Atomunfall in Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1415
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Atomunfall in Russland?

Beitragvon Kölner1302 » So 28. Jun 2020, 22:51

In Südschweden wurden höhere radioaktive Werte gemessen
https://www.n-tv.de/panorama/Leicht-erh ... 76212.html
Deja vu
Es hört sich ähnlich an wie am 26 April 1986
Troh.Klaus
Beiträge: 2462
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Atomunfall in Russland?

Beitragvon Troh.Klaus » So 28. Jun 2020, 23:02

Kölner1302 hat geschrieben:(28 Jun 2020, 22:51)

In Südschweden wurden höhere radioaktive Werte gemessen
https://www.n-tv.de/panorama/Leicht-erh ... 76212.html
Deja vu
Es hört sich ähnlich an wie am 26 April 1986

Na ja, das ist ja nicht das erste Mal in den letzten Jahren, das erhöhte Radioktivität aus Ost gemeldet wird. Aber mit ca. 1µBq/m³ Luft sind wir doch noch sehr weit von "Tschernobyl" entfernt.
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1415
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Atomunfall in Russland?

Beitragvon Kölner1302 » Mo 29. Jun 2020, 07:41

Troh.Klaus hat geschrieben:(28 Jun 2020, 23:02)

Na ja, das ist ja nicht das erste Mal in den letzten Jahren, das erhöhte Radioktivität aus Ost gemeldet wird. Aber mit ca. 1µBq/m³ Luft sind wir doch noch sehr weit von "Tschernobyl" entfernt.


Tatsächlich schließt die Sprecherin der schwedischen Behörde für atomare Sicherheit einen Reaktorunfall aus.

https://www.nordisch.info/finnland/myst ... ndinavien/

Mysteriös bleibt die Strahlungsquelle.

So war es aber nach meiner Erinnerung 1986 auch...
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1415
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Atomunfall in Russland?

Beitragvon Kölner1302 » Sa 4. Jul 2020, 08:00

Immer noch leicht erhöhte Strahlungswerte in Nordeuropa.
Ursache immer noch unbekannt.
Die Quelle ist wahrscheinlich ein Atomkraftwerk.
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... -sich.html
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 397
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: Atomunfall in Russland?

Beitragvon franzmannzini » Sa 4. Jul 2020, 09:53

Kölner1302 hat geschrieben:(04 Jul 2020, 08:00)

Immer noch leicht erhöhte Strahlungswerte in Nordeuropa.
Ursache immer noch unbekannt.
Die Quelle ist wahrscheinlich ein Atomkraftwerk.
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... -sich.html


Bei dem aktuellen Vorfall handele es sich um nichts Ungewöhnliches.


Steht ja in dem Artikel, ganz unten. Also warum wird darüber berichtet?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1415
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Atomunfall in Russland?

Beitragvon Kölner1302 » Sa 4. Jul 2020, 11:05

franzmannzini hat geschrieben:(04 Jul 2020, 09:53)

Steht ja in dem Artikel, ganz unten. Also warum wird darüber berichtet?


Auch eine schwache Radioaktivität, die niemanden gefährdet, ist, wenn sie eine Woche anhält und in ganz Skandinavien
Messbar ist, keine Kleinigkeit. Irgendwo gibt es eine größere Quelle. Daß niemand etwas bekannt gibt, ist kein gutes Zeichen. Wahrscheinlich wird etwas mehr oder weniger schlimmes vertuscht.

Zurück zu „4. Technik - Infrastruktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste