Neuer US-Botschafter für Berlin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Eiskalt » Di 28. Jul 2020, 19:27

Donald Trump hat im Fernsehen einen neuen Berlin-Botschafter gefunden. Der frühere Armee-Oberst ist daheim umstritten – und liegt beim Thema Deutschland ganz auf Trumps harter Linie.

Wenn es um Deutschland ging, gab sich der angehende Spitzendiplomat zuletzt eher weniger diplomatisch: "Deutschland hat tatsächlich keine Streitkräfte mehr. Die Streitkräfte in Deutschland sind hoffnungslos demoralisiert", urteilte Douglas Macgregor vor zwei Jahren über die Bundeswehr. 2019 nannte er die Nato in einem Aufsatz einen "Zombie", dem er den finalen Tod in Aussicht stellte.
So spricht der Mann, der Amerikas oberster Vertreter in Deutschland werden soll.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88300128/neuer-us-botschafter-douglas-macgregor-donald-trumps-deutschland-piesacker.html

Naja. Wo er Recht hat, hat er Recht.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Neom
Beiträge: 212
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 18:19

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Neom » Di 28. Jul 2020, 19:40

Eiskalt hat geschrieben:(28 Jul 2020, 19:27)

Donald Trump hat im Fernsehen einen neuen Berlin-Botschafter gefunden. Der frühere Armee-Oberst ist daheim umstritten – und liegt beim Thema Deutschland ganz auf Trumps harter Linie.

Wenn es um Deutschland ging, gab sich der angehende Spitzendiplomat zuletzt eher weniger diplomatisch: "Deutschland hat tatsächlich keine Streitkräfte mehr. Die Streitkräfte in Deutschland sind hoffnungslos demoralisiert", urteilte Douglas Macgregor vor zwei Jahren über die Bundeswehr. 2019 nannte er die Nato in einem Aufsatz einen "Zombie", dem er den finalen Tod in Aussicht stellte.
So spricht der Mann, der Amerikas oberster Vertreter in Deutschland werden soll.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88300128/neuer-us-botschafter-douglas-macgregor-donald-trumps-deutschland-piesacker.html

Naja. Wo er Recht hat, hat er Recht.


Co-signed.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 8310
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Vongole » Di 28. Jul 2020, 20:02

Ob ein alter Militär, der bei der eigenen Generalität so umstritten und unbeliebt war, dass er es nur zum Colonel brachte, es durch den Senat schafft, bleibt abzuwarten.
PeterK
Beiträge: 8729
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon PeterK » Di 28. Jul 2020, 20:13

Eiskalt hat geschrieben:(28 Jul 2020, 19:27)

Donald Trump hat im Fernsehen einen neuen Berlin-Botschafter gefunden. Der frühere Armee-Oberst ist daheim umstritten – und liegt beim Thema Deutschland ganz auf Trumps harter Linie.

Wenn es um Deutschland ging, gab sich der angehende Spitzendiplomat zuletzt eher weniger diplomatisch: "Deutschland hat tatsächlich keine Streitkräfte mehr. Die Streitkräfte in Deutschland sind hoffnungslos demoralisiert", urteilte Douglas Macgregor vor zwei Jahren über die Bundeswehr. 2019 nannte er die Nato in einem Aufsatz einen "Zombie", dem er den finalen Tod in Aussicht stellte.
So spricht der Mann, der Amerikas oberster Vertreter in Deutschland werden soll.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88300128/neuer-us-botschafter-douglas-macgregor-donald-trumps-deutschland-piesacker.html

Naja. Wo er Recht hat, hat er Recht.

Das "Problem" ist möglicherweise, dass sich viele Deutsche fragen, wozu Streitkräfte denn dienen sollen.

Nachbarn zu überfallen ist derzeit nicht en vogue, der Hindukusch ist weit weg, und um die Russen können sich die Polen et al. kümmern.
PeterK
Beiträge: 8729
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon PeterK » Di 28. Jul 2020, 20:17

Vongole hat geschrieben:(28 Jul 2020, 20:02)
Ob ein alter Militär, der bei der eigenen Generalität so umstritten und unbeliebt war, dass er es nur zum Colonel brachte, es durch den Senat schafft, bleibt abzuwarten.

Dann wird er halt "acting ambassador" ;). Gibt es sowas überhaupt?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Cobra9 » Di 28. Jul 2020, 20:35

Eiskalt hat geschrieben:(28 Jul 2020, 19:27)

Donald Trump hat im Fernsehen einen neuen Berlin-Botschafter gefunden. Der frühere Armee-Oberst ist daheim umstritten – und liegt beim Thema Deutschland ganz auf Trumps harter Linie.

Wenn es um Deutschland ging, gab sich der angehende Spitzendiplomat zuletzt eher weniger diplomatisch: "Deutschland hat tatsächlich keine Streitkräfte mehr. Die Streitkräfte in Deutschland sind hoffnungslos demoralisiert", urteilte Douglas Macgregor vor zwei Jahren über die Bundeswehr. 2019 nannte er die Nato in einem Aufsatz einen "Zombie", dem er den finalen Tod in Aussicht stellte.
So spricht der Mann, der Amerikas oberster Vertreter in Deutschland werden soll.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_88300128/neuer-us-botschafter-douglas-macgregor-donald-trumps-deutschland-piesacker.html

Naja. Wo er Recht hat, hat er Recht.



Ach Du jessas. Passt. Typisch Trump the Dumb
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Eiskalt » Di 28. Jul 2020, 20:38

Cobra9 hat geschrieben:(28 Jul 2020, 20:35)

Ach Du jessas. Passt. Typisch Trump the Dumb



Ja schon. Aber das Deutschland keine wirkliche Armee mehr hat stimmt ja.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Cobra9 » Di 28. Jul 2020, 21:28

Eiskalt hat geschrieben:(28 Jul 2020, 20:38)

Ja schon. Aber das Deutschland keine wirkliche Armee mehr hat stimmt ja.


Natürlich stimmt das. Bestreite ich nicht. Aber sowas als Botschafter :rolleyes:
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Teeernte » Di 28. Jul 2020, 22:16

PeterK hat geschrieben:(28 Jul 2020, 20:13)

Das "Problem" ist möglicherweise, dass sich viele Deutsche fragen, wozu Streitkräfte denn dienen sollen.

Nachbarn zu überfallen ist derzeit nicht en vogue, der Hindukusch ist weit weg, und um die Russen können sich die Polen et al. kümmern.


Hat den ABSOLUTEN Vorteil, dass man - Politisch/Materiell keinen Krieg mehr mitmachen muss..... (der Sargdeckel von RotGrün)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Eiskalt » Mi 29. Jul 2020, 15:01

Cobra9 hat geschrieben:(28 Jul 2020, 21:28)

Natürlich stimmt das. Bestreite ich nicht. Aber sowas als Botschafter :rolleyes:



IN bester Trump Gesellschaft.
Genau wie der Grenell!
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Neuer US-Botschafter für Berlin

Beitragvon Cobra9 » Do 30. Jul 2020, 09:00

Eiskalt hat geschrieben:(29 Jul 2020, 15:01)

IN bester Trump Gesellschaft.
Genau wie der Grenell!


Trump ist das schlimmste was den USA passieren konnte. Das könnte sogar ich besser und ich bin undiplomatisch.

Aber was Trump verzapft. Ich frag mich ob der Entscheidungen auswürfelt
I don't give a Damm

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste