Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31889
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon jack000 » Do 14. Mai 2020, 00:37

Vielen Menschen, egal ob Raucher oder Nichtraucher, war vermutlich gar nicht bewusst, dass überhaupt noch Menthol-Zigaretten erhältlich sind. Das liegt daran, dass auf die Bekanntgabe des Verbots im Jahr 2016 eine vierjährige Übergangsfrist folgte. Diese endet nun am 20. Mai.

Als Grund für das Menthol-Verbot führt die EU an, gerade jungen Menschen den Weg in die Tabaksucht erschweren zu wollen. Aufgrund des erfrischenden Zusatzstoffs gelten Menthol-Zigaretten gemeinhin als beliebte "Einstiegs-Zigaretten". Allerdings ist die Auffassung umstritten, wonach sie wegen der beigemischten Aromen sogar schädlicher als herkömmliche Zigaretten sind.

https://www.infranken.de/ratgeber/ueber ... 83,4997426

- Was maßen die sich an, den Konsum von Menthol-Zigaretten zu verbieten?
- In meiner Jugendclique (inkl. mir) haben so ziemlich alle geraucht (Sowohl Männlein als auch Weiblein), aber niemand hat mit Menthol-Zigs angefangen
- Raucher zahlen viele Steuern und sparen viel Ausgaben bei der Rente (=Das relativiert die Kosten bei der Krankenversicherung)
- Ich selbst würde mich als Selten/-Wenig/-Gelegenheitsraucher bezeichnen, warum darf mir die EU verbieten Menthol-Zigs zu rauchen?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Nudelholz
Moderator
Beiträge: 3392
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Nudelholz » Do 14. Mai 2020, 01:03

Da muß ich sagen, dass es bei mir gestimmt hat, habe mit Mentholzigaretten angefangen weil die nicht so ekelig waren wie normale.
1337
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31889
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon jack000 » Do 14. Mai 2020, 02:30

Nudelholz hat geschrieben:(14 May 2020, 01:03)

Da muß ich sagen, dass es bei mir gestimmt hat, habe mit Mentholzigaretten angefangen weil die nicht so ekelig waren wie normale.

Hätte es diese also nicht gegeben währst du nun Nichtraucher?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Do 14. Mai 2020, 09:58

jack000 hat geschrieben:(14 May 2020, 00:37)

https://www.infranken.de/ratgeber/ueber ... 83,4997426

- Was maßen die sich an, den Konsum von Menthol-Zigaretten zu verbieten?
- In meiner Jugendclique (inkl. mir) haben so ziemlich alle geraucht (Sowohl Männlein als auch Weiblein), aber niemand hat mit Menthol-Zigs angefangen
- Raucher zahlen viele Steuern und sparen viel Ausgaben bei der Rente (=Das relativiert die Kosten bei der Krankenversicherung)
- Ich selbst würde mich als Selten/-Wenig/-Gelegenheitsraucher bezeichnen, warum darf mir die EU verbieten Menthol-Zigs zu rauchen?

Raucher kosten aber mehr an Gesundheitsausgaben, als sie an Steuern anbringen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nudelholz
Moderator
Beiträge: 3392
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Nudelholz » Do 14. Mai 2020, 13:21

jack000 hat geschrieben:(14 May 2020, 02:30)

Hätte es diese also nicht gegeben währst du nun Nichtraucher?

Das weiß ich nicht, vermutlich hätte ich trotzdem angefangen. Ich bin inzw. Nichtraucher.
1337
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31889
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon jack000 » Do 14. Mai 2020, 18:42


Je nach dem wer die Studie macht:
Denn in der Untersuchung zum Thema Rauchen der Wirtschaftswissenschaftler Florian Steidl und Berthold Wigger vom Karlsruher Institut für Technologie steht dieses Detail im Hintergrund. Die beiden haben sich mit Kosten und Ersparnissen beschäftigt, die der Zigarettenkonsum in Deutschland verursacht.

Sie kommen zum Ergebnis, dass Rauchen die Sozialversicherten und Steuerzahler entlastet. "Weitere Tabaksteuererhöhungen lassen sich daher aus bloßer Kostenperspektive schwer rechtfertigen"

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagn ... 50858.html
Aber darum geht es ja auch nicht. Es geht darum, dass diese Leute sich anmaßen mir das Rauchen von Menthol-Zigs zu verbieten.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
PeterK
Beiträge: 8535
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon PeterK » Do 14. Mai 2020, 19:34


Das gilt vermutlich auch für Übergewichtige. Ist aber auch wurscht. Man kann sich wohl fast jede Gruppe irgendwie schön- oder schlechtrechnen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 19044
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 14. Mai 2020, 19:40

Zum Glück gibt's Youtube



:D
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
PeterK
Beiträge: 8535
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon PeterK » Do 14. Mai 2020, 19:44

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 May 2020, 19:40)
Zum Glück gibt's Youtube
:D

Sehr schön. :D

Menthol-Kippen stinken übrigens wie die Pest. Unparfümierter Tabak geht ja noch. Aber das Zeug ...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21494
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Teeernte » Do 14. Mai 2020, 19:51




! Institut für höhere Studien ! WIEN :D :D :D >>>. Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witzen und Weizen, Robin Wutz, der Stecher der weisen Witwen. Der Beschützer von Batman auf Reisen.

Nirgendwo weiter wird dieser GLAUBEN weiterverbreitet.

Aber >> die gesundesten Menschen - mit der höchsten Lebenserwartung haben Schuhgrösse 12 !!

GEHEIMWISSEN. >> Rentner kosten den Staat mehr als Sie bringen !! ....mehr Gesundheitsausgaben .... (GENAU WIE RAUCHER ?...weisse Witwen, Kranke, Arme )

GEHEIMWISSEN. >> >>. Das liegt am SOZIALSTAAT .... (wirklich)

Da ist GUUUUUT Hetze gegen !
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Do 14. Mai 2020, 20:47

Teeernte hat geschrieben:(14 May 2020, 19:51)

! Institut für höhere Studien ! WIEN :D :D :D >>>. Rächer der Enterbten, der Beschützer von Witzen und Weizen, Robin Wutz, der Stecher der weisen Witwen. Der Beschützer von Batman auf Reisen.

Nirgendwo weiter wird dieser GLAUBEN weiterverbreitet.

Aber >> die gesundesten Menschen - mit der höchsten Lebenserwartung haben Schuhgrösse 12 !!

GEHEIMWISSEN. >> Rentner kosten den Staat mehr als Sie bringen !! ....mehr Gesundheitsausgaben .... (GENAU WIE RAUCHER ?...weisse Witwen, Kranke, Arme )

GEHEIMWISSEN. >> >>. Das liegt am SOZIALSTAAT .... (wirklich)

Da ist GUUUUUT Hetze gegen !

Hetze gegen Dummheit. Wo ist das Problem? Es liegt keineswegs am Sozialstaat, wenn sich Menschen Teer, Gift und allerlei Dreck in die Lungen ziehen, sich dabei gesundheitlich ruinieren und dafür auch noch teuer bezahlen. Es liegt eher am mangelnden Verstand.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Do 14. Mai 2020, 20:50

jack000 hat geschrieben:(14 May 2020, 18:42)

Je nach dem wer die Studie macht:

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagn ... 50858.html
Aber darum geht es ja auch nicht. Es geht darum, dass diese Leute sich anmaßen mir das Rauchen von Menthol-Zigs zu verbieten.

Dazu darf man gerne die Krankenkassen fragen.

Die kranken Raucher kosten Geld
Hier enthalten sind die Kosten für die Arbeitsunfähigkeit, die Reha und die Erwerbsminderung. Hinzu kämen die Kosten für die Pflege mit 12 Milliarden Euro. Und auch die Krankenversicherungen übernehmen noch einmal 25 Milliarden Euro.07.11.2017

Teure Raucher: Was Raucher die deutsche Wirtschaft kosten .


Quelle https://www.deutschlandfunknova.de/beit ... aft-kosten
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21494
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Teeernte » Do 14. Mai 2020, 20:53

zollagent hat geschrieben:(14 May 2020, 20:47)

Hetze gegen Dummheit. Wo ist das Problem? Es liegt keineswegs am Sozialstaat, wenn sich Menschen Teer, Gift und allerlei Dreck in die Lungen ziehen, sich dabei gesundheitlich ruinieren und dafür auch noch teuer bezahlen. Es liegt eher am mangelnden Verstand.


Ahhh Dr Zolli hat ein paar neue Forschungsergebnisse .....

Sucht ist ....mangelnder Verstand ?? Ganz NEU. Hab ich noch garnicht gewusst.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Do 14. Mai 2020, 21:01

Teeernte hat geschrieben:(14 May 2020, 20:53)

Ahhh Dr Zolli hat ein paar neue Forschungsergebnisse .....

Sucht ist ....mangelnder Verstand ?? Ganz NEU. Hab ich noch garnicht gewusst.

Mit ausreichend Verstand begibt man sich gar nicht erst in die Sucht. Psst, das wissen nur erwachsene Menschen......
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21494
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Teeernte » Do 14. Mai 2020, 21:03

zollagent hat geschrieben:(14 May 2020, 21:01)

Mit ausreichend Verstand begibt man sich gar nicht erst in die Sucht. Psst, das wissen nur erwachsene Menschen......


(Ja....die HERRENRASSE....und die "ANDEREN" gehen dann über die Wupper ....Siech Geil)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Do 14. Mai 2020, 21:04

Teeernte hat geschrieben:(14 May 2020, 21:03)

(Ja....die HERRENRASSE....und die "ANDEREN" gehen dann über die Wupper ....Siech Geil)

Verstand sollte jedem Menschen gegeben sein. So mancher schmeißt ihn halt über die Wupper. Und weint dann über völlig absurde Dinge.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nudelholz
Moderator
Beiträge: 3392
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Dunkler Tornado
Wohnort: Mbocayaty

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Nudelholz » Do 14. Mai 2020, 21:07

Apropos weinen... :| Nudel - Mod
1337
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21494
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon Teeernte » Do 14. Mai 2020, 21:13

zollagent hat geschrieben:(14 May 2020, 21:04)

Verstand sollte jedem Menschen gegeben sein. So mancher schmeißt ihn halt über die Wupper. Und weint dann über völlig absurde Dinge.



In der Gesellschaft gilt Sucht immer noch als selbst verschuldetes Übel. Privatversicherte haben mit dieser Definition besonders zu kämpfen. Ihre Behandlungskosten werden häufig nicht übernommen.

Bereits in der Antike wurde Sucht als potenzielle unerwünschte Folge des Konsums von Schlafmohn, vergorenem Gerstensaft und anderen Rauschstoffen beschrieben. „Suht“ oder „Suot“ von dem sich das Wort „Sucht“ sprachlich ableitet, hat in den germanischen Dialekten die Ursprungsbedeutung „Krankheit“. Das zeigt sich auch heute noch bei Gelbsucht, Tobsucht und Fallsucht. Im 16. Jahrhundert änderte sich die Bedeutung hin zu Laster oder verdammenswerter Charaktereigenschaft.


https://www.aerzteblatt.de/archiv/62964 ... aufraeumen

Wissen ist ...Macht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59097
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon zollagent » Fr 15. Mai 2020, 10:42


Eben, selbstverschuldet und dann beklagen über "Eingriff in Freiheit". Und das mit dem Vokabular aus 1.000 Jahren. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14402
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Verkaufsverbot für Menthol-Zigaretten: Übergangsfrist endet

Beitragvon imp » Fr 22. Mai 2020, 19:32

Ich weiß noch meine erste Mentholzigarette. Ich war so unglaublich jung und in dieser fremden Stadt an Deutschlands Südgrenze. Die leider gar zu flüchtig Bekannte, die gerade in der kleinen Pizzakneipe/Internetcafe ihren Gesang beendet hatte, gab mir das Teil, denn damals wollte ich mitrauchen und hatte aber gar nichts zur Hand. Das mit dem Rauchen, das ist mir ziemlich bald abhanden gekommen. Speziell die Mentholzigarette, da musste man schon motiviert sein. Naja, die Jugend halt. Damals hatten wir noch die D-Mark und die finsteren Menschen im Osten, die wohnten in Madgeburg, Halle oder Warschau. Der Schrecken der Menschheit wohnt nun also in einer kleinen Schachtel oder alternativ an der Jausa.

Heute wollen finstere Eurokraten und Regulinskis uns vorschreiben, welche Fehler wir nicht mehr selbst machen dürfen. Das Leben in der Heimat verwandelt sich, so scheint es manchmal, zunehmend in eine Art Betreutes Wohnen. Es gibt nichts zu verteidigen an diesen furchtbaren Zigaretten, außer das Recht, im Leben selbst ein solches Teil einmal von einer tollen Person gereicht zu bekommen und sich dann nach Begutachtung doch seinen eigenen Reim zu machen. Es ist ein Jammer, dass zukünftige Generationen gar nicht mehr verstehen können, woher ich weiß, dass die Mentholzigarette mir nicht fehlt. Nur die Möglichkeit, sie nicht zu wollen, die hätte ich schon gern behalten. Freiheit, die ich meine.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste