Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19326
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Beitragvon Teeernte » Mo 9. Sep 2019, 09:48

Das BMVI .....(Scheuer: Unterbrechungsfreies Surfen und Telefonieren muss selbstverständlich werden)
hat eine Karte herausgegeben, die den IST Stand der Breitbandverfügbarkeit (30MBit) in Prozent der zu versorgenden Haushalte durch die Färbung der Rasterzellen darstellt.

....im Endeffekt geht es um die Förderung für EUER GEBIET für den Breitbandausbau. WER bereits hat - bekommt nichts.

Würdet ihr bitte mal schauen ob euer Anschluss stimmt ? Natürlich wollen die GROSSEN örtlichen Versorger keine Konkurrenz ...aber Geld wenn sie selber bauen wollen....

So kommt es zur Verzerrung... (TURBO DSL durch LTE - Meldungen ....was ja nun kein Festnetzinternet ist)

Bei mir wird 16MBit angezeigt....und es gibt im Festnetz grade 2 MBIT - also glatt GELOGEN. (Das betrifft die ganze Strasse ....Dorf in OST)

Wie sieht es bei EUCH aus ?


https://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales ... start.html
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Beitragvon imp » Mo 9. Sep 2019, 10:01

Wenn es die Wirtschaft im Dorf betrifft, ggf Interessengemeinschaft bilden und auf eigene Kosten Kabel verbuddeln.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19326
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Beitragvon Teeernte » Mo 9. Sep 2019, 10:07

imp hat geschrieben:(09 Sep 2019, 10:01)

Wenn es die Wirtschaft im Dorf betrifft, ggf Interessengemeinschaft bilden und auf eigene Kosten Kabel verbuddeln.


>> Es geht mir hier um die Richtigkeit der Karte.

Mittels Zoom bis auf das Haus vergrösserbar....... Stimmt Deine Festnetzdatenrate ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Beitragvon imp » Mo 9. Sep 2019, 10:10

Teeernte hat geschrieben:(09 Sep 2019, 10:07)

>> Es geht mir hier um die Richtigkeit der Karte.

Mittels Zoom bis auf das Haus vergrösserbar....... Stimmt Deine Festnetzdatenrate ?

Ich werde mir diese Karte nicht ansehen. Wenn du mit deiner Netzanbindung deine gewuenschte Taetigkeit nicht umsetzen kannst, bist zuerst du selbst aufgerufen, taetig zu werden.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19326
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Förderung Festnetz Breitband - eigener Anschluss

Beitragvon Teeernte » Mo 9. Sep 2019, 12:30

imp hat geschrieben:(09 Sep 2019, 10:10)

Ich werde mir diese Karte nicht ansehen. Wenn du mit deiner Netzanbindung deine gewuenschte Taetigkeit nicht umsetzen kannst, bist zuerst du selbst aufgerufen, taetig zu werden.


Ich hab 2 mal flat LTE.....rupf ich den einen Versorger weg....muss ein anderer versorgen. Mobilfunkmaste, ...Kabel ....Bau und Planung (Im WESTEN) - das ist mein Job.

Bin deshalb NICHT betroffen ... Für das "Home" reichen 2 MBit - wenn ich auf Montage bin.

Ohne den Job wär ich nie auf die Karte gestossen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „43. Computer - Internet - Telekommunikation - Netzpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste