neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Desconius
Beiträge: 41
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 11:53

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Desconius » Mi 1. Jul 2020, 10:32

Sören74 hat geschrieben:(01 Jul 2020, 08:17)

Sich zu bevorraten, ist sicher keine schlechte Idee, um eine zwei-wöchige Quarantäne zu überstehen. Aber willst Du ernsthaft behaupten, Du hast Dir einen Vorrat angelegt, der über 3 Monate reicht?

Den 4. Monat schaffe ich ebenso: Im Schnitt weniger als 1.500 kcal pro Tag, Hüftgold liefert zudem pro Kg ca. 9.000 kcal.

Da es kein 5 Köpfehaushalt ist, langte eine vollständige Kühl-Gefrierschrankkombifüllung schon etliche Tage.
Diverse Süßigkeiten haben eine hohe Kalorienzahlen und brauchen wenig Lagerplatz.
Viel Flüssigkeit beim Zubereiten von Nahrung verwenden, füllt den Magen und beugt vor einem Hungergefühl vor.
Insgesamt leider wenige Alternativen zum "Dosenfutter".

Wenn man sich einen Plan macht, klappt das recht gut.

Ursprünglich war eingeplant, für mindestens 6 Monate vorgesorgt zu haben, da mir unklar war, wie sich das sich angedeutete Zusammenbrechen der Lieferketten auswirken wird.
Da jedoch plötzlich über solche Menschen, die des Hamsterns verdächtigt wurden, sehr auffällig "getuschelt" wurde, habe ich das sein lassen.

Selbstversorgung mit angebauten Gemüse usw. fiel natürlich jahreszeitenbedingt bisher flach.


schokoschendrezki hat geschrieben:
In Bezug auf die Virenverbreitung (um die es hier ja geht): In allen neuesten Statistiken zu den pro-Kopf-Zahlen (und die sind ja entscheidend und nicht die absoluten Zahlen, oder?) steht Schweden ganz oben und in entsprechend aufbereiteten Karten ist Schweden (nunmehr allein) tiefrot zu sehen.

Bei Anzahl Verstorbene auf x-Einwohner steht Schweden zwar unter den Top 10, jedoch unter Ländern, in welchen es einen recht harten Lockdown und entsprechende Maßnahmen gab. (Stand 01.07.2020)
https://www.worldometers.info/coronavirus/


Deaths/1 M pop
1. San Mariono
2. Belgium
3. Andorra
4. UK
5. Spain
6. Italy
7. Sweden
8. France
9. USA
10. Netherlands
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30514
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Mi 1. Jul 2020, 10:50

sünnerklaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:00)

Wobei man inzwischen ziemlich deutlich erkennen kann, wo die Hauptproblemfelder liegen: in religiösen Feiern.


Nanu, wurden bei Tönnies die Schweine wirklich rituell zerlegt?
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 11:18

DogStar hat geschrieben:(30 Jun 2020, 16:43)

Habe ich schon x - mal ... habe vor vielen Jahren auf Lanzarote gearbeitet ... wäre vermutlich ein guter "place to be" für den kommenden Winter ...


ich habe Verwandtschaft in Alaska. Ist zwar im Winter kalt, aber man kann dort Häuser kaufen bzw. bauen, die wirklich weitab von jeglicher Zivilisation sind. Der sicherste Ort ever. Und zum Einkaufen halt mit Maske oder mal lässt sich seine Verpflegung einfliegen.

ICh weiß gar nicht, obs da oben überhaupt einen Fall gab bzw. gibt. Wenig Menschen = wenig Gefahr. Auch wenn's nicht mehr so ist wie vor 30 Jahren.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 11:45

Adam Smith hat geschrieben:(30 Jun 2020, 22:26)

Merkel und Trump sieht man übrigens auch nie mit Maske.



https://0-rp--online-de-0.cdn.ampprojec ... d-51933641


Merkel hat im Fernsehen gesagt, daß sie die Maske zum EInkaufen anzieht. Sie wollte aber nicht sagen, wo sie immer einkäuft.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 11:51

roli hat geschrieben:(01 Jul 2020, 11:45)

Merkel hat im Fernsehen gesagt, daß sie die Maske zum EInkaufen anzieht. Sie wollte aber nicht sagen, wo sie immer einkäuft.


Andere Kunden hätten Merkel schon längst erkannt und dieses weiter erzählt. Auch dürfte es hier Probleme mit der Sicherheit geben.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 11:54

roli hat geschrieben:(01 Jul 2020, 11:18)

ich habe Verwandtschaft in Alaska. Ist zwar im Winter kalt, aber man kann dort Häuser kaufen bzw. bauen, die wirklich weitab von jeglicher Zivilisation sind. Der sicherste Ort ever. Und zum Einkaufen halt mit Maske oder mal lässt sich seine Verpflegung einfliegen.

ICh weiß gar nicht, obs da oben überhaupt einen Fall gab bzw. gibt. Wenig Menschen = wenig Gefahr. Auch wenn's nicht mehr so ist wie vor 30 Jahren.


In Alaska gab es bisher 940 Fälle.

https://www.worldometers.info/coronavirus/country/us/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14776
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 1. Jul 2020, 12:01

Desconius hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:32)
Bei Anzahl Verstorbene auf x-Einwohner steht Schweden zwar unter den Top 10, jedoch unter Ländern, in welchen es einen recht harten Lockdown und entsprechende Maßnahmen gab. (Stand 01.07.2020)
https://www.worldometers.info/coronavirus/

Es gibt zig Statistiken mit zig verschiedenen Quellen. Aber die Tatsache, dass es selbst im konformitätsbedürftigen Schweden eine heftige Disskussion zum Thema gibt, zeigt, dass es da wirklich ein Problem und auch eine fragwürdige gesundheitspolitische Strategie gibt, Schweden gehört meines Wissens auch zu den wenigen Ländern mit (je nach Bundesland) Quarantäne-Pflicht bei Rückkehr. Der entscheidende Schwellenwert ist 50 Neuinfektionen pro 100 000 Ew. Der ist in Schweden wohl aktuell überschritten.

Aber davon unabhängig: Dieses übertriebene Konsensbedürfnis ist politisch nicht gut. Der Staat - das sollen auf ewig die guten, treusorgenden Eltern sein. Wer das anzweifelt, gilt als "Spalter". Die Aufrechterhaltung solcher Fassaden und die Nichtauseinandersetzung gebiert Monster. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob man solche sozialpsychologischen Erkenntnisse ohne weiteres auf die politische und gesellschaftliche Ebene übertragen kann. Ganz instinktiv würde ich sagen: Es kann nur gut sein, wenn Auseinandersetzungen und Dissenzen nicht aus dem Weg gegangen wird. Wir in Deutschland brauchen uns da allerdings nicht aufzuspielen. Wie lange hat es gedauert, bis man etwa die Rolle klassischer Unternehmensfamilien wie Quandt oder Bahlsen bei der Ausbeutung von Zwangsarbeitern während der NS-Zeit eingestanden hat.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 12:03

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 07:11)

https://mobil.express.de/news/panorama/ ... e-36936960

Conte müsste jetzt noch mal Virus machen, wobei wegen Drosten die Schüler in Italien immer noch bis September zu Hause sitzen und es im Herbst laut Drosten schlimm werden soll. Dann beschuldigt uns Conte und wir müssen dann den Krugman machen und leiden.

Wir oder besser noch Conte, könnten das aber auch sein lassen.


Conte sollte den Chinesen eine Rechung schicken
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 12:03

Ich nehme an, dass es fast alle Fälle in Alaska in Anchorage gegeben hat.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Anchorage

Die Stadt hat 300.000 Einwohner.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 12:14

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:03)

Ich nehme an, dass es fast alle Fälle in Alaska in Anchorage gegeben hat.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Anchorage

Die Stadt hat 300.000 Einwohner.


ja, Städte sind halt generell problematischer. Fairbanks, womöglich auch ein wenig.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 12:18

roli hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:03)

Conte sollte den Chinesen eine Rechung schicken


Conte hat Deutschland eine Rechnung geschickt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 12:18

schokoschendrezki hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:01)

Es gibt zig Statistiken mit zig verschiedenen Quellen. Aber die Tatsache, dass es selbst im konformitätsbedürftigen Schweden eine heftige Disskussion zum Thema gibt, zeigt, dass es da wirklich ein Problem und auch eine fragwürdige gesundheitspolitische Strategie gibt, Schweden gehört meines Wissens auch zu den wenigen Ländern mit (je nach Bundesland) Quarantäne-Pflicht bei Rückkehr. Der entscheidende Schwellenwert ist 50 Neuinfektionen pro 100 000 Ew. Der ist in Schweden wohl aktuell überschritten.

Aber davon unabhängig: Dieses übertriebene Konsensbedürfnis ist politisch nicht gut. Der Staat - das sollen auf ewig die guten, treusorgenden Eltern sein. Wer das anzweifelt, gilt als "Spalter". Die Aufrechterhaltung solcher Fassaden und die Nichtauseinandersetzung gebiert Monster. Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob man solche sozialpsychologischen Erkenntnisse ohne weiteres auf die politische und gesellschaftliche Ebene übertragen kann. Ganz instinktiv würde ich sagen: Es kann nur gut sein, wenn Auseinandersetzungen und Dissenzen nicht aus dem Weg gegangen wird. Wir in Deutschland brauchen uns da allerdings nicht aufzuspielen. Wie lange hat es gedauert, bis man etwa die Rolle klassischer Unternehmensfamilien wie Quandt oder Bahlsen bei der Ausbeutung von Zwangsarbeitern während der NS-Zeit eingestanden hat.


die Schweden haben auch immer wieder mal ihre Probleme mit dem Samen. Beziehungsweise die Samen mit den Schweden.
https://www.tagesschau.de/ausland/schwe ... y-101.html
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 12:20

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:18)

Conte hat Deutschland eine Rechnung geschickt.


ja, ich weiß. Das lag aber an der Post. Die haben die Adresse verwechselt. Berlin anstatt Peking. Klingt ähnlich.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Meruem
Beiträge: 174
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Meruem » Mi 1. Jul 2020, 17:58

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 09:43)

Vollkommen richtig. Über Ischgl und nicht etwa über Norditalien (wobei genetisch gesehen Italien sich über Deutschland angesteckt hat) hat sich halb Europa angesteckt und die Welle begann. In Bezug auf Tönnies passiert nichts.


Du sprichst hier eine Wichtige Sache an was die Verbreitung des Virus in Europa betrifft Idchgl ( Österreich) und nicht etwa Morditalien war die eigentliche Virenschleuder" wie man heute was und wenn man bedenkt wie bedenkenlos und Ignorant die Behörden dort damals in Januar auf die ersten Corona Fälle reagierten ( noch Tagelange nach dem das Virius dort festgestellt wurde hat man fröhlich weiter gefeiert ) grob fahrlässig und zur Rechenschaft gezogen ist bis heute auch noch niemand.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14776
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 1. Jul 2020, 18:40

roli hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:18)

die Schweden haben auch immer wieder mal ihre Probleme mit dem Samen.

:p Da bin ich mir nicht so sicher!
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
roli
Beiträge: 256
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Mi 1. Jul 2020, 18:48

schokoschendrezki hat geschrieben:(01 Jul 2020, 18:40)

:p Da bin ich mir nicht so sicher!


deswegen haben die ja so ne niedrige Bevölkerungsquote. :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
DogStar
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Apr 2020, 09:50

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon DogStar » Mi 1. Jul 2020, 21:42

https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... stoff.html

Klingt doch recht vielversprechend ... evtl. wird der Winter ja gar nicht so schlimm und Desconius` Gasmaske kann im Schrank bleiben ;)
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 8918
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Mi 1. Jul 2020, 21:57

DogStar hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:42)

https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... stoff.html

Klingt doch recht vielversprechend ... evtl. wird der Winter ja gar nicht so schlimm und Desconius` Gasmaske kann im Schrank bleiben ;)


Ich mach mal einen Bookmark und werde Dich ggf. daran erinnern. :)
Benutzeravatar
Desconius
Beiträge: 41
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 11:53

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Desconius » Mi 1. Jul 2020, 22:16

DogStar hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:42)

https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... stoff.html

Klingt doch recht vielversprechend ... evtl. wird der Winter ja gar nicht so schlimm und Desconius` Gasmaske kann im Schrank bleiben ;)

Ich finde die Zahlen aus Belarus (Weißrussland) wesentlich interessanter:
15. Mai 958 neue Fälle
1. Juni 847
15. Juni 707
20. Juni 603
25. Juni 437
30. Juni 328 neue Fälle

Kein exponentielles Wachstum, selbst nicht bei der Anzahl der Verstorbenen.
Das macht sehr viel Hoffnung.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/belarus/

Dort gibt es kaum Maßnahmen, wobei unklar ist, welche genau es dort tatsächlich gibt. Informationen aus diesem Land sind spärlich, das "große Sterben" dort wäre jedoch bestimmt durchgesickert.



Weißrussland wird eher nicht Impfstoffe anfordern, bewerben oder finanziell fördern.
Hierzulande dann impfen, wenn da nix mehr sein sollte, wäre unsinnig. Je nachdem, welche Nebenwirkungen zu erwarten wären, zudem brandgefährlich. Gefährlicher als das bisherige gesamte Virusgeschehen, bedenkt man, wie viele Milliarden Menschen potentiell sich impfen lassen könnten.

Die Strategie, daß Pensionäre, Beamte und deren Familien zuerst geimpft werden würden, wird wohl angewendet werden ?
sünnerklaas
Beiträge: 5547
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon sünnerklaas » Mi 1. Jul 2020, 22:19

H2O hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:50)

Nanu, wurden bei Tönnies die Schweine wirklich rituell zerlegt?


Guck mal hier...

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste