Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40943
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Feb 2019, 11:10

Mir stellt sich die im Titel genannte Frage schon länger. Seit Beginn der industriellen Revolution hat die Menschheit hunderte Milliarden Tonnen CO2 ausgestossen, einiges wurde in CO2-Senken eingefangen, einiges hat sich in der Atmosphäre angereichert.

Die CO2-Senken stossen aber an ihre Grenzen, zudem ist das Klima ein träges System, das nur langsam auf Änderungen reagiert. Würden wir (als Menschheit) heute unseren CO2-Ausstoß drastisch reduzieren, wie lange würde es dann dauern, bis ein Effekt messbar wäre?

Und können wir überhaupt den CO2-Ausstoß so weit senken, dass die Klimaerwärmung in absehbarer Zeit verlangsamt wird, ohne wirtschaftlich enorme Einbussen hinzunehmen und ohne Schwellen- und Entwicklungsländern die Chance auf Verbesserung ihrer Situation vorzuenthalten? Ist das "2 Grad-Ziel" überhaupt zu erreichen?

Ich befürchte, dass wir das nur mit weniger CO2-Ausstoß nicht schaffen werden. Gibt es irgendwelche realistischen Alternativen? CO2 wieder aus der Atmosphäre herauszuholen wird zwar immer wieder mal diskutiert und es gibt auch interessante Ansätze, mW. mehr aber auch nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11154
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Ein Terraner » So 10. Feb 2019, 11:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Feb 2019, 11:10)

Ich befürchte, dass wir das nur mit weniger CO2-Ausstoß nicht schaffen werden. Gibt es irgendwelche realistischen Alternativen? CO2 wieder aus der Atmosphäre herauszuholen wird zwar immer wieder mal diskutiert und es gibt auch interessante Ansätze, mW. mehr aber auch nicht.

Aufforstung der Regenwälder?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40943
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Feb 2019, 11:36

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Feb 2019, 11:34)

Aufforstung der Regenwälder?

Wäre sicher eine Möglichkeit, im Moment machen wir (als Menschheit) ja aber immer noch das Gegenteil. Wobei sich mW. der Primärwald nicht wieder aufforsten lässt, der ist unwiederbringlich verloren.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3766
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Skeptiker » So 10. Feb 2019, 11:44

Ich habe wirklich keine Ahnung, ob die Reduzierung von CO2 im erhofften Maß zum Erfolg führt, aber ich kenne keine Alternative dazu.

Wir müssen uns vergegenwärtigen, dass wir die über hunderte von Millionen Jahren gebildete Biomasse in einem erdgeschichtlich winzigem Augenblick in die Atmosphäre blasen. Das muss in irgendeiner Form Spuren hinterlassen. In Millionen Jahren wird man wohl eine spontane Katastrophe diagnostizieren, weil es „auf einmal“ so große klimatische Veränderungen gab.
Jetzt sind wir halt die Dinos die blöde aus der Wäsche gucken und glauben man „könne nichts ändern“ weil es der Wirtschaft schaden könne.

Fakt ist, entweder die Menschen finden einen nachhaltigen Weg mit der Natur zu leben, oder die Natur wir uns den Weg vorgeben wie sie mit uns nachhaltig leben kann. Der wäre aber wohl mit 10Mrd Individuen nicht mit heutigem Lebensstandard vereinbar.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 12:02

In den IPCC-Berichten ist alles beschrieben. Dort werden verschiedene Klimaszenarien unter Berücksichtigung verschiedener Annahmen gezeigt. Diese werden als RCP-Szenarien zusammengefasst. RCP 2.6 ist die Variante, wo die Emissionen heruntergefahren werden und 2080 bei Null liegen und wir 2100 eine CO2-Konzentration von 400 ppm haben (heute sind wir knapp drüber mit ca. 405 ppm). Mit dem würde man auch das 2 Grad-Ziel erreichen.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawand ... -Szenarien
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11154
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Ein Terraner » So 10. Feb 2019, 12:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Feb 2019, 11:36)

Wäre sicher eine Möglichkeit, im Moment machen wir (als Menschheit) ja aber immer noch das Gegenteil. Wobei sich mW. der Primärwald nicht wieder aufforsten lässt, der ist unwiederbringlich verloren.

Was weg ist ist weg. Aber trotzdem würden sich problemlos neue Wälder schaffen lassen, also nicht so Monokultur Unsinn sondern richtige. Einfach mal Bäume pflanzen, die Natur macht den Rest schon selber.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40943
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Feb 2019, 12:19

Sören74 hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:02)

In den IPCC-Berichten ist alles beschrieben.

Auch die wirtschaftlichen Auswirkungen? Falls ja: bitte entsprechende Quellen angeben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26649
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » So 10. Feb 2019, 12:25

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Feb 2019, 11:34)

Aufforstung der Regenwälder?


Der Schönheitsfehler dieser an sich wünschenswerten Maßnahme wird die Tatsache sein, daß wir hier in Deutschland keine Regenwälder haben, und daß die Völker, die noch große Regenwälder besitzen, diese Regenwälder als ihre Einkommensquellen verstehen und nicht als einen unwiederbringlichen Naturschatz. Machen Sie diesen Menschen klar, welchen Schatz sie mit dem Abholzen und Abbrennen dieser Urwälder vernichten, nur um eine Zeitlang andere Nutzpflanzen dort anpflanzen zu können.

Erinnern wir uns an unser europäisches Verhalten: Die national-konservative Regierungspartei Polens hat zugelassen, daß der letzte Urwald Europas zum gezielten Holzeinschlag freigegeben wurde. Die EU konnte erst nach Androhung von
empfindlichen Strafzahlungen an die EU diesen Frevel beenden.

Ihr Gedanke ist folgerichtig, aber weltweit kaum durchführbar.

Vielleicht läßt sich mit dem Anbau von stickstoffgierigen Gehölzen und Pflanzen auf Brachflächen und an Feldrainen etwas Wirkung erzielen. Ansonsten können wir in unseren dicht besiedelten Industriestaaten doch nur versuchen, fossile Brennstoffe durch Sonnenenergie zu ersetzen. Durch Gesetze, die dazu führen, daß sämtliche dazu geeignete Gebäudeflächen mit Photovoltaik bestückt werden, daß für Photovoltaik ungeeignete Dachflächen und Gebäudewände begrünt werden. Daß Gebäude bestmöglich wärmegedämmt werden und Heizungen mit hohem Wirkungsgrad eingesetzt werden.

Dann muß geprüft werden, wie in den Haushaltungen Strom für Beleuchtung, Betrieb von Waschmaschinen und Spülmaschinen mit möglichst geringer Leistungsaufnahme
genutzt werden.

Vielleicht läßt sich sogar eine gezielte Partnerschaft auf Augenhöhe mit Entwicklungsstaaten eingehen, in der man gemeinsam über eine Energiewende nachdenkt und sie gemeinsam entwickelt und betreibt.

Ohne das gute eigene Beispiel läuft nur sehr wenig.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 12:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:19)

Auch die wirtschaftlichen Auswirkungen? Falls ja: bitte entsprechende Quellen angeben.


Stern-Report. Abschätzung der Klimafolgenkosten, wenn wir nichts tun und wie viel wir vom BIP investieren müssten, um das abzufedern.

https://webarchive.nationalarchives.gov ... report.htm
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40943
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Feb 2019, 12:38

Sören74 hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:37)

Abschätzung der Klimafolgenkosten, wenn wir nichts tun und wie viel wir vom BIP investieren müssten, um das abzufedern.

Das war nicht gefragt, zudem ist der Report 10 Jahre alt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 12:40

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:19)

Was weg ist ist weg. Aber trotzdem würden sich problemlos neue Wälder schaffen lassen, also nicht so Monokultur Unsinn sondern richtige. Einfach mal Bäume pflanzen, die Natur macht den Rest schon selber.


Aufforstung bringt nur einen kurzzeitigen Effekt. Die Bäume nehmen CO2 aus der Luft auf und speichern es in ihrem Holz. Wenn der Baum irgendwann abstirbt oder gefällt wird und deren Produkte irgendwann wieder verbrannt werden, landet der Kohlenstoff wieder in der Luft. Ziel muss es sein, das CO2 in der Luft dauerhaft dem Kohlenstoffzyklus der Erde zu entziehen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 12:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:38)

Das war nicht gefragt


Dann musst Du Deine Frage schon konkreter stellen. :)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40943
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » So 10. Feb 2019, 12:44

Sören74 hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:41)

Dann musst Du Deine Frage schon konkreter stellen. :)

:rolleyes: Die Frage ist im ersten posting zu finden: "Und können wir überhaupt den CO2-Ausstoß so weit senken, dass die Klimaerwärmung in absehbarer Zeit verlangsamt wird, ohne wirtschaftlich enorme Einbussen hinzunehmen und ohne Schwellen- und Entwicklungsländern die Chance auf Verbesserung ihrer Situation vorzuenthalten?"
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11154
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Ein Terraner » So 10. Feb 2019, 12:45

H2O hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:25)

Der Schönheitsfehler dieser an sich wünschenswerten Maßnahme wird die Tatsache sein, daß wir hier in Deutschland keine Regenwälder haben, und daß die Völker, die noch große Regenwälder besitzen, diese Regenwälder als ihre Einkommensquellen verstehen und nicht als einen unwiederbringlichen Naturschatz. Machen Sie diesen Menschen klar, welchen Schatz sie mit dem Abholzen und Abbrennen dieser Urwälder vernichten, nur um eine Zeitlang andere Nutzpflanzen dort anpflanzen zu können.

Erinnern wir uns an unser europäisches Verhalten: Die national-konservative Regierungspartei Polens hat zugelassen, daß der letzte Urwald Europas zum gezielten Holzeinschlag freigegeben wurde. Die EU konnte erst nach Androhung von
empfindlichen Strafzahlungen an die EU diesen Frevel beenden.

Ihr Gedanke ist folgerichtig, aber weltweit kaum durchführbar.

Vielleicht läßt sich mit dem Anbau von stickstoffgierigen Gehölzen und Pflanzen auf Brachflächen und an Feldrainen etwas Wirkung erzielen. Ansonsten können wir in unseren dicht besiedelten Industriestaaten doch nur versuchen, fossile Brennstoffe durch Sonnenenergie zu ersetzen. Durch Gesetze, die dazu führen, daß sämtliche dazu geeignete Gebäudeflächen mit Photovoltaik bestückt werden, das ungeeignete Dachflächen und Gebäudewände begrünt werden. Daß Gebäude bestmöglich wärmegedämmt werden und Heizungen mit hohem Wirkungsgrad eingesetzt werden.

Dann muß geprüft werden, wie in den Haushaltungen Strom für Beleuchtung, Betrieb von Waschmaschinen und Spülmaschinen mit möglichst geringer Leistungsaufnahme
genutzt werden.

Vielleicht läßt sich sogar eine gezielte Partnerschaft auf Augenhöhe mit Entwicklungsstaaten eingehen, in der man gemeinsam über eine Energiewende nachdenkt und sie gemeinsam entwickelt und betreibt.

Ohne das gute eigene Beispiel läuft nur sehr wenig.

Ja das Problem an globalen Problemen ist das sie global sind.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11154
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Ein Terraner » So 10. Feb 2019, 12:47

Sören74 hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:40)

Aufforstung bringt nur einen kurzzeitigen Effekt. Die Bäume nehmen CO2 aus der Luft auf und speichern es in ihrem Holz. Wenn der Baum irgendwann abstirbt oder gefällt wird und deren Produkte irgendwann wieder verbrannt werden, landet der Kohlenstoff wieder in der Luft. Ziel muss es sein, das CO2 in der Luft dauerhaft dem Kohlenstoffzyklus der Erde zu entziehen.

Dir ist klar das Bäume mehrere Hundert Jahre alt werden?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Cat with a whip » So 10. Feb 2019, 12:48

In der Überschrift wird grundsätzlich infrage gestellt ob ein Klimawandel beeinflusst werden kann, im Beitrag selbst wird dann wieder behauptet, ein Klimasystem würde langsam reagieren. Die Frage wird also gleich positiv beantwortet.

Komisch, warum wird diese Frage dann überhaupt so ins Zentrum gerückt, zumal es im Thema selbst gar nicht mehr darum geht, sondern eher um die Strategien die vom Menschen verursachte globale Klimaerwärmung zu begrenzen.

Eigentlich müsste der Thread doch heissen "Strategien zur Begrenzung der vom Menschen verursachten Klimaerwärmung"
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon X3Q » So 10. Feb 2019, 12:59

Sören74 hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:40)

Aufforstung bringt nur einen kurzzeitigen Effekt. Die Bäume nehmen CO2 aus der Luft auf und speichern es in ihrem Holz. Wenn der Baum irgendwann abstirbt oder gefällt wird und deren Produkte irgendwann wieder verbrannt werden, landet der Kohlenstoff wieder in der Luft. Ziel muss es sein, das CO2 in der Luft dauerhaft dem Kohlenstoffzyklus der Erde zu entziehen.

Darüber würde ich jetzt nochmal nachdenken ...

--X
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 13:00

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:44)

:rolleyes: Die Frage ist im ersten posting zu finden: "Und können wir überhaupt den CO2-Ausstoß so weit senken, dass die Klimaerwärmung in absehbarer Zeit verlangsamt wird, ohne wirtschaftlich enorme Einbussen hinzunehmen und ohne Schwellen- und Entwicklungsländern die Chance auf Verbesserung ihrer Situation vorzuenthalten?"


Ob wir das können, ich gebe es offen zu, ich weiß es nicht. Aber wir sollten es versuchen. Denn es ist ja nicht die Frage, ob wir eines Tages auf fossile Brennstoffe verzichten können. Das wird die Menschheit eines Tages müssen, weil es zu teuer geworden ist, denn letzten Rest aus der Erde zu holen. Die Frage ist eher, wie wir diesen Übergang gestalten wollen. Und da gibt es viele denkbare Wege. Zudem, selbst wenn wir das 2°C-Ziel nicht erreichen, sondern es 3°C werden, ist das ökonomisch weniger schlimm, als wenn wir mit einem weiter-so bei 4-5°C oder mehr landen.

Es ist schon klar, Du sorgst Dich um wirtschaftliche Einbußen durch Klimaschutz. Aber was ist die Alternative? Wie sehen die Einbußen für künftige Generationen aus, die nicht auf eine fossile Rohstoffkrise vorbereitet sind und mit den Folgen einer klimaerwärmten Erde zu kämpfen haben?
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3766
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Skeptiker » So 10. Feb 2019, 13:01

Ein Terraner hat geschrieben:(10 Feb 2019, 11:34)
Aufforstung der Regenwälder?

Das wäre natürlich grundsätzlich positiv.

Ich vermute aber, dass das in fossilen Energieträgern gebundene CO2 um ein Vielfaches das CO2 übersteigt, welches sich auch bei kompletter Bewaldung der Landfläche der Erde, wo biologisch möglich, binden lässt. Die fossilen Brennstoffe sind ja kummulierter Kohlenstoff einer ganzen Epoche der Erdgeschichte, nicht nur eines Augenblickes.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » So 10. Feb 2019, 13:01

X3Q hat geschrieben:(10 Feb 2019, 12:59)

Darüber würde ich jetzt nochmal nachdenken ...

--X


Oh, hab ich da was übersehen? :?:

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste