Großbritannien - post Brexit

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 8129
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon sünnerklaas » So 28. Feb 2021, 23:45

Vongole hat geschrieben:(28 Feb 2021, 19:56)

Aus Sicht der BoJo-Truppe oder deutscher EU-Ablehner sicher, innerbritisch wird das eben von vielen Fachleuten anders gesehen., u.a. auch vom Centre for Competition Policy.
Die haben nämlich keinerlei Grund, sich in die eigene Tasche zu lügen.


Das läuft eben durch Versprechen von irgendeiner großen Zukunft - oder der Wiederauferstehung von irgendwem. Im Römisch-Deutschen Reich tauchte nach der Pest und den daraus resultierenden tiefen wirtschaftlichen Verwerfungen die Sage auf, der Kaiser Barbarossa würde unter dem Kyffhäuser an einem großen steinernen Tisch sitzen und schlafen. Sein Bart wäre durch die steinerne Tischplatte hindurchgewachsen. Aber irgendwann in der Zukunft würde er wach werden und "Deutschland erwache!" sagen und Deutschland dann retten.

----

Zum Barbarossa (ein wenig OT): das war ein Selbstdarsteller hoch drei, dazu noch ein Massenmörder. Einer vom Schlage Josef Stalins - inklusive Personenkult. Was man über ihn als Legende weiß, weiß man aus von ihm u.a. bei Otto von Freising in Auftrag gegebenen "Biografien". Wehe, wer daran zu Lebzeiten des Barbarossas zweifelte!
sünnerklaas
Beiträge: 8129
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon sünnerklaas » Mo 1. Mär 2021, 00:02

Misterfritz hat geschrieben:(28 Feb 2021, 21:55)

Falls sich Jemand dafür interessiert:
https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 97135.html


Die "Anwälte des kleinen Mannes" sind eben meist keine. Dem wurde was versprochen, was man gar nicht einzuhalten bereit war. Man darf ja nicht vergessen, dass in GB bei den Hardcore-Brexiteers aus der Upper Class immer sehr viel tiefe Verachtung mitschwingt. Deshalb war ja auch das offene Lügen kein Problem: man hat die Leute schon immer für total doof gehalten. Und die sind ja dann auch prompt reingefallen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Mo 1. Mär 2021, 12:57

"Lange wurde Boris Johnson für sein Management in der Corona-Krise kritisiert. Nun reitet der britische Premierminister plötzlich auf einer Erfolgswelle. Das hat Gründe - und sorgt für Verlierer" (Focus, 22. Februar 2021; https://m.focus.de/politik/ausland/nach ... 06979.html).

Boris Johnson auf einer Erfolgswelle?
Wie das?
Um welche Verlierer mag es da gehen?
Post-Brexit als Erfolgsrezept?
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Mo 1. Mär 2021, 13:39

Fliege hat geschrieben:(01 Mar 2021, 12:57)

"Lange wurde Boris Johnson für sein Management in der Corona-Krise kritisiert. Nun reitet der britische Premierminister plötzlich auf einer Erfolgswelle. Das hat Gründe - und sorgt für Verlierer" (Focus, 22. Februar 2021; https://m.focus.de/politik/ausland/nach ... 06979.html).

Boris Johnson auf einer Erfolgswelle?
Wie das?
Um welche Verlierer mag es da gehen?
Post-Brexit als Erfolgsrezept?
Das Management der Corona-Krise durch BoJo hat bis jetzt knapp 123 Tausend Briten das Leben gekostet - und das sind nur die Zahlen, die veröffentlicht wurden. Die Todesrate ist eine der höchsten in Europa - ein echter Erfolg ....
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » Mo 1. Mär 2021, 19:29

Misterfritz hat geschrieben:(28 Feb 2021, 21:55)

Falls sich Jemand dafür interessiert:
https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 97135.html


Werde ich mir ansehen
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » Mo 1. Mär 2021, 19:34

Fliege hat geschrieben:(01 Mar 2021, 12:57)

"Lange wurde Boris Johnson für sein Management in der Corona-Krise kritisiert. Nun reitet der britische Premierminister plötzlich auf einer Erfolgswelle. Das hat Gründe - und sorgt für Verlierer" (Focus, 22. Februar 2021; https://m.focus.de/politik/ausland/nach ... 06979.html).

Boris Johnson auf einer Erfolgswelle?
Wie das?
Um welche Verlierer mag es da gehen?
Post-Brexit als Erfolgsrezept?


Na am Anfang ging das groß schief was er gemacht hat. Das es mit dem Impfen nun klappt: Klasse, warum soll er auch nicht mal etwas gelingen.
Aber er sagt dort auch:
Auf wissenschaftliche Daten werde er hören, nicht auf Termine: „Data, not dates.“

Und die Daten sind und waren gegen den Brexit.
Ich weiss du willst das nicht hören aber so ist es.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Mi 3. Mär 2021, 22:18

Streit über Brexit-Abkommen
Großbritannien verlängert eigenmächtig Übergangsphase für Nordirland
Die Regierung in London hat einseitig einen Teil des Brexit-Abkommens mit der EU geändert. Brüssel ist empört.

Das war irgendwie zu erwarten.
Wenn Brüssel nicht macht, was London will, macht London halt, was es will.
Eigentlich müsste die EU jetzt die Grenze zu Nordirland dicht machen - aber das dürfte schwerwiegende Probleme nach sich ziehen ...
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Mi 3. Mär 2021, 22:32

Wenn die EU nun meint, die Grenze zwischen Süd- und Nordirland dicht machen zu müssen, dann mag die EU diese Grenze eben dicht machen. So ist das mit Verträgen unter Freien: Man sollte den Vertragsausfall einkalkulieren.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Mi 3. Mär 2021, 22:40

Fliege hat geschrieben:(03 Mar 2021, 22:32)

Wenn die EU nun meint, die Grenze zwischen Süd- und Nordirland dicht machen zu müssen, dann mag die EU diese Grenze eben dicht machen. So ist das mit Verträgen unter Freien: Man sollte den Vertragsausfall einkalkulieren.
Wenn die Briten meinen, einseitig Verträge "ändern" zu können, werden sie mit den Folgen leben müssen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
olli
Beiträge: 984
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon olli » Mi 3. Mär 2021, 22:49

Ich denke die EU war dort zu naiv. Johnson kann nur gewinnen. Wenn die EU reagiert und die Grenze schließt gibt BoJo den schwarzen Peter an die EU ab und wird das politisch zu nutzen wissen. In dem Fall lässt sich die EU als Bösewicht politisch ausschlachten. Reagiert die EU nicht dann ist BoJo der starke Mann der diktiert wo es lang geht, auch in dem Fall wird er das politisch nutzen können. Egal wie, BoJo wird das nutzen und die EU ist so oder so düpiert.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Mi 3. Mär 2021, 22:53

olli hat geschrieben:(03 Mar 2021, 22:49)

Ich denke die EU war dort zu naiv. Johnson kann nur gewinnen. Wenn die EU reagiert und die Grenze schließt gibt BoJo den schwarzen Peter an die EU ab und wird das politisch zu nutzen wissen. In dem Fall lässt sich die EU als Bösewicht politisch ausschlachten. Reagiert die EU nicht dann ist BoJo der starke Mann der diktiert wo es lang geht, auch in dem Fall wird er das politisch nutzen können. Egal wie, BoJo wird das nutzen und die EU ist so oder so düpiert.
Die EU wird eh' immer an allem Schuld sein - von daher macht es NULL Unterschied....
Aber die Briten wollen noch etwas von der EU, den Finanzsektor. Wenn die so weiter machen, können sie das knicken.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Mi 3. Mär 2021, 23:05

Misterfritz hat geschrieben:(03 Mar 2021, 22:40)

Wenn die Briten meinen, einseitig Verträge "ändern" zu können, werden sie mit den Folgen leben müssen.

Ja, so ist das unter Freien.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Kohlhaas
Beiträge: 5119
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Kohlhaas » Do 4. Mär 2021, 19:07

Fliege hat geschrieben:(03 Mar 2021, 22:32)

Wenn die EU nun meint, die Grenze zwischen Süd- und Nordirland dicht machen zu müssen, dann mag die EU diese Grenze eben dicht machen. So ist das mit Verträgen unter Freien: Man sollte den Vertragsausfall einkalkulieren.

Was für ein Blödsinn! Was soll die EU denn angeblich getan haben, um eine Grenze zwischen Nord- und "Süd"-Irland herzustellen? Das ist einfach kompletter Unsinn. Eines von drei Hauptzielen bei den Verhandlungen aus Sicht der EU war es, so eine Grenze zu verhindern. (Ad personam entfernt, Mod.)

Der einfachste Weg zur Lösung des Problems wäre es, wenn Nordirland sich der Republik anschließt. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass das in spätestens fünf Jahren passieren wird.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33465
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Adam Smith » Do 4. Mär 2021, 19:17

Kohlhaas hat geschrieben:(04 Mar 2021, 19:07)

Was für ein Blödsinn! Was soll die EU denn angeblich getan haben, um eine Grenze zwischen Nord- und "Süd"-



Die EU schliesst einfach die Grenze und dann gibt es diese Grenze zwischen Irland und Nordirland.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Do 4. Mär 2021, 21:03

Eiskalt hat geschrieben:(01 Mar 2021, 19:29)

Werde ich mir ansehen
Sehr informativ - und erschreckend ...
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » Do 4. Mär 2021, 21:04

Misterfritz hat geschrieben:(04 Mar 2021, 21:03)

Sehr informativ - und erschreckend ...


Ich hab es verpasst.....
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Do 4. Mär 2021, 21:06

Eiskalt hat geschrieben:(04 Mar 2021, 21:04)

Ich hab es verpasst.....
Wird wiederholt, leider ist es nicht in der Mediathek.
https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 97135.html
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » Do 4. Mär 2021, 21:13

Misterfritz hat geschrieben:(04 Mar 2021, 21:06)

Wird wiederholt, leider ist es nicht in der Mediathek.
https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 97135.html


Mist. Medithek ist immer besser per IPAD
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Do 4. Mär 2021, 21:35

Eiskalt hat geschrieben:(04 Mar 2021, 21:13)

Mist. Medithek ist immer besser per IPAD

https://www.youtube.com/watch?v=bmoy5MKoL9g
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Do 4. Mär 2021, 21:51

Kohlhaas hat geschrieben:(04 Mar 2021, 19:07)

Was für ein Blödsinn! Was soll die EU denn angeblich getan haben, um eine Grenze zwischen Nord- und "Süd"-Irland herzustellen? Das ist einfach kompletter Unsinn. Eines von drei Hauptzielen bei den Verhandlungen aus Sicht der EU war es, so eine Grenze zu verhindern.

Sei es Unsinn oder nicht, oben lese ich: "Eigentlich müsste die EU jetzt die Grenze zu Nordirland dicht machen". Wenn die EU meint, diese Grenze dürfe nicht wirksam gemacht werden, dann soll sie diese Grenze unwirksam lassen.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste