Chaos in Frankfurt

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 21:15

Randale mitten in der Stadt

"Sehr schlimm, was sich da entladen hat": Entsetzen nach Frankfurter Krawall-Nacht

Bei einem Ausbruch von Gewalt mitten in Frankfurt werden mindestens fünf Polizisten verletzt. Fast 40 Menschen werden vorläufig festgenommen, sind aber inzwischen wieder auf freiem Fuß. Alle Entwicklungen lesen Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online.

Stadt geht drastischen Schritt: Betretungsverbot auf Opernplatz ab Mitternacht, Sperrung ab 1 Uhr
Verdächtige sind überwiegend polizeibekannt
Krawallmacher kamen vor allem von außerhalb angereist
"Unsere Landespolizei ist entschlossen und mutig vorgegangen"
12.49 Uhr: Es sei wichtig zu wissen, mit wem man es zu tun habe, um künftig auch entsprechend reagieren zu können. Insofern sei es auch wichtig, mehr über Herkunft und Sozialisation der Krawallmacher zu erfahren.

12.46 Uhr: "Es ist jetzt nicht so, dass wir einen Platz räumen würden nur wegen der Corona-Auflagen", betont Frank. Es gehe um die Verhältnismäßigkeit.

12.42 Uhr: "Wir als Stadt sagen zu den Tatverdächtigen: 'Du bist in dieser Stadt nicht mehr willkommen'", so Frank weiter.

12.33 Uhr: Die Stadt wolle auch auf Veranstalter, etwa Clubbetreiber zugehen, um die Einhaltung der Regeln, auch der Corona-Regeln, weitestgehend sicherstellen zu können - auch da, wo die Polizei nicht vor Ort ist.

12.31 Uhr: "Bisher sind die Begegnungen in unserer Stadt sehr friedlich abgelaufen", so Frank weiter. "Jetzt ist es aus dem Ruder gelaufen und darauf erfolgt direkt eine Reaktion", erklärt er die Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden.

https://www.focus.de/panorama/welt/rand ... llFoq9-r88
Nun, die Kriminalität sinkt ja immer, so auch in Frankfurt. Natürlich werden nach solchen "Vorgängen" wieder große Töne gespuckt. Aber werden diesmal den Worten auch Taten folgen, oder ist in ein paar Tagen alles wieder konsequenzlos vergessen und es geht alles weiter wie bisher ... bis zum nächsten "Vorgang"?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13433
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Jul 2020, 21:23

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:15)

https://www.focus.de/panorama/welt/rand ... llFoq9-r88
Nun, die Kriminalität sinkt ja immer, so auch in Frankfurt. Natürlich werden nach solchen "Vorgängen" wieder große Töne gespuckt. Aber werden diesmal den Worten auch Taten folgen, oder ist in ein paar Tagen alles wieder konsequenzlos vergessen und es geht alles weiter wie bisher ... bis zum nächsten "Vorgang"?
Von welchen grossen Tönen sprichst Du?
Und auch Dir ist klar, dass Konsequenzen nur vor Ort entschieden werden können. Oder willst Du, dass Berlin darüber entscheidet, wie Frankfurt, Stuttgart, etc. auf sowas zu reagieren hat?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 21:37

Misterfritz hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:23)

Von welchen grossen Tönen sprichst Du?
Und auch Dir ist klar, dass Konsequenzen nur vor Ort entschieden werden können. Oder willst Du, dass Berlin darüber entscheidet, wie Frankfurt, Stuttgart, etc. auf sowas zu reagieren hat?

Berlin könnte doch ein Gesetz beschließen, welches besagt das Straftäter sofort ins Gefängnis müssen, denn fast alle Festgenommen waren "polizeibekannt". Wer im Knast sitzt belästigt die Außenwelt nicht mit seiner Anwesenheit.

Oder man könnte auch:
Bei einem Ausbruch von Gewalt mitten in Frankfurt werden mindestens fünf Polizisten verletzt. Fast 40 Menschen werden vorläufig festgenommen, sind aber inzwischen wieder auf freiem Fuß.

12.20 Uhr: Auch an anderen Plätzen der Stadt werde man alles tun, um Gewalt zu unterbinden, führt der Sicherheitsdezernent weiter aus.

Stadt Frankfurt verhängt Betretungsverbot für Opernplatz
12.09 Uhr: "Wir haben in der Sicherheitskonferenz verschiedene Maßnahmen ausgearbeitet", so Frank weiter. "Wir streben an, ein Betretungsverbot für den Opernplatz Freitags und Samstags ab 0 Uhr". Ab 1 Uhr werde der Platz abgeriegelt. Das gehe gerade an die Störer. Es solle sich für die gar nicht erst lohnen, dort aufzutauchen

... Plätze generell für alle dicht machen.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
sünnerklaas
Beiträge: 5825
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon sünnerklaas » Mo 20. Jul 2020, 21:44

Misterfritz hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:23)

Von welchen grossen Tönen sprichst Du?
Und auch Dir ist klar, dass Konsequenzen nur vor Ort entschieden werden können. Oder willst Du, dass Berlin darüber entscheidet, wie Frankfurt, Stuttgart, etc. auf sowas zu reagieren hat?


Du kennst es doch: das ist das übliche Geseier, Gejammer und Geschimpfe vom heimischen Sofa aus. Wenn konkrete Lösungen anstehen, läuft ganz schnell die Forderung, den Pelz waschen, aber bitteschön ohne den zu Waschenden nass zu machen. Schöns Beispiel von anderen: erst wurde vehement Grenzen zu gefordert, als die Grenzen zu war, wurde herumgejammert, dass man nicht ins Ausland reisen könne. Oder die Forderung, ein Starkbierfest trotz Corona durchzuführen, um dann, als es statt fand, deswegen Strafanzeige zu erstatten.
Also: ernst zu nehmen ist das alles nicht.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13433
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Jul 2020, 21:45

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:37)

Berlin könnte doch ein Gesetz beschließen, welches besagt das Straftäter sofort ins Gefängnis müssen, denn fast alle Festgenommen waren "polizeibekannt". Wer im Knast sitzt belästigt die Außenwelt nicht mit seiner Anwesenheit.
Klar, wir bauen jetzt richtig viele Gefängnisse, um Untersuchungshäftlinge unterzubringen. Oder meinst Du, man sollte sie ohne Gerichtsverfahren wegsperren?
jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:37)
Oder man könnte auch:

... Plätze generell für alle dicht machen.
Sicherlich,
die Länder werden bestimmt begeistert sein, wenn Berlin ihnen jetzt vorschreibt, wie sie vor Ort handeln sollen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13433
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Jul 2020, 21:48

sünnerklaas hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:44)

Du kennst es doch: das ist das übliche Geseier, Gejammer und Geschimpfe vom heimischen Sofa aus. Wenn konkrete Lösungen anstehen, läuft ganz schnell die Forderung, den Pelz waschen, aber bitteschön ohne den zu Waschenden nass zu machen. Schöns Beispiel von anderen: erst wurde vehement Grenzen zu gefordert, als die Grenzen zu war, wurde herumgejammert, dass man nicht ins Ausland reisen könne. Oder die Forderung, ein Starkbierfest trotz Corona durchzuführen, um dann, als es statt fand, deswegen Strafanzeige zu erstatten.
Also: ernst zu nehmen ist das alles nicht.
Und wenn Berlin etwas beschliessen sollte, was jeweils vor Ort nicht als so toll empfunden wird, dann wird man wieder auf das Subsidiaritätsprinzip beharren.
Merke: Was immer Politik macht, es ist falsch .....
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 375
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Strangequark » Mo 20. Jul 2020, 21:50

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:37)

Berlin könnte doch ein Gesetz beschließen, welches besagt das Straftäter sofort ins Gefängnis müssen, denn fast alle Festgenommen waren "polizeibekannt".

Ja, ein Gesetz das es der Polizei erlaubt Verdächtige ohne Strafprozess wegzusperren, das wird sicher die Lösung des Problem sein. Wir müssten dafür nur ein paar unserer Grundrechte aufgeben :rolleyes:
Three quarks for Muster Mark!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13433
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Misterfritz » Mo 20. Jul 2020, 22:01

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:50)

Ja, ein Gesetz das es der Polizei erlaubt Verdächtige ohne Strafprozess wegzusperren, das wird sicher die Lösung des Problem sein. Wir müssten dafür nur ein paar unserer Grundrechte aufgeben :rolleyes:
Klar, wenn es denn doch nur um Menschen mit Migrationshintergrund geht, dann geht das doch klar, oder? :p
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 22:02

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:50)

Ja, ein Gesetz das es der Polizei erlaubt Verdächtige ohne Strafprozess wegzusperren, das wird sicher die Lösung des Problem sein. Wir müssten dafür nur ein paar unserer Grundrechte aufgeben :rolleyes:

Wie ist dein Vorschlag zur Lösung des Problems?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
sünnerklaas
Beiträge: 5825
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon sünnerklaas » Mo 20. Jul 2020, 22:08

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:50)

Ja, ein Gesetz das es der Polizei erlaubt Verdächtige ohne Strafprozess wegzusperren, das wird sicher die Lösung des Problem sein. Wir müssten dafür nur ein paar unserer Grundrechte aufgeben :rolleyes:


Spätestens wenn es dann Rechtsknaller trifft, ist das Geheule und Gewüte groß.
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 375
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Strangequark » Mo 20. Jul 2020, 22:23

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:02)

Wie ist dein Vorschlag zur Lösung des Problems?

Anklage >> Prozess >> Urteil
Three quarks for Muster Mark!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 22:24

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:23)

Anklage >> Prozess >> Urteil

So soll es auch sein, warum aber laufen die Täter von Frankfurt dann noch frei rum?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 375
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Strangequark » Mo 20. Jul 2020, 22:29

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:24)

So soll es auch sein, warum aber laufen die Täter von Frankfurt dann noch frei rum?

Aus dem gleichen Grund warum alle Kleinkriminellen nach ihrer Tat wieder auf freien Fuß gesetzt werden, die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung sind nicht gegeben.
Three quarks for Muster Mark!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 22:34

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:29)

Aus dem gleichen Grund warum alle Kleinkriminellen nach ihrer Tat wieder auf freien Fuß gesetzt werden, die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung sind nicht gegeben.

Jaja, "Kleinkriminelle" :rolleyes:
„Kein Benehmen, kein Skrupel“ – Polizist fordert nach Randale Konsequenzen

[...]
Die Täter erneut überwiegend junge Männer mit Migrationshintergrund, die keinen Respekt haben vor staatlichen Institutionen, kein Benehmen, keine Wertschätzung vor dem Eigentum anderer Menschen, keine Skrupel haben Menschen Gewalt anzutun.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43732
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 20. Jul 2020, 22:35

Misterfritz hat geschrieben:(20 Jul 2020, 21:45)

Klar, wir bauen jetzt richtig viele Gefängnisse, um Untersuchungshäftlinge unterzubringen.

Dann sollten Straftäter aus Platzmangel nicht mehr ins Gefängnis? Und wie kann das eigentlich sein, dass die Gefängnisse übervoll sind, wenn die Kriminalitöt doch immer weiter sinkt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 375
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Strangequark » Mo 20. Jul 2020, 22:55

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:34)

Jaja, "Kleinkriminelle" :rolleyes:

Willst du sie auf die gleiche Stufe stellen wie Mörder und Vergewaltiger?
Three quarks for Muster Mark!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 23:10

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:55)

Willst du sie auf die gleiche Stufe stellen wie Mörder und Vergewaltiger?

Schlimmer geht immer. Also das was im Zitat unterstrichen war reicht also noch nicht?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 375
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Strangequark » Mo 20. Jul 2020, 23:24

jack000 hat geschrieben:(20 Jul 2020, 23:10)

Schlimmer geht immer. Also das was im Zitat unterstrichen war reicht also noch nicht?

Ob das mir oder dir reicht ist irrelevant da subjektiv, die Frage ist ob es dem Gesetz reicht. Wenn du per se alle Straftäter wegen Respektlosigkeit, schlechten Benehmen, Sachbeschädigung und Körperverletzung ohne Anklage/Prozess ins Gefängnis stecken willst kannst du gleich das ganze Justizsystem an den Nagel hängen. Aber ich vermute mal es geht dir "nur" um die Täter mit Migrationshintergrund ;)
Three quarks for Muster Mark!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32419
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon jack000 » Mo 20. Jul 2020, 23:30

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 23:24)
Wenn du per se alle Straftäter wegen Respektlosigkeit, schlechten Benehmen, Sachbeschädigung und Körperverletzung ohne Anklage/Prozess ins Gefängnis stecken willst

Anklage und Prozess haben wir schon, aber .... siehe Kuscheljustiz-Urteile Strang.

Aber ich vermute mal es geht dir "nur" um die Täter mit Migrationshintergrund

Natürlich, wenn blauäugige blonde Biodeutsche sich genau so verhalten, würde mir das natürlich völlig am Ärmel vorbeigehen :rolleyes:
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 12363
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Chaos in Frankfurt

Beitragvon Kritikaster » Mo 20. Jul 2020, 23:38

Strangequark hat geschrieben:(20 Jul 2020, 22:55)

Willst du sie auf die gleiche Stufe stellen wie Mörder und Vergewaltiger?

Sollte man sicher nicht tun.

Es muss aber erlaubt sein, darüber unterschiedliche Meinungen zu vertreten, ob die gemeinhin als gültig betrachtete Definition eines "Kleinkriminellen" und die für manchereinen damit offenbar betriebene Verharmlosung zutreffend und angemessen ist.

Nicht allein Mördern und Vergewaltigern gehört das Handwerk gelegt und dergleichen zum Schutz der Allgemeinheit aus der Öffentlichkeit entfernt. Falls nötig, müssen halt weitere Verwahranstalten gebaut werden (sorry, Fritzi). Sollten dafür die "Voraussetzungen nicht gegeben" sein, ist es allerhöchste Zeit, das zu ändern. Alternativ hierzu können Gesetzgeber und Rechtsprechung aber natürlich zum Zeichen der Kapitulation auch die weiße Fahne zum Fenster hinaus hängen.

Es ist für mich mittlerweile nur noch mit schwarzem Humor zu ertragen, dass der Niedergang der öffentlichen Ordnung und Sicherheit von allzu vielen klein geredet wird. Und bevor hier Applaus von der falschen Seite erfolgt: Das hat allenfalls marginal mit den nach wie vor richtigen Entscheidungen zu tun, die die deutschen Verantwortlichen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise trafen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste