VW wurde abgehört

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » So 26. Jul 2020, 15:03

VW-Tapes: Im Machtkampf mit einem Geschäftspartner wurden geheime Sitzungen mehr als ein Jahr lang abgehört – die brisanten Tonbänder erschüttern die Glaubwürdigkeit des Auto-Giganten.

Der Leiter von „Projekt 1“ wirkt in der Sitzung ratlos. Der mächtige Volkswagen-Konzern hat gerade erst die geheime Sondereinheit gegründet, um sich eines unliebsamen Geschäftspartners zu entledigen – der bosnischen Prevent-Gruppe, die Sitzbezüge und Getriebeteile liefert. Doch viele Maßnahmen in der Auseinandersetzung seien bislang verpufft, berichtet der hochrangige VW-Manager. Selbst eine bessere Öffentlichkeitsarbeit wäre hoffnungslos. Erst mit der Ankündigung, dass VW nun prominente Verstärkung erhalten habe, kehrt die Heiterkeit in die Runde zurück.

„Der Herr Gerhard Schröder hat sich eingeschaltet“, verkündet der Projektleiter. „Ach schön“, sagt ein Teilnehmer. Für oder gegen VW, wird gefragt. Die Antwort: Der Altkanzler und ehemalige VW-Aufsichtsrat würde sich als Lobbyist mit besten Kreml-Kontakten für den Autobauer einsetzen. Die Stimmung wird immer besser. Eine Managerin schlägt schließlich vor, dass Schröder bei der Gelegenheit seine Putin-Nähe nutzen sollte, um Prevent den Geldhahn in Russland abzudrehen. Ein durchaus heikler Gedanke für einen Konzern, an dem das Land Niedersachsen zu 20 Prozent beteiligt ist.

[...]

Man kann sagen, dass VW den Unternehmer Hastor groß gemacht hat. Beide, die Wolfsburger und der Bosnier, arbeiteten etwa vierzig Jahre ziemlich reibungslos zusammen.

Doch der zunehmende Preisdruck von VW belastete irgendwann die Beziehung. Während sich andere Zulieferer fügten, begehrten die Bosnier auf, drohten die Produktion einzustellen. Für Volkswagen war das ein ungeheuerlicher Vorgang, der nicht folgenlos blieb. Business Insider liegen interne VW-Dokumente vor, die belegen, dass Volkswagen bereits am 12. Juni 2013 eine „Exitstrategie Prevent“ fertig erarbeitet hat.

[...]

Für VW sind die belauschten Sitzungen maximal unangenehm. Zumal der Konzern viel Geld und Mühe in die Konzernsicherheit investiert, damit genau das nicht passiert. So findet sich der eine oder andere ehemalige Geheimdienstler auf der Gehaltsliste. Das Misstrauen macht selbst vor dem eigenen Aufsichtsrat nicht halt. Hier müssen die Mitglieder, darunter der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, ihre Handys in einer Holztruhe ablegen. Lange Zeit galten solche Maßnahmen als ausreichend. Denn bislang beschränkte sich der schlimmste Abhörskandal des Auto-Giganten auf ein eingeschaltes Babyfon, das einst im Hotelzimmer des damaligen Porsche-Chefs Wendelin Wiedeking entdeckt wurde.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/mobility/vw-tapes-abhoerskandal-bei-volkswagen/

VW ist einfach widerlich. Chapeau an Prevent die versucht hat sich gegen dieses unsägliche Gebaren aufzulehnen.

Dieses Unternehmen ist ein Moloch, eine Jauchegrube. Diese Leute sind weit vom Verhalten eines ehrlichen Kaufmanns entfernt.

Beitrag stark gekürzt, da zu viel wörtlich zitiert wurde - Mod
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1441
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: #stayhome

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon el loco » So 26. Jul 2020, 15:13

Herrlich. :)
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
No Kings. No Gods. Only Men.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » So 26. Jul 2020, 17:49

Es soll fast 50 Stunden des brisanten Tonmaterials geben, das demnach aufzeigt, wie VW sich in dem Streit mit dem Zulieferer am Rande der Legalität oder womöglich auch darüber hinaus bewegt haben soll. Wer die Gespräche mitgeschnitten hat, ist unterdessen nicht bekannt.
Ein Volkswagen-Sprecher sagte:
„Wenn interne und vertrauliche Sitzungen illegal dokumentiert werden und solche Informationen unberechtigt an die Öffentlichkeit gelangen, schockiert uns das zutiefst.
Der Fall wird selbstverständlich untersucht.“ Prevent gab auf Nachfrage an, solche Aufnahmen nicht zu kennen und auch keinerlei Informationen über deren Entstehen zu haben.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autohersteller-abhoeraffaere-um-geheimsitzungen-im-streit-mit-zulieferer-prevent-erschuettert-vw/26038394.html?ticket=ST-10539684-6dgFbzLOd54NwkcPi6wx-ap1

Das eigene Verhalten schockiert VW bezeichnenderweise nicht.

Ein echtes Kotzunternehmen.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Jul 2020, 10:10

Eiskalt hat geschrieben:(26 Jul 2020, 17:49)

Es soll fast 50 Stunden des brisanten Tonmaterials geben, das demnach aufzeigt, wie VW sich in dem Streit mit dem Zulieferer am Rande der Legalität oder womöglich auch darüber hinaus bewegt haben soll. Wer die Gespräche mitgeschnitten hat, ist unterdessen nicht bekannt.
Ein Volkswagen-Sprecher sagte: Der Fall wird selbstverständlich untersucht.“ Prevent gab auf Nachfrage an, solche Aufnahmen nicht zu kennen und auch keinerlei Informationen über deren Entstehen zu haben.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/autohersteller-abhoeraffaere-um-geheimsitzungen-im-streit-mit-zulieferer-prevent-erschuettert-vw/26038394.html?ticket=ST-10539684-6dgFbzLOd54NwkcPi6wx-ap1

Das eigene Verhalten schockiert VW bezeichnenderweise nicht.

Ein echtes Kotzunternehmen.



Du glaubst nur VW ist so. Eher ein verbreitetes Problem weshalb beispielsweise meine Branche gut wächst. Gerade noch Wirtschaftsspionage beispielsweise aus Russland, China, Indien wird zunehmend auch zum Problem und erfordert umfangreiche Maßnahmen.

Die üblichen Bekannten aus Iran, Syrien und so kriegst relativ schnell dagegen. Die USA versuchen es mit Hightech.

Ich kenne Unternehmen die haben nicht auf ihre Sicherheit geachtet und sind pleite gegangen deswegen.
Es kratzt doch in China usw. kein Mensch ob Du großartig Patente hast.

Das ist ein ganz hässlich gewordenes Feld
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » Mo 27. Jul 2020, 11:42

Cobra9 hat geschrieben:(27 Jul 2020, 10:10)

Du glaubst nur VW ist so. Eher ein verbreitetes Problem weshalb beispielsweise meine Branche gut wächst. Gerade noch Wirtschaftsspionage beispielsweise aus Russland, China, Indien wird zunehmend auch zum Problem und erfordert umfangreiche Maßnahmen.

Die üblichen Bekannten aus Iran, Syrien und so kriegst relativ schnell dagegen. Die USA versuchen es mit Hightech.

Ich kenne Unternehmen die haben nicht auf ihre Sicherheit geachtet und sind pleite gegangen deswegen.
Es kratzt doch in China usw. kein Mensch ob Du großartig Patente hast.

Das ist ein ganz hässlich gewordenes Feld


Das ist mir klar.
Mich stört auch eher das Verhalten von VW gegenüber seinen Lieferanten, nicht das VW abgehört wurde wenn du mal genau schaust. ;)
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Jul 2020, 12:59

Eiskalt hat geschrieben:(27 Jul 2020, 11:42)

Das ist mir klar.
Mich stört auch eher das Verhalten von VW gegenüber seinen Lieferanten, nicht das VW abgehört wurde wenn du mal genau schaust. ;)



Ich meine das insgesamt auch. Dreckige Methoden. Aber real ist es eben
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » Mo 27. Jul 2020, 15:03

Cobra9 hat geschrieben:(27 Jul 2020, 12:59)

Ich meine das insgesamt auch. Dreckige Methoden. Aber real ist es eben


Absolut.
Gibt es auch bei anderen, aber ich verabscheue es und hoffe das Prevent siegt!!!
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Jul 2020, 15:51

Eiskalt hat geschrieben:(27 Jul 2020, 15:03)

Absolut.
Gibt es auch bei anderen, aber ich verabscheue es und hoffe das Prevent siegt!!!



Eigentlich sollte man sauber arbeiten. Aber das wäre ja nicht so profitabel
I don't give a Damm
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1441
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: #stayhome

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon el loco » Mo 27. Jul 2020, 16:32

Fairerweise muss man ja sagen, dass das Verhalten in der Automotivbranche weder neu, noch unbekannt ist. Es muss auch niemand die Automobilisten beliefern.
Ist dass dein einzigstes Standbein, hast du eben ein hausgemachtes Problem und weißt worauf du dich einlässt.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
No Kings. No Gods. Only Men.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Teeernte » Mo 27. Jul 2020, 16:41

Cobra9 hat geschrieben:(27 Jul 2020, 10:10)

Du glaubst nur VW ist so. Eher ein verbreitetes Problem weshalb beispielsweise meine Branche gut wächst. Gerade noch Wirtschaftsspionage beispielsweise aus Russland, China, Indien wird zunehmend auch zum Problem und erfordert umfangreiche Maßnahmen.

Die üblichen Bekannten aus Iran, Syrien und so kriegst relativ schnell dagegen. Die USA versuchen es mit Hightech.

Ich kenne Unternehmen die haben nicht auf ihre Sicherheit geachtet und sind pleite gegangen deswegen.
Es kratzt doch in China usw. kein Mensch ob Du großartig Patente hast.

Das ist ein ganz hässlich gewordenes Feld


Leider haben die Unternehmen die Gefahr nicht erkannt - und schauen zu - wenn ihnen da einer DIREKT die Daten klaut.

Erfassen NICHT - dass sie auch für die Daten ihrer Kunden HAFTBAR sind - wenn sie sich nicht um den SCHUTZ kümmern.

Eine Anzeige ist daher selten.

Meistens wird der "Arbeiter" aus dem Haus verwiesen - mehr nicht.

Gute Unternehmen sind selten- ....elf, die Pharmabranche...

Beim BSI https://www.bsi.bund.de/DE/Home/home_node.html kann man durchrennen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Teeernte » Mo 27. Jul 2020, 16:44

el loco hat geschrieben:(27 Jul 2020, 16:32)

Fairerweise muss man ja sagen, dass das Verhalten in der Automotivbranche weder neu, noch unbekannt ist. Es muss auch niemand die Automobilisten beliefern.
Ist dass dein einzigstes Standbein, hast du eben ein hausgemachtes Problem und weißt worauf du dich einlässt.


POLITIKER im Aufsichtsrat.

bei Kaufleuten eher unüblich - keiner würde mit "SO EINEM" wieder ein Geschäft machen.

Rausbekommen - wer die Wanze in der Besprechung auf dem Tisch hat ist einfach . - der , den die Wanze am schlechtesten aufnimmt...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Cobra9 » Mo 27. Jul 2020, 18:08

Teeernte hat geschrieben:(27 Jul 2020, 16:41)

Leider haben die Unternehmen die Gefahr nicht erkannt - und schauen zu - wenn ihnen da einer DIREKT die Daten klaut.

Erfassen NICHT - dass sie auch für die Daten ihrer Kunden HAFTBAR sind - wenn sie sich nicht um den SCHUTZ kümmern.

Eine Anzeige ist daher selten.

Meistens wird der "Arbeiter" aus dem Haus verwiesen - mehr nicht.

Gute Unternehmen sind selten- ....elf, die Pharmabranche...

Beim BSI https://www.bsi.bund.de/DE/Home/home_node.html kann man durchrennen.



Security Consultant :)

Ich kenne das meiste was abläuft
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » Di 28. Jul 2020, 18:25

„Das ist eine echte Enttäuschung, dass es im Kreise der Kollegen einen Spitzel geben muss, der Prevent mit Informationen versorgt hat. Wem kann man überhaupt noch trauen? Wer macht so etwas? Ist das Geldnot gewesen?“, sagte ein VW-Insider.

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/geheimsitzungen-die-suche-nach-dem-vw-spitzel-laeuft-neuer-hoehepunkt-im-wirtschaftskrimi-mit-prevent/26041378.html

Nun dem betrügerischen und asozialem Unternehmen namens VW kann man sicher nicht trauen.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 12363
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Kritikaster » Mi 29. Jul 2020, 10:40

Cobra9 hat geschrieben:(27 Jul 2020, 12:59)

Ich meine das insgesamt auch. Dreckige Methoden. Aber real ist es eben

Bestimmt kein Einzelfall in der Branche oder gar diversen Branchen, in denen das Kräfteverhältnis zwischen Vertragspartnern so ungleich verteilt ist. Darüber kann man gerne den Stab brechen.

Ändert allerdings nichts daran, dass es sich um illegal erworbene Informationen handelt, deren Verwendung zumindest strafrechtlich unzulässig wäre:
Das Bundesverfassungsgerichts entschied am 9. Oktober 2002, dass ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht angenommen werden kann, wenn es an einer stillschweigenden Einwilligung fehlt, Dritten ohne Zustimmung sämtlicher Gesprächspartner das heimliche Zuhören des Gesprächs zu ermöglichen, sofern nicht vorsorglich von allen widersprochen wird.[54] Danach wird die stillschweigende Einwilligung verneint, wenn folgende Voraussetzung vorliegt: „Wäre ihm etwa bewusst, dass ein Dritter zuhört, so dass bei einer anschließenden rechtlichen Auseinandersetzung ein Beweismittel zur Verfügung steht,[55] könnte der Sprecher vor dem Hintergrund einer andernfalls bestehenden eigenen Beweislosigkeit entscheiden, jedwede Äußerung von rechtlicher Relevanz zu unterlassen. Er könnte sich auch um einen behutsameren Gebrauch solcher Formulierungen bemühen, die unter Umständen beweiserheblich werden. Oder er könnte seinerseits dafür sorgen, über ein eigenes Beweismittel zu verfügen. Solche Möglichkeiten, sich am jeweiligen Kommunikationspartner auszurichten und sich im Hinblick auf die eigenen Kommunikationsinteressen situationsangemessen zu verhalten, werden ihm genommen, wenn nicht in seiner Entscheidung steht, wer die Kommunikationsinhalte unmittelbar wahrnehmen kann.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Beweisver ... ngsverbote


Andererseits kann sich diese illegale Abhöraktion für den Initiator und seine(n) Agenten noch als Bumerang erweisen. Wäre auch richtig so.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27450
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Cobra9 » Mi 29. Jul 2020, 10:56

Kritikaster hat geschrieben:(29 Jul 2020, 10:40)

Bestimmt kein Einzelfall in der Branche oder gar diversen Branchen, in denen das Kräfteverhältnis zwischen Vertragspartnern so ungleich verteilt ist. Darüber kann man gerne den Stab brechen, exy

Ändert allerdings nichts daran, dass es sich um illegal erworbene Informationen handelt, deren Verwendung zumindest strafrechtlich unzulässig wäre:


Andererseits kann sich diese illegale Abhöraktion für den Initiator und seine(n) Agenten noch als Bumerang erweisen. Wäre auch richtig so.



Geb ich dir jeweils völlig recht. Aber wenn man sieht was für Methoden mittlerweile eingesetzt werden in der Wirtschaft sei es gegen Mitarbeiter, Betriebsräte, Konkurrenz und mehr...... Ich habe gedacht mich tritt ein Pferd.

Vor allem welch Aufwand teilweise getrieben werden muss um sich zu schützen.
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 8310
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Vongole » Mi 29. Jul 2020, 17:53

Die schmutzige Affaire weitet sich offenbar aus:

Demnach wurde ein Treffen Mitte April 2017 zwischen VW und der bosnischen Prevent-Gruppe abgehört. Die Ton-Aufnahmen erwecken den Eindruck, dass VW den Lieferanten monatelang in die Irre geführt hat.
Laut Aufzeichnungen erkundigte sich der Geschäftsführer einer Prevent-Tochterfirma bei dem Meeting, wie es mit der Partnerschaft und neuen Folgeaufträgen weitergehe. Daraufhin erklären die VW-Mitarbeiter, dass man ganz klar zu der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen stehe und hoffe, dass Prevent sich bis 2024 an den bestehenden Vertrag halten würde. Über weitere Beauftragungen sei noch nicht entschieden worden, die Prevent-Firma sei aber im Rennen. Die Aussagen sind heikel, da VW-intern damals schon klar war, Prevent Anfang 2018 „auszusteuern“ und der Autobauer sich bereits um Ersatzlieferanten kümmerte. Auch den VW-Managern war diese Brisanz offenbar durchaus bewusst. „Er hat nichts mitgeschrieben“, sagt ein VW-Mitarbeiter, nachdem der Prevent-Vertreter den Raum verlassen hatte. Falls es im Nachhinein Probleme gebe, wäre man „zu dritt“ gewesen und der Prevent-Mann „alleine“. „Wir sind fassungslos angesichts eines solch eklatanten Vertrauensbruchs“, sagt jetzt ein Prevent-Sprecher gegenüber Business Insider.
https://www.businessinsider.de/wirtscha ... legen-auf/
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2887
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: VW wurde abgehört

Beitragvon Eiskalt » Fr 31. Jul 2020, 20:23

Vongole hat geschrieben:(29 Jul 2020, 17:53)

Die schmutzige Affaire weitet sich offenbar aus:



Eine asoziale Drecksfirma. Also VW. Wie ich schon sagte.
Memento mori
-Römisches Sprichwort

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste