Welche Religion taugt was?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16333
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Umetarek » Mi 1. Jul 2020, 10:36

Billie Holiday hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:33)
Ume würde sagen langweilig.

Nein, würde sie nicht, du gehst mir langsam auf die Eier.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17895
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 1. Jul 2020, 10:43

Umetarek hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:21)

Ich mache wirklich keinen Hehl daraus, dass ich auf dem Dorf lebe, seit immer (bis auf die Geburt und danach war ich ich auch bald wieder in einem Dorf im Norden von Hamburg in Großensee). Du kennst mich auch schon mindestens ein Jahrzehnt und willst mir erzählen, dass du das nicht mitbekommen hast?

Ich mein, hier kommt mein Vater her, seine Eltern, seine Großeltern und seine Urgroßeltern. Sorry, dass ich keinen Anlaß sehe umzuziehen.

Ich würde ein syrisches Restaurant beispielsweise begrüßen, oder ein größeres türkisch oder arabisches Gemüsegeschäft oder ähnliches.

Außerdem habe ich hier vor Ort zu einer syrischen und zu einer ägyptischen Familie guten Kontakt, es kommt wohl immer auf den Einzelnen an.


Ach Ume, ich weiß einiges von dir, aber von wo genau du wohin gezogen bist, weiß ich nicht im Detail. Ich lese auch nicht jeden einzelnen Beitrag.
Vermutlich habe ich dich falsch verstanden und entschuldige mich, solltest du dich angegriffen fühlen.

Ich selbst freue mich über jede neue Bekanntschaft, jeden neuen, netten Nachbarn, wobei mir dessen Hintergrund völlig wurscht ist.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon aleph » Mi 1. Jul 2020, 10:44

Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17895
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 1. Jul 2020, 10:45

Umetarek hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:36)

Nein, würde sie nicht, du gehst mir langsam auf die Eier.


Ganz ruhig, es ist halt nicht wirklich aufregend hier, trotz der Mischung.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon aleph » Mi 1. Jul 2020, 10:45

Umetarek hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:36)

Nein, würde sie nicht, du gehst mir langsam auf die Eier.

Billie kann zaubern :D :thumbup:
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17895
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 1. Jul 2020, 10:47

aleph hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:45)

Billie kann zaubern :D :thumbup:


Sie hat Millionen mehr als du.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16333
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Umetarek » Mi 1. Jul 2020, 10:48

Billie Holiday hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:47)

Sie hat Millionen mehr als du.

So ist es! :)
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 13640
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 1. Jul 2020, 10:54

Rechnet das lieber nochmal durch.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17895
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Mi 1. Jul 2020, 10:59

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:54)

Rechnet das lieber nochmal durch.


So detailliert bracht es nicht zu sein.

Apropos Eizellen....hab mal einen Bericht gesehen, in dem eine Frau sagte, ihr Mann hätte sie verprügelt, weil sie drei Mädchen geboren hat und keinen Sohn. Es waren religiöse Menschen. :rolleyes: Dass er die Prügel verdient hätte, wußten beide nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 40137
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon JJazzGold » Mi 1. Jul 2020, 11:44

Billie Holiday hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:33)

Ich lebe in einer Kleinstadt in einem Stadtteil, der viel Zuwachs hat aus vielen Ländern. Der andere Stadtteil wird als der „Bessere“ betrachtet, da weniger Sozialwohnungen und weniger Ausländer. Ist Fakt, es ist einfach so.
Ich lebe hier glücklich und zufrieden, kann aber keine großartigen völkerübergreifenden Zusammenkünfte erkennen, die einzelnen Gruppen bleiben unter sich. Aber wir leben friedlich und ruhig zusammen, früher war oft die Polizei bei den Häusern, wo viele Osteuropäer leben. Die Russen waren früher eher unbeliebt. Heute ist es sehr ruhig. Ume würde sagen langweilig.

Ich hab 15 Jahre in Meck.-Pomm. in einem 290-Seelen-Dorf gelebt und kann bestätigen, dass dort jeder integriert wird und die Leute einen anderen Zusammenhalt leben. Wir hatten schwule und schwarze Nachbarn und null Ärger und Probleme.

Jedenfalls mache ich Aufregung und Spaß nicht abhängig von Herkunft und Farbe eines Nachbarn, wer mich begeistert, kann durchaus auch deutsch und weiß sein.


Das Wichtigste ist ja, dass alle zufrieden sind.
Wobei ich, allerdings nur auf unser Dorf bezogen, schon froh bin, dass sich in den letzten Jahren, wenn auch in wesentlich kleineren Maßstab! etwas wie das Darmstädter Schlossgrabenfest entwickelt hat, zudem ein beachtliches Orchester, zunehmende kulturelle Veranstaltungen, etc. Unser Dorf ist was das betrifft sehr rührig, auch, oder sogar in erster Linie dank der Zuagrosten aller Couleur.

Was mich ganz persönlich betrifft ist der Austausch mit Menschen aus den Ländern, die ich im Laufe meiner vielen Dienstreisen näher kennen gelernt habe, von Kultur bis Küche. Nur verschlafenes Dorf mit Milchwirtschaft wäre ein allzu krasser Sprung für mich gewesen. Da wäre ich aller Voraussicht nach mehr geflüchtet, als geblieben, oder eben unzufrieden geworden. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2131
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Mi 1. Jul 2020, 18:31

aleph hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:44)

Umfragen haben ergeben, dass in deutschland 80% der moslems ihre freizeit mit nichtmoslems verbringen

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/ ... rtschritte

https://www.cducsu.de/themen/familie-fr ... -verbunden

https://www.aktionsbuendnis-brandenburg ... 10-zahlen/

Also eine meiner -ehemaligen- Angestellten war bei Ramadan plötzlich zwei Wochen krank:
Magen-Darm-Probleme.
Nun einen Magen-Darm-Infekt hab ich mit einer MCP-Infusion i.d.R. nach einem Tag hinter mir.
Und dann gibt es eben erst mal leichte Kost.
Ich würde ja nichts sagen,
aber das war kein Einzelfall.

Andererseits hatte ich früher viele muslimische Arbeitskollegen,
noch in meiner Zeit als Elektriker und die waren (fast) alle ganz nett.

Nerviger als die Muslime waren früher die missionierenden christlichen Hausierer-Innen.
Denn von Muslimen kam in meinem Leben noch kein Missionierungsversuch.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Sungawakan
Beiträge: 241
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Sungawakan » Mi 1. Jul 2020, 21:23

Du zählst Jehovas-Zeugen zu den Christen? Ist ein ganz großer Irrtum.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16333
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Umetarek » Mi 1. Jul 2020, 21:26

Sungawakan hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:23)

Du zählst Jehovas-Zeugen zu den Christen? Ist ein ganz großer Irrtum.

Natürlich sind das Christen, wasn sonst?
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon aleph » Mi 1. Jul 2020, 21:30

Sungawakan hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:23)

Du zählst Jehovas-Zeugen zu den Christen? Ist ein ganz großer Irrtum.

Jesus hat bei den zeugen die zentrale Bedeutung. Sie lehnen die Dreieinigkeit ab, das haben viele frühchristlichen Kirchen ebenfalls getan, bestens bekannt die Arianer. Auch vereinzelte mennoniten waren es
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
DogStar

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon DogStar » Mi 1. Jul 2020, 21:35

Papaloooo hat geschrieben:(01 Jul 2020, 18:31)


Nerviger als die Muslime waren früher die missionierenden christlichen Hausierer-Innen.
Denn von Muslimen kam in meinem Leben noch kein Missionierungsversuch.


Noch nie in ne Street Dawah geraten ? :D

https://www.youtube.com/watch?v=sPWHtBwj8TA
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2131
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Do 2. Jul 2020, 07:28

DogStar hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:35)

Noch nie in ne Street Dawah geraten ? :D

https://www.youtube.com/watch?v=sPWHtBwj8TA

Doch kenne ich aus München, da hatte ich vor einigen Jahren mal gewohnt.
Kurz vor dem Marienplatz hatten die Salafisten immer ihre Stände,
hatten dort ihr Buch "Lies!" verschenkt,
und auch Passanten angesprochen.

Aber wie gesagt weniger aufdringlich als das Hausieren der Zeugen Jehovas,
von dem die zum Glück inzwischen abgekommen sind.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
DogStar

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon DogStar » Do 2. Jul 2020, 07:33

Papaloooo hat geschrieben:(02 Jul 2020, 07:28)
Aber wie gesagt weniger aufdringlich als das Hausieren der Zeugen Jehovas,
von dem die zum Glück inzwischen abgekommen sind.


Die Zeugen Jehovas haben wenigstens meist Mädels durch die Lande geschickt ... die in ihrem neo - victorianischen Style irgendwie schon wieder sexy waren ...
Ich vermisse das :( ...
Benutzeravatar
Maxxy01
Beiträge: 567
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 08:13

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Maxxy01 » Do 2. Jul 2020, 09:13

aleph hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:30)

Jesus hat bei den zeugen die zentrale Bedeutung. Sie lehnen die Dreieinigkeit ab, das haben viele frühchristlichen Kirchen ebenfalls getan, bestens bekannt die Arianer. Auch vereinzelte mennoniten waren es

Trinität beißt sich ja auch mit der Behauptung Jesus sei Gottes "leiblicher" Sohn.
Ein Gott der sich selber zeugt, ist damit mächtiger als jede Kausalität, sogar auf sich selbst bezogen.

Als religiöser Mensch muss man ab einem gewissen Punkt sein Gehirn ausschalten. Dieser Punkt ist im Christentum recht früh erreicht. Dafür ist es im Islam sogar Sünde, über die Existenz Gottes nachzudenken.
Benutzeravatar
Maxxy01
Beiträge: 567
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 08:13

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Maxxy01 » Do 2. Jul 2020, 09:15

DogStar hat geschrieben:(02 Jul 2020, 07:33)

Die Zeugen Jehovas haben wenigstens meist Mädels durch die Lande geschickt ... die in ihrem neo - victorianischen Style irgendwie schon wieder sexy waren ...
Ich vermisse das :( ...


Du kannst doch bei denen eintreten. Die freuen sich gewiss über jedes neue Schäflein.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17895
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Billie Holiday » Do 2. Jul 2020, 09:19

Papaloooo hat geschrieben:(02 Jul 2020, 07:28)

Doch kenne ich aus München, da hatte ich vor einigen Jahren mal gewohnt.
Kurz vor dem Marienplatz hatten die Salafisten immer ihre Stände,
hatten dort ihr Buch "Lies!" verschenkt,
und auch Passanten angesprochen.

Aber wie gesagt weniger aufdringlich als das Hausieren der Zeugen Jehovas,
von dem die zum Glück inzwischen abgekommen sind.


Früher haben Zeugen Jehova ab und zu geklingelt. Auf meinen Verweis, ich sei glückliche Atheistin, haben sie mir freundlich einen schönen Tag gewünscht und sind von dannen gezogen. Ich kann mich über Aufdringlichkeit nicht beschweren.

Von den anderen Spinnern bleiben wir in unserer Kleinstadt bis jetzt gottseidank verschont.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast