Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1915
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Arcturus » Do 16. Jan 2020, 07:05

Ich möchte dem Forum gerne die Frage stellen, was in einem autokratisch geführten Land passieren könnte, sollte der aktuelle "Führer" plötzlich versterben. In einer stabilen Demokratie ist alles gesetzlich und verfassungsrechtlich geregelt, wie beispielsweise in Deutschland:

Vermutlich würde bei einem großen Unglück schnell der Bundestag zusammentreten. Denn der Regierungschef wird in Deutschland vom Parlament gewählt. Die Abgeordneten müssten auf Vorschlag des Bundespräsidenten einen neuen Bundeskanzler bestimmen. Da das Grundgesetz keine kanzlerlose Zeit vorsieht, kann das Staatsoberhaupt bis dahin einen geschäftsführenden Bundeskanzler ernennen. Dafür kämen aber nur bisherige Bundesminister in Betracht.

https://www.zeit.de/news/2018-11/30/wen ... 0-99-37488

Aber was würde passieren, wenn beispielsweise Putin, Assad, Xi Jinping oder Chamenei plötzlich der Blitz trifft?

Alexander Lebedew, früher scharfer Kritiker Putins und Unterstützer der Opposition in Russland, im Juni 2015:

Einige Menschen vergleichen Putin mit Hitler. Viel angebrachter wäre es jedoch, ihn mit Paul von Hindenburg, der Hitler zum Reichskanzler ernannte, in eine Linie zu stellen. Wer weiß, wer in Russland nach Putin kommt", sagt Lebedew, der aus Furcht vor einer noch schlimmeren Zukunft den russischen Präsidenten inzwischen stillschweigend unterstützt.

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... ng/seite-2

Wie sieht es in den anderen Ländern aus? Chamenei kam durch eine nachträgliche Verfassungsänderung an die Macht, Assad genauso. Xi Jinping könnte auch aufgrund einer Verfassungsänderung auf Lebenszeit regieren. Putin führt strukturelle Veränderungen durch, um eventuell seinen Macht zu erhalten. Aber würden diese Länder bei einem plötzlichen "Führertod" stabil bleiben, oder das Chaos ausbrechen, wie früher in den Erbfolgekriegen?
Maikel
Beiträge: 450
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Maikel » Do 16. Jan 2020, 08:43

Arcturus hat geschrieben:(16 Jan 2020, 07:05)Aber was würde passieren, wenn beispielsweise Putin, Assad, Xi Jinping oder Chamenei plötzlich der Blitz trifft?

Ich habe nicht nachgesehen; ich gehe aber davon aus, daß es auch in diesen Ländern entsprechende Stellvertreter- bzw. Nachfolgeregelungen gibt. Zumal diese Staaten idR. ja offiziell demokratische Strukturen haben.

Und selbst in China wird es in der Führungsmannschaft eine entsprechende Hierarchie geben, aus der sich ein Nachfolger ergibt.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 4215
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Skeptiker » Do 16. Jan 2020, 09:16

Naja, das ist doch offensichtlich was dann passiert.

In Staaten in denen sich die Macht auf Personen und nicht auf Institutionen konzentriert, da gibt es mit dem Augenblick des Todes des Machthabers ein Machtvakuum. Um dieses zu füllen wird es Machtkämpfe geben, aus denen ein neuer Machthaber hervorgeht. Oft ist so etwas blutig.

Je rechtsstaatlicher also ein Staat aufgebaut ist, umso personenunabhängiger werden die Übergänge der Regierenden, weil die Machtbasis nie verloren geht und sie institutionell gebunden ist. Das ist ein klassischer Vorteil rechtsstaatlich lebendiger Demokratien.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9904
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Quatschki » Do 16. Jan 2020, 09:20

Der als erster hinter dem Sarg geht (oder ihn trägt, vorne rechts), wird meistens Nachfolger.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9904
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Quatschki » Do 16. Jan 2020, 09:25

Als 2006 der Türkmenbaşy überraschend starb, wurde sein Zahnarzt der Nachfolger
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1915
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Arcturus » Do 16. Jan 2020, 09:50

Maikel hat geschrieben:(16 Jan 2020, 08:43)

Ich habe nicht nachgesehen; ich gehe aber davon aus, daß es auch in diesen Ländern entsprechende Stellvertreter- bzw. Nachfolgeregelungen gibt. Zumal diese Staaten idR. ja offiziell demokratische Strukturen haben.

Und selbst in China wird es in der Führungsmannschaft eine entsprechende Hierarchie geben, aus der sich ein Nachfolger ergibt.


Nachfolgeregelungen gibt es überall, aber die Frage ist, ob sich daran gehalten wird.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20418
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Teeernte » Do 16. Jan 2020, 10:48

Quatschki hat geschrieben:(16 Jan 2020, 09:20)

Der als erster hinter dem Sarg geht (oder ihn trägt, vorne rechts), wird meistens Nachfolger.


Ja so einfach ist die Regelung .....

Aber es kann auch DER sein, der dem alten Herrscher die Kehle durchgeschnitten hat.

Je nach dem was es für eine "Übernahme" ist....

- durch geordnetes ableben.. (geordnete Machtübergabe)

- durch ungeordnetes/ungeregeltes ableben (Stalin)

- durch feindliche Übernahme (Irak, Afghanistan....Hitlerdeutschland)

- durch Machtvakuum (Honecker)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13518
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon imp » Do 16. Jan 2020, 21:43

Viel schwieriger ist es, wenn der Vorgänger noch lebt (Vatikan, CSU, Kina)
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1915
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon Arcturus » Fr 17. Jan 2020, 08:58

imp hat geschrieben:(16 Jan 2020, 21:43)

Viel schwieriger ist es, wenn der Vorgänger noch lebt (Vatikan, CSU, Kina)


Na so richtig passt weder der Vatikan, noch die CSU in der Auflistung ;)
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 869
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Was passiert, wenn ein Machtpolitiker plötzlich verstirbt?

Beitragvon streicher » Mo 20. Jan 2020, 10:48

In China gibt es einen Stellvertreter: Wang Qishan.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste