Seite 153 von 158

Re: Rente mit 70

Verfasst: Di 18. Apr 2017, 17:21
von Odin1506
firlefanz11 hat geschrieben:(18 Apr 2017, 16:44)

Daran erkennt man das du absolut keine Ahnung von sesselpupen hast.
Denn, dass Die Sesselpuper im Büro dafür sorgen dass Handwerker Ihre Kröten rechtzeitig überwiesen bekommst, die Abgaben abgeführt werden, und wiederum andere Sesselpuper dafür sorgen, dass Handwerker überhaupt ne Arbeit HABEN, DAS sind natürlich KEINE Werte...! :rolleyes:
Seelig sind die geistig armen...! :rolleyes:


Soll ich dir mal was sagen?
Ich habe auch keine Ahnung vom Sesselpupen.
Oh Gott, jetzt habe ich mich aber geoutet.
Aber wenigstens bist du Seelig.

Re: Rente mit 70

Verfasst: Do 8. Jun 2017, 17:24
von Positiv Denkender
DieBananeGrillt hat geschrieben:(02 May 2016, 23:07)

Welche Annahme ist falsch ?
Wie kann es denn verkehrt sein, nichts mehr konsumieren zu wollen, dafür aber die Freiheit zu haben mit einem Staat,der seine Bürger dazu zwingen will bis zum Lebensende im Arbeitsprozess zu verbleiben, auch nichts mehr zu tun haben zu wollen ?
Die Grundsicherung kann der sich dann sonstwo hinstecken.

Irrtum die Rentenzeit verringert sich nicht sondern verlängert sich auch bei der Rente mit 70 .
Die Menschen werden immer älter und haben trotz längerer Erwerbszeiten länger etwas von der Rente . Früher haben nur wenige
´Menschen 10 Rentenjahre erreicht .Heute sind die Rentenbezugszeiten bei vielen fast genau so lang wie die Beitragszeiten .

Re: Rente mit 70

Verfasst: Sa 10. Jun 2017, 10:01
von Gody
twilight hat geschrieben:(14 Apr 2017, 16:28)
, darauf achtet schon die Berufsgenossenschaft.


Ja man merkt das du das nur vom Hörensagen kennst. :D

Re: Rente mit 70

Verfasst: Sa 10. Jun 2017, 10:08
von Gody
Realist2014 hat geschrieben:(14 Apr 2017, 16:03)

Dann erzaehl mal wo noch "schwer koerperlich OHNE Hilfstechnik " gearbeite wird...

in DEUTSCHLAND

Was verstehst du über Hilfstechnik? Einen einfachen Tragestuhl?
Dann fahr mal bei mir ne Woche mit, Übergewichten Patienten in den zweiten dritten Stock tragen. Da könntest du dann aber aus deiner rosaroten Welt, in der schwer körperlich ohne Hilfstechnik kaum existent ist, rausfallen.
Die Welt hinter Deinem Computer ist definitiv eine andere.

Re: Rente mit 70

Verfasst: Sa 10. Jun 2017, 10:14
von Boracay
Gody hat geschrieben:(10 Jun 2017, 10:08)

Was verstehst du über Hilfstechnik? Einen einfachen Tragestuhl?
Dann fahr mal bei mir ne Woche mit, Übergewichten Patienten in den zweiten dritten Stock tragen. Da könntest du dann aber aus deiner rosaroten Welt, in der schwer körperlich ohne Hilfstechnik kaum existent ist, rausfallen.
Die Welt hinter Deinem Computer ist definitiv eine andere.


18% der Arbeitskräfte arbeiten in einem phasenweise anstrengenden Beruf. Ein Leben lang macht das aber so gut wie keiner. Sollen wir jetzt mit dieser Begründung 50 Jahre Rentenbezugszeit umsetzen? Wie krank sind die Linken eigentlich die 65 wieder einführen zu wollen?

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 16:26
von twilight
Gody hat geschrieben:(10 Jun 2017, 10:01)

Ja man merkt das du das nur vom Hörensagen kennst. :D

Sicher seit 1970 als Bauhandwerker :) :thumbup:

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 18:06
von Fuerst_48
twilight hat geschrieben:(11 Jun 2017, 16:26)

Sicher seit 1970 als Bauhandwerker :) :thumbup:

....mit Hartz IV ...bist du zufrieden ? :cool: :?:

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 18:18
von twilight
Fuerst_48 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 18:06)

....mit Hartz IV ...bist du zufrieden ? :cool: :?:

:?: Dort wo ich lebe gibt es dieses "Rundumsorglospaket" nicht. :)

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 20:06
von Realist2014
Gody hat geschrieben:(10 Jun 2017, 10:08)


Dann fahr mal bei mir ne Woche mit, Übergewichten Patienten in den zweiten dritten Stock tragen. .



ach du liebe Zeit..

die ganzen Vorträge zu den Leistungsbilanzen sind von einem Krankentransporteur...

jetzt wird einiges klar...

auch, dass du der Meinung bist, "die Löhne" sind zu niedrig....

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 20:34
von twilight
Gody hat geschrieben:(10 Jun 2017, 10:08)

Was verstehst du über Hilfstechnik? Einen einfachen Tragestuhl?
Dann fahr mal bei mir ne Woche mit, Übergewichten Patienten in den zweiten dritten Stock tragen. Da könntest du dann aber aus deiner rosaroten Welt, in der schwer körperlich ohne Hilfstechnik kaum existent ist, rausfallen.
Die Welt hinter Deinem Computer ist definitiv eine andere.

Das spart das GYM. :|

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 20:56
von Bielefeld09
Boracay hat geschrieben:(10 Jun 2017, 10:14)

18% der Arbeitskräfte arbeiten in einem phasenweise anstrengenden Beruf. Ein Leben lang macht das aber so gut wie keiner. Sollen wir jetzt mit dieser Begründung 50 Jahre Rentenbezugszeit umsetzen? Wie krank sind die Linken eigentlich die 65 wieder einführen zu wollen?

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Warum schreibst du sowas?

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 20:58
von Bielefeld09
Realist2014 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 20:06)

ach du liebe Zeit..

die ganzen Vorträge zu den Leistungsbilanzen sind von einem Krankentransporteur...

jetzt wird einiges klar...

auch, dass du der Meinung bist, "die Löhne" sind zu niedrig....

Nicht gut,
und das ist dir auch klar!

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 21:00
von jorikke
Odin1506 hat geschrieben:(18 Apr 2017, 17:21)

Soll ich dir mal was sagen?
Ich habe auch keine Ahnung vom Sesselpupen.
Oh Gott, jetzt habe ich mich aber geoutet.
Aber wenigstens bist du Seelig.


Firlefanz und Odin, ihr seid doch gar nicht so weit auseinander. Zumindest "selig" schreibt ihr beide falsch.
Nix für unflott, wollte nicht klugscheißen, aber selig schreibt fast jeder falsch.
Ist auch schwierig, " mein seelischer Zustand ermöglicht es mir selig richtig zu schreiben."
Der Satz ist ziemlich sinnlos, wer aber versteht das "seelisch" und "selig" so geschrieben wird?

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 21:06
von jorikke
Wie hier schon bemerkt wurde ist die Rentenbezugszeit von 10 auf 20 Jahre gestiegen.
Ich fände es deshalb nicht unfair eine automatische Renteneintrittsklausel einzuführen:
Immer wenn sich die durchschnittliche Lebenszeit um zwei Jahre verlängert, erhöht sich das Renteneintrittsalter automatisch um ein Jahr.
Man teilt sich den Spaß.

Re: Rente mit 70

Verfasst: So 11. Jun 2017, 21:27
von Odin1506
jorikke hat geschrieben:(11 Jun 2017, 21:00)

Firlefanz und Odin, ihr seid doch gar nicht so weit auseinander. Zumindest "selig" schreibt ihr beide falsch.
Nix für unflott, wollte nicht klugscheißen, aber selig schreibt fast jeder falsch.
Ist auch schwierig, " mein seelischer Zustand ermöglicht es mir selig richtig zu schreiben."
Der Satz ist ziemlich sinnlos, wer aber versteht das "seelisch" und "selig" so geschrieben wird?


Was hat denn schon einen Sinn? Die deutsche Rechtschreibung wurde schon vergewaltigt, da macht das bisschen auch nichts mehr aus :?:

Re: Rente mit 70

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 10:41
von firlefanz11
Odin1506 hat geschrieben:(11 Jun 2017, 21:27)
Was hat denn schon einen Sinn? Die deutsche Rechtschreibung wurde schon vergewaltigt, da macht das bisschen auch nichts mehr aus :?:

Darin sind wir uns zur Abwechslung mal einig... :thumbup: :D

Re: Rente mit 70

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 16:24
von Positiv Denkender
DieBananeGrillt hat geschrieben:(13 May 2016, 22:19)

So eine blöde Rechnerei hier !
Das das Lebensende eines Menschen nicht berechenbar ist und der Bezug der Rentendauer ebenfalls nicht, macht die schönsten Gebilde und Modelle nichtig.
Genauso wie Fallpauschalen in Krankenhäusern.

Rechenkünstler sollen sich lieber mit Menschlichkeit beschäftigen und kapieren, das Arbeit mit 70 zwar möglich sein kann, aber nicht wirklich Sinn macht.

Ob es Sinnmacht oder nicht liegt nicht in deiner Entscheidung . Die Anwartschaft auf Rente ist nun mal ein Rechenmodell . Wer wenig einzahlt
und wenige Beitragsjahre aufzuweisen hat bekommt halt wenig Rente . Das ist auch gut so .

Re: Rente mit 70

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 16:27
von Positiv Denkender
H2O hat geschrieben:(14 May 2016, 10:00)

Wer sagt das denn hier? Dennoch ist eine solche Modellrechnung statistisch aussagefähig! Müssen Sie aber auch nicht verstehen; Ihre Rente kommt dennoch. :)

Nicht nur meine sondern bei ca 20 Millionen Rentnern . Natürlich in unterschiedlicher Höhe .Das ist auch gut so . Einheitsrenten wären
die ungerechteste Form bei Renten .

Re: Rente mit 70

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 17:55
von Orwellhatterecht
jorikke hat geschrieben:(11 Jun 2017, 21:06)

Wie hier schon bemerkt wurde ist die Rentenbezugszeit von 10 auf 20 Jahre gestiegen.
Ich fände es deshalb nicht unfair eine automatische Renteneintrittsklausel einzuführen:
Immer wenn sich die durchschnittliche Lebenszeit um zwei Jahre verlängert, erhöht sich das Renteneintrittsalter automatisch um ein Jahr.
Man teilt sich den Spaß.




Und was möchtest Du damit bezwecken, wo es immer noch Usus ist, jenseits der 50 den Menschen, wenn überhaupt, lediglich noch einen Gnadenbrot Job zukommen zu lassen?! Richtig, abermals eine verkappte Rentenkürzung, sonst nichts!

Re: Rente mit 70

Verfasst: Do 2. Nov 2017, 18:26
von jorikke
Orwellhatterecht hat geschrieben:(02 Nov 2017, 17:55)

Und was möchtest Du damit bezwecken, wo es immer noch Usus ist, jenseits der 50 den Menschen, wenn überhaupt, lediglich noch einen Gnadenbrot Job zukommen zu lassen?! Richtig, abermals eine verkappte Rentenkürzung, sonst nichts!


Mit der Durchschnittsrente von etwa 1200,- gerechnet bekommt ein Rentner bei einer Bezugsdauer von 10 Jahren 144.000,- €
Da sich die Bezugsdauer inzwischen auf 20 Jahre erhöht hat sind es heute 288.000,-€ also das Doppelte.
Mein Vorschlag war eine Anregung wie etwa ein kleiner Beitrag aussehen könnte, die Renten weiterhin zahlen zu können.
Weiter nichts.
P.S.
Wenn die insgesamt ausgezahlte Rentensumme sich infolge der längeren Bezugsdauer quasi verdoppelt hat, ist es ganz schön verwegen von einer Rentenkürzung zu sprechen.