Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Moderator: Moderatoren Forum 2

Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 29. Jun 2019, 22:50

peterkneter hat geschrieben:(29 Jun 2019, 22:45)

Aber, da es hier um Landtagswahlen geht, die im Osten stattfinden, passt es ziemlich gut. Da ist die Mehrheit im Westen ziemlich egal.


Das mag auf Landtagswahlen zutreffen aber nicht für den Bund da ist etwa die AFD von 20% +/- noch weit entfernt.
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 29. Jun 2019, 22:55

Fliege hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:18)

Die Rechte hat eine Mehrheit (46%) gegenüber der Linken (44%)


Blöd nur dass sie damit wohl nichts anfangen kön denn die FDP hat schon klipp und klar gesagt dass weder mit LINKEN noch mit AFD zusammenarbeiten werden. Die FDP als durch und durch rechts darzustellen ist auch weit her geholt
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » Sa 29. Jun 2019, 22:59

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 Jun 2019, 22:55)

Blöd nur dass sie damit wohl nichts anfangen kön denn die FDP hat schon klipp und klar gesagt dass weder mit LINKEN noch mit AFD zusammenarbeiten werden. Die FDP als durch und durch rechts darzustellen ist auch weit her geholt


Ja obwohl ich die FDP schon eher rechter sehe als die anderen Parteien. Damit meine ich jetzt nicht, dass sie durch und durch rechts sind.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Schlettow
Beiträge: 328
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon Schlettow » Sa 29. Jun 2019, 23:08

Die heutige CDU würde sich vehement dagegen verwahren "rechts" zu sein. Die CDU sieht sich selbst als "Mitte" und ihre bevorzugten Koalitionspartner in Thüringen sind SPD und Grüne.

Herr Mohring möchte als Rot-Rot-Grün gerne Schwarz-Rot-Grün machen.Wenn es dafür nicht reicht, soll die FDP noch als Mehrheitsbeschaffer hinzugezogen werden, was nach der aktuellen Umfrage auch notwendig wäre.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Fliege » Sa 29. Jun 2019, 23:09

peterkneter hat geschrieben:(29 Jun 2019, 22:47)
Die FDP ist das Zünglein an der Waage. Für mich zählen sie allerdings zum rechten Block. Von daher eine noch breitere Mehrheit für rechts.

Zur Zeit, und da bin ich bei dir, hat die FDP keine Ambitionen, mit Linken zu koalieren (siehe die Ablehnung einer Merkel-Koalition vor geraumer Zeit). Und auf absehbare Zeit wird das so bleiben.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 29. Jun 2019, 23:22

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 23:09)

Zur Zeit, und da bin ich bei dir, hat die FDP keine Ambitionen, mit Linken zu koalieren (siehe die Ablehnung einer Merkel-Koalition vor geraumer Zeit). Und auf absehbare Zeit wird das so bleiben.


Die FDP hat derzeit ausgeschlossen weder mit LINKEN noch mit AFD koalieren zu wollen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40519
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 29. Jun 2019, 23:27

Fliege hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:18)

Die Rechte hat eine Mehrheit (46%) gegenüber der Linken (44%)

Die Bannerparteien erreichen eine Mehrheit (51 %). Ohne Linke und AfD.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
rollins
Beiträge: 159
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 16:14

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon rollins » Sa 29. Jun 2019, 23:37

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 Jun 2019, 23:22)

Die FDP hat derzeit ausgeschlossen weder mit LINKEN noch mit AFD koalieren zu wollen.
Wo steht das, dass die FDP mit den Linken oder der Afd koalieren will?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 07:44

lili hat geschrieben:(29 Jun 2019, 22:59)

Ja obwohl ich die FDP schon eher rechter sehe als die anderen Parteien. Damit meine ich jetzt nicht, dass sie durch und durch rechts sind.


Die FDP ist nicht rechts, die ist rational, womit sich eine Zusammenarbeit mir den irrationalen Rändern links und rechts ausschließt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » So 30. Jun 2019, 07:48

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 07:44)

Die FDP ist nicht rechts, die ist rational, womit sich eine Zusammenarbeit mir den irrationalen Rändern links und rechts ausschließt.


mit rechts meine ich nicht Nazi, sondern wirtschaftsliberal. Außerdem ist sie z.t. konservativer als SPD, Grüne und Linke.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 07:52

lili hat geschrieben:(30 Jun 2019, 07:48)

mit rechts meine ich nicht Nazi, sondern wirtschaftsliberal. Außerdem ist sie z.t. konservativer als SPD, Grüne und Linke.


Die FDP ist nicht konservativ, die kann rechnen. Kurz gerechnet und die linken Träume zerplatzen wie Seifenblasen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » So 30. Jun 2019, 07:55

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 07:52)

Die FDP ist nicht konservativ, die kann rechnen. Kurz gerechnet und die linken Träume zerplatzen wie Seifenblasen.


Das war keine Beleidigung von meiner Seite. Selbst wenn ich in die Mitte rutsche..bin ich rechter als SPD, Grüne und Linke. Das war jetzt auch keine Verteidigung der linken Politik. Mit konservativ meine ich Bewahrung von Besitz.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen 2019

Beitragvon imp » So 30. Jun 2019, 08:03

sünnerklaas hat geschrieben:(28 Jun 2019, 23:21)

...und der Westen stellt die Mehrheit. Die Ostdeutschen sind stets in der Minderheit. Letzteres hat man 1990 nicht bedacht.

Wer hat das nicht bedacht? Wir können froh sein, dass die Fakten so stehen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Senexx » So 30. Jun 2019, 08:05

lili hat geschrieben:(30 Jun 2019, 07:55)

Das war keine Beleidigung von meiner Seite. Selbst wenn ich in die Mitte rutsche..bin ich rechter als SPD, Grüne und Linke. Das war jetzt auch keine Verteidigung der linken Politik. Mit konservativ meine ich Bewahrung von Besitz.

Bewahrung von Besitz ist nicht konservativ, sondern progressiv.

Den Menschen zu verarmen und von stattlicher Bevormundung abhängig zu machen, ist links und reaktionär.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 08:08

lili hat geschrieben:(30 Jun 2019, 07:55)

Das war keine Beleidigung von meiner Seite. Selbst wenn ich in die Mitte rutsche..bin ich rechter als SPD, Grüne und Linke. Das war jetzt auch keine Verteidigung der linken Politik. Mit konservativ meine ich Bewahrung von Besitz.


Ich habe das auch nicht als Beleidigung aufgefasst. :)

Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?
Mit der Beantwortung haben sich etliche linke Träume bereits erledigt. Das mag die FDP konservativ erscheinen lassen, weil der jeweilige Betrachter davon ausgeht, dass das strikte “Nein“ zu einer übermäßigen Belastung des Steuerzahlers ein Bewahren bedeutet. Was falsch ist, da die FDP als einzige Partei eine Entlastung des Steuerzahlers im Sinn hat, also definitiv kein Bewahren des aktuellen Zustands.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » So 30. Jun 2019, 08:15

Senexx hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:05)

Bewahrung von Besitz ist nicht konservativ, sondern progressiv.

Den Menschen zu verarmen und von stattlicher Bevormundung abhängig zu machen, ist links und reaktionär.


Lies dir dann mal den Begriff Strukturkonservativ durch. Da geht es um die Bewahrung von Status Quo.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » So 30. Jun 2019, 08:20

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:08)

Ich habe das auch nicht als Beleidigung aufgefasst. :)

Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?
Mit der Beantwortung haben sich etliche linke Träume bereits erledigt. Das mag die FDP konservativ erscheinen lassen, weil der jeweilige Betrachter davon ausgeht, dass das strikte “Nein“ zu einer übermäßigen Belastung des Steuerzahlers ein Bewahren bedeutet. Was falsch ist, da die FDP als einzige Partei eine Entlastung des Steuerzahlers im Sinn hat, also definitiv kein Bewahren des aktuellen Zustands.


Weil Sie geschrieben haben...linke Träumereien. Damit wollte ich jetzt nicht schreiben die Linken sind die guten und haben Recht und die anderen sind böse.

Natürlich ist der Begriff konservativ etwas schwammig. Bei Sachen wie z.B. Digitalisierung ist sie progressiv. Ich meine mit konservativ keine Zukunftsskepsis. Sondern keine Flexiblisierung von Aufstieg. Sie sagt zwar man braucht die weltbeste Bildung. Es bezieht sich aber meist auf eine elitäre Gruppe die davon profitiert.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 08:33

lili hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:20)

Weil Sie geschrieben haben...linke Träumereien. Damit wollte ich jetzt nicht schreiben die Linken sind die guten und haben Recht und die anderen sind böse.

Natürlich ist der Begriff konservativ etwas schwammig. Bei Sachen wie z.B. Digitalisierung ist sie progressiv. Ich meine mit konservativ keine Zukunftsskepsis. Sondern keine Flexiblisierung von Aufstieg. Sie sagt zwar man braucht die weltbeste Bildung. Es bezieht sich aber meist auf eine elitäre Gruppe die davon profitiert.


Das Bildungsprogramm der FDP beinhaltet u.a. die geförderte sog. “zweite Chance“ für Jedermann.
Um zu begreifen, wie notwendig das ist, muss ich gar nicht erst einen umfassenden Blick auf die Veränderungen werfen, die eine digitale Welt mit sich bringt, es reicht schon ein kurzer Blick auf den Kohleabbau. Dessen Stopp macht ein Angebot zur Umschulung/Weiterbildung dringend erforderlich. Auch das gehört zur “weltbesten“ Bildung, Menschen, deren Berufssparten aussterben, die Möglichkeit sich beruflich qualifiziert umorientieren zu können, ohne dabei in Not zu geraten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon Bremer » So 30. Jun 2019, 08:37

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:08)

Ich habe das auch nicht als Beleidigung aufgefasst. :)

Wenn mir ein Projekt vorgelegt wird, ist meine erste Frage, was kostet das und die zweite, wer bezahlt das?
Mit der Beantwortung haben sich etliche linke Träume bereits erledigt. Das mag die FDP konservativ erscheinen lassen, weil der jeweilige Betrachter davon ausgeht, dass das strikte “Nein“ zu einer übermäßigen Belastung des Steuerzahlers ein Bewahren bedeutet. Was falsch ist, da die FDP als einzige Partei eine Entlastung des Steuerzahlers im Sinn hat, also definitiv kein Bewahren des aktuellen Zustands.

Bei Ihrem Statement stellen sich mir auch zwei Fragen:
1. Wer bezahlt die Steuerentlastungen bzw. wo wird anderswo eingespart?
2. Wer profitiert davon?
lili
Beiträge: 4556
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: neue Umfrage aus Thüringen

Beitragvon lili » So 30. Jun 2019, 08:37

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 08:33)

Das Bildungsprogramm der FDP beinhaltet u.a. die geförderte sog. “zweite Chance“ für Jedermann.
Um zu begreifen, wie notwendig das ist, muss ich gar nicht erst einen umfassenden Blick auf die Veränderungen werfen, die eine digitale Welt mit sich bringt, es reicht schon ein kurzer Blick auf den Kohleabbau. Dessen Stopp macht ein Angebot zur Umschulung/Weiterbildung dringend erforderlich. Auch das gehört zur “weltbesten“ Bildung, Menschen, deren Berufssparten aussterben, die Möglichkeit sich beruflich qualifiziert umorientieren zu können, ohne dabei in Not zu geraten.


und was ist wenn man die weltbeste Bildung sich nicht leisen kann? Meinen sie nur den regulären Schulabschluss oder die berufliche Weiterbildung. Bei der beruflichen Weiterbildung muss man allerdings berücksichtigen, dass der Arbeitgeber gar nicht will, dass der Arbeitnehmer sich weiterbildet. Meistens leidet die Arbeitszeit darunter.

Für eine gute Bildung bin ich auch. Ich bilde mich auch gerne weiter und ich habe schon wieder eine andere Weiterbildung in Aussicht. Die ist sogar ausnahmsweise umsonst. Ansonsten sind sie ziemlich teuer und das können die wenigsten bezahlen.
,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste