Kerosinsteuer

Moderator: Moderatoren Forum 4

PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 18:04

@JJazzGold regte diesen Thread sinnvollerweise an.

Das Thema soll die Sinnhaftigkeit einer europaweiten Kerosinsteuer sein, die ich befürworte. Wie steht die Gemeinde dazu?
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 18:41

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jun 2019, 18:33)

Es könnte interessant werden, da wir ja jetzt schon zwei sind, die mit Fachwissen dienebn können.

Danke, aber dieses Mal ist es eine Reise zum Treffen mit ehemaligen Studienfreunden im regionalen Bereich von Europa 2050. Da lohnt kein Flugzeug. ;) Da wir daraus eine Rundfahrt-Entdeckungsreise der uns recht unbekannten Region machen wollen, nehmen wir das Auto.

Dann gute Fahrt.

Zum Thema: Die von Dir genannten Faktoren MTOW und MLW - und damit zusammenhängend die Gegebenheiten der Flughäfen und nicht zuletzt das Wetter - beeinflussen, soweit ich weiß, nicht unerheblich die Entscheidung, wann man wo wieviel tankt. Die Annahme sich manchmal überraschend ändernder Anzahl der Passagiere ebenso.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36954
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon JJazzGold » Mi 5. Jun 2019, 18:59

PeterK hat geschrieben:(05 Jun 2019, 18:41)

Dann gute Fahrt.

Zum Thema: Die von Dir genannten Faktoren MTOW und MLW - und damit zusammenhängend die Gegebenheiten der Flughäfen und nicht zuletzt das Wetter - beeinflussen, soweit ich weiß, nicht unerheblich die Entscheidung, wann man wo wieviel tankt. Die Annahme sich manchmal überraschend ändernder Anzahl der Passagiere ebenso.




Merci

Das ist korrekt.
In die Entscheidung fließen auch die Umfliegung von ausgewiesenen militärischen Zonen oder Krisengebieten mit ein.

Sobald eine Airline, respektive ein Flug, ausfällt und die Paxe umgebucht werden, kannst du von vorne anfangen zu rechnen. Übel, wenn dann bereits nach den veralteten Unterlagen getankt wurde. Enttanken kostet viel Zeit.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26954
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon H2O » Mi 5. Jun 2019, 19:13

Kommt doch ganz darauf an, was man mit der neuen Steuer erreichen will. In Europa hat man mit großem gesellschaftlichen Aufwand eine gewinnträchtige Luftfahrtindustrie auf die Beine gestellt. Soll die Steuer auf Flugbenzin die Zahl der für notwendig gehaltenen Flüge zurück drehen, und das eingenommene Steuergeld dafür die dann notleidende Luftfahrtindustrie am Leben halten... und dann noch gefragt: Warum denn?

Oder soll Europa von den großen Ölstaaten mit Flugverkehr versorgt werden, die dann freundlicherweise unsere Luftfahrtindustrie am Leben halten? Die werden einen Teufel tun und hier auftanken. Vielleicht kann man Landerechte mit der Pflicht zum Nachtanken verbinden.

Und wenn am Ende unausweichlich die Fliegerei so teuer wird, daß nur noch sehr wohlhabende Leute diese Annehmlichkeit bezahlen können, dann kommen Besitzstandswahrer mit gelben Westen, die ihren Anteil des Kuchens weiter genießen wollen. Diese Diskussion hatten wir vor Jahrzehnten schon, als die Pendlerpauschale abgeschafft werden sollte.

Einfach 'mal so die weniger leistungsfähigen Menschen über ihre begrenzten Einkommen vom Flugverkehr ausschließen, das geht gar nicht. Es sei denn, eine Riesenkatastrophe (Krieg, Naturkatastrophe) bräche über uns herein, wo wir dann ganz andere Sorgen hätten, als unsere sozialen Besitzstände ein zu fordern. Das kann man in Friedenszeiten vergessen.
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 19:24

H2O hat geschrieben:(05 Jun 2019, 19:13)
Kommt doch ganz darauf an, was man mit der neuen Steuer erreichen will.

Mir ginge es dabei um fairen Wettbewerb zwischen den verschiedenen Verkehrsmitteln und deren Betreibern. Manchmal ist der Flug erheblich günstiger als die Bahn. Das hat IMO - und ich lasse mich gern eines Besseren belehren - damit zu tun, dass die Fliegerei sowohl beim Kerosin/der Energie als auch (internationale Verbindungen) bei der MwSt begünstigt wird.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon John Galt » Mi 5. Jun 2019, 19:33

Die Flughäfen London, Istanbul, Moskau und Dubai freuen sich auf die zusätzlichen Landungen und Betankungen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 19:42

John Galt hat geschrieben:(05 Jun 2019, 19:33)
Die Flughäfen London, Istanbul, Moskau und Dubai freuen sich auf die zusätzlichen Landungen und Betankungen.

Ja klar. Besonders dann, wenn die Fluggesellschaft so blöd ist, für den Flug z.B. FRA-BCN in London, Istanbul, Moskau oder Dubai zu tanken.
Zuletzt geändert von PeterK am Mi 5. Jun 2019, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Senexx » Mi 5. Jun 2019, 20:01

H2O hat geschrieben:(05 Jun 2019, 19:13)

Kommt doch ganz darauf an, was man mit der neuen Steuer erreichen will.


Das Fliegen verteuern, damit weniger geflogen wird. Und als Nebeneffekt, mehr Steuern, die verfügnaren Einkommen reduzieren.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 20:10

Senexx hat geschrieben:(05 Jun 2019, 20:01)
Das Fliegen verteuern, damit weniger geflogen wird. Und als Nebeneffekt, mehr Steuern, die verfügnaren Einkommen reduzieren.

Es ist bemerkenswert, dass es Dir gelingt, Dir selbst innerhalb eines "Beitrags" zu widersprechen. Respekt!
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2300
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon BlueMonday » Mi 5. Jun 2019, 20:41

"Im Jahr 2015 hatte der innereuropäische Luftverkehr einen Anteil von 0,52 Prozent an den gesamten CO2-Emissionen der EU. In Deutschland lag der Anteil innerdeutscher Flüge an den Gesamtemissionen bei 0,3 Prozent."

https://www.bdl.aero/de/publikation/klimaschutzreport/

Und diese 0,52% sollen dann um 9-11% reduziert werden durch ca. 10% höhere Ticketpreise. Also wär man dann Pi mal Daumen bei 0,47% Anteil c. p. Respekt.
Im Wesentliche zahlen die höheren Preise dann wohl die vielfliegenden besserverdienenden Grünenanhänger: https://www.spiegel.de/fotostrecke/umfr ... 972-3.html
Da trifft es dann zumindest die Richtigen.

Die Frage ist nur, wer diese 9-11% sein sollen, die dann auf den Flug verzichten. Fahren die dann aufwendiger Bus&Bahn, oder bleiben gleich ganz zuhause?
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 5. Jun 2019, 21:28

BlueMonday hat geschrieben:(05 Jun 2019, 20:41)

Die Frage ist nur, wer diese 9-11% sein sollen, die dann auf den Flug verzichten. Fahren die dann aufwendiger Bus&Bahn, oder bleiben gleich ganz zuhause?

Ich hatte es im anderen thread schon geschrieben: die fahren dann wieder mit dem Auto nach Spanien, Frankreich, Italien. Und dann muss man ja auch mal über den Tellerrand hinausblicken: was bedeutet das für den Tourismus, was passiert in den Destination, die nur schwer mit dem Auto erreichbar sind, zB. Griechenland oder die Mittelmeerinseln, von Übersee mal ganz zu schweigen. 9-11% weniger Touristen und damit Einnahmen sind eine gewaltige finanzielle Zäsur für diese Regionen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 21:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jun 2019, 21:28)
Ich hatte es im anderen thread schon geschrieben: die fahren dann wieder mit dem Auto nach Spanien, Frankreich, Italien.

Wenn der Flug statt 29,99€ 33€ kostet ("10% höhere Ticketpreise"), fährst Du lieber mit dem Auto nach Spanien?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 5. Jun 2019, 21:47

PeterK hat geschrieben:(05 Jun 2019, 21:42)

Wenn der Flug statt 29,99€ 33€ kostet ("10% höhere Ticketpreise"), fährst Du lieber mit dem Auto nach Spanien?

Warten wir es mal ab, wie viel es denn dann wirklich kosten wird, ich habe die "Kugel Eis" jedenfalls nicht vergessen, das war auch so eine teure Verarsche. Und nein, ich werde nicht mit dem Auto nach Spanien fahren :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Billie Holiday » Mi 5. Jun 2019, 21:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jun 2019, 21:47)

Warten wir es mal ab, wie viel es denn dann wirklich kosten wird, ich habe die "Kugel Eis" jedenfalls nicht vergessen, das war auch so eine teure Verarsche. Und nein, ich werde nicht mit dem Auto nach Spanien fahren :cool:


Fahr doch mit der Bahn. Wird lustig, wenn man 25 Anschlußzüge pünktlich erreichen muß. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 5. Jun 2019, 22:00

Danach ist der Urlaub rum :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Billie Holiday » Mi 5. Jun 2019, 22:03

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jun 2019, 22:00)

Danach ist der Urlaub rum :D


Ich kenn das nur zu gut, wenn der erste Regionalzug Verspätung hat, kann man sich meist vom pünktlichen Erscheinen verabschieden.
Wenn dann die Hälfte aller Zuggäste große Koffer dabei hat, ist die aggressive Athmosphäre im Abteil zum Schneiden. Ist schön und macht Spaß. :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41321
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 5. Jun 2019, 22:07

Das wundert doch niemand. Und dann warte mal ab, was los ist, wenn die Fluggäste auch mit dem Zug fahren sollen, dann bricht alles zusammen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Senexx » Mi 5. Jun 2019, 22:37

Kommt darauf an,wie hoch die Kerosinsteuer ausfällt. Bei einer Steuer in Höhe des Kerosinpreises werden für einen einfachen Flug von 2000 km 100 EUR fällig. Macht 800 EUR für eine vierköpfige Familie.

Harz ist doch auch schön.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
PeterK
Beiträge: 7851
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon PeterK » Mi 5. Jun 2019, 22:42

Billie Holiday hat geschrieben:(05 Jun 2019, 21:50)
Fahr doch mit der Bahn. Wird lustig, wenn man 25 Anschlußzüge pünktlich erreichen muß. :cool:

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jun 2019, 22:00)
Danach ist der Urlaub rum :D

Ich finde Euer Gequassel überaus unterhaltsam, frage mich aber doch, was das mit dem Thema "Kerosinsteuer" zu tun hat ;).
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Kerosinsteuer

Beitragvon Teeernte » Mi 5. Jun 2019, 22:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Jun 2019, 22:07)

Das wundert doch niemand. Und dann warte mal ab, was los ist, wenn die Fluggäste auch mit dem Zug fahren sollen, dann bricht alles zusammen.


Das darfst Du jetzt schon....ein Flugticket der Lufthansa geht auch bei der DB.... ( lange nicht genutzt..) :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „42. Energie - Umweltschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast