Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Van Schnitzler » Sa 21. Jun 2008, 13:09

KABUL (AFP) - Four British soldiers were killed in the restive southern Afghan province of Helmand, officials said Wednesday, including reportedly the first female British military fatality.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080618/wl ... 0618111413

+++

KABUL (Reuters) - An improvised explosive device (IED) killed four U.S.-led coalition soldiers on Saturday in the southern Afghan province of Kandahar, the scene of a large anti-Taliban offensive and an insurgent jail break.

Two coalition soldiers were also wounded in the blast, a U.S. military statement said, without giving further details.

...

The incident came a day after two other US-led soldiers died in separate incidents, including a suicide bombing claimed by the Taliban militant movement.

>http://news.yahoo.com/s/nm/afghan_violence_dc
__________________________________________________

Eine blutige Woche an unserer Ostfront, von Frieden keine Spur im Lande der demokratischen Islamisten.
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Van Schnitzler » Sa 28. Jun 2008, 17:12

KABUL (AFP) - A soldier in the US-led coalition was killed and seven others wounded, including two Afghan soldiers, in a firefight in western Afghanistan, the force said Friday.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080627/wl ... 0627165902

+++

KABUL (Reuters) - Four members of the U.S.-led coalition force have been killed in insurgent attacks in Afghanistan, the force said on Friday, making June the deadliest month for foreign soldiers since the Taliban were ousted in 2001.

> http://news.yahoo.com/s/nm/20080627/wl_ ... lence_dc_2

+++

KABUL (AFP) - A US-led coalition forces helicopter crashed in eastern Afghanistan, causing "minor injuries" to two soldiers on board, the force said Thursday.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080626/wl ... 0626072049

+++

KABUL, Afghanistan - Militants torched a convoy carrying military supplies just south of the Afghan capital on Tuesday and killed two NATO troops in the turbulent south and east.

> http://news.yahoo.com/s/ap/20080624/ap_ ... hanistan_5

+++

ABUL (AFP) - A soldier with the US-led force was killed and two other troopers were injured in a roadside bomb explosion in southwestern Afghanistan, the coalition said.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080621/wl ... 0621053630

_______________________________________________

Eine ganz schön turbulente Woche im "demokratischen" Afghanistan.

Bei so vielen Verlusten der NATO-Invasionsarmee ist es natürlich logisch, daß man mehr Frischfleisch für die Front braucht, viel hilft bekanntlich viel, so wie schon in Vietnam und Irak.

Aber 1000 Bundeswehrsoldaten mehr, sind eben auch 1000 militärische Angriffsziele am Hindukusch mehr. Ich hoffe das hat unser Führungshauptquartier in Berlin bedacht.
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Trozki
Beiträge: 273
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:49
Benutzertitel: Bronstein-Jedi

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Trozki » Sa 28. Jun 2008, 17:26

Van Schnitzler hat geschrieben:KABUL (AFP) - A soldier in the US-led coalition was killed and seven others wounded, including two Afghan soldiers, in a firefight in western Afghanistan, the force said Friday.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080627/wl ... 0627165902

+++

KABUL (Reuters) - Four members of the U.S.-led coalition force have been killed in insurgent attacks in Afghanistan, the force said on Friday, making June the deadliest month for foreign soldiers since the Taliban were ousted in 2001.

> http://news.yahoo.com/s/nm/20080627/wl_ ... lence_dc_2

+++

KABUL (AFP) - A US-led coalition forces helicopter crashed in eastern Afghanistan, causing "minor injuries" to two soldiers on board, the force said Thursday.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080626/wl ... 0626072049

+++

KABUL, Afghanistan - Militants torched a convoy carrying military supplies just south of the Afghan capital on Tuesday and killed two NATO troops in the turbulent south and east.

> http://news.yahoo.com/s/ap/20080624/ap_ ... hanistan_5

+++

ABUL (AFP) - A soldier with the US-led force was killed and two other troopers were injured in a roadside bomb explosion in southwestern Afghanistan, the coalition said.

> http://news.yahoo.com/s/afp/20080621/wl ... 0621053630

_______________________________________________

Eine ganz schön turbulente Woche im "demokratischen" Afghanistan.

Bei so vielen Verlusten der NATO-Invasionsarmee ist es natürlich logisch, daß man mehr Frischfleisch für die Front braucht, viel hilft bekanntlich viel, so wie schon in Vietnam und Irak.

Aber 1000 Bundeswehrsoldaten mehr, sind eben auch 1000 militärische Angriffsziele am Hindukusch mehr. Ich hoffe das hat unser Führungshauptquartier in Berlin bedacht.

Ein großer Fehler der deutschen Bundesregierung,sich da immer weiter hineinziehen zu
lassen... :x
Benutzeravatar
Lord Anubis
Beiträge: 356
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 19:46

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Lord Anubis » Sa 28. Jun 2008, 19:49

Trozki hat geschrieben:Ein großer Fehler der deutschen Bundesregierung,sich da immer weiter hineinziehen zu
lassen... :x


Wer nicht hören will muss eben fühle.
Aber diesen Islamisten 420 Millionen Euro zu schenken, ist nicht weniger schlimm.
NATO = North Atlantic Terror Organisation

http://daserste.ndr.de/panorama/media/dalailama74.html
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Van Schnitzler » Sa 28. Jun 2008, 20:25

LONDON - Britain's Defense Ministry says one of its soldiers was killed and two others injured when their patrol vehicle overturned in Afghanistan.

The ministry says the accident happened Friday night.

> http://news.yahoo.com/s/ap/20080628/ap_ ... hanistan_1
__________________________________________________________________

Die Gretchenfrage ist, wieso sich Fahrzeug überschlagen hat? Durch die Wucht einer Detonation? Alkohol am Steuer?

Naja ist auch egal, im Endeffekt sterben ja auch alle unsere Soldaten da unten an Herzversagen. Die Details wie es zum Herzversagen kam braucht man ja nicht zu nennen, sonst könnte die Leute meinen, man würde dort einen Krieg führen.
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
teardown

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon teardown » So 29. Jun 2008, 07:33

Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!

Ich frage mich wirklich, was in den Köpfen der Politiker vorgeht, die Soldaten UND Geld nach Afghanistan schicken.
Und dann noch die Dreistigkeit uns zu sagen, daß am "Hindukusch die Demokratie verteidigt wird"... :angry:
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9899
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Quatschki » So 29. Jun 2008, 10:08

Ich weiß ja nicht, wo diese imperialen Aktivitäten der NATO noch hinführen sollen,
Edit
Zuletzt geändert von aleph am So 29. Jun 2008, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hetze gegen Homosexuelle
Benutzeravatar
Machine Head
Beiträge: 36
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:26

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Machine Head » So 29. Jun 2008, 11:04

Van Schnitzler hat geschrieben:Bei so vielen Verlusten der NATO-Invasionsarmee ist es natürlich logisch, daß man mehr Frischfleisch für die Front braucht, viel hilft bekanntlich viel, so wie schon in Vietnam und Irak.

Aber 1000 Bundeswehrsoldaten mehr, sind eben auch 1000 militärische Angriffsziele am Hindukusch mehr. Ich hoffe das hat unser Führungshauptquartier in Berlin bedacht.

Quatschki hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, wo diese imperialen Aktivitäten der NATO noch hinführen sollen,
aber angesichts unserer demographischen Probleme würde ich nur Schwule für den Auslandseinsatz zulassen!

Van Schnitzler hat geschrieben:Naja ist auch egal, im Endeffekt sterben ja auch alle unsere Soldaten da unten an Herzversagen. Die Details wie es zum Herzversagen kam braucht man ja nicht zu nennen, sonst könnte die Leute meinen, man würde dort einen Krieg führen.


Da ist wieder der geballte Sachverstand am Werk. Ihr Jungs solltet euch echt mal in der Kneipe treffen, hättet bestimmt eine Menge Spaß.
:cheers:
Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren. - Karl Popper: The Open Society and its Enemies
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Van Schnitzler » So 29. Jun 2008, 11:41

Machine Head hat geschrieben:Da ist wieder der geballte Sachverstand am Werk. Ihr Jungs solltet euch echt mal in der Kneipe treffen, hättet bestimmt eine Menge Spaß.
:cheers:

Ist aber ein hübscher Kontrast zu Ihren Beiträgen, die durch stramme Durchhalteparolen und dem festen Glauben an den Endsieg langweilen. :comfort:

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Zum Thema:

KABUL (AFP) - A British soldier with NATO forces in Afghanistan has been killed in a mine blast in the troubled southern province of Helmand, the defence ministry in London and the alliance said Sunday.

The soldier, from the 5th Batallion The Royal Regiment of Scotland, died instantly when an apparent "legacy anti-personnel mine" went off near the airport at Lashkar Gah, the provincial capital, the ministry said.
________________________________

Unglaublich, 44 tote NATO-Soldaten alleine im Monat Juni, der noch nicht einmal zu Ende ist, und das alleine in Afghanistan! Nach sechs Jahren Krieg dort hat sich die Truppenstärke der Bundeswehr mitlerweile vervierfacht, scheinbar immer noch deutlich zu wenig, um das wilde Land in den Griff zu bekommen. Aber das eine Deutsche Armee an den gestellten Aufgaben scheitert ist ja nichts neues, ist ja quasi Tradition der Truppe seit über 100 Jahren. ;)
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Trozki
Beiträge: 273
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:49
Benutzertitel: Bronstein-Jedi

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Trozki » So 29. Jun 2008, 11:46

Machine Head hat geschrieben:


Da ist wieder der geballte Sachverstand am Werk. Ihr Jungs solltet euch echt mal in der Kneipe treffen, hättet bestimmt eine Menge Spaß.
:cheers:

Würde das Deiner Meinung nach das Afghanistan-Abenteuer rechtfertigen?
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Kabul: Zwei Bundeswehrsoldaten bei Anschlag in Afghanistan v

Beitragvon Van Schnitzler » Mo 30. Jun 2008, 22:52

Bei einem Anschlag nahe der nordafghanischen Stadt Kundus sind zwei Bundeswehrsoldaten leicht verletzt worden.
Nach Angaben der Bundeswehr besteht für beide Soldaten keine Lebensgefahr. Sie seien bei einer Patrouille mit ihrem Fahrzeug in eine Sprengfalle geraten.

Zuvor hatte die Bundeswehr von Norwegen die Aufgaben der schnellen Eingreiftruppe im Norden von Afghanistan übernommen. Damit stellt Deutschland erstmals einen Kampfverband in der Region. Dessen Aufgabe ist es, die Internationale Schutztruppe ISAF abzusichern.

Deutschland hat derzeit rund 3.500 Soldaten in Afghanistan. Das Mandat soll im Herbst auf 4.500 aufgestockt werden.

> http://www.sr-online.de/nachrichten/29/790063.html
__________________________________________________

Ein Anschlag auf Bundeswehrsoldaten am Hindukusch, gleich nach Amtsantritt, das ist ein schlechtes Omen für die Zukunft, aber glücklicherweise für die verantwortlichen Politiker in Berlin, dominierten ja heute die Meldungen über das verlorene Fußballendpiel.

Zwei durch einen "Terroranschlag" verletzte Soldaten finden in der Presse kaum Beachtung, sind wohl nicht so wichtig.
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
SkyWatcher

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon SkyWatcher » Mo 30. Jun 2008, 23:36

Bleibt denn der Heroinanbau wenigstens gesichert? Der war ja unter den Taliban fast gleich Null und Afghanistan beliefert 90% der weltweiten Nachfrage. 8)
WuesteErde

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon WuesteErde » Di 1. Jul 2008, 14:32

So viel ich in Erinnerung habe, weiß nimmer wo ich es gelesen habe, soll diese Offensive den Nachschubweg nach Afghanistan freibomben.
Benutzeravatar
Trozki
Beiträge: 273
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:49
Benutzertitel: Bronstein-Jedi

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Trozki » Di 1. Jul 2008, 15:28

Deutsche Soldaten raus aus Afghanistan!
In Deutschland gibt es genug zu tun... :thumbup:
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Islamisten stehlen der NATO drei Hubschrauber

Beitragvon Van Schnitzler » Mi 2. Jul 2008, 11:25

Im Nordwesten Pakistans regieren Taliban und bewaffnete Kriminelle völlig ungestört. Jetzt haben sie sogar drei US-Hubschrauber entwendet. Die Islamisten verbreiten Angst, mancherorts traut sich nachts selbst die Polizei nicht mehr auf die Straße. Dennoch sind Militäraktionen gegen die Aufständischen äußerst unpopulär.

Pakistans Armee sucht drei US-Hubschrauber, die wie vom Erdboden verschwunden sind. Nach Informationen von WELT ONLINE waren diese vor gut drei Wochen am Khyberpass von islamistischen Banden gestohlen worden.


(...)

> http://www.welt.de/politik/article21675 ... auber.html
______________________________________________________________________

Da weiß man gar nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll. Diese millionenteuren Hubschrauber sind garantiert ein für allemal weg.

Dieser Vorfall ist symptomatisch für die massive Steuergeldverbrennung am Hindukusch, Geschädigte sind wir alle, die diesen Wahnsinn dort finanzieren. Aber die Rüstungsgroßindustrie freut sich, drei nagelneue Helikopter verschwunden, die natürlich durch drei weitere nagelneue ersetzt werden müssen.

Diese Hubschrauber wären bei uns (Europa-USA) viel besser aufgehoben, z.B. als Löschhubschrauber bei Waldbränden oder im Rettungssektor, damit könnte man hier und jetzt Sachwerte und Menschenleben retten, aber dafür fehlt ja angeblich oftmals das Geld.
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 14:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Van Schnitzler » Mi 2. Jul 2008, 14:51

KANDAHAR, Afghanistan (AFP) - A suicide car bomber rammed a NATO-led convoy in southern Afghanistan's Kandahar province on Wednesday, causing a number of injuries, Afghan police said.

A NATO spokesman confirmed a car bomb attack but had no details of casualties.

Afghan police border commander General Abdul Raziq said that a Canadian NATO convoy was struck by the blast on the highway linking Kandahar city to the troubled town of Spin Boldak, near the border with Pakistan.

"Two Canadian soldiers, two Afghan civilians and two police were wounded in the suicide attack today," Raziq said.

+++++++++++++++++++++++++++++++

KABUL (Reuters) - A helicopter belonging to U.S.-led coalition troops was shot down by small-arms fire south of the Afghan capital on Wednesday, but there were no serious injuries to those on board, the U.S. military said.

The pilots landed the UH-60 Blackhawk helicopter safely and evacuated all personnel before it caught fire in the Kharwar district of Logar province, where Taliban militants are known to be active.
__________________________________________________________________

Afghanistan entwickelt sich langsam aber sicher zum militärischen Freilichtmuseum...

"Bestaunen sie Wracks militärischer Fahrzeuge aus 200 Jahren Besatzungsversuchen" könnte ja das afghanische Tourismusministerium ja in seinen Prospekten schreiben, die Tourismusbranche boomt ja in Afghanistan... oder war es die Terrorismusbranche bombt... naja egal. ;)
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
WuesteErde

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon WuesteErde » Mi 2. Jul 2008, 15:26

Lord Anubis hat geschrieben:
Wer nicht hören will muss eben fühle.
Aber diesen Islamisten 420 Millionen Euro zu schenken, ist nicht weniger schlimm.


Die haben wir nicht Pakistan geschenkt - die hat Onkel Georg bekommen. Damit hat Musharraf doch die Waffenlieferung bezahlt.
WuesteErde

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon WuesteErde » Mi 2. Jul 2008, 15:27

Trozki hat geschrieben:Deutsche Soldaten raus aus Afghanistan!
In Deutschland gibt es genug zu tun... :thumbup:


Auch in den USA könnten die Soldaten vielleicht mal Brände löschen. Unglaublich - die haben nicht mal genug Soldaten im eigenen Land und lassen alles abbrennen.

Na ja die Promis werden schon versichert sein.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9899
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Quatschki » Mi 2. Jul 2008, 15:57

WuesteErde hat geschrieben:
Auch in den USA könnten die Soldaten vielleicht mal Brände löschen. Unglaublich - die haben nicht mal genug Soldaten im eigenen Land und lassen alles abbrennen.

Brände löschen ist ein Job für Feuerwehr und Zivilschutz.
Soldaten sind nicht die Hilfspampel der Nation.
Benutzeravatar
Trozki
Beiträge: 273
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:49
Benutzertitel: Bronstein-Jedi

Re: Weitere Angriffe an unserer Front in Afghanistan

Beitragvon Trozki » Mi 2. Jul 2008, 16:17

Quatschki hat geschrieben:Brände löschen ist ein Job für Feuerwehr und Zivilschutz.
Soldaten sind nicht die Hilfspampel der Nation.

Richtig,die Soldaten sind dazu da,fremde Rohstoffe zu rauben... :ill:

Zurück zu „36. Arabische Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Troh.Klaus und 0 Gäste