Türkische Streitkräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Cem Dean
Beiträge: 18
Registriert: Sa 13. Jun 2020, 06:30

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cem Dean » Mi 1. Jul 2020, 10:23

Türkische Unternehmen werden weiterhin bis 2022 Flugzeugteile für den US-Kampfjet F-35 herstellen.

U.S. to work with Turkey on F-35 parts until 2022, state media citing Pentagon says

https://www.reuters.com/article/us-usa- ... SKBN2424R8


Die USA würde bei einem verzicht der Türkei für weitere Bestellungen von S-400 Flugabwehrsystemen,die vorhandenen türkischen S-400 abkaufen.

Senate proposal calls for allowing U.S. to buy Turkey’s Russian S-400 systems

https://ahvalnews.com/s-400/senate-prop ... 00-systems


Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27084
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Jul 2020, 10:34

Cem Dean hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:23)

Türkische Unternehmen werden weiterhin bis 2022 Flugzeugteile für den US-Kampfjet F-35 herstellen.



Die USA würde bei einem verzicht der Türkei für weitere Bestellungen von S-400 Flugabwehrsystemen,die vorhandenen türkischen S-400 abkaufen.


Na wie man sieht kann man sinnvoll auch wenn Erdo bißchen Druck hat. Aber tut mir leid. Rein auf türkischen Medien möchte ich nicht mehr vertrauen.

Ich glaube es erst was da steht wenn
auch die USA bestätigen
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mi 1. Jul 2020, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
I don't give a Damm
Kohlhaas
Beiträge: 2786
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Kohlhaas » Mi 1. Jul 2020, 12:25

Cem Dean hat geschrieben:(01 Jul 2020, 10:23)

Türkische Unternehmen werden weiterhin bis 2022 Flugzeugteile für den US-Kampfjet F-35 herstellen.

Hmmm. Wenn ich das richtig sehe, ist das bislang nur die Aussage von Anadolu. Das Pentagon hat keinen Kommentar dazu abgegeben. Aber wer weiß, was da im Hintergrund für Gespräche laufen.

Ändert erstmal nichts an der Situation, dass Erdogan keine F-35 bekommt:

https://www.businessinsider.de/politik/ ... iefschlag/
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 13:16

Wegen Corona gibt es Produktionsprobleme.


Neben der Haupt-Endmontage der F-35 in Fort Worth im US-Bundesstaat Texas betreibt Lockheed Martin zusammen mit Partnern auch noch eine „Final Assembly and Checkout Facility“ (FACO) in Cameri in Italien sowie in Nagoya in Japan. In beiden Werken gab es wegen des Ausbruchs des Coronavirus Produktionsunterbrechungen. Aber mittlerweile produzierten alle Werke wieder, so Possenriede. Wie stark der Ausbruch von Covid-19 die Geschäfte beeinträchtigen werde, könne man aber derzeit noch nicht genau absehen, so der Konzern.


https://aerobuzz.de/militar/lockheed-ma ... roduktion/

Von der Türkei steht da nichts.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Martin

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_d ... %C3%BCrkei

Hier kann man mal sehen wie gross dieses Unternehmen ist und wie viel Geld die USA in die Rüstung steckt.

Deutschland und Frankreich fehlt das Geld für den gemeinsamen Phantasie-Flieger.

Wobei China mithalten kann.

https://de.statista.com/statistik/daten ... ch-umsatz/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27084
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Jul 2020, 14:13

Kohlhaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 12:25)

Hmmm. Wenn ich das richtig sehe, ist das bislang nur die Aussage von Anadolu. Das Pentagon hat keinen Kommentar dazu abgegeben. Aber wer weiß, was da im Hintergrund für Gespräche laufen.

Ändert erstmal nichts an der Situation, dass Erdogan keine F-35 bekommt:

https://www.businessinsider.de/politik/ ... iefschlag/



Aussage des Pentagon usw. fehlt noch. Bei türkischen Medien bin ich skeptisch
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27084
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Jul 2020, 14:25

I don't give a Damm
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 15:10

Hier mal die deutsche Rüstungsindustrie zum Vergleich.

Im Vergleich zu den Rüstungsriesen aus den USA oder China erscheint Rheinmetall eher klein. Auf Platz 22 der Top-Unternehmen der Branche tauchte der Konzern mit Sitz in Düsseldorf zuletzt in der Liste des schwedischen Friedensforschungsinstituts Sipri auf.

Dennoch ist Rheinmetall mit Abstand Deutschlands größter Rüstungskonzern und seine Bedeutung steigt, wie jüngste Zahlen belegen. In der jüngeren



https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/ ... yklus.html

Und hier die türkischen Rüstungsindustrie.


In der von SIPRI veröffentlichten Liste befinden sich auch zwei türkische Unternehmen. Auf der Liste steht der militärische Elektronikkonzern ASELSAN nach Umsatz auf Platz 82. Die türkische Luft- und Raumfahrtagentur AG TUSAŞ befindet sich auf Platz 91. Der Umsatz von ASELSAN in der Rüstungsindustrie ist von 979 Millionen auf rund 1 Milliarde US-Dollar angewachsen. Der Umsatz von TUSAŞ stieg von 736 Millionen auf 890 Millionen US-Dollar.


http://www.vaybee.de/nachrichten/tuerki ... industrie/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Kohlhaas
Beiträge: 2786
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Kohlhaas » Mi 1. Jul 2020, 15:37

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 15:10)

Hier mal die deutsche Rüstungsindustrie zum Vergleich.



https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/ ... yklus.html

Und hier die türkischen Rüstungsindustrie.



http://www.vaybee.de/nachrichten/tuerki ... industrie/

Worauf willst Du hinaus?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 16:00

Kohlhaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 15:37)

Worauf willst Du hinaus?


Die Türkei ist nicht China. Erdogan wird es nicht schaffen mit den USA gleichzuziehen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Kohlhaas
Beiträge: 2786
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Kohlhaas » Mi 1. Jul 2020, 17:04

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 16:00)

Die Türkei ist nicht China. Erdogan wird es nicht schaffen mit den USA gleichzuziehen.

Hat er das denn vor?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 17:17

Kohlhaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 17:04)

Hat er das denn vor?


Wer z. B. ein Kampflugzeug der fünften Generation in ein paar Jahren alleine herstellen möchte, der hat das schon vor.

Oder auch hier.

Wie Russland, China und die USA will das Land zu einem führenden Waffenproduzenten werden.

Es ist in den Augen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wohl eines der Kennzeichen einer Großmacht: nicht von anderen kaufen müssen, sondern selbst bauen. Bis zum Jahr 2023, so hat er mehrfach verkündet, soll die Türkei waffentechnisch autark sein. Denn „solange wir Technologie nur konsumieren, können wir nie wirklich frei sein“.

Seit 2005 baut die Türkei zielstrebig ihre Marine aus. Im Rahmen des Milgem-Programms wurden seither acht Korvetten, vier Fregatten und zehn Landungsschiffe gebaut. Acht hochmoderne Luftabwehrfregatten TF2000 sollen im nächsten Schritt dazukommen – sowie sechs U-Boote, in Zusammenarbeit mit der deutschen

Bis zum Jahr 2029 soll es sogar ein türkisches Tarnkappenkampfflugzeug unter der Bezeichnung TF-X geben. Im vergangenen Jahr wurde dafür eine Kooperation mit

Und Staatspräsident Erdogan gab am 1. November weitere spektakuläre Entwicklungsprojekte bekannt. Die Türkei wolle als drittes Land nach den USA und China eine elektromagnetische Schienenkanone entwickeln sowie Laserkanonen und ein Raketenabwehrsystem mit großer Reichweite.



https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/ ... waffe.html

Italien macht mit Geld immer den Krugman, Erdogan dürfte Geld ins Militär stecken. Das geht natürlich zu Lasten von Menschen die jetzt auch Geld benötigen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Kohlhaas
Beiträge: 2786
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Kohlhaas » Mi 1. Jul 2020, 18:44

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 17:17)

Wer z. B. ein Kampflugzeug der fünften Generation in ein paar Jahren alleine herstellen möchte, der hat das schon vor.

Schweden baut auch ein eigenes Kampfflugzeug. Will Schweden mit den USA oder China "gleichziehen"?

Ich stimme Dir ja zu, dass die Ambitionen Erdogans im Rüstungsbereich mehr als "überambitioniert" sind. Aber von "gleichziehen" kann da überhaupt keine Rede sein. Auch nicht bezogen auf den Anspruch. Das weiß auch Erdogan. So blöd, dass er das nicht kapiert hat, ist selbst er nicht.

Unterscheide mal zwischen Propaganda und Fakten. Erdogan wäre natürlich begeistert über eine "Superwaffe". Bisher kriegt die Türkei es aber nichtmal hin, einen Panzer oder einen Hubschrauber mit zuverlässig funktionierendem Motor und Antriebsstrang zu bauen. Die Trauben hängen halt hoch...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 20:04

Kohlhaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 18:44)

Schweden baut auch ein eigenes Kampfflugzeug. Will Schweden mit den USA oder China "gleichziehen"?


Baut Schweden ein Flugzeug das so gut ist wie der F-35?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27084
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Jul 2020, 21:04

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 20:04)

Baut Schweden ein Flugzeug das so gut ist wie der F-35?


Vergleichbar in der neuen Version teilweise
I don't give a Damm
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 21:13

Cobra9 hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:04)

Vergleichbar in der neuen Version teilweise


Wenn ich mir diesen Link ansehe, dann stammt der Flieger aus dem Jahr 1988 bzw. 1995.



. GRIPEN E
Land: Schweden
Hersteller: Saab
Triebwerk: Volvo
Stückzahl: 237 (2012)
Erstflug: 1988
Serienproduktion: 1995
Länge: 15,2 m
Spannweite: 8,6 m
Leergewicht: 7600 kg
Waffenlast: 5200 kg
Schubkraft mit Nachbrenner: 97,88 kN
Schubkraft ohne Nachbrenner: 63,47 kN
Einsatzradius: 1.300
MACH: 2+
Systempreis pro Jet: 140 Mio. Franken


https://amp-aargauerzeitung-ch.cdn.ampp ... -134178683

Also nicht zur fünften Generation.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_s ... fflugzeuge
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 21:31

Die Schweiz hat die Gripen wegen Untauglichkeit endgültig aussortiert.


Nun sind noch vier Kampfjets im Rennen um den Ersatz des F/A-18: der F-35 von Lockheed Martin, der F/A-18 Super Hornet von Boeing, der Rafale des französischen Herstellers Dassault und das Airbus-Flugzeug Eurofighter. Alle vier haben die Flugtests in Payerne bereits in den letzten zwei Monaten absolviert, der Gripen wäre als Letzter angetreten.


https://www-nzz-ch.cdn.ampproject.org/v ... ld.1488670
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 27084
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Jul 2020, 21:36

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:13)

Wenn ich mir diesen Link ansehe, dann stammt der Flieger aus dem Jahr 1988 bzw. 1995.




https://amp-aargauerzeitung-ch.cdn.ampp ... -134178683

Also nicht zur fünften Generation.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_s ... fflugzeuge



1- ich schrieb teilweise

2- in der neuesten modernen Version ist die Draken oder beispielsweise die F18 auch modernen F35 gewachsen in gewissen Bereichen.


Es kommt nicht immer auf das Baujahr an. Die F35 ist beispielsweise teilweise nicht so gut wie ne F18
I don't give a Damm
Kohlhaas
Beiträge: 2786
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Kohlhaas » Mi 1. Jul 2020, 22:24

Adam Smith hat geschrieben:(01 Jul 2020, 21:13)

Wenn ich mir diesen Link ansehe, dann stammt der Flieger aus dem Jahr 1988 bzw. 1995.




https://amp-aargauerzeitung-ch.cdn.ampp ... -134178683

Also nicht zur fünften Generation.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_s ... fflugzeuge

Ist doch alles nebensächlich. Du hattest geschrieben, dass Erdogan die Absicht verfolgen würde, mit seinem Flugzeugprozekt mit den USA "gleichziehen" zu wollen. Und das bleibt halt Unsinn. Deine Randbemerkungen zum angeblichen Mangel an Fähigkeiten europäischer Hersteller will ich mal nicht näher betrachten. Darum geht es ja hier nicht.

Die bloße Tatsache, dass Erdogan den Bau eines "rein türkischen" Kampfflugzeugs betreibt, bedeutet noch lange nicht, dass er an seine eigene Propaganda auch selbst glaubt. Tatsache ist: Schweden verfügt über ein selbst hergestelltes Kampfflugzeug. Die Türkei nicht. Und Schweden glaubt deshalb noch lange nicht, mit Playern wie den USA "gleichgezogen" zu haben.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30176
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Türkische Streitkräfte

Beitragvon Adam Smith » Mi 1. Jul 2020, 22:29

Kohlhaas hat geschrieben:(01 Jul 2020, 22:24)

Ist doch alles nebensächlich. Du hattest geschrieben, dass Erdogan die Absicht verfolgen würde, mit seinem Flugzeugprozekt mit den USA "gleichziehen" zu wollen. Und das bleibt halt Unsinn. Deine Randbemerkungen zum angeblichen Mangel an Fähigkeiten europäischer Hersteller will ich mal nicht näher betrachten. Darum geht es ja hier nicht.

Die bloße Tatsache, dass Erdogan den Bau eines "rein türkischen" Kampfflugzeugs betreibt, bedeutet noch lange nicht, dass er an seine eigene Propaganda auch selbst glaubt. Tatsache ist: Schweden verfügt über ein selbst hergestelltes Kampfflugzeug. Die Türkei nicht. Und Schweden glaubt deshalb noch lange nicht, mit Playern wie den USA "gleichgezogen" zu haben.


Dazu gehört natürlich noch das hier.


Es ist in den Augen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wohl eines der Kennzeichen einer Großmacht: nicht von anderen kaufen müssen, sondern selbst bauen. Bis zum Jahr 2023, so hat er mehrfach verkündet, soll die Türkei waffentechnisch autark sein. Denn „solange wir Technologie nur konsumieren, können wir nie wirklich frei sein“.

Also soll die Türkei eigene Kampfpanzer bauen, eigene Hubschrauber, Schiffe, Raketensysteme, einfach alles, was eine moderne Armee so braucht. Wie das funktioniert, zeigt das Beispiel des Kampfhubschraubers T129 Atak.

Schon ist die Türkei in der Lage, eigene Panzertechnologie zu exportieren: Mit und für Indonesien baut eine türkische Firma den mittelschweren Kampfpanzer Kaplan, der auch in andere Länder exportiert werden soll.

Und Staatspräsident Erdogan gab am 1. November weitere spektakuläre Entwicklungsprojekte bekannt. Die Türkei wolle als drittes Land nach den USA und China eine elektromagnetische Schienenkanone entwickeln sowie Laserkanonen und ein Raketenabwehrsystem mit großer Reichweite.

Die Entwicklung und Produktion der genannten Schiffe, Hubschrauber, Panzer und Flugzeuge haben in den vergangenen 13 Jahren eine zweistellige Milliarden-Dollar-Summe verschlungen, und werden weiter viel Geld kosten. Als die Türkei damals ihre diversen Rüstungsprogramme anstieß, boomte die Wirtschaft, aber derzeit sorgt der Wertverlust der Landeswährung zum Dollar für Probleme.


https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/ ... waffe.html

So was kostet.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste