FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20468
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Billie Holiday » Mi 8. Jun 2016, 22:22

Wasteland hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:10)

Wer seine Menschenkenntnis an der Hautfarbe festmacht, der ist mit Gauland in der Nachbarschaft in bester Gesellschaft.
Aber du hast Recht, das ist was er eigentlich gemeint hat. Ein Neger in der Nachbarschaft gefällt ihm nicht. Hm, wie nennt man das nochmal?
Aber gut, er behauptete ja sogar nicht zu wissen, das Boateng schwarz war. Was könnte er dann gemeint haben?


Ich verstehe es so, dass er den Namen Boateng mit dunkler Hautfarbe assoziiert hat. Ich selbst kannte Herrn Boateng übrigens auch nicht und hätte ihn mit Herrn Asamoah verwechselt, denn den kenne ich.
Nun hat er behauptet, viele würden den dunkeln Fußballer zwar akzeptieren, aber einen dunklen Nicht-Promi nicht als Nachbarn.
Ich behaupte, so unrecht hat er nicht, einige hätten Vorbehalte und eine Minderheit Abneigung, da rassistisch.

Dass 80% explizit Herrn Boateng als Nachbarn haben wollen ist für mich kein Beweis, dass diese 80% den afrikanischen Flüchtling und Nicht-Promi auch so gern haben wollten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon bakunicus » Mi 8. Jun 2016, 22:24

freigeist hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:15)

Ob Gauland nun rechtsextem ist, lass ich mal dahingestellt sein. Er ist jahrzehntelang in der CDU gewesen. Das waren so die Wörner/Jenninger Typen, die jetzt komplett ausgestorben sind. Mit Norbert Geis ist der letzte Konservative abgetreten, vielleicht kann man das so formulieren.

Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist, weißt du, dass es in Europa Muslime gibt oder auch Ultralinke wie Gerry Adams gibt, die Ansichten vertreten, gegen die die Aussagen von Gauland jämmerlich wirken. Seine Aussage über Boateng ist dumm und präpotent oder auch das Rätselraten, warum Özil nun in Mekka gewesen ist. Tyson und Ribery sind ja auch gepilgert. Niemanden stört es.


in der tat ... gauland war lange jahre teil der CDU, der brutalstmöglichsten jüdischen vermächtnichtspartei ...
der CSU von strauß, der die colonia dignidad besucht hat ohne was daran zu bemängeln ...
der strauß der gesagt hat, dass ein wirtschaftlich erfolgreiches deutschland keine fragen zum holocaust zu beantworten hat ...
ganz analog zum neuen verteidigungsminister liebermann ... muslimhass ist da gesellschaftsfähiger rassismus, wie auch eine neue herrenrasse ...

schäm dich im namen der shoa
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon freigeist » Mi 8. Jun 2016, 22:37

bakunicus hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:24)

in der tat ... gauland war lange jahre teil der CDU, der brutalstmöglichsten jüdischen vermächtnichtspartei ...
der CSU von strauß, der die colonia dignidad besucht hat ohne was daran zu bemängeln ...
der strauß der gesagt hat, dass ein wirtschaftlich erfolgreiches deutschland keine fragen zum holocaust zu beantworten hat ...
ganz analog zum neuen verteidigungsminister liebermann ... muslimhass ist da gesellschaftsfähiger rassismus, wie auch eine neue herrenrasse ...

schäm dich im namen der shoa


Wenn Juden von Muslimen als Schweine und Affen verunglimpft werden, wenn Corbyn sich mit Holocaustleugnern dekoriert, wenn McDonnell großer IRA Sympathisant war/ist oder wenn Araber ihren Kindern Bombengürtel umhängen, um in Tel Aviv oder Jerusalem gezündet zu werden, dann sind das die Hetzer und wenn du dich offensichtlich nicht großartig daran zu stören scheinst, dann bist du selbst ein widerwärtiger Hassprediger, der besser sein verlogenes Maul hält, bevor du noch mehr gestörten Unsinn von dir gibst.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14736
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Milady de Winter » Mi 8. Jun 2016, 22:40

MOD - ok, auch dieser Strang wurde erfolgreich lahmgelegt. Gratuliere.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14736
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Milady de Winter » Mi 8. Jun 2016, 23:17

MOD - wieder geöffnet. Ich verweise auf meine Ansage im Mod-Diskussionsstrang sowie die Nutzungsbestimmungen. Ein "Feuer frei!" verkneife ich mir jetzt.
- When he called me evil I just laughed -
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Mi 8. Jun 2016, 23:29

freigeist hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:15)

Ob Gauland nun rechtsextem ist, lass ich mal dahingestellt sein. Er ist jahrzehntelang in der CDU gewesen. Das waren so die Wörner/Jenninger Typen, die jetzt komplett ausgestorben sind. Mit Norbert Geis ist der letzte Konservative abgetreten, vielleicht kann man das so formulieren.

Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist, weißt du, dass es in Europa Muslime gibt oder auch Ultralinke wie Gerry Adams gibt, die Ansichten vertreten, gegen die die Aussagen von Gauland jämmerlich wirken. Seine Aussage über Boateng ist dumm und präpotent oder auch das Rätselraten, warum Özil nun in Mekka gewesen ist. Tyson und Ribery sind ja auch gepilgert. Niemanden stört es.


Ich verstehe jetzt nicht wie du auf Rassismus unter Muslimen kommst, wo da der Zusammenhang ist. Muslime hatte niemand angesprochen in diesem Thema, wenn ich mich nicht irre.
Wenn wir ehrlich sind gibt es unter ziemlich vielen Gruppen noch heftigere Ausfälle als die Gaulands.
War hier nicht im Forum ein Japaner, der Chinesen und Koreaner als Nagetiere und Insekten bezeichnete auf die man einfach tritt? (Übrigens übliche Linie unter japanischen Rechtsextremen). Du findest in jedem Land, jeder Kultur, jeder Religion, in jeder politischen Randgruppe solche extremen Ansichten, die Gaulands verschleiernde Worte in ihrer Direktheit übertreffen, auch wenn sie dasselbe meinen.
Macht es das besser?
Ich meine, Gauland macht unmissverständlich klar das er schwarze Hautfarbe für so defizitär hält, das er und sein imaginäres Volk solche nicht als Nachbarn will. Wo ist da noch der Unterschied dazu, Menschen als Affen oder Kakerlaken zu bezeichnen? Doch wohl nur in der Semantik. Oder kannst du mir erklären wie er am Namen Boateng wissen will oder an der Hautfarbe erkennen will ob es sich um einen guten oder einen schlechten Nachbarn handelt? Es bleibt nicht viel Spielraum dafür zu überlegen worum es ihm geht. Ausser du kannst mir argumentativ etwas anderes darlegen, kann ich nur zu dem Schluss kommen, das Gauland (nein, nicht die gesamte AFD, nein, nicht alle Asylkritiker, nein, nicht alle Islamkritiker, nein, nicht alle Konservativen etc. etc. etc.) ein ziemlicher Rassist alter Schule ist.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:35

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:22)

Ich verstehe es so, dass er den Namen Boateng mit dunkler Hautfarbe assoziiert hat. Ich selbst kannte Herrn Boateng übrigens auch nicht und hätte ihn mit Herrn Asamoah verwechselt, denn den kenne ich.
Nun hat er behauptet, viele würden den dunkeln Fußballer zwar akzeptieren, aber einen dunklen Nicht-Promi nicht als Nachbarn.
Ich behaupte, so unrecht hat er nicht, einige hätten Vorbehalte und eine Minderheit Abneigung, da rassistisch.

Dass 80% explizit Herrn Boateng als Nachbarn haben wollen ist für mich kein Beweis, dass diese 80% den afrikanischen Flüchtling und Nicht-Promi auch so gern haben wollten.


Sehr differenzierte Betrachtungsweise. Ich würde z.B Türken die lieber unter Türken und Afrikanern die lieber unter Afrikanern leben wollen, auch keinen Rassismus unterstellen. Selbiges gilt natürlich auch für Deutsche.

Es kann doch nicht sein, das nur superbunt erlaubt ist, weil ansonsten die Rassismuskeule kreist....
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6642
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Zunder » Mi 8. Jun 2016, 23:41

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:35)

Sehr differenzierte Betrachtungsweise. Ich würde z.B Türken die lieber unter Türken und Afrikanern die lieber unter Afrikanern leben wollen, auch keinen Rassismus unterstellen. Selbiges gilt natürlich auch für Deutsche.

Es kann doch nicht sein, das nur superbunt erlaubt ist, weil ansonsten die Rassismuskeule kreist....

Jemanden nicht zum Nachbarn haben zu wollen, drückt keine Präferenz aus, sondern ist ein unmißverständliches Ausschlußkriterium. An Gaulands Rassismus gibt es nun wirklich nichts zu relativieren. Wie deutlich muß er eigentlich noch werden?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:42

bakunicus hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:24)

in der tat ... gauland war lange jahre teil der CDU, der brutalstmöglichsten jüdischen vermächtnichtspartei ...
der CSU von strauß, der die colonia dignidad besucht hat ohne was daran zu bemängeln ...
der strauß der gesagt hat, dass ein wirtschaftlich erfolgreiches deutschland keine fragen zum holocaust zu beantworten hat ...
ganz analog zum neuen verteidigungsminister liebermann ... muslimhass ist da gesellschaftsfähiger rassismus, wie auch eine neue herrenrasse ...

schäm dich im namen der shoa


Nein, auch das funktioniert nicht mehr. In einem Land, in dem muslimische Palästinenser lautstark durch die Hauptstadt ziehen, und Adolf Hitler & Tot den Juden schreien, wirkt dies schlicht dumm. Es verfängt nicht , und macht keinen Sinn.

Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:44

IndianRunner hat geschrieben:
(08 Jun 2016, 23:35)

Sehr differenzierte Betrachtungsweise. Ich würde z.B Türken die lieber unter Türken und Afrikanern die lieber unter Afrikanern leben wollen, auch keinen Rassismus unterstellen. Selbiges gilt natürlich auch für Deutsche.

Es kann doch nicht sein, das nur superbunt erlaubt ist, weil ansonsten die Rassismuskeule kreist....




Zunder hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:41)

Jemanden nicht zum Nachbarn haben zu wollen, drückt keine Präferenz aus, sondern ist ein unmißverständliches Ausschlußkriterium. An Gaulands Rassismus gibt es nun wirklich nichts zu relativieren. Wie deutlich muß er eigentlich noch werden?


Gaulands Rassismus? Wo hat Gauland erwähnt rassistisch zu sein? Zitiere Gauland mal.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon bakunicus » Mi 8. Jun 2016, 23:45

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:42)

Nein, auch das funktioniert nicht mehr. In einem Land, in dem muslimische Palästinenser lautstark durch die Hauptstadt ziehen, und Adolf Hitler & Tot den Juden schreien, wirkt dies schlicht dumm. Es verfängt nicht , und macht keinen Sinn.



ganz ganz blöder vergleich.
nicht mal autonome wünschen israel den tod ... nicht mal die, welche sarah die torte ins gesicht geworfen haben.
Zuletzt geändert von bakunicus am Mi 8. Jun 2016, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Mi 8. Jun 2016, 23:47

Billie Holiday hat geschrieben:(08 Jun 2016, 22:22)

Ich verstehe es so, dass er den Namen Boateng mit dunkler Hautfarbe assoziiert hat. Ich selbst kannte Herrn Boateng übrigens auch nicht und hätte ihn mit Herrn Asamoah verwechselt, denn den kenne ich.
Nun hat er behauptet, viele würden den dunkeln Fußballer zwar akzeptieren, aber einen dunklen Nicht-Promi nicht als Nachbarn.
Ich behaupte, so unrecht hat er nicht, einige hätten Vorbehalte und eine Minderheit Abneigung, da rassistisch.

Dass 80% explizit Herrn Boateng als Nachbarn haben wollen ist für mich kein Beweis, dass diese 80% den afrikanischen Flüchtling und Nicht-Promi auch so gern haben wollten.


Ist gut möglich. Kann ich nicht letztgültig beurteilen. Vorhin las ich irgendwo (vergessen wo), das 25% der Deutschen als rassistisch bezeichnet werden können und dazu Studien und Umfragen durchgeführt wurden. Unterschwellig halte ich die Quote für höher (nicht nur bei uns, überall in der Welt).
Wenn Flüchtlinge nebenan einziehen, dann kann ich verstehen das da gewisse Ängste eine Rolle spielen, Unsicherheit, Unkenntnis, man weiß nicht was die vorhaben, wer sie sind und man kann sich auch nicht verständigen.
Das mag jetzt wie ne Horrorstory klingen, aber früher hatten wir in der Nähe des Fussballplatzes wo mein Verein spielte ein Camp rumänischer Zigeuner, das war Anfang der 90er, da waren wir Kinder. Und einige meiner Kumpel wurden von denen wirklich ausgenommen, Fahrrad geklaut oder sonstwas und wenn sie sich wehrten kam der gesamte Clan und es gab auf die Fresse oder ein Messer an den Hals. Bei Kindern/Teenagern. Das waren Idioten, so entstehen Vorurteile.
Heute ist meine Schwägerin auch Rumänin und zu 200% anders, aber diese feinen Unterschiede lernt man erst mit der Zeit.
Aber: Ich habe hier einen guten Ex-Kollegen, mit dem ich mich befreundet habe. Er ist französischer Staatsangehöriger mit senegalesischen Wurzeln, Muslim, schwarz wie die Nacht, spricht 5 Sprachen, war bei der französischen Armee Fallschirmjäger.
Er war nie arbeitslos, arbeitet immer, hat sich ein Haus gekauft und finanziert seiner Tochter hier eine Ausbildung und finanziert noch seine Mutter zuhause im Senegal. Immer korrekt, ehrlich und in seiner Nachbarschaft auch bei den Nachbarn beliebt.
Er sucht nun eine Wohnung aber bekommt keine, teils mit der offenen Begründung, das man Ausländer nicht will. Menschen sprechen ihn an und reden im Tonus eines geistig Behinderten, weil sie glauben er begreift nichts oder versteht nichts, was nicht der Fall ist.
Er ist vermutlich einer der besseren Nachbarn, egal welcher Hautfarbe, trotzdem gibt es Menschen die sich ihm gegenüber wie unverschämte Idioten verhalten oder so idiotische Aussagen treffen wie Herr Gauland. Das kotzt mich an. Und dieser Freund von mir ist nicht das einzige positive Beispiel das ich kenne.
Ich kann da wirklich nur vermuten, dass Herr Gauland schlicht keine Afrikaner kennt und wenn dann nur die Drogendealer aus dem Görlitzer Park, aus dem Fernsehen.
Zuletzt geändert von Wasteland am Mi 8. Jun 2016, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:48

bakunicus hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:45)

ganz ganz blöder vergleich.
nicht mal autonome wünschen israel den tod ... nicht mal die, welche sarah die torte ins gesicht gewotgen haben.


Dort heißt es Tot den Juden. Nicht Tot Israel. Nicht umsonst wird ein bestimmter deutscher Politiker verehrt. Aber ich weiß, sowas können Experten wie du ignorieren, das funktioniert.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon bakunicus » Mi 8. Jun 2016, 23:52

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:48)

Dort heißt es Tot den Juden. Nicht Tot Israel. Nicht umsonst wird ein bestimmter deutscher Politiker verehrt. Aber ich weiß, sowas können Experten wie du ignorieren, das funktioniert.


was heißt es da ?
kommst du noch klar ?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:53

Wasteland hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:47)


Er sucht nun eine Wohnung aber bekommt keine, teils mit der offenen Begründung, das man Ausländer nicht will. Menschen sprechen ihn an und reden im Tonus eines geistig Behinderten, weil sie glauben er begreift nichts oder versteht nichts, was nicht der Fall ist.


Interessantes Beispiel. Warum verhalten sich die Menschen so? Sind die alle doof oder böse? Oder haben sie vielleicht Erfahrungen gemacht, die mit deinem Einzelfall nicht übereinstimmen? Was meinst du?
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon IndianRunner » Mi 8. Jun 2016, 23:54

bakunicus hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:52)

was heißt es da ?
kommst du noch klar ?


Ich hatte ein Video verlinkt, einfach zuhören. Aber wahrscheinlich hörst du ,, holt den Duden ,, oder so... :?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Mi 8. Jun 2016, 23:56

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:53)

Interessantes Beispiel. Warum verhalten sich die Menschen so? Sind die alle doof oder böse? Oder haben sie vielleicht Erfahrungen gemacht, die mit deinem Einzelfall nicht übereinstimmen? Was meinst du?


Du meinst die haben vorher massenhaft an Afrikaner vermietet und dann damit aufgehört? :D
Du fängst wieder an alles verschwörungstheoretisch ins Spekulative zu ziehen. Klar, könnte ja auch sein das ihre Kinder von Kannibalen gefressen wurden.
Aber was solls, dir fällt ja nichtmal der Rassismus bei Gauland auf.
Rassismus soll ja nicht selten dort am grössten sein, wo man die wenigsten Erfahrungen hat.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6642
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Zunder » Mi 8. Jun 2016, 23:59

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:44)
Gaulands Rassismus? Wo hat Gauland erwähnt rassistisch zu sein? Zitiere Gauland mal.

Habe ich irgendwo behauptet, Gauland hätte sich als Rassisten bezeichnet?
Ist diese Art von "Logik" Voraussetzung, um AfD wählen zu können?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon Wasteland » Do 9. Jun 2016, 00:01

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:53)

Interessantes Beispiel. Warum verhalten sich die Menschen so?


Ich darf deine glorreiche Logik mal wieder ergänzen. Warum hassen Islamisten Christen und Juden? Liegt es an ihren schlechten Erfahrungen mit denen? Deiner Logik zufolge ja.
Tja, wie entsteht Rassismus, das Thema musst du wohl noch ergründen.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24605
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: FAS-Zitat: Gauland, Boateng und "die Leute"

Beitragvon bakunicus » Do 9. Jun 2016, 00:02

IndianRunner hat geschrieben:(08 Jun 2016, 23:54)

Ich hatte ein Video verlinkt, einfach zuhören. Aber wahrscheinlich hörst du ,, holt den Duden ,, oder so... :?


junge ... kerls ...
ich hab über deutsche linke geredet, über autonome die sarah eine torte ins gesicht werfen, weil die sozialismus mit nationalismus in verindung bringt, und du zeigst mir totalverblödetignorant so ein tube ?

was muß ich tun, um mit dir auf "augenhöhe" zu diskutieren ?
dir das bild von der gelben heil-hitler-jogginghose aus rostock lichtenhagen zeigen ?

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste