Überraschungsmoment im Wartesaal der Sinnlosigkeit!

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Der Neandertaler
Beiträge: 1726
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 02:48
Benutzertitel: Experimentální králíci

Überraschungsmoment im Wartesaal der Sinnlosigkeit!

Beitragvon Der Neandertaler » So 10. Feb 2019, 13:29

Einige lesen im Wartesaal zur Artzpraxis eine dieser "Frauen"zeitschriften - wie 'Bild der Frau', 'Frau aktuell', 'Das Goldene Blatt', 'Herzstück' oder 'Royal'.
    (für eine gute und ausgeglichene Psyche kann man sich ja nicht ständig nur unrealistisches Zeug - wie etwa 'Motorradzeitschriften' oder einer dieser 'Programmzeitschriften' zu Gemüte führen)
Einige Informationen dieser "Frauen"zeitschriften sind ja auch überaus lesenswert und können zum Überleben beitragen. Wenn etwa in der Ausgabe von 'Bild der Frau - Gut backen und kochen' einige ausgefallene Rezepte abgedruckt werden und erwähnt wird, daß diese 'Schlank und Fit' machen (auch eine gesonderte Ausgabe von 'Bild der Frau' ), ... daß man mit "drei SOS-Suppen" sehr effektiv abnehmen kann ... oder: "mit Pfefferminz - Bauch weg", ... so kann dies recht hilfreich sein. Dieses kann durchaus zu einem neuen Glücksmoment führen.

In 'Royal' wird vielleicht von einer 'unbequehmen Prinzessin' berichtet. In 'Frau aktuell' wird ständig vom Schicksalsjahr einer Prominenz erzählt - oder daß etwa das Baby eines Paares, nach mehreren Versuchen, endlich im Sommer kommt:
    "Hurra, Zwillinge!"
'Herzstück' legt Inspirationen für Leib und Seele zur Gundlage:
    "lebe man den Moment!"
Wobei die Frage zu stellen ist, ob dies der Information dient ... dienen soll, oder, wie im Fall von 'Royal' - 'unbequehmen Prinzessin', der Neugierde dient ... dienen soll.
    "dort gibt es also die selben Probleme, wie bei 'uns' ".
Neugier ist eine ganz wichtige Lebenseigenschaft gewesen. In Urzeiten war Neugierde Schutz. Der Mensch hat seine Umwelt beobachtet, um zu erkennen, ob eine Gefahr droht. Der Mensch konnte also seine Umwelt beherrschen, indem er neugierig auf sie zugegangen ist und sie visuell und akustisch abgetastet hat. Betrachtet man in letzter Zeit was so alles im Alltag geschieht, dürfte das weniger zutreffen - "Inspirationen für Leib und Seele" ('Royal') dürfen eher Grundlage dessen sein.

Gut, Geschäftsgrundlage von Facebook & Co. ist es, daß von ihren Usern zunehmend auch das gepostet und geliked wird, was in den Mainstream-Medien nicht zu finden ist. Vor Jahren inspiriert und erklärte BILD seine Leser zu Möchtegern-Lokalreportern ... mit journalistischen Veröffentlichungen von Möchtegern-Intellektuellen. So entstanden Photos von "Ungeschicktheiten", die an nicht nur das Geschehene kommentiert haben ... kommentieren sollten, sondern, die auch unversehens, ungeschminkt und unverpixelt die Beteiligten diskreditierten.

Eine weitere Steigerung dieser Praxis scheint nun um sich zu greifen. Da werden Polizei, Feuerwehr- und Rettungshelfer behindert - ja sie werden teilweise sogar tätlich oder zumindest verbal angegriffen. Es entwickelt sich eine neue Volkskrankheit ... eine Epidemie scheint um sich zu greifen:
    "Gaffer"
Ob dies nun mit gesteigerter Neugierde zu tun hat oder mit Voverismus, bleibt erstmal daingestellt.

Wenn etwa Polizei, die ja nur den Unfallort absperren will, die aber dann unversehens selber angegriffen wird - weil man ja Photos machen muß, ist dies nicht nur hinderlich, sondern kann auch gefährlich sein ... lebensgefährlich werden. Wenn Feuerwehr- und Rettungshelfer behindert werden - weil mal wieder Straßen zugeparkt sind und die Helfer deshalb mehrere Meter zu Fuß zum Einsatzort laufen müssen, kann dies besonders gefährlich werden - es gefährdet unter Umständen Leben und kann auch nicht mit 'Parkplatznot' begründet werden. Wenn mal wieder keine vernünftige Rettungsgasse gebildet wird und Autofahrer vor der Unfallstelle aus ihren Fahrzeugen steigen, könnte man dies ja im günstigsten Fall ja noch mit dem "Überraschungsmoment" erklären.

Die Zeitschrift die Welt versuchte das Verhalten einiger geistesgestörter Autofahrer damit zu verteidigen, indem sie berichtete und berichtigte:
    "Nur, weil wir hinschauen, sind wir keine Gaffer! Unbeteiligte Autofahrer bremsen ab und machen sich sinnvolle und wichtige Gedanken. Es ist ein Zeichen von Empathie!"
      ... deren sinnvolle und wichtige Gedanken möchte ich aber nicht lesen müssen!
Daß nicht regelmäßig durch ein derartiges und unvernünftiges Verhalten einiger Vorbeifahrenden (wobei "...fahrend" ja wohl nicht so ganz hinkommt) ... daß nicht dadurch auf der Gegenfahrbahn weitere Unfälle entstehen, ist wohl nur einigen Geistesgegenwärtigen zu verdanken, die mit der Dummheit der Vorausfahrenden rechnen.

Seit einiger Zeit sind deshalb Sichtschutzwände im Einsatz. Sie bilden einerseits Schutz vor "Gaffer" - andereseits nehmen diese beim Transport Platz weg und deren Aubau braucht vorort aber auch Zeit. Darüberhinaus bindet deren Aufbau aber auch zusätzliches Personal. Deswegen geht die Polizei mittlerweile einen anderen, vielleicht sinnvolleren Weg - sie versucht die "Gaffer" mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Sie filmt und photographiert die "Gaffer", um sie zu ermitteln und zu bestrafen. Eine kleine Auswahl aus dem "Panoptikum" der Sinnlosigkeit, wie es einige Beamten nennen. Bei einem Unfall auf A3 und dem darauffolgenden Notarzteinsatz, ging ein Feuerwehrmann mit etwas drastischen Mitteln vor:
    Er spritze schaulustige Fahrer mit einem Schlauch nass.
RESPEKT!

Dumme und unvernünftige Menschen gibt es immer und überall ... auch unter Lkw-Fahrern - warum müssen die aber alle immer dann fahren, wenn ich fahre?
"Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6293
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Überraschungsmoment im Wartesaal der Sinnlosigkeit!

Beitragvon jorikke » So 10. Feb 2019, 22:13

Der Neandertaler hat geschrieben:(10 Feb 2019, 13:29)

Einige lesen im Wartesaal zur Artzpraxis eine dieser "Frauen"zeitschriften - wie 'Bild der Frau', 'Frau aktuell', 'Das Goldene Blatt', 'Herzstück' oder 'Royal'.
    (für eine gute und ausgeglichene Psyche kann man sich ja nicht ständig nur unrealistisches Zeug - wie etwa 'Motorradzeitschriften' oder einer dieser 'Programmzeitschriften' zu Gemüte führen)
Einige Informationen dieser "Frauen"zeitschriften sind ja auch überaus lesenswert und können zum Überleben beitragen. Wenn etwa in der Ausgabe von 'Bild der Frau - Gut backen und kochen' einige ausgefallene Rezepte abgedruckt werden und erwähnt wird, daß diese 'Schlank und Fit' machen (auch eine gesonderte Ausgabe von 'Bild der Frau' ), ... daß man mit "drei SOS-Suppen" sehr effektiv abnehmen kann ... oder: "mit Pfefferminz - Bauch weg", ... so kann dies recht hilfreich sein. Dieses kann durchaus zu einem neuen Glücksmoment führen.

In 'Royal' wird vielleicht von einer 'unbequehmen Prinzessin' berichtet. In 'Frau aktuell' wird ständig vom Schicksalsjahr einer Prominenz erzählt - oder daß etwa das Baby eines Paares, nach mehreren Versuchen, endlich im Sommer kommt:
    "Hurra, Zwillinge!"
'Herzstück' legt Inspirationen für Leib und Seele zur Gundlage:
    "lebe man den Moment!"
Wobei die Frage zu stellen ist, ob dies der Information dient ... dienen soll, oder, wie im Fall von 'Royal' - 'unbequehmen Prinzessin', der Neugierde dient ... dienen soll.
    "dort gibt es also die selben Probleme, wie bei 'uns' ".
Neugier ist eine ganz wichtige Lebenseigenschaft gewesen. In Urzeiten war Neugierde Schutz. Der Mensch hat seine Umwelt beobachtet, um zu erkennen, ob eine Gefahr droht. Der Mensch konnte also seine Umwelt beherrschen, indem er neugierig auf sie zugegangen ist und sie visuell und akustisch abgetastet hat. Betrachtet man in letzter Zeit was so alles im Alltag geschieht, dürfte das weniger zutreffen - "Inspirationen für Leib und Seele" ('Royal') dürfen eher Grundlage dessen sein.

Im Gegenteil. In Urzeiten war Neugierde gefährlich. Wer seine Höhle verließ, wurde vom Säbelzahntiger gefressen. Von diesen mutigen können wir also nicht abstammen. Unsere Vorfahren waren die Miesepeter aus der Höhle, die Zögerlichen, die Ängstlichen, die Juristen der Steinzeit.

Gut, Geschäftsgrundlage von Facebook & Co. ist es, daß von ihren Usern zunehmend auch das gepostet und geliked wird, was in den Mainstream-Medien nicht zu finden ist. Vor Jahren inspiriert und erklärte BILD seine Leser zu Möchtegern-Lokalreportern ... mit journalistischen Veröffentlichungen von Möchtegern-Intellektuellen. So entstanden Photos von "Ungeschicktheiten", die an nicht nur das Geschehene kommentiert haben ... kommentieren sollten, sondern, die auch unversehens, ungeschminkt und unverpixelt die Beteiligten diskreditierten.

Eine weitere Steigerung dieser Praxis scheint nun um sich zu greifen. Da werden Polizei, Feuerwehr- und Rettungshelfer behindert - ja sie werden teilweise sogar tätlich oder zumindest verbal angegriffen. Es entwickelt sich eine neue Volkskrankheit ... eine Epidemie scheint um sich zu greifen:
    "Gaffer"
Ob dies nun mit gesteigerter Neugierde zu tun hat oder mit Voverismus, bleibt erstmal daingestellt.

Wenn etwa Polizei, die ja nur den Unfallort absperren will, die aber dann unversehens selber angegriffen wird - weil man ja Photos machen muß, ist dies nicht nur hinderlich, sondern kann auch gefährlich sein ... lebensgefährlich werden. Wenn Feuerwehr- und Rettungshelfer behindert werden - weil mal wieder Straßen zugeparkt sind und die Helfer deshalb mehrere Meter zu Fuß zum Einsatzort laufen müssen, kann dies besonders gefährlich werden - es gefährdet unter Umständen Leben und kann auch nicht mit 'Parkplatznot' begründet werden. Wenn mal wieder keine vernünftige Rettungsgasse gebildet wird und Autofahrer vor der Unfallstelle aus ihren Fahrzeugen steigen, könnte man dies ja im günstigsten Fall ja noch mit dem "Überraschungsmoment" erklären.

Die Zeitschrift die Welt versuchte das Verhalten einiger geistesgestörter Autofahrer damit zu verteidigen, indem sie berichtete und berichtigte:
    "Nur, weil wir hinschauen, sind wir keine Gaffer! Unbeteiligte Autofahrer bremsen ab und machen sich sinnvolle und wichtige Gedanken. Es ist ein Zeichen von Empathie!"
      ... deren sinnvolle und wichtige Gedanken möchte ich aber nicht lesen müssen!
Daß nicht regelmäßig durch ein derartiges und unvernünftiges Verhalten einiger Vorbeifahrenden (wobei "...fahrend" ja wohl nicht so ganz hinkommt) ... daß nicht dadurch auf der Gegenfahrbahn weitere Unfälle entstehen, ist wohl nur einigen Geistesgegenwärtigen zu verdanken, die mit der Dummheit der Vorausfahrenden rechnen.

Seit einiger Zeit sind deshalb Sichtschutzwände im Einsatz. Sie bilden einerseits Schutz vor "Gaffer" - andereseits nehmen diese beim Transport Platz weg und deren Aubau braucht vorort aber auch Zeit. Darüberhinaus bindet deren Aufbau aber auch zusätzliches Personal. Deswegen geht die Polizei mittlerweile einen anderen, vielleicht sinnvolleren Weg - sie versucht die "Gaffer" mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Sie filmt und photographiert die "Gaffer", um sie zu ermitteln und zu bestrafen. Eine kleine Auswahl aus dem "Panoptikum" der Sinnlosigkeit, wie es einige Beamten nennen. Bei einem Unfall auf A3 und dem darauffolgenden Notarzteinsatz, ging ein Feuerwehrmann mit etwas drastischen Mitteln vor:
    Er spritze schaulustige Fahrer mit einem Schlauch nass.
RESPEKT!

Dumme und unvernünftige Menschen gibt es immer und überall ... auch unter Lkw-Fahrern - warum müssen die aber alle immer dann fahren, wenn ich fahre?
Dissident
Beiträge: 33
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 00:20

Re: Überraschungsmoment im Wartesaal der Sinnlosigkeit!

Beitragvon Dissident » So 10. Feb 2019, 22:22

jorikke hat geschrieben:(10 Feb 2019, 22:13)

Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 309
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Überraschungsmoment im Wartesaal der Sinnlosigkeit!

Beitragvon Kamikaze » Mo 11. Feb 2019, 07:32

Ich verstehe das Thema nicht.
Um was geht es hier?
Gibt es zum Thema Gaffer wirklich Diskussionsbedarf?
Klärt mich bitte auf.
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste