GmbH ohne Geschäftsführer

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » So 26. Jul 2020, 00:09

Folgende fiktive Konstruktion:
Einziger Geschäftsführer und Inhaber verstirbt plötzlich.
Der wahrscheinliche Erbe ist ein Sohn des Inhabers.
Es gibt keine Vollmachten, keine Prokuristen.
Was darf ich als leitender Angestellter?
Was kann/muss ich als Angestellter tun, um auf die folgenden Geschehnisse einzuwirken?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43732
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Tom Bombadil » So 26. Jul 2020, 00:12

Die Gesellschafter müssen einen neuen GF berufen, du als leitender Angestellter darfst nur das, was in deinem Vertrag steht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » So 26. Jul 2020, 00:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Jul 2020, 00:12)

Die Gesellschafter müssen einen neuen GF berufen, du als leitender Angestellter darfst nur das, was in deinem Vertrag steht.


Es gibt keine weiteren Gesellschafter. Der Gesellschaftsvertrag wurde auch noch nicht aufgefunden.

Wie schon in anderen Firmen, habe ich keinen Arbeitsvertrag/Arbeitsplatzbeschreibung.
Alle Aufgabenstellungen erfolgten mündlich, durch den Geschäftsführer.

Darf ich momentan überhaupt Angebote/Bestellungen (Verträge) durchführen?

Darf ich Rechnungen stellen?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43732
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Tom Bombadil » So 26. Jul 2020, 00:29

Die Erben werden Gesellschafter, das dürfte allerdings eine Zeit dauern, die Erben können daher beim Registergericht einen Not-Geschäftsführer bestellen lassen, den das Gericht aussucht.

Wenn du bisher Verträge abschließen durftest, dann sollte das auch jetzt möglich sein, das könnte aber auch bedeuten, dass du u.U. haftbar wirst, zB. falls nicht geliefert werden kann, das ist aber reine Spekulation von mir, besser einen Anwalt fragen. Den Kunden Rechnungen für bereits erhaltene Waren/Dienstleistungen zu stellen dürfte unproblematisch sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Teeernte » So 26. Jul 2020, 00:34

franzmannzini hat geschrieben:(26 Jul 2020, 00:09)

Folgende fiktive Konstruktion:
Einziger Geschäftsführer und Inhaber verstirbt plötzlich.
Der wahrscheinliche Erbe ist ein Sohn des Inhabers.
Es gibt keine Vollmachten, keine Prokuristen.
Was darf ich als leitender Angestellter?
Was kann/muss ich als Angestellter tun, um auf die folgenden Geschehnisse einzuwirken?


Als Gesellschafter einer GmbH gilt nach § 16 GmbHG nur, wer in die Gesellschafterliste eingetragen ist. Wenn ein Gesellschafter verstirbt, ist vom Geschäftsführer unverzüglich eine neue Gesellschafterliste zum Handelsregister einzureichen, in die der oder die Erbe(n) als neue Gesellschafter eingetragen sind.


Die Firma ist ohne bestellten Geschäftsführer HANDLUNGSUNFÄHIG.

Der Firmenanwalt wird entweder einen "Notgeschäftsführer" (Verwalter) oder den Haupterben einsetzen.

https://www.hk24.de/produktmarken/berat ... er-3853728

Der Leitende Angestellte unterstützt den UNVERZÜGLICH NEU eingetragenen Gesellschafter.

Jede Deiner Einkäufe, Bestellungen, Zahlungen ..... machst Du VOLLHAFTEND selbst. Der NEUE kann Deine Handlung (einzeln) ablehnen .

(So es möglich ist - würde ich ein "Firmenurlaub" versuchen. Die Wertsachen/Werkzeuge/Baumaterialien/Fahrzeuge...konzentrieren Inventarisieren und sichern.
Es gibt keine Zahlungen, keine Unterschriften...keine Zu oder Absagen. Nach einem Tag sollte der NOTGESCHÄFTSFÜHRER eingesetzt sein.)

Einige Schlitzohren gründen auch schnell aus.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Teeernte » So 26. Jul 2020, 00:40

franzmannzini hat geschrieben:(26 Jul 2020, 00:18)

Es gibt keine weiteren Gesellschafter. Der Gesellschaftsvertrag wurde auch noch nicht aufgefunden.

Wie schon in anderen Firmen, habe ich keinen Arbeitsvertrag/Arbeitsplatzbeschreibung.
Alle Aufgabenstellungen erfolgten mündlich, durch den Geschäftsführer.

Darf ich momentan überhaupt Angebote/Bestellungen (Verträge) durchführen?

Darf ich Rechnungen stellen?


Gesellschaftervertrag lässt sich mit der Nummer - notfalls beim Steuerberater//Finanzamt auffinden.

Alles was Du machst - ist ohne ABSICHERUNG - Du machst es VOLLHAFTEND.

Auch eine Rechnung stellen kann da ein Fehler sein. - VERTRÄGE ?

Du kannst ein paar Briefmarken aus der Portokasse kaufen - MEHR NICHT !
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » So 26. Jul 2020, 00:45

Habe ich mir schon gedacht. Mein Gott Walter, so ein Scheiss.
Ex-Frau war auch schon da, Sohn kommt am Montag, Sonntag habe ich eine Audienz bei meinem Anwalt.
Danke Euch!
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Teeernte » So 26. Jul 2020, 01:21

franzmannzini hat geschrieben:(26 Jul 2020, 00:45)

Habe ich mir schon gedacht. Mein Gott Walter, so ein Scheiss.
Ex-Frau war auch schon da, Sohn kommt am Montag, Sonntag habe ich eine Audienz bei meinem Anwalt.
Danke Euch!


Willst Du die Firma kaufen ? Da kann man dran denken - wie weiter - Mietkauf ? Neuer GMBH Vertrag oder den alten übernehmen ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2107
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Papaloooo » So 26. Jul 2020, 07:01

franzmannzini hat geschrieben:(26 Jul 2020, 00:45)

Habe ich mir schon gedacht. Mein Gott Walter, so ein Scheiss.
Ex-Frau war auch schon da, Sohn kommt am Montag, Sonntag habe ich eine Audienz bei meinem Anwalt.
Danke Euch!

Ich fürchte, ein einzelner Notgeschäftsführer wird da i.d.R. nicht ausreichen.
Viel zu hoch der Aufwand, sich erst mal in alles einzuarbeiten.
Es bedarf in solchen Fällen einem Gremium mit Aufgabenteilung.
Das kostet zwar höhere Honorare,
aber diese sind ja alle voll anzusetzen.
Wenn die Firma gut läuft,
dann sind die höhere Honorare ja aus der Steuerersparnis größenteils Refinanzierbar.

Und so ist auch die Vorteilsnahme eines einzelnen weniger das Risiko.
Klar könnte sich auch ein Gremium einen Vorteil erschaffen,
aber das ist unwahrscheinlicher, denn sie richten sich i.d.R. nach dem Rechtschaffenden,
zu hoch die Gefahr, dieser könnte sie mal verpfeifen.

Ich kann nur allen Unternehmern raten, ein betriebliches Testament aufzusetzen, das habe ich auch gemacht.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13310
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Senexx » So 26. Jul 2020, 12:50

Es kommt Geschäftsführung ohne Auftrag in Betracht.

Da der GF tot ist, müssen Geschäfte zur Schadensabwendung in jedem Fall unbedenklich sein.

Zum Beispiel Rechnungen stellen, Einspruchfristen wahren, Steuerzahlungen, Gehaltszahlungen. Skonti wahren usw.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » So 26. Jul 2020, 13:50

Papaloooo hat geschrieben:(26 Jul 2020, 07:01)

Ich fürchte, ein einzelner Notgeschäftsführer wird da i.d.R. nicht ausreichen.
Viel zu hoch der Aufwand, sich erst mal in alles einzuarbeiten.
Es bedarf in solchen Fällen einem Gremium mit Aufgabenteilung.
Das kostet zwar höhere Honorare,
aber diese sind ja alle voll anzusetzen.
Wenn die Firma gut läuft,
dann sind die höhere Honorare ja aus der Steuerersparnis größenteils Refinanzierbar.

Und so ist auch die Vorteilsnahme eines einzelnen weniger das Risiko.
Klar könnte sich auch ein Gremium einen Vorteil erschaffen,
aber das ist unwahrscheinlicher, denn sie richten sich i.d.R. nach dem Rechtschaffenden,
zu hoch die Gefahr, dieser könnte sie mal verpfeifen.

Ich kann nur allen Unternehmern raten, ein betriebliches Testament aufzusetzen, das habe ich auch gemacht.


So groß ist die Firma nicht, es geht hauptsächlich um das Bezahlen von Rechnungen und Löhnen.
Unsere Lieferanten sind es gewohnt innerhalb von zehn Tagen bezahlt zu werden, sollte sich daran
nach vielen Jahrzehnten etwas ändern, werden wir in den nächsten zwei Wochen das erste Zucken bemerken.
Mein Anwalt hat mir heute gesagt, das alles was ich jetzt mache, meinem persönlichen Risiko unterliegt.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » So 26. Jul 2020, 13:54

Senexx hat geschrieben:(26 Jul 2020, 12:50)

Es kommt Geschäftsführung ohne Auftrag in Betracht.

Da der GF tot ist, müssen Geschäfte zur Schadensabwendung in jedem Fall unbedenklich sein.

Zum Beispiel Rechnungen stellen, Einspruchfristen wahren, Steuerzahlungen, Gehaltszahlungen. Skonti wahren usw.


Steuerzahlungen, Gehaltszahlungen usw sind zur Zeit nicht möglich, da kein Zugriff auf das Geschäftskonto besteht.
Wir können nur bestehende Aufträge abarbeiten und Rechnungen stellen, so lange alle mitmachen.
Da in der folgenden Woche auch die Bezahlung der Löhne anstand, gab es bei einigen Mitarbeitern schon Gemaule.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2107
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Papaloooo » So 26. Jul 2020, 14:45

franzmannzini hat geschrieben:(26 Jul 2020, 13:54)

Steuerzahlungen, Gehaltszahlungen usw sind zur Zeit nicht möglich, da kein Zugriff auf das Geschäftskonto besteht.
Wir können nur bestehende Aufträge abarbeiten und Rechnungen stellen, so lange alle mitmachen.
Da in der folgenden Woche auch die Bezahlung der Löhne anstand, gab es bei einigen Mitarbeitern schon Gemaule.

Die Behörden-Mühlen mahlen langsam.
Ich denke, in Notfällen geht das schneller.
Es muss ein Dringlichkeitsantrag gestellt werden,
das Ganze muss auch umgehend notariell geregelt werden.

Ansonsten muss man eben in der Zwischenzeit einen Kredit aufnehmen,
indem man der Bank eine Hypothek bietet.
Die Steuerzahlungen sollten an Besten gestundet werden.
Wenn man dem Finanzamt erklärt, wie die Situation ist,
und dass ansonsten eine Insolvenz droht, dann machen die da schon mit.

Alle privaten Ausgaben (also Auslagen) minutiös bilanzieren,
und wenn der Zugriff auf das Geschäftskonto besteht,
es umgehend ausgleichen.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43732
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Tom Bombadil » So 26. Jul 2020, 15:19

Mit Lieferanten kann man reden, einfach die Situation schildern, dass im Moment niemand Zugriff auf's Konto hat, weil der GF-Gesellschafter verstorben ist. Um das Finanzamt soll sich der Steuerberater kümmern und den Mitarbeitern kann man die Situation auch erklären.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2107
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Papaloooo » So 26. Jul 2020, 16:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Jul 2020, 15:19)

Mit Lieferanten kann man reden, einfach die Situation schildern, dass im Moment niemand Zugriff auf's Konto hat, weil der GF-Gesellschafter verstorben ist. Um das Finanzamt soll sich der Steuerberater kümmern und den Mitarbeitern kann man die Situation auch erklären.

Ja, und die Lieferanten können ja dann vielleicht auch mit den Filialleiteern von den Supermärkten reden, weil ihre Zahlungen ausblieben, sie aber trotzdem Nahrung für ihre Familien brauchen.

Schau mal, bei ihnen jeden Lieferanten der einigermaßen Grips in der Birne hat geht da gleich die Alarmlampe an.
Es könnte sich dabei auch um eine Insolvenz Handeln, und wenn man sagt, momentan komme ich an ein Geschäftskonto nicht hin, wer garantiert dann überhaupt die Bezahlung?

Auch wenn die tatsächliche Situation eine andere ist, er sagt einem das?

Die werden einen Teufel tun, und noch mal was liefern, wenn man die Zahlung nicht umgehend garantieren kann.

Wäre es tatsächlich eine Insolvenz, wäre das Geld abgeschrieben, und das riskieren sie nicht.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 575
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon franzmannzini » Mo 27. Jul 2020, 23:00

Die Bank hat sich heute darauf eingelassen, das Geschäftskonto erst in drei Tagen zu sperren,
mit den aufgefundenen Zugangsdaten für das Konto, konnten nun erstmal die Löhne, Rechnungen und anderes
bezahlt werden, was uns mehr Zeit gibt.
Mit dem potentiellen Erben, seinem Anwalt, dem Steuerbüro, und anderen, haben wir einen Plan aufgestellt, wie wir weiter verfahren wollen.
Der Anwalt versucht per Eilantrag, die Erbangelegenheiten zu klären.
Wenn das klappt, dann wird mein Bürokollege oder ich Geschäftsführer, die Person welche bis jetzt extern die Rechnungen verfasste,
wird dann mit der kompletten Buchhaltung vor Ort betraut.
Die Mitarbeiter sind erst mal beruhigt, es geht weiter.
Demnächst werden wir unseren Geschäftspartnern unseren Verlust mitteilen, mal sehen was dann passiert.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22098
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Teeernte » Mo 27. Jul 2020, 23:10

franzmannzini hat geschrieben:(27 Jul 2020, 23:00)

Die Bank hat sich heute darauf eingelassen, das Geschäftskonto erst in drei Tagen zu sperren,
mit den aufgefundenen Zugangsdaten für das Konto, konnten nun erstmal die Löhne, Rechnungen und anderes
bezahlt werden, was uns mehr Zeit gibt.
Mit dem potentiellen Erben, seinem Anwalt, dem Steuerbüro, und anderen, haben wir einen Plan aufgestellt, wie wir weiter verfahren wollen.
Der Anwalt versucht per Eilantrag, die Erbangelegenheiten zu klären.
Wenn das klappt, dann wird mein Bürokollege oder ich Geschäftsführer, die Person welche bis jetzt extern die Rechnungen verfasste,
wird dann mit der kompletten Buchhaltung vor Ort betraut.
Die Mitarbeiter sind erst mal beruhigt, es geht weiter.
Demnächst werden wir unseren Geschäftspartnern unseren Verlust mitteilen, mal sehen was dann passiert.


vielen Dank für die Rück-Info ->> in Realität.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2107
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GmbH ohne Geschäftsführer

Beitragvon Papaloooo » Mi 29. Jul 2020, 06:59

Das freut mich, zu hören.
Und dann am besten noch innerhalb eines Jahres ein betriebliches Testament aufsetzen.
Und es alle zwei Jahre mal durchlesen und schauen, ob es noch aktuell ist.
Die Aufgaben der Geschäftsführung darin am besten auf viele Mitarbeiter und Verwandten übertragen:

Kassenführer mit Bankzugriff.
Kassenprüfer.
Lohnbuchhalter (eine Kanzlei)
Steuerbetrater (eine Kanzlei)
Die Arbeitszeitenregelung und Verteilung bei Auftragssteigerungen oder Auftragsminderungen,
etc.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste