Die Finanzierung der Corona-Rettungspakete

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 18:08

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:00)

Das wird nicht "aufgrund der Pandemie" berechnet"

Die Banken MACHEN das, was du behauptest , was sie angeblich nicht können.....

Das ist albern...

Und genau das ist der Fehler der derzeitigen Maßnahmen.
Wir tun so, als wäre nix und machen weiter, wie bisher.

Glaubst du ernsthaft, das wird die Rezession abmildern ?
Ich nicht !
Die ganzen Maßnahmen sind kleine Pflaster auf eine Wunde, die eine Notoperation erfordert.
Du kannst nicht einfach ganze Volkswirtschaften über Wochen oder Monate abschalten und glauben, eine neue Hypothek auf dein Eigenheim wird da helfen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:10

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:08)

Und genau das ist der Fehler der derzeitigen Maßnahmen.
Wir tun so, als wäre nix und machen weiter, wie bisher.

Glaubst du ernsthaft, das wird die Rezession abmildern ?
Ich nicht !
Die ganzen Maßnahmen sind kleine Pflaster auf eine Wunde, die eine Notoperation erfordert.



Was genau verstehst du an dem Satz :

"Whatever it takes"

nicht?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 18:14

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:10)

Was genau verstehst du an dem Satz :

"Whatever it takes"

nicht?

Dass Rhetorik allein nicht greift.
Wir stehen nicht vor dem Platzen einer Spekulationsblase, sondern sind mitten in einer Pandemie.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13098
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Senexx » So 22. Mär 2020, 18:17

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:14)

Dass Rhetorik allein nicht greift.
Wir stehen nicht vor dem Platzen einer Spekulationsblase, sondern sind mitten in einer Pandemie.


Das wird nicht die letzte sein.

Aber die erste, die die grüne Blase ansticht. Mit diesen Träumereien ist es nun vorbei. Jetzt ist wieder Wirtschaft angesagt.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:19

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:14)

Dass Rhetorik allein nicht greift.
e.


das ist keine Rhetorik.

Nur bleibt die Kreditvergabe bei den Banken

"Rückfinanziert" über die EZB durch Anleiheankäufe

Gesichert über Bürgschaften vom Bund oder Land (Bayern) ( da löst sich DEIN Problem mit derangeblich nicht möglichen Risikoberechnung)

Zusätzliche Förderung durch Bund und Länder


WO ist dabei dein nun Problem?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 18:29

Senexx hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:17)

Das wird nicht die letzte sein.

Aber die erste, die die grüne Blase ansticht. Mit diesen Träumereien ist es nun vorbei. Jetzt ist wieder Wirtschaft angesagt.

Ja ... stimmt auch.
Und wir müssen heute die Instrumente entwickeln, wie wir darauf in Zukunft reagieren sollen.
Bei einem Stillstand ganzer Volkswirtschaften sind die jetzigen Instrumente, die bei reinen 'Spekulationsblasen noch greifen, nutzlos.
Weil Kredite allein die Ausgangssperren und Quarantänemaßnahmen nicht auffangen werden.
Der Virus ist ja nicht weg, nur weil ich meinen Betrieb über zwei Wochen mit einem KfW Kredit am laufen halten kann ... den ich dann aber auch noch zurückzahlen soll, Totz massiven Wirtschaftseinbruch.
Und was die "grünen" Träumereien angeht: über Wirtschaftsförderung nach dem Abflauen der Neuansteckungen und einer möglichen Impfung gegen Covid 19 werden wir uns dann fetzen, wenn das ansteht ... und zwar heftig ... weil Klimakrise und Umweltverschmutzung sind ja nicht weg, nur weil ein Virus derzeit mehr Aufmerksamkeit von uns in Anspruch nimmt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:33

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:29)

Ja ... stimmt auch.
Und wir müssen heute die Instrumente entwickeln, wie wir darauf in Zukunft reagieren sollen.
Bei einem Stillstand ganzer Volkswirtschaften sind die jetzigen Instrumente, die bei reinen 'Spekulationsblasen noch greifen, nutzlos.
Weil Kredite allein die Ausgangssperren und Quarantänemaßnahmen nicht auffangen werden.
t.


wer schreibt von "Krediten allein"?

"Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm für Betriebe eingerichtet, die durch die Corona-Krise in Liquiditätsengpässe geraten sind. Anträge können ab heute von gewerblichen Unternehmen (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.
Soforthilfe Corona

Je nach Betriebsgröße werden zwischen 5.000 und 30.000 Euro gewährt, die bereits von Freitag (20. März) an ausgezahlt werden können"




Deine Ignoranz ist schon langsam mehr als ärgerlich
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 18:37

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:19)

das ist keine Rhetorik.

Nur bleibt die Kreditvergabe bei den Banken

"Rückfinanziert" über die EZB durch Anleiheankäufe

Gesichert über Bürgschaften vom Bund oder Land (Bayern) ( da löst sich DEIN Problem mit derangeblich nicht möglichen Risikoberechnung)

Zusätzliche Förderung durch Bund und Länder


WO ist dabei dein nun Problem?

Mein Problem ist, dass die Maßnahmen zu kurz greifen, die Finanzierung nicht gesichert ist, bzw auf einen öffentlichen Schuldenberg hinausläuft, der nicht mehr abgezahlt werden kann.
Also läuft das ganze derzeit auf einen Schuldenschnitt hinaus.
Mein Gegenvorschlag ist Inflation.
Das verteilt die zukünftigen Lasten auf mehr Schultern und nützt heute allen und nicht nur jenen, die "kreditwürdig" sind.
Vor allen, weil du derzeit, solange das Virus wütet, eh keine Grundlage dafür hast, was kreditwürdig sein soll.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 18:40

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:33)

wer schreibt von "Krediten allein"?

"Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm für Betriebe eingerichtet, die durch die Corona-Krise in Liquiditätsengpässe geraten sind. Anträge können ab heute von gewerblichen Unternehmen (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.
Soforthilfe Corona

Je nach Betriebsgröße werden zwischen 5.000 und 30.000 Euro gewährt, die bereits von Freitag (20. März) an ausgezahlt werden können"




Deine Ignoranz ist schon langsam mehr als ärgerlich

Schön ... aber es geht nicht allein um Bayern ... so sehr ich das auch als Bayer gerne glauben würde.
Wie bereits schon oben gesagt: die bayrische Wirtschaft liefert mehr nach Norditalien als nach Norddeutschland.
Wir brauchen die also noch ... und das, obwohl es nur Italiener sind.
Sag ich jetzt mal so in meiner bayrischen Arroganz. :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:51

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:37)

Mein Problem ist, dass die Maßnahmen zu kurz greifen, die Finanzierung nicht gesichert ist, bzw auf einen öffentlichen Schuldenberg hinausläuft, der nicht mehr abgezahlt werden kann.


Die Finanzierung ist gesichert....

Also läuft das ganze derzeit auf einen Schuldenschnitt hinaus.


Nö. WOHER hast du immer deine völlig abwegigen "Thesen"?

Mein Gegenvorschlag ist Inflation.


Die kommt, wenn die PREISE steigen.

Wie möchtest du das machen, dass die PREISE steigen?
Zuletzt geändert von Realist2014 am So 22. Mär 2020, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:53

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:40)

Schön ... aber es geht nicht allein um Bayern ... so sehr ich das auch als Bayer gerne glauben würde
.

das machen auch die anderen 15 Bundesländer

und die anderen EURO-Länder machen das auch

WO ist dein Problem?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
PeterK
Beiträge: 8191
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon PeterK » So 22. Mär 2020, 18:55

sünnerklaas hat geschrieben:(22 Mar 2020, 17:00)
Allein Deine Anregung dürfte bei so manchem hier schon zu hysterischen Reaktionen führen.

Q.E.D. ;) (Siehe den Beitrag unter dem Deinen)

Ich denke, dass Geiz und Gier nicht dauerhaft "geil" sind.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 18:56

PeterK hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:55)

Q.E.D. ;) (Siehe den Beitrag unter dem Deinen)

Ich denke, dass Geiz und Gier nicht dauerhaft "geil" sind.


wenn der Geiz der Kunden verschwindet, dann steigen auch die Löhne....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 19:03

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:53)

.

das machen auch die anderen 15 Bundesländer

und die anderen EURO-Länder machen das auch

WO ist dein Problem?

Nicht EU weit koordiniert, zu regional begrenzt, unsolidarisch mit den schwächeren EU Partnern, deren Kollaps an uns nicht spurlos vorbei gehen wird.
Die Maßnahmen, die zur Stabilisierung der Wirtschaft nötig sind, wie gesagt: der Crash ist schlimmer als der von 1929 ... sind ein Fass ohne Boden.
Und die einzigen, die den Pegel in einem solchen Fass halbwegs aufrecht halten können, sind die Notenbanken ... in der Hoffnung, dass der Boden doch irgendwann wieder dicht ist ... zB mit einem neuen Impfstoff.
Bis dahin überfordert das auch die bayrische Staatsregierung, sowie auch die anderen Länder, den Bund, oder unsre EU Partnerländer.
Die können helfen, wenn die Virus Epidemie abklingt und sich die Lage normalisiert, um die Schäden zu lindern und beim Wiederaufbau mitzuwirken.
Aber soweit sind wir noch nicht ... im Moment sind wir in Mitten einer Katastrophe und so sollten wir auch handeln.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 19:08

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 19:03)

Nicht EU weit koordiniert, zu regional begrenzt, unsolidarisch mit den schwächeren EU Partnern, rn.



Du scheinst von einer Vergemeinschaftung der Schulden in der EU oder im Euro-Raum zu schreiben

das wird es nicht geben

Genau so wenig wie "Geld von der EZB , das keine Schulden bedeutet"

nd die einzigen, die den Pegel in einem solchen Fass halbwegs aufrecht halten können, sind die Notenbanken


Die EZB wird alles machen, was notwendig ist.

Nur nicht das, was dir vorschwebt.

Sie wird keine direkten Kredite an Unternehmen vergeben

Das ist nicht die Aufgabe der EZB

sondern der Banken



Eine Antwort, WIE du die Preiserhöhungen erreichen willst ( =Inflation), hast du immer noch nicht gegeben...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 19:22

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 19:08)

Du scheinst von einer Vergemeinschaftung der Schulden in der EU oder im Euro-Raum zu schreiben

das wird es nicht geben

Genau so wenig wie "Geld von der EZB , das keine Schulden bedeutet"



Die EZB wird alles machen, was notwendig ist.

Nur nicht das, was dir vorschwebt.

Sie wird keine direkten Kredite an Unternehmen vergeben

Das ist nicht die Aufgabe der EZB

sondern der Banken



Eine Antwort, WIE du die Preiserhöhungen erreichen willst ( =Inflation), hast du immer noch nicht gegeben...

Die Inflation wäre ja eine Folge, die erst dann eintritt, wenn die von mir vorgeschlagenen Maßnahmen auslaufen.
Damit diese in erträglichen Rahmen bleibt, braucht es radikale, flankierende Maßnahmen, solange die wirtschaftlichen Notmaßnahmen in Effekt sind, zB um Kapitalflucht zu verhindern.
So bleibt das managementbar, davon ausgehend, dass wir die Ausbreitung des Virus in den Griff bekommen.
Was aber egal ist, weil wenn nicht, dann ist eh alles für die Katz ... auch die Trostpflaster der bayrischen Staatsregierung.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 19:25

odiug hat geschrieben:(22 Mar 2020, 19:22)

Die Inflation wäre ja eine Folge, die erst dann eintritt, wenn die von mir vorgeschlagenen Maßnahmen auslaufen.
g.



du hast keine "Maßnahmen" vorgeschlaen, sondern willst Aufgaben der EZB an's Knie nageln.

Diese Aufgaben werden aber bei den Banken und bei den Staaten bleiben.


Nur hast du immer noch nicht erläutert, wie das höhere Preise erzeugen soll.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 43808
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 19:27

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 19:25)

du hast keine "Maßnahmen" vorgeschlaen, sondern willst Aufgaben der EZB an's Knie nageln.

Diese Aufgaben werden aber bei den Banken und bei den Staaten bleiben.


Nur hast du immer noch nicht erläutert, wie das höhere Preise erzeugen soll.



Was aber egal ist, weil wenn nicht, dann ist eh alles für die Katz ...


das ist aus der gleichen "Kategorie" wie deine "Aufstände" , wenn die Grundsicherung nicht angehoben wird......

kompletter Nonsens
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
sünnerklaas
Beiträge: 4872
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon sünnerklaas » So 22. Mär 2020, 19:28

PeterK hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:55)

Q.E.D. ;) (Siehe den Beitrag unter dem Deinen)

Ich denke, dass Geiz und Gier nicht dauerhaft "geil" sind.


Wir sehen jetzt ja, wohin das führt. Zum Beispiel in Osteuropa: Ärzte und Krankenpfleger über Jahre und Jahrzehnte hinweg Geiz aus dem Land getrieben. Jetzt ist niemand da.
Ischgl ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel für Gier.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 13384
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Die Rezession ist da

Beitragvon odiug » So 22. Mär 2020, 19:40

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 19:25)

du hast keine "Maßnahmen" vorgeschlaen, sondern willst Aufgaben der EZB an's Knie nageln.

Diese Aufgaben werden aber bei den Banken und bei den Staaten bleiben.


Nur hast du immer noch nicht erläutert, wie das höhere Preise erzeugen soll.

Das habe ich doch schon zu Anfang getan:
Massives Anschmeißen der Notenpresse um ein EU weites Kurzarbeitergeld zu finanzieren und die laufenden Kosten der Unternehmen zu übernehmen, solange die Volkswirtschaften aufgrund der Epidemie still stehen.
Und damit das nicht aus dem Ruder läuft und zu einer Hyperinflation wie 1923 ausartet, flankierende Maßnahmen wie die Einschränkung der Kapitalfreiheit um Kapitalflucht einen Riegel vorzuschieben und einen Preisstopp, solange die Notmaßnahmen gelten.
Mit einem Wort: Kriegswirtschaft, bis die Pandemie abklingt und wir zurück auf "normal" schalten können.
Und diesmal finanzieren wir nicht Mord und Totschlag wie zu Kaisers Zeiten, sondern retten Leben und bewahren unser Gesundheitswesen vor dem Kollaps.
Darüber nachzudenken lohnt sich doch ... findest du nicht ?
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gody, Realist2014 und 3 Gäste