, 21:05

Alexyessin hat geschrieben:(16 Jan 2021, 20:55)

Und an viele viele andere.

Die alle nichts miteinander zu tun haben möchten. :)

Aber egal, nun hat die CDU Laschet. Kanzler Kandidat wird vermutlich Söder. Habeck wird die SPD überholen und vermutlich als einzig rechnerische Möglichkeit übrig bleiben.
olli
Beiträge: 891
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon olli » Sa 16. Jan 2021, 21:12

Orbiter1 hat geschrieben:(16 Jan 2021, 20:59)

Wie soll er denn Merz entmachten? Der ist ja nichts bei der CDU.


Wichtig wäre das er als erstes ein Schattenkabinett benennt und so schon mal auf jedem Posten eine Person benennt die die CDU für einen Ministerposten vorsieht. Damit kann er Nägel mit Köpfen machen und Merz ausgrenzen.
Liberty
Beiträge: 2000
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Liberty » Sa 16. Jan 2021, 21:13

Ziemiak hat gestern gesagt, die Grünen müssten in Koalitionsverhandlungen viele Kröten schlucken.

Welche Kröten sollten oder könnten das denn sein?
Troh.Klaus
Beiträge: 3772
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 16. Jan 2021, 21:14

Orbiter1 hat geschrieben:(16 Jan 2021, 19:30)
Oder schreibt da einer vom anderen ab, egal wie groß der Unsinn ist? Kommentar bei der Tagesschau

"... Der Parteitag war noch nicht zu Ende, da meldete die Nachrichtenagentur Reuters, Merz habe dem designierten Parteivorsitzenden Armin Laschet angeboten, in die Bundesregierung einzutreten und das Bundeswirtschaftsministerium zu übernehmen. ..." Quelle: https://www.tagesschau.de/kommentar/cdu ... t-101.html

Guckst Du bei Twitter:
Dem neuen Parteivorsitzenden Armin #Laschet habe ich aber angeboten, in die jetzige #Bundesregierung einzutreten und das Bundeswirtschaftsministerium zu übernehmen

https://www.rnd.de/politik/friedrich-me ... 7I5RY.html

Es sei denn, jemand hat den Twitter-Account gehackt.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Liberty
Beiträge: 2000
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Liberty » Sa 16. Jan 2021, 21:23

Zieht Merz sich komplett zurück, wird ihm vorgeworfen ein Egozentriker zu sein.

Bietet Merz sich als Minister an, wird ihm dasselbe vorgeworfen.

Was denn nun?
lili
Beiträge: 6820
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon lili » Sa 16. Jan 2021, 21:26

Gott Sei Dank...kein Merz. Amerikanische Verhältnisse sind dadurch ausgeschlossen.
Wer ein Beruf ergreift, ist verloren.

Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85970
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Sa 16. Jan 2021, 21:26

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:05)

Aber egal, nun hat die CDU Laschet. Kanzler Kandidat wird vermutlich Söder. Habeck wird die SPD überholen und vermutlich als einzig rechnerische Möglichkeit übrig bleiben.


Die letzte Chance um eine schwarze Regierung zu verhindern in Söder. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Troh.Klaus
Beiträge: 3772
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 16. Jan 2021, 21:29

Liberty hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:23)
Zieht Merz sich komplett zurück, wird ihm vorgeworfen ein Egozentriker zu sein.
Bietet Merz sich als Minister an, wird ihm dasselbe vorgeworfen.
Was denn nun?

War die falsche Adresse. Über das jetzige Kabinett entscheidet die Bundeskanzlerin, nicht der (neu-gewählte) CDU-Vorsitzende.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21051
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 16. Jan 2021, 21:32

relativ hat geschrieben:(16 Jan 2021, 20:34)
:?:

Dann noch mal die Frage ein wenig deutlicher gestellt. Hat ein Tag mehr als 24 Stunden und kann ein menschen dauerhaft diese 24 Stunden arbeiten
.

Es ging um Effizienz. Jemand der zum Mindestlohn arbeitet verdient x € pro Monat. Eine Fußball-Bundesliga-Profi ein bisschen mehr.
Preisfrage: Wer setzt die zur Verfügung stehende Zeit nun effizienter ein?

Ist es theoretisch möglich das privates Kapital ohne Grenze , wie bei der Arbeitszeit, steigt.


Nein, weder theoretisch noch praktisch. Wie sollte das auch gehen? Gemeint ist ja Kapital im volkswirtschaftlichen Sinn, also der Kapitalstock. Der Bestand an Produktionsausrüstung zur Herstellung von Gütern und Dienstleistungen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Liberty
Beiträge: 2000
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Liberty » Sa 16. Jan 2021, 21:34

Troh.Klaus hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:29)
War die falsche Adresse. Über das jetzige Kabinett entscheidet die Bundeskanzlerin, nicht der (neu-gewählte) CDU-Vorsitzende.


Natürlich entscheidet das der CDU-Vorsitzende. Wer für die SPD als Minister im Kabinett sitzt entscheidet ja auch der SPD-Vorsitzende.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Ein Terraner » Sa 16. Jan 2021, 21:37

Alexyessin hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:26)

Die letzte Chance um eine schwarze Regierung zu verhindern in Söder. :thumbup:

Weil dann alle CDU Wähler frustriert SPD wählen?
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon aleph » Sa 16. Jan 2021, 21:37

Moses hat geschrieben:(16 Jan 2021, 19:41)

Ich versteh die CDU nicht mehr, die Partei von Adenauer, Erhard und Kohl . . . jetzt wählen sie erst AKK, sind verwundert, dass das nicht funktioniert und jetzt Laschet . . .

Abenteuerlich.

Mutlos, alternativlos. Merkel ist noch zu stark, die partei ist nicht auf ihren abgang vorbereitet.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Ein Terraner » Sa 16. Jan 2021, 21:39

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:32)

.

Es ging um Effizienz. Jemand der zum Mindestlohn arbeitet verdient x € pro Monat. Eine Fußball-Bundesliga-Profi ein bisschen mehr.
Preisfrage: Wer setzt die zur Verfügung stehende Zeit nun effizienter ein?

Und erst die Effizienz eines Lotto Gewinners.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon aleph » Sa 16. Jan 2021, 21:40

Liberty hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:13)

Ziemiak hat gestern gesagt, die Grünen müssten in Koalitionsverhandlungen viele Kröten schlucken.

Welche Kröten sollten oder könnten das denn sein?

Die lieben kröten
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 12047
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Moses » Sa 16. Jan 2021, 21:42

aleph hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:37)

Mutlos, alternativlos. Merkel ist noch zu stark, die partei ist nicht auf ihren abgang vorbereitet.

Ja, das könnte eine Antwort sein. Ich frag mich, wie die CSU in einer solchen Situation regiert hätte - Palastrevolte?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 12047
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Moses » Sa 16. Jan 2021, 21:43

Alexyessin hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:26)

Die letzte Chance um eine schwarze Regierung zu verhindern in Söder. :thumbup:

Da wäre ich mir nicht so sicher, meine Stimme hätte eher als Laschet.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon aleph » Sa 16. Jan 2021, 21:46

Liberty hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:34)

Natürlich entscheidet das der CDU-Vorsitzende. Wer für die SPD als Minister im Kabinett sitzt entscheidet ja auch der SPD-Vorsitzende.

Bundesminister werden auf Vorschlag des Bundeskanzlers vom Bundespräsidenten ernannt und entlassen. Die Minister werden nach ihrer Ernennung vor dem Bundestag auf das Grundgesetz vereidigt.[1] Sie können, müssen aber nicht Mitglied des Bundestages sein. Sie dürfen (gem. Art. 66 Grundgesetz (GG) und § 5 des Bundesministergesetzes (BMinG)) während ihrer Amtszeit keine weiteren beruflichen Tätigkeiten ausüben. Ihr Amt endet mit der Entlassung durch den Bundespräsidenten auf Vorschlag des Bundeskanzlers sowie mit jeder Beendigung des Amtes des Bundeskanzlers. Nicht gesetzlich geregelt ist eine Erfordernis der deutschen Staatsbürgerschaft für die Amtsübernahme.

Das ist die rechtliche seite.
Du verwechselst das mit koalitionsverhandlungen- und bildungen im rahmen der regierungsbildung. Der parteivorsitzende kann natürlich seine machtposition einsetzen, indem er z.b. dem kanzler mit koalitionsbruch droht. Diese konstellation wäre bei der spd gegeben, wenn der cdu kanzler einen spd kandidaten für ein ministeramt ablehnt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Ein Terraner » Sa 16. Jan 2021, 21:47

aleph hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:40)

Die lieben kröten

Vor allem werden die sie verteilen, es wird schließlich die CDU sein die was will.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon aleph » Sa 16. Jan 2021, 21:48

Moses hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:42)

Ja, das könnte eine Antwort sein. Ich frag mich, wie die CSU in einer solchen Situation regiert hätte - Palastrevolte?

Die würde einen seehofer oder einen scheuer nach berlin schicken. :)
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Troh.Klaus
Beiträge: 3772
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 16. Jan 2021, 21:51

Liberty hat geschrieben:(16 Jan 2021, 21:34)
Natürlich entscheidet das der CDU-Vorsitzende.

Nun, aber sicher nicht, solange die Bundeskanzlerin Merkel heißt. Und die hat schon abgelehnt.
Mit anderen Worten, die Annahme von Merz' "Angebot" wäre nur zusammen mit einer Neubesetzung des Kanzleramtes möglich (was vielleicht ja auch seine Intention war). Das wiederum kann der CDU-Vorsitzende ganz sicher nicht alleine entscheiden.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste