Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40453
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jul 2019, 13:49

unity in diversity hat geschrieben:(14 Jul 2019, 11:48)

Ok, etwas Kanonenbootpolitik kann hilfreich sein.
Notfalls auch etwas Detonationspolitik aus der Luft.
Mit solchen Vorschlägen habe ich immer Mißfallen geerntet.

Erst kommt das Gespräch, dann vielleicht die Lieferung von Material und finalisierend eventuell eine Beistandsoperation.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40453
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Jul 2019, 13:50

Fliege hat geschrieben:(14 Jul 2019, 12:20)

Ja, falls das so ist, wie du sagst, erwarte ich demnächst von der deutschen Regierung einen Verfassungsänderungsantrag.

...wenn man Zeit hat. Der Feinschliff liegt immer im Detail.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8648
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon unity in diversity » So 14. Jul 2019, 13:57

https://www.welt.de/politik/deutschland ... itert.html
Das ist merkwürdig, wurde die Merkel ab 2015 fremdgesteuert und wenn ja, von wem?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 14:05

unity in diversity hat geschrieben:(14 Jul 2019, 13:57)

https://www.welt.de/politik/deutschland ... itert.html
Das ist merkwürdig, wurde die Merkel ab 2015 fremdgesteuert und wenn ja, von wem?




Ist das ein Fake,
Wir brauchen keine Zuwanderung die unsere Sozialsysteme belastet!

Von Merkel aus dem Jahre 2010!

Passt zu:
Was geht es mich an was ich früher gesagt habe!
Kohl oder Adenauer!?
Scheint eine CDU Krankheit zu sein .
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » So 14. Jul 2019, 14:23

Skeptiker hat geschrieben:(14 Jul 2019, 13:30)

Es gilt, wie immer, Fakten von Kommentar zu trennen. Die Fakten, also die Darstellung, dass sich auf der Sea Watch 3 Reporter von Panorama befunden haben, scheinen schwer erfindbar zu sein. .

Oben habe ich berichtet, dass die NDR-Reporterin das in der heutigen Sendung bestätigt hat. Es war schon das zweite Mal, daß sie das gemacht hätte, sagte sie.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » So 14. Jul 2019, 14:27

DarkLightbringer hat geschrieben:(14 Jul 2019, 13:04)

Es gibt Tonbandaufnahmen.


Ob die authentisch sind, muss erst bewertet werten. Sie beweisen aber in keinem Fall Geldflüsse.


Aber so oder so, Salvini ist kein Partner.

Das ist Ihre unmaßgebliche private Meinung.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » So 14. Jul 2019, 14:29

Julian hat geschrieben:(14 Jul 2019, 13:39)

Das scheint so üblich zu sein. Die FAZ-Journalistin war auf der Alan Kurdi dabei.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 83378.html

Ich vermute, so gewinnen alle Beteiligten: Die Journalisten bekommen ein authentisches, aktuelles Drama geliefert, über das sie mehrere Artikel schreiben können. Dies hebt sie dann von den vielen Journalisten ab, die nicht dabei sein konnten; zeichnet sie quasi aus als recherchierende Elite und hilft der Karriere.

Die selbst-ernannten "Seenotretter" bekommen eine mitfühlende Berichterstattung, die sie überall bekannt macht und ihnen die öffentliche Meinung und Millionen an Spenden sichert.


Statt authentisch würde ich es künstliches Drama nennen. So manch eine Situation wird mit Sicherheit künstlich provoziert. z.B. das wochenlange Verharren vor Lampedusa. Jetzt wird klar warum die nicht einfach einen anderen Hafen angesteuert haben. Das wäre nicht so dramatisch gewesen. Hätte nicht diese dramatischen Bilder produziert.
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 15:35

Es fällt schwer diese Helden der Humanistischen Live Berichterstattung für ihren Beruf geeignet zu finden .
Der ÖR hat wohl eigene Kriterien die er an seine Mitarbeiter stellt .
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » So 14. Jul 2019, 15:36

Neuer italienischer Plan

Der italienische Außenminister Milanesi will nächste Woche gemeinsam mit Malta einen mit Ministerpräsident Conte und Innenminister Salvini abgestimmten Plan zur Flüchtlingspolitik im Ministerrat präsentieren. Er enthält kurzfristige Maßnahmen und langfristige Konzepte.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 15:39

Senexx hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:36)

Neuer italienischer Plan

Der italienische Außenminister Milanesi will nächste Woche gemeinsam mit Malta einen mit Ministerpräsident Conte und Innenminister Salvini abgestimmten Plan zur Flüchtlingspolitik im Ministerrat präsentieren. Er enthält kurzfristige Maßnahmen und langfristige Konzepte.





Endlich Mal Futter bei die Fische, wie ich hoffe .
VaterMutterKind

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon VaterMutterKind » So 14. Jul 2019, 15:45

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:39)

Endlich Mal Futter bei die Fische, wie ich hoffe .


Der Plan kann ganz einfach sein. Einfach alle Schiffe nach Rostock weiterleiten. Laut Aussage des Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kann jede deutsche Stadt jederzeit 20 000 Flüchtlinge aufnehmen. Er begründete das mit der Situation vor 70 Jahren. Also nach dem zweiten Weltkrieg. :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Stadt.html

Denken Sie einfach über 70 Jahre zurück an das Ende des Zweiten Weltkrieges. Damals wuchsen Städte mit 5000 Einwohnern quasi über Nacht zu Städten mit 10.000 Einwohnern. Auch hier in Mecklenburg-Vorpommern. Wir können jederzeit auch 1000, 2000, 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge in Rostock aufnehmen. Das kann jede deutsche Stadt
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 16:41

VaterMutterKind hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:45)

Der Plan kann ganz einfach sein. Einfach alle Schiffe nach Rostock weiterleiten. Laut Aussage des Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kann jede deutsche Stadt jederzeit 20 000 Flüchtlinge aufnehmen. Er begründete das mit der Situation vor 70 Jahren. Also nach dem zweiten Weltkrieg. :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Stadt.html




Endlich Mal ein Politiker der klarstellt das er von der Gesellschaftlichen Realität in diesem Land sowas von keine Ahnung hat und damit ungeeignet für ein Politisches Amt. Mein Vorschlag für eine andere Tätigkeit für ihn Toilettenmann;-))
Den Schaden den er anrichten kann hält sich in Grenzen, und das was er verbal absondert kann er gleich mit der Klospülung loswerden.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon JFK » So 14. Jul 2019, 16:48

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jul 2019, 16:41)

Endlich Mal ein Politiker der klarstellt das er von der Gesellschaftlichen Realität in diesem Land sowas von keine Ahnung hat und damit ungeeignet für ein Politisches Amt. Mein Vorschlag für eine andere Tätigkeit für ihn Toilettenmann;-))
Den Schaden den er anrichten kann hält sich in Grenzen, und das was er verbal absondert kann er gleich mit der Klospülung loswerden.


Kannst du aber auch begründen, warum der Mann keine Ahnung haben soll?
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3732
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skeptiker » So 14. Jul 2019, 16:50

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:39)
Endlich Mal Futter bei die Fische, wie ich hoffe .

Sag mal, findest Du das witzig? Dir ist doch klar, dass es bei dem Thema hier auch im Menschen geht, die im Meer ertrinken. Diese Abwandlung von "Butter bei die Fische" finde ich in diesem Strang ziemlich geschmacklos.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3732
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skeptiker » So 14. Jul 2019, 16:56

VaterMutterKind hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:45)

Der Plan kann ganz einfach sein. Einfach alle Schiffe nach Rostock weiterleiten. Laut Aussage des Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kann jede deutsche Stadt jederzeit 20 000 Flüchtlinge aufnehmen. Er begründete das mit der Situation vor 70 Jahren. Also nach dem zweiten Weltkrieg. :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Stadt.html

Es gibt diese Initiative, und es gibt die Initiative von Lindner.

Diese hier ist gut gemeint aber kostet Leben, die von Linder ist realistisch und rettet Leben.

Man kann nur hoffen, dass speziell die Deutschen irgendwann einmal aus ihrer von mir so wahrgenommenen Massensuggestion aufwachen und den Mist erkennen den sie anrichten. Sich in Rostok hinzustellen und in die Welt zu posaunen man habe noch Betten frei, ist beste Werbung für Schlepper und kurbelt direkt deren Umsatz an. Ich frage mich wirklich ob es denn garkein Gespür dafür gibt was man mit soetwas anrichtet.
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 17:01

Skeptiker hat geschrieben:(14 Jul 2019, 16:50)

Sag mal, findest Du das witzig? Dir ist doch klar, dass es bei dem Thema hier auch im Menschen geht, die im Meer ertrinken. Diese Abwandlung von "Butter bei die Fische" finde ich in diesem Strang ziemlich geschmacklos.




Jetzt bin ich platt was du aus meinem Zitatfehler zusammengeschustert hast:-((
Ich mag Schwarzen Humor gerne aber das geht jetzt zu weit.Ich hätte den Fehler gar nicht bemerkt, wenn du das nicht abgelassen hättest.
Du hast eine sehr negative Meinung von deiner Umwelt.Ich ändere bewusst den Zitatfehler meinerseits nicht ab .
Deine Auslegung ist mir zu bösartig.
Meine Urabsicht war einfach das bei den Italiener sich etwas bewegt!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Senexx » So 14. Jul 2019, 17:04

VaterMutterKind hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:45)

Der Plan kann ganz einfach sein. Einfach alle Schiffe nach Rostock weiterleiten. Laut Aussage des Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kann jede deutsche Stadt jederzeit 20 000 Flüchtlinge aufnehmen. Er begründete das mit der Situation vor 70 Jahren. Also nach dem zweiten Weltkrieg. :D

https://www.welt.de/politik/deutschland ... Stadt.html

Das SED-Mitglied Methling ist nicht mehr Bürgermeister, wegen Altersbegrenzung. Das war sehr vorausschauend von den Schöpfern der Komminalverfassung in McPomm. Sie haben Altersprobleme beim Verstand korrekt antizipiert.
Zuletzt geändert von Senexx am So 14. Jul 2019, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3732
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Skeptiker » So 14. Jul 2019, 17:04

Ger9374 hat geschrieben:(14 Jul 2019, 17:01)
Jetzt bin ich platt was du aus meinem Zitatfehler zusammengeschustert hast:-((
Ich mag Schwarzen Humor gerne aber das geht jetzt zu weit.Ich hätte den Fehler gar nicht bemerkt, wenn du das nicht abgelassen hättest.
Du hast eine sehr negative Meinung von deiner Umwelt.Ich ändere bewusst den Zitatfehler meinerseits nicht ab .
Deine Auslegung ist mir zu bösartig.
Meine Urabsicht war einfach das bei den Italiener sich etwas bewegt!

Ich war mir sicher, dass Du es nicht so gemeint hattest, aber das musste geklärt werden. Ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige gewesen wäre, der diesen Zusammenhang gesehen hätte.
Ger9374

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Ger9374 » So 14. Jul 2019, 17:24

Skeptiker hat geschrieben:(14 Jul 2019, 17:04)

Ich war mir sicher, dass Du es nicht so gemeint hattest, aber das musste geklärt werden. Ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige gewesen wäre, der diesen Zusammenhang gesehen hätte.



Niemand hat mich darauf angefunkt, da hätte ich genauso wie bei dir reagiert!
Bin spontan bei Beiträgen deshalb die Schreibfehler .
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4101
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Europäische Asyl- und Flüchtlingspolitik

Beitragvon Fliege » So 14. Jul 2019, 17:35

Senexx hat geschrieben:(14 Jul 2019, 15:36)
Neuer italienischer Plan

Der italienische Außenminister Milanesi will nächste Woche gemeinsam mit Malta einen mit Ministerpräsident Conte und Innenminister Salvini abgestimmten Plan zur Flüchtlingspolitik im Ministerrat präsentieren. Er enthält kurzfristige Maßnahmen und langfristige Konzepte.

Wenn Italien und Malta die EU-Politik gegen illegale Migration federführend gestalten, besteht nach fünf schier endlos langen Jahren des Nichtstuns endlich Hoffnung auf Lösung des Problems. Darum begrüße ich diese Initiative.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast