Großbritannien - post Brexit

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35137
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon H2O » Di 16. Feb 2021, 10:29

Misterfritz hat geschrieben:(16 Feb 2021, 10:17)

Das Beste an dem Artikel sind ja tatsächlich die Leserbriefe, die einen darüber aufklären, dass der Tunnel 300 Meter tief durch hartes Gestein gebohrt werden müsste.
Ausserdem wird spekuliert, dass, wenn der Tunnel fertig ist, Schottland und Nordirland nicht mehr zu GB gehören könnten, dann aber einen Tunnel hätten, der von London bezahlt wurde ;)


Also eine technische Herausforderung erster Güte! Aber ich könnte mir schon vorstellen, daß die Steuerzahler in GB nicht nur in London sitzen. Und auch die englische Wirtschaft könnte später den Tunnel nutzen, um Zeit und Geld zu sparen. So, wie sie heute den Tunnel unter dem Ärmelkanal nutzt, EU hin oder her.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Di 16. Feb 2021, 10:44

H2O hat geschrieben:(16 Feb 2021, 10:29)

Also eine technische Herausforderung erster Güte! Aber ich könnte mir schon vorstellen, daß die Steuerzahler in GB nicht nur in London sitzen. Und auch die englische Wirtschaft könnte später den Tunnel nutzen, um Zeit und Geld zu sparen. So, wie sie heute den Tunnel unter dem Ärmelkanal nutzt, EU hin oder her.
Man sollte aber bedenken, dass es auf der irischen Seite des Tunnels nur ca. 1,9 Millionen Einwohner gibt.
Und die Zollgrenze, um die es BoJo ja geht, ist damit ja nicht beseitigt.
Das Ganze ist eine Schnapsidee, in dessen mögliche Verwirklichung glücklicherweise kein EU-Geld fliesst ;)
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Ove Haithabu
Beiträge: 698
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 23:15
Wohnort: Ireland

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Ove Haithabu » Di 16. Feb 2021, 10:56

Misterfritz hat geschrieben:(16 Feb 2021, 10:44)

Man sollte aber bedenken, dass es auf der irischen Seite des Tunnels nur ca. 1,9 Millionen Einwohner gibt.
Und die Zollgrenze, um die es BoJo ja geht, ist damit ja nicht beseitigt.
Das Ganze ist eine Schnapsidee, in dessen mögliche Verwirklichung glücklicherweise kein EU-Geld fliesst ;)

Das Ganze ist sicher nur ein PR-Gag in einer Zeit wo sich die pro-britischen Nordiren ein wenig im Stich gelassen fühlen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35137
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon H2O » Di 16. Feb 2021, 11:12

Misterfritz hat geschrieben:(16 Feb 2021, 10:44)

Man sollte aber bedenken, dass es auf der irischen Seite des Tunnels nur ca. 1,9 Millionen Einwohner gibt.
Und die Zollgrenze, um die es BoJo ja geht, ist damit ja nicht beseitigt.
Das Ganze ist eine Schnapsidee, in dessen mögliche Verwirklichung glücklicherweise kein EU-Geld fliesst ;)


Ja gut, nun hat BoJo volle Kontrolle über "sein" Geld. Aber der Tunnel verbände doch beide Inseln. Dann sind es am Ende auch mehr Benutzer als die 2 Mio Nord-Iren. Die Zollstation könnte auf der schottischen Seite des Tunnels liegen., damit tiefgläubige "Protestanten" die Zöllner nicht belästigen oder umbringen können.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Di 16. Feb 2021, 11:27

H2O hat geschrieben:(16 Feb 2021, 11:12) Die Zollstation könnte auf der schottischen Seite des Tunnels liegen., damit tiefgläubige "Protestanten" die Zöllner nicht belästigen oder umbringen können.
Das könnte sie schon jetzt, in schottischen, walisischen oder englischen Häfen ;)
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35137
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon H2O » Di 16. Feb 2021, 11:35

Misterfritz hat geschrieben:(16 Feb 2021, 11:27)

Das könnte sie schon jetzt, in schottischen, walisischen oder englischen Häfen ;)


Die müßte es theoretisch auch jetzt schon dort geben, weil man von diesen Häfen aus die ganze Welt ein-ausreisen lassen könnte. Ja, aber die Häfen Nord-Irlands sind natürlich Teil Großbritanniens. Auch die können von überall her erreicht werden. Ist also doch keine wasserdichte Lösung... :(
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Mi 24. Feb 2021, 10:40

Großbritannien ruft EU zu Lockerungen bei Importen auf
Das ist ja lustig!
Die Briten wollen nicht wie jeder andere Drittstaat behandelt werden - dann hätten sie nicht austreten dürfen oder zumindest nur mit Deal.
Aber man lernt ja immer wieder etwas dazu:
Die Briten mögen nicht nur ihren Fisch selbst essen, obwohl der ja jetzt glücklicher, britischer Fisch ist, sie mögen auch keine Muscheln.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3664
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » Sa 27. Feb 2021, 12:43

Die EU und Großbritannien sind längst geschieden, doch bei der Umsetzung des Brexits hakt es auf der Insel gewaltig. Einer Analyse zufolge gibt es seit der Abspaltung von Europa zahlreiche Defizite, die sensible Bereiche wie etwa Handel und Kriminalitätsbekämpfung schwächen.


Ebenfalls Sorgen bereiten den Experten Themen, die im Handels- und Kooperationsabkommen zwischen Brüssel und London ausgespart oder in die Zukunft verschoben wurden. Bei der Zusammenarbeit in Energiefragen sei beispielsweise eine Überprüfung vorgesehen. Diese sei damit verknüpft worden, wie gut die Vereinbarungen beim Thema Fischerei funktionieren.

Der Report kommt zu dem Schluss, dass Großbritanniens Austritt aus dem Binnenmarkt und der Zollunion von dem Wunsch angetrieben wurde, regulatorische Autonomie "um jeden Preis" zu erlangen. Es sei jedoch unwahrscheinlich, dass das Land sich selbst mittelfristig von EU-Standards entfernen könne. Großbritannien sei "hochgradig abhängig vom Handel mit der EU" und von internationalem Recht und Konventionen eingeschränkt.

Brüssel hingegen sei richtungsweisend beim Setzen globaler Standards. Davon abzuweichen, werde wahrscheinlich zu Nachteilen für britischen Unternehmen führen. "Der Bericht zeigt, dass die Herausforderungen, mit denen Großbritannien nach dem Ende der Übergangsphase konfrontiert ist, nicht vorwiegend Kinderkrankheiten sind", so Professor Hussein Kassim von UK in a Changing Europe.

https://www.n-tv.de/politik/Report-attestiert-duestere-Brexit-Lage-article22388160.html

:|
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Sa 27. Feb 2021, 18:43

Eiskalt hat geschrieben:(27 Feb 2021, 12:43)

Die EU und Großbritannien sind längst geschieden, doch bei der Umsetzung des Brexits hakt es auf der Insel gewaltig. Einer Analyse zufolge gibt es seit der Abspaltung von Europa zahlreiche Defizite, die sensible Bereiche wie etwa Handel und Kriminalitätsbekämpfung schwächen.

https://www.n-tv.de/politik/Report-attestiert-duestere-Brexit-Lage-article22388160.html

:|
Das war irgendwie auch nicht anders zu erwarten,
jedenfalls nicht, wenn man keine BoJo-Brille aufhat.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6548
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Sa 27. Feb 2021, 22:20

Misterfritz hat geschrieben:(27 Feb 2021, 18:43)

Das war irgendwie auch nicht anders zu erwarten,
jedenfalls nicht, wenn man keine BoJo-Brille aufhat.

Ein "Bericht", der sich auf "mehrere britische Denkfabriken" bezieht? Geht es noch manipulationsoffener?
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Sa 27. Feb 2021, 22:23

Fliege hat geschrieben:(27 Feb 2021, 22:20)

Ein "Bericht", der sich auf "mehrere britische Denkfabriken" bezieht? Geht es noch manipulationsoffener?
Warum antwortest Du mir und nicht dem, der diesen Bericht hier eingestellt hat?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6548
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » Sa 27. Feb 2021, 22:27

Misterfritz hat geschrieben:(27 Feb 2021, 22:23)

Warum antwortest Du mir und nicht dem, der diesen Bericht hier eingestellt hat?

Hast du den "Bericht" nicht affirmativ verwendet?
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » Sa 27. Feb 2021, 22:48

Fliege hat geschrieben:(27 Feb 2021, 22:27)

Hast du den "Bericht" nicht affirmativ verwendet?
Nein,
ich habe nur den Link drin behalten, aber keinen Fullquote gemacht (https://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=27&t=71054).
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6548
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Fliege » So 28. Feb 2021, 11:54

Ich halte den "Bericht" ebenfalls für Kokolores. Man geht wohl kaum fehl, Britannien als den klaren Brexitgewinner auszurufen.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3664
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » So 28. Feb 2021, 19:25

Fliege hat geschrieben:(28 Feb 2021, 11:54)

Ich halte den "Bericht" ebenfalls für Kokolores. Man geht wohl kaum fehl, Britannien als den klaren Brexitgewinner auszurufen.


:D Wo das denn????
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8812
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Orbiter1 » So 28. Feb 2021, 19:29

Eiskalt hat geschrieben:(28 Feb 2021, 19:25)

:D Wo das denn????
Mir würde da nur das Impfen gegen Corona einfallen. Ansonsten können die Brexiteers nicht viel vorweisen.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3664
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Eiskalt » So 28. Feb 2021, 19:35

Orbiter1 hat geschrieben:(28 Feb 2021, 19:29)

Mir würde da nur das Impfen gegen Corona einfallen. Ansonsten können die Brexiteers nicht viel vorweisen.


Ja. Aber die Impfung hätten diese auch in der EU alleine machen können.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33412
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Adam Smith » So 28. Feb 2021, 19:37

Eiskalt hat geschrieben:(28 Feb 2021, 19:25)

:D Wo das denn????


Zum Beispiel bei Freihandelsabkommen oder der Finanzierung der Corona Politik.

Italien steht mit nicht rückzahlbaren Transfers von 81,8 Milliarden Euro an der Spitze.


https://amp2-handelsblatt-com.cdn.amppr ... 20%251%24s
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10719
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Vongole » So 28. Feb 2021, 19:56

Fliege hat geschrieben:(28 Feb 2021, 11:54)

Ich halte den "Bericht" ebenfalls für Kokolores. Man geht wohl kaum fehl, Britannien als den klaren Brexitgewinner auszurufen.

Aus Sicht der BoJo-Truppe oder deutscher EU-Ablehner sicher, innerbritisch wird das eben von vielen Fachleuten anders gesehen., u.a. auch vom Centre for Competition Policy.
Die haben nämlich keinerlei Grund, sich in die eigene Tasche zu lügen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 16984
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Großbritannien - post Brexit

Beitragvon Misterfritz » So 28. Feb 2021, 21:55

Falls sich Jemand dafür interessiert:
https://www.phoenix.de/sendungen/dokume ... 97135.html
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast