mueller und seine (er)folgen.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Do 28. Feb 2019, 19:54

Aussage Chohens vom Mittwoch 27. Feb. stützt den bisher angezweifelte Behauptung eines BuzzFeed-Artikels, Trump habe Cohen in der Sache zum Hotelprojekt in Moskau zum Lügen angestiftet. Zwar bleibt weiter das Wort "explizit" fraglich, jedoch ist die Buzzfeed-Geschichte damit im wesentlichen bestätigt. Letztendlich wies Cohen darauf hin dass diese Anweisung zu Lügen in Form eines informellen Codes geschah, so wie es bei Trump üblich ist.

From Cohen’s written testimony: “Mr. Trump did not directly tell me to lie to Congress. That’s not how he operates.”

But, he continued: “In conversations we had during the campaign, at the same time I was actively negotiating in Russia for him, he would look me in the eye and tell me, ‘There’s no business in Russia,’ and then go out and lie to the American people by saying the same thing. In his way, he was telling me to lie. There were at least a half-dozen times between the Iowa caucuses in January 2016 and the end of June when he would ask me, ‘How’s it going in Russia?’ — referring to the Moscow Tower project.”

https://www.washingtonpost.com/lifestyl ... 7532fa1a7c
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5282
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Orbiter1 » Do 28. Feb 2019, 20:14

Cat with a whip hat geschrieben:(28 Feb 2019, 19:54)

Letztendlich wies Cohen darauf hin dass diese Anweisung zu Lügen in Form eines informellen Codes geschah, so wie es bei Trump üblich ist.
Letztendlich ist das nicht gerichtsverwertbar.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12111
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon odiug » Do 28. Feb 2019, 20:28

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Feb 2019, 20:14)

Letztendlich ist das nicht gerichtsverwertbar.

Das käme auf die Jury an und ob die Aussage von Cohen im Kontext als glaubwürdig erachtet werden.
Letztlich werden aber die Ermittlungen gegen Trump durch die Staatsanwaltschaft in New York sein größeres Problem werden.
Die haben nämlich keinerlei Beschränkungen wohin ihre Ermittlungen führen ... und sie können auch viel weiter zurück schauen, als Mueller.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 1. Mär 2019, 01:31

peterkneter hat geschrieben:(28 Feb 2019, 14:22)

Eine lange Latte ja. Aber ich denke sie ist nicht lang genug für ein impeachment. die spaltung in den usa ist so gross, dass die reps bedingungslos hinter trump stehen im senat. hat man gestern bei der cohen befragung gesehen. und ich befürchte sogar, dass die Latte
nicht mal lang genug ist, um das us volk davon abzuhalten trump erneut zu wählen...

fürchte ich auch. :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 1. Mär 2019, 01:33

Cat with a whip hat geschrieben:(28 Feb 2019, 17:18)

Was so alles ungewollt infolge der Cohen-Anhörung raus kommt, die Rassisten der Republikaner reiten sich immer weiter in die Scheisse.



https://www.washingtonpost.com/politics ... 169d040aae

na ja, es sagt worauf er seine hoffnung setzt. alles oder nichts, denn bei den neutralen hat er nichts zu suchen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 1. Mär 2019, 01:35

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Feb 2019, 20:14)

Letztendlich ist das nicht gerichtsverwertbar.

ich denke es doch. sonst hätte er nachgefragt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 1. Mär 2019, 01:36

Cat with a whip hat geschrieben:(28 Feb 2019, 19:54)

Aussage Chohens vom Mittwoch 27. Feb. stützt den bisher angezweifelte Behauptung eines BuzzFeed-Artikels, Trump habe Cohen in der Sache zum Hotelprojekt in Moskau zum Lügen angestiftet. Zwar bleibt weiter das Wort "explizit" fraglich, jedoch ist die Buzzfeed-Geschichte damit im wesentlichen bestätigt. Letztendlich wies Cohen darauf hin dass diese Anweisung zu Lügen in Form eines informellen Codes geschah, so wie es bei Trump üblich ist.


https://www.washingtonpost.com/lifestyl ... 7532fa1a7c

:mad2: ist und war
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8675
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon unity in diversity » Fr 1. Mär 2019, 05:27

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Mar 2019, 01:36)

:mad2: ist und war

Gab es außer Cohens Griff in die esoterische Trickkiste, belangreiche und belastbare Anschuldigungen gegen Trump?
Oder sollte der weinerliche Hampelmann Cohen erstmal seine 3 Jahre absitzen, damit er glaubwürdiger wird?
Er hat seine Rückkehr angedroht:
https://www.faz.net/aktuell/politik/tru ... 66324.html
Ob dabei mehr kommt, außer Polemik?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 1. Mär 2019, 17:09

unity in diversity hat geschrieben:(01 Mar 2019, 05:27)

Gab es außer Cohens Griff in die esoterische Trickkiste, belangreiche und belastbare Anschuldigungen gegen Trump?

du schriebst »gAb«, also vergangenheit. ja, die gab es. wenn ich mich gut erinnere, gab es zwei. eine erinnere ich mich noch: als fred trump (dons vater) noch lebte wurden sie beiden verurteilt weil sie bei der vermietung ihrer häuser diskriminierten. an nicht weißen menschen (COL) wurde nicht vermietet.

außerdem ist doch ein fonds durch die justiz new york den trumps entzogen worden, nicht wahr ??

was die trumps immer taten ist wegen finanzieller erschöpfung bei gegnern zig forderungen ausbluten zu lassen. die trumps konnten sich leisten länger zu prozedieren.

von einer sache weiß ich nicht (mehr) genau wie das lag. gerade bevor trump präsident wurde, wurde eine gruppe (studenten ??) durch trump bezahlt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5282
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Orbiter1 » Mo 11. Mär 2019, 11:16

Sehr guter Überblick in der NZZ zu den Ermittlungen Muellers und was bisher dabei herausgekommen ist. https://www.nzz.ch/international/russla ... ld.1461701 Man darf auch gespannt was von seinen Ermittlungen veröffentlicht wird und was nicht.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Mär 2019, 19:03

N.Y. State Gericht verurteilt Trumps Wahlkampfleiter Manafort. Richterin Jackson fügte für Verschwörung gegen die USA durch illegales Lobbying im Ausland weitere 43 Monate zur Haftstrafe von 47 Monaten hinzu, die Manafort von einem Gericht in Virgina für Steuer- und Bankenbetrug erhielt. Manafort ist 69 und erhält damit 7,5 Jahre Haft.
Richterin Jackson wies darauf hin, dass die Behauptung von Manaforts Anwalt, mit dem Urteil wäre bewiesen dass es keine "Collusion" gab, sei eine unlogische Folgerung, da dies im aktuellen Verfahren gar nicht Gegenstand war.
The question of whether anyone in Donald Trump’s campaign “conspired or colluded with” the Russian government “was not presented in this case,” she said, so for Manafort’s attorneys to emphasize that no such collusion was proved, she said, is “a non-sequitur.”

https://www.washingtonpost.com/local/le ... 686566cb58

Die ständige Erwähnung des Begriffs "Collusion" geschieht seitens der Regierung und ihrer Unterstützer bewusst, um von der relevanten und strafbaren Verschwörung abzulenken.

“secret agreement or cooperation especially for an illegal or deceitful purpose; acting in collusion with the enemy.”
Trump campaign adviser pleads guilty to misleading investigators about Russia contacts; Manafort indicted on conspiracy

The reason why the dictionary definition provides the clearest understanding is because collusion is not a legal term, according to a constitutional law scholar.

Michael Gerhardt, a constitutional law professor at the University of North Carolina, told ABC News that the vague nature of the term makes it confusing, which can be used to a political advantage.

"It's not a technical word. It's actually used, in part, to actually almost confuse people," Gerhardt said. "It's either used in two different ways: to almost confuse people, because there's no federal statute or code that uses this word, and then I think the other way it's used is maybe as a catch-all, an umbrella-like term that could encompass everything."

What is obstruction of justice and could it apply to Trump

Jay Sekulow, a lawyer for Trump, touched on the lack of legal meaning behind the word during an interview on "Good Morning America."

"Collusion, in and of itself, there's no crime of collusion," Sekulow said.

Gerhardt said that making such a point is an example "demonstrating why they use the word collusion because if you look for it in a statute, you won't find it."

By contrast, Gerhardt said that if the word "conspiracy" was used instead, that would carry greater weight and threat of legal consequences because it's defined as a very specific type of crime.

"One problem with using the word collusion," Gerhardt said, "is that it's not used in any statute and therefore it's not codified as a crime anywhere, and that's why they use it."

https://abcnews.go.com/US/collusion-wor ... d=50833030
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Mär 2019, 20:11

Es geht weiter, heute wurde in Manhattan eine weitere Anklage gegen Manfort entsiegelt. Dabei gehts in 16 Fällen um Darlehensbetrug mit zu teuer aufgeblähten Immobilienwerten. Das gibt zu den 7,5 Jahren nochmal möglicherweise 8 bis 25 Jahre. In den vorigen Verfahren wurden die möglichen Strafen im Richterspruch auf etwa ein Viertel deutlich reduziert, daher könnten also Manfort dafür nochmal rund 4 Jahre blühen, also insgesamt vielleicht 12 Jahre. 9 Monate hat er schon verbüsst. Für den Rest seines Lebens wird er wohl sitzen. Vielleicht kommt er ja nochmal raus, wenn er deutlich älter als 80 wird. Aber auch nur wenn nicht noch eine Anklage dazu kommt.

https://www.nbcnews.com/politics/justic ... d_ms_tw_ma
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 15. Mär 2019, 09:48

:thumbup: :thumbup: :thumbup: :D :D :D :thumbup: :thumbup: :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5282
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Orbiter1 » Fr 15. Mär 2019, 15:27

Diese Untersuchung durch Mueller ist illegal, zwitschert Trump.

"....should never have been appointed and there should be no Mueller Report. This was an illegal & conflicted investigation in search of a crime. Russian Collusion was nothing more than an excuse by the Democrats for losing an Election that they thought they were going to win....."

Wann wird er diesem illegalen Treiben ein Ende bereiten?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Mär 2019, 16:32

Was sein Treiben besiegelt wird man abwarten müssen. Mit jedem Tag den der Kriminelle Volksverhetzer im Amt ist, wird der Schaden für die USA größer. Alleine die Tatsache dass das Präsidentenamt temporär Immuniät verleiht und eine genügend große Zahl an konservativen Verfassungsfeinden noch im Senat sitzen und einen Mafiosi aus Machterhalt weiterhin im Amt stützen macht es möglich dass Trump noch ein freier Mann ist. Mit der Zeit hat sich das aber definitiv. Es sei denn Trump flieht noch gegen Ende seiner Amtszeit vor der Justiz als illegaler krimineller Migrant in ein Land das ihm Asyl gewährt. Das wäre noch witzig.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 395
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon peterkneter » Sa 16. Mär 2019, 07:58

Cat with a whip hat geschrieben:(15 Mar 2019, 16:32)

Was sein Treiben besiegelt wird man abwarten müssen. Mit jedem Tag den der Kriminelle Volksverhetzer im Amt ist, wird der Schaden für die USA größer. Alleine die Tatsache dass das Präsidentenamt temporär Immuniät verleiht und eine genügend große Zahl an konservativen Verfassungsfeinden noch im Senat sitzen und einen Mafiosi aus Machterhalt weiterhin im Amt stützen macht es möglich dass Trump noch ein freier Mann ist. Mit der Zeit hat sich das aber definitiv. Es sei denn Trump flieht noch gegen Ende seiner Amtszeit vor der Justiz als illegaler krimineller Migrant in ein Land das ihm Asyl gewährt. Das wäre noch witzig.


So wird es kommen: Kurz vor Ende seiner zweiten (!) Amtszeit wird er zurrücktreten und Präsident Pence wird ihn begnadigen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 16. Mär 2019, 11:30

peterkneter hat geschrieben:(16 Mar 2019, 07:58)

So wird es kommen: Kurz vor Ende seiner zweiten (!) Amtszeit wird er zurrücktreten und Präsident Pence wird ihn begnadigen.

Gott verhüte das...
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Cat with a whip » Di 19. Mär 2019, 02:19

Die Ermittlungen setzen Trump immer mehr psychisch unter Druck. Das sah man letzten Sonntag, als der Druck in ihm besonders groß war und er den ganzen Tag nur in Panik seine Wut in alle Richtungen twitterte. Die Tweet-Salven kamen von einem offenbar Verrückten, der überall eine Verschörung sah, Personen beleidigt und die Personalpoltik von Fersehsendern dirigiern wollte.

Ein Parteikollege gibt ihm den Ratschlag dass der diese öffentlichen Tweets lieber anonym einem Therapeuten schicken sollte.

Donald Trump's craziest day ever on Twitter
https://edition.cnn.com/2019/03/18/poli ... %3A56%3A03
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 22. Mär 2019, 23:09

es ist fast ostern. vllt darum daß ich profan denke. »es ist volbracht« könnte mueller sagen.
Robert Mueller submits Russia report

das es fast jeden tag geschehen konnte, war deutlich. wieder hatte mueller zwei untersucher entlassen, weshalb man fragen könnte ob es überhaupt noch was gab daß die mühe wert war.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4133
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: mueller und seine (er)folgen.

Beitragvon Fliege » Fr 22. Mär 2019, 23:50

Sollte Müller nichts von Relevanz gefunden haben, kann Trump in aller Ruhe weiter twittern.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste