Zusätzliches Einkommen

Moderator: Moderatoren Forum 1

Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Fr 12. Apr 2019, 17:34

Ich finde Geld sollte dazu da sein, Menschen zum Arbeiten zu bringen und wenn es ein Konzept gibt, das die Menschen besser zum arbeiten bringt, sollte man darauf zurück greifen.

Meine Idee ist, zusätzliches Einkommen, gebunden an die Arbeit, heißt: nur wer arbeitet, hat Anspruch auf dieses zusätzliche Einkommen. Die Arbeit wird dann gerne gemacht, Hartz 4 Empfänger haben einen Grund zusätzlich zum Arbeiten, weil sich Hartz4 dann von Mindestlohn unterscheidet und Arbeit rentiert sich wieder.

Das ist meine Idee, die darf gerne aufgenommen und verändert werden.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Maikel
Beiträge: 326
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Maikel » Fr 12. Apr 2019, 18:26

Occham hat geschrieben:(12 Apr 2019, 17:34)

Ich finde Geld sollte dazu da sein, Menschen zum Arbeiten zu bringen und wenn es ein Konzept gibt, das die Menschen besser zum arbeiten bringt, sollte man darauf zurück greifen.

Meine Idee ist, zusätzliches Einkommen, gebunden an die Arbeit, heißt: nur wer arbeitet, hat Anspruch auf dieses zusätzliche Einkommen. Die Arbeit wird dann gerne gemacht, Hartz 4 Empfänger haben einen Grund zusätzlich zum Arbeiten, weil sich Hartz4 dann von Mindestlohn unterscheidet und Arbeit rentiert sich wieder.

Aus der persönlichen Sicht hat natürlich niemand etwas gegen zusätzliches Einkommen, für das man nicht zusätzlich arbeiten muß; aber:
Woher kommt dieses zusätzliche Geld?
Wer fabriziert die Produkte und Dienstleistungen, die wir uns von dem zusätzlichen Geld gönnen wollen?
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Fr 12. Apr 2019, 18:40

Maikel hat geschrieben:(12 Apr 2019, 18:26)

Aus der persönlichen Sicht hat natürlich niemand etwas gegen zusätzliches Einkommen, für das man nicht zusätzlich arbeiten muß; aber:
Woher kommt dieses zusätzliche Geld?
Wer fabriziert die Produkte und Dienstleistungen, die wir uns von dem zusätzlichen Geld gönnen wollen?

Dieses zusätzliche Geld wird einfach gedruckt und ausschließlich an die arbeitende Bevölkerung verteilt. So "fabrizieren" sich dann Produkte und Dienstleistungen. Ganz einfach.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55689
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon zollagent » Fr 12. Apr 2019, 19:12

Occham hat geschrieben:(12 Apr 2019, 18:40)

Dieses zusätzliche Geld wird einfach gedruckt und ausschließlich an die arbeitende Bevölkerung verteilt. So "fabrizieren" sich dann Produkte und Dienstleistungen. Ganz einfach.

Geld "einfach drucken" ist immer wieder in die Hose gegangen. Ich halte das für eine Schnapsidee.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Fr 12. Apr 2019, 19:44

zollagent hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:12)

Geld "einfach drucken" ist immer wieder in die Hose gegangen. Ich halte das für eine Schnapsidee.

Ich finde schon, das jede Idee die den Menschen besser zum arbeiten bewegt, auch in der Praxis umgesetzt werden sollte, auch wenn das bedeutet, das man Geld einfach druckt und ausschließlich an die arbeitende Bevölkerung verteilt. Es ist also nicht bedingungslos.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 6381
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Misterfritz » Fr 12. Apr 2019, 19:51

Occham hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:44)

Ich finde schon, das jede Idee die den Menschen besser zum arbeiten bewegt, auch in der Praxis umgesetzt werden sollte, auch wenn das bedeutet, das man Geld einfach druckt und ausschließlich an die arbeitende Bevölkerung verteilt. Es ist also nicht bedingungslos.
Das wäre eine indirekte Subventionierung für Arbeitgeber. Die zahlen dann nur noch Mindestlohn, den Rest bekommt der Arbeitnehmer ja vom Staat.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 21280
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Skull » Fr 12. Apr 2019, 19:56

Occham hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:44)

Ich finde schon, das jede Idee die den Menschen besser zum arbeiten bewegt, auch in der Praxis umgesetzt werden sollte,
auch wenn das bedeutet, das man Geld einfach druckt und ausschließlich an die arbeitende Bevölkerung verteilt.
Es ist also nicht bedingungslos.

Alleiniges und einfaches Geld drucken...schafft nichts. Weder Jobs, noch Arbeit...allenfalls Geldentwertung.

Das wurde schon oftmals in die Praxis umgesetzt. Auch heute...in einigen Ländern.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Sa 13. Apr 2019, 12:07

Misterfritz hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:51)

Das wäre eine indirekte Subventionierung für Arbeitgeber. Die zahlen dann nur noch Mindestlohn, den Rest bekommt der Arbeitnehmer ja vom Staat.

Oder anders rum, da der Arbeitgeber auch zusätzliches Einkommen bekommt, fällt es ihm nicht so schwer, den Höchstlohn zu zahlen.

Um darüber zu urteilen, müsste man es austesten.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Sa 13. Apr 2019, 12:14

Skull hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:56)

Alleiniges und einfaches Geld drucken...schafft nichts. Weder Jobs, noch Arbeit...allenfalls Geldentwertung.

Das wurde schon oftmals in die Praxis umgesetzt. Auch heute...in einigen Ländern.

mfg

Es wird ja nicht einfach "nur" gedruckt, es soll unter der Bedingung, das die Person arbeitet, verteilt werden.

Und ich glaube nicht das die Idee schon mal umgesetzt worden ist, aber ich lass micg gerne mit einen Link belehren.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 21280
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Skull » Sa 13. Apr 2019, 12:17

Occham hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:14)

Es wird ja nicht einfach "nur" gedruckt, es soll unter der Bedingung, das die Person arbeitet, verteilt werden.

Und ich glaube nicht das die Idee schon mal umgesetzt worden ist, aber ich lass micg gerne mit einen Link belehren.

???

Ich glaube da scheinen grundsätzliche Unterschiede zum Thema Volkswirtschaft zu bestehen. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 37295
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 13. Apr 2019, 12:17

Skull hat geschrieben:(12 Apr 2019, 19:56)

Das wurde schon oftmals in die Praxis umgesetzt.

Ja, vom Staat für den Staat, womit dann versucht wurde, Schulden zu bezahlen, die Bürger hatten nie etwas davon, im Gegenteil, deren Geld wurde von der Inflation aufgefressen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 21280
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Skull » Sa 13. Apr 2019, 12:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:17)

Ja, vom Staat für den Staat, womit dann versucht wurde, Schulden zu bezahlen,
die Bürger hatten nie etwas davon, im Gegenteil, deren Geld wurde von der Inflation aufgefressen.

Ich erinnere da auch gerne immer an den Altkanzler Schmidt,
der mal den Ausspruch prägte, ihm wären 5 Prozent Inflation lieber als 5 Prozent Arbeitslosigkeit.
Zum Schluss hatte er beides. Jeder kann ja aus Erfahrungen lernen. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 37295
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 13. Apr 2019, 12:35

Aus welcher Erfahrung soll man denn lernen, wenn ein solches "Experiment" noch nie gemacht wurde? Oder gab es das wirklich schon einmal, dass ein Staat Geld "druckt" und es seinen Bürgern schenkt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 21280
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Skull » Sa 13. Apr 2019, 12:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:35)

Aus welcher Erfahrung soll man denn lernen, wenn ein solches "Experiment" noch nie gemacht wurde?
Oder gab es das wirklich schon einmal, dass ein Staat Geld "druckt" und es seinen Bürgern schenkt?

Verstehe jetzt Dein Posting nicht.

Möchtest Du es einfach ausprobieren, Geld zu drucken und das dann den Bürgern schenken ?

Und siehst Du die Beispiele der Geschichte, wo Staaten einfach Geld druckten,
und anschliessend in Krisen fielen nicht als ausreichende Beispiele und Erfahrungen an ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 1362
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Gruwe » Sa 13. Apr 2019, 12:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:35)

Aus welcher Erfahrung soll man denn lernen, wenn ein solches "Experiment" noch nie gemacht wurde? Oder gab es das wirklich schon einmal, dass ein Staat Geld "druckt" und es seinen Bürgern schenkt?


Solange Niemand erklären kann, woher die zusätzlichen entsprechenden Realgüter herkommen, wüsste ich nicht, was der Sinn eines solchen Experiments sein sollte!
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Sa 13. Apr 2019, 13:12

Skull hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:17)

???

Ich glaube da scheinen grundsätzliche Unterschiede zum Thema Volkswirtschaft zu bestehen. :)

mfg

Dann drück dich einfacher aus, dann passt das schon
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 21280
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Skull » Sa 13. Apr 2019, 13:13

Occham hat geschrieben:(13 Apr 2019, 13:12)

Dann drück dich einfacher aus, dann passt das schon

Hatte ich doch.

viewtopic.php?p=4444080#p4444080

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 37295
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 13. Apr 2019, 13:14

Skull hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:53)

Verstehe jetzt Dein Posting nicht.

Ich hatte dir zwei einfache Fragen gestellt und nein, ich möchte das nicht ausprobieren, ich möchte nur wissen, wann und wo es das jemals gab, von dir, weil du es ja ablehnst mit dem Verweis, dass es in der Geschichte nicht funktioniert hat.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Occham
Beiträge: 2233
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon Occham » Sa 13. Apr 2019, 13:18

Gruwe hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:56)

Solange Niemand erklären kann, woher die zusätzlichen entsprechenden Realgüter herkommen, wüsste ich nicht, was der Sinn eines solchen Experiments sein sollte!

Ich hab bei der Idee die Arbeit nicht abgeschafft, ingegenteil, ich hab versucht sie als Bedingung darzustellen und da kommen die Realgürter doch her, von arbeit.

Ist das genug erklärt?
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1992
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Zusätzliches Einkommen

Beitragvon BlueMonday » Sa 13. Apr 2019, 13:22

Occham hat geschrieben:(13 Apr 2019, 12:14)

Es wird ja nicht einfach "nur" gedruckt, es soll unter der Bedingung, das die Person arbeitet, verteilt werden.

Und ich glaube nicht das die Idee schon mal umgesetzt worden ist, aber ich lass micg gerne mit einen Link belehren.


Die Umsetzung nennt sich Sozialismus. Da zählte es auch schon als Arbeit, sich am Besenstiel festzuhalten und man bekam Geld dafür, letztlich vom Staat.
Ergebnis ist bekannt, ggfls selber danach googlen.
But who would build the roads?

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste