Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10228
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon Lomond » Mo 9. Sep 2019, 13:13

Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr - steht wieder nahe bevor.
Es ist dann das Jahr 5780.
Und es beginnt am Abend des 29. September 2019.

Schona tova, alles Gute, und Schalom! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3394
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon watisdatdenn? » Di 10. Sep 2019, 04:07

Dauert ja noch etwas.

Ich werde da davor am 23 September das Herbstfest (Tag Nacht gleiche) feiern.

Aber den Juden dafür dann als Gute!
Ab in den Honig mit dem Apfel!

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon imp » Di 10. Sep 2019, 07:49

Feiert schön. Es ist immer gut, einen Anlass zu haben.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4440
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon Antonius » Di 10. Sep 2019, 09:36

In diesem Jahr beginnt Rosch Haschana = (hebr. רֹאֹשׁ הַשָּׁנָה = Haupt des Jahres, Anfang des Jahres) am Abend des 30. September.
Bereits das Buch Levitikus (23,24) erwähnt den ersten Tag des jüdischen Monats Tischri, der den Beginn des neuen Jahreskreislaufs markiert.
In der jüdischen Diaspora wird das Fest traditionell zwei Tage lang gefeiert.

https://www.katholisch.de/artikel/18861 ... ujahrsfest

Allen Menschen gilt der Neujahrsgruß שנה טובה = schana tova = ein gutes Jahr !
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10228
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon Lomond » Fr 20. Sep 2019, 22:17

Süßes Essen für ein gutes neues Jahr

Bei der Feier zu Hause spielt vor allem das gemeinsame Essen eine große Rolle. Brot und Wein werden gesegnet. Das Brot ist rund gebacken und soll an den Jahreskreislauf erinnern. Honig hat eine besondere Rolle: Brot und Apfelstücke werden darin eingetaucht. Der Honig ist ein Zeichen dafür, dass das neue Jahr gut und süß werden soll. Auch der Granatapfel hat eine besondere Bedeutung: Seine vielen Fruchtkerne stehen für die vielen guten Taten, die es im neuen Jahr geben soll.


https://www.zdf.de/kinder/logo/das-jued ... a-100.html

Dann werde ich auch zur Feier des Neuen Jahres Brot und Apfelstücke in Honig tauchen.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10228
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Rosch HaSchana - das jüdische Neue Jahr

Beitragvon Lomond » So 29. Sep 2019, 05:21

To whom it may concern: Frohes Neues Jahr 5780! :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste