Chaos in Stuttgart

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3936
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Chaos in Stuttgart

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 22. Jun 2020, 11:37

Als ich heute on line ueber Pluenderungen, Vandalismus und Gewalt gegen Polizei in Stuttgart las, konnte ich das kaum glauben. Heute Abend sogar bei uns in den News. Ein Sprecher der Polizei wurde interviewed und der Sprecher bestaetigete ein buntes Voelkermix vom Balkan ueber Tuerkei, Irak usw und natuerlich auch Einheimische die randalierten. Wie kann es sein das es zu relative wenigen Verhaftungen kam. Was ist die Antwort der Polizei auf Pluenderer in Deutschland? Zusehen?

"Wir werden mit allem, was uns der Rechtsstaat zur Verfügung stellt, diese Randalierer verfolgen und sie zur Rechenschaft ziehen", sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Sonntagabend in den "tagesthemen" der ARD. Er sah in den Ereignissen eine Herausforderung für den Rechtsstaat.



https://www.stern.de/panorama/chaos-nac ... 08868.html

Ich denke das diese Aszoialen Kriminellen Scum ueber "die Haerte" laecheln. Einen Klaps auf die Finger vielleicht?
Support the Australian Republican Movement
Rolfexus
Beiträge: 83
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 20:44

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Rolfexus » Mo 22. Jun 2020, 11:47

Man denkt halt, Demokratie und Freiheit steckt mittlerweile in den Genen.

Man lehrt nur noch das Nötigste und hofft auf das Beste im Menschen. Im Glauben, der Mensch sei von Natur aus gut erwirkt, das man die Erziehung ganz dem Kinde selbst überlässt.

Ergebnis: Alles erblüht in schwarzweiß Denke und es gibt nur noch Radikalität.

Der Rechtsextremismus erblüht und in Folge dessen nun auch wieder der Linke.

Aber wir haben ja eine Raute, nun wird alles gut.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Dieter Winter » Mo 22. Jun 2020, 11:54

Rolfexus hat geschrieben:(22 Jun 2020, 11:47)

Ergebnis: Alles erblüht in schwarzweiß Denke und es gibt nur noch Radikalität.

Der Rechtsextremismus erblüht und in Folge dessen nun auch wieder der Linke.


Angeblich gab es keinen politischen Hintergrund.

Lediglich Suff und Frust. Und eine Polizei, der die Hände gebunden sind.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Meruem
Beiträge: 174
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Meruem » Mo 22. Jun 2020, 11:57

Wer sagt denn dass diese Gewaltorgie am Samstag in Stuttgart überhaupt politisch motiviert war? Anlass dass sich die Aggression so entladen haben soll , soll eine Drogenkontrolle bei einem Jugendlichen gewesen sein, im Zuge der Ereignisse im Amerika Stichwort Polizeigewalt und polizeiliche Willkür verwundert mich dass nicht, Drogenkontrolle eines Nafri oder Dunkelhäitigen und schon wittert man ( ob zu Recht oder Umrecht) rassistische Denkmuster bei der Polizei.

Wobei hier auch angemerkt sein soll bei der nächtlichen Stuttgarter Krawalle samt Plünderungen war es wie bereits erwähnt bunt gemischt auch " Biodeutsche" haben fleißig mitgemacht, aber dennoch glaube ich das Stutttgart wieder politisch sehr genüsslich von der AFD ausgeschlachtet wird im Netz.
Zuletzt geändert von Meruem am Mo 22. Jun 2020, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3936
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 22. Jun 2020, 11:59

Rolfexus hat geschrieben:(22 Jun 2020, 11:47)

Man denkt halt, Demokratie und Freiheit steckt mittlerweile in den Genen.

Man lehrt nur noch das Nötigste und hofft auf das Beste im Menschen. Im Glauben, der Mensch sei von Natur aus gut erwirkt, das man die Erziehung ganz dem Kinde selbst überlässt.

Ergebnis: Alles erblüht in schwarzweiß Denke und es gibt nur noch Radikalität.

Der Rechtsextremismus erblüht und in Folge dessen nun auch wieder der Linke.

Aber wir haben ja eine Raute, nun wird alles gut.


Aber das waren weder Nazis noch extreme Linke sondern schlichtweg asoziale Kriminelle und das die sich so frei tummeln koennen ist natuerlich bedenklich und das man sich fraegt inwieweit das in einem "Rechtstaat" moeglich ist, ist eine berechtigte Frage.

Ein erbluehender Rechtsextremismus, um bei deinen Worten zu bleiben, ist ein Resultat der Unfaehigkeit solch Treiben im Keim zu ersticken.

Anarchie, und das ist nichts anderes was ich in Stuttgart abspielte, ist ein Ergebnis von laissez faire und einer moralischen Aufweichung eines gesellschaftlichen Zusammenlebens. Zuviel Consens und zuviel in die Knie gehen um ja nicht als konservativ oder reaktionaer eingestuft zu werden. Das Gegenteil wird erwirkt, es bestaerkt Rechtsextremismus
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Dieter Winter » Mo 22. Jun 2020, 12:01

Meruem hat geschrieben:(22 Jun 2020, 11:57)

Drogenkontrolle eines Nafri oder Dunkelhäitigen und schon wittert man ( ob zu Recht oder Umrecht) rassistische Denkmuster bei der Polizei.



War der 17jährige Deutsche von dem berichtet wurde dunkelhäutig?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39809
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon JJazzGold » Mo 22. Jun 2020, 12:02

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(22 Jun 2020, 11:37)

Als ich heute on line ueber Pluenderungen, Vandalismus und Gewalt gegen Polizei in Stuttgart las, konnte ich das kaum glauben. Heute Abend sogar bei uns in den News. Ein Sprecher der Polizei wurde interviewed und der Sprecher bestaetigete ein buntes Voelkermix vom Balkan ueber Tuerkei, Irak usw und natuerlich auch Einheimische die randalierten. Wie kann es sein das es zu relative wenigen Verhaftungen kam. Was ist die Antwort der Polizei auf Pluenderer in Deutschland? Zusehen?



https://www.stern.de/panorama/chaos-nac ... 08868.html

Ich denke das diese Aszoialen Kriminellen Scum ueber "die Haerte" laecheln. Einen Klaps auf die Finger vielleicht?


Ein paar Sozialstunden könnten es schon werden. Die geplünderten und beschädigten Geschäfte sind bestimmt versichert. Ironie off.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 12141
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Kritikaster » Mo 22. Jun 2020, 12:04

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:01)

War der 17jährige Deutsche von dem berichtet wurde dunkelhäutig?

Deutscher Staatsbürger weißer Hautfarbe.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Meruem
Beiträge: 174
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Meruem » Mo 22. Jun 2020, 12:05

JJazzGold hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:02)

Ein paar Sozialstunden könnten es schon werden. Die geplünderten und beschädigten Geschäfte sind bestimmt versichert. Ironie off.



Schön und gut die Leute wegsperren ok, aber löst dass die eigentlichen Probleme? Vielmehr sollten wir uns mal fragen woher kommt der Frust bei vielen Leuten ( erst recht jungen Männern) wenn hierzulande ja angeblich alles Top läuft?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39809
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon JJazzGold » Mo 22. Jun 2020, 12:07

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2020, 11:54)

Angeblich gab es keinen politischen Hintergrund.

Lediglich Suff und Frust. Und eine Polizei, der die Hände gebunden sind.


Bedauerlicherweise gibt es noch keinen Phaser. Den auf Betäubung gestellt und man hätte die meisten der Randalierer den verursachten Schaden bezahlen lassen können. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Meruem
Beiträge: 174
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Meruem » Mo 22. Jun 2020, 12:07

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:01)

War der 17jährige Deutsche von dem berichtet wurde dunkelhäutig?



Im aktuellen Stuttgarter Fall vielleicht nicht , aber ich kenne dass von Frankfurt am Main und dass ist es überwiegend der Fall.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 51918
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon yogi61 » Mo 22. Jun 2020, 12:08

Ich werde alt, Partyszene. Ich wusste gar nicht,dass es so etwas überhaupt gibt :|
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Dieter Winter » Mo 22. Jun 2020, 12:08

Kritikaster hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:04)

Deutscher Staatsbürger weißer Hautfarbe.


Also nix mit Rassismus und BLM. Wobei auch das als Rechtfertigung für die Randale nicht wirklich ausreicht.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Adam Smith » Mo 22. Jun 2020, 12:09

Meruem hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:05)

Schön und gut die Leute wegsperren ok, aber löst dass die eigentlichen Probleme? Vielmehr sollten wir uns mal fragen woher kommt der Frust bei vielen Leuten ( erst recht jungen Männern) wenn hierzulande ja angeblich alles Top läuft?


Dann läuft es hier halt auch wie in den Herkunftsländern.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39809
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon JJazzGold » Mo 22. Jun 2020, 12:10

Meruem hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:05)

Schön und gut die Leute wegsperren ok, aber löst dass die eigentlichen Probleme? Vielmehr sollten wir uns mal fragen woher kommt der Frust bei vielen Leuten ( erst recht jungen Männern) wenn hierzulande ja angeblich alles Top läuft?


Wer sagt was von wegsperren? Ich würde den angerichteten Schaden abbezahlen oder abarbeiten lassen.
Woher der Frust kommt, das ist mir egal. Der hat sich gefälligst in zivilisierten Grenzen zu halten. Sollen sie Moorhühner mit dem Smartphone abschießen, wenn sie es nicht schaffen, sich zu zügeln.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Rolfexus
Beiträge: 83
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 20:44

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Rolfexus » Mo 22. Jun 2020, 12:10

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:01)

War der 17jährige Deutsche von dem berichtet wurde dunkelhäutig?

Er ist Deutscher.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3936
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 22. Jun 2020, 12:11

Meruem hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:05)

Schön und gut die Leute wegsperren ok, aber löst dass die eigentlichen Probleme? Vielmehr sollten wir uns mal fragen woher kommt der Frust bei vielen Leuten ( erst recht jungen Männern) wenn hierzulande ja angeblich alles Top läuft?


Kriegen die nicht genug Pussy?

Wer hat nicht Frust im Leben? Geht man deshalb randalieren und pluendern?????
Support the Australian Republican Movement
Rolfexus
Beiträge: 83
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 20:44

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Rolfexus » Mo 22. Jun 2020, 12:11

Adam Smith hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:09)

Dann läuft es hier halt auch wie in den Herkunftsländern.

Wie in Deutschland halt.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 16527
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Dieter Winter » Mo 22. Jun 2020, 12:12

Meruem hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:07)

Im aktuellen Stuttgarter Fall vielleicht nicht , aber ich kenne dass von Frankfurt am Main und dass ist es überwiegend der Fall.


Naja, das Bahnhofsviertel in FFM ist halt auch von Zuwanderern dominiert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 12141
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Chaos in Stuttgart

Beitragvon Kritikaster » Mo 22. Jun 2020, 12:13

Dieter Winter hat geschrieben:(22 Jun 2020, 12:08)

Also nix mit Rassismus und BLM. Wobei auch das als Rechtfertigung für die Randale nicht wirklich ausreicht.

Das interessiert linke Reflexposter aber nicht die Bohne.

Hauptmotiv scheint dort zu sein, dass man seine ideologische Voreingenommenheit gegenüber der Exekutive dieses Staates bei jeder Gelegenheit ausleben kann.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste