Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Moderator: Moderatoren Forum 3

sünnerklaas
Beiträge: 3894
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon sünnerklaas » Sa 12. Okt 2019, 16:56

Vongole hat geschrieben:(12 Oct 2019, 15:45)

Nee, aber wir, sprich Europa, auch nicht! Wir sitzen auf unserem empörten Hintern und kritisieren Trump (zurecht), aber ohne uns an die eigene Nase zu fassen.
Wer saß denn gerade bei Erdogan auf dem Schoß und sicherte ihm jede Hilfe zu? Unser Seehofer.


Erdogan hat drei Möglichkeiten, die Europäer anzugreifen:

- über die Wirtschaft - dann werden eben Milliardenrechnungen nicht bezahlt. Deutsche Unternehmer werden dann die Bundesregierung für Insovenzen und Massenentlassungen verantwortlich machen.
- über die Flüchtlingschiene: wenn nicht wie von Erdogan gewünscht geliefert wird, schickt er den Europäern eben 3 bis 4 Mio Flüchtlinge
- über seine Getreuen in Europa. Viele seiner Anhänger warten nur darauf, dass sie losschlagen können.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11982
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon odiug » Sa 12. Okt 2019, 17:04

Vongole hat geschrieben:(12 Oct 2019, 15:45)

Nee, aber wir, sprich Europa, auch nicht! Wir sitzen auf unserem empörten Hintern und kritisieren Trump (zurecht), aber ohne uns an die eigene Nase zu fassen.
Wer saß denn gerade bei Erdogan auf dem Schoß und sicherte ihm jede Hilfe zu? Unser Seehofer.

Das sowieso ... ein beträchtlicher Anteil aller deutschen Rüstungsexporte geht in die Türkei.
Daran wird auch kurzfristig der Einmarsch in Nord-Syrien nichts ändern.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Kohlhaas
Beiträge: 1107
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kohlhaas » Sa 12. Okt 2019, 17:44

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Oct 2019, 16:56)

Erdogan hat drei Möglichkeiten, die Europäer anzugreifen:

- über die Wirtschaft - dann werden eben Milliardenrechnungen nicht bezahlt. Deutsche Unternehmer werden dann die Bundesregierung für Insovenzen und Massenentlassungen verantwortlich machen.
- über die Flüchtlingschiene: wenn nicht wie von Erdogan gewünscht geliefert wird, schickt er den Europäern eben 3 bis 4 Mio Flüchtlinge
- über seine Getreuen in Europa. Viele seiner Anhänger warten nur darauf, dass sie losschlagen können.


Zum ersten Spiegelstrich: So abhängig ist die europäische Wirtschaft nicht von der Türkei, dass bei Zahlungsausfällen hier massenhaft Insolvenzen zu befürchten wären. Zudem: Wenn die Türkei bzw. türkische Unternehmen ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen, bedeutet das das Ende des Handels. Härtere Sanktionen könnte die EU gar nicht verhängen.

Zum zweiten Spiegelstrich: Auf dem Landweg können diese Flüchtlinge nicht kommen, denn da können die Grenzen geschlossen werden. Und auf dem Seeweg - über drei, vier griechische Inseln, die nah genug am Festland liegen - lassen sich auch keine Millionen Menschen schleusen. Mal abgesehen davon, dass die Leute aus der Türkei vielleicht gar nicht rauswollen....

Zum dritten Spielgelstrich: Was meinst Du mit "losschlagen"?
sünnerklaas
Beiträge: 3894
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon sünnerklaas » Sa 12. Okt 2019, 17:59

Kohlhaas hat geschrieben:(12 Oct 2019, 17:44)

Zum ersten Spiegelstrich: So abhängig ist die europäische Wirtschaft nicht von der Türkei, dass bei Zahlungsausfällen hier massenhaft Insolvenzen zu befürchten wären. Zudem: Wenn die Türkei bzw. türkische Unternehmen ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen, bedeutet das das Ende des Handels. Härtere Sanktionen könnte die EU gar nicht verhängen.


Allein aus Deutschland beträgt des Exportvolumen in die Türkei über 20 Mrd. Euro. Auf dem kurzen Dienstweg können Unternehmen - gerade Großunternehmen - immer massiven Druck gerade auf CSU-Minister ausüben.

Zum zweiten Spiegelstrich: Auf dem Landweg können diese Flüchtlinge nicht kommen, denn da können die Grenzen geschlossen werden. Und auf dem Seeweg - über drei, vier griechische Inseln, die nah genug am Festland liegen - lassen sich auch keine Millionen Menschen schleusen. Mal abgesehen davon, dass die Leute aus der Türkei vielleicht gar nicht rauswollen....


...Erdogan könnte via Strohleute das Schleuser- und Übersetzergeschäft machen wollen.

Zum dritten Spielgelstrich: Was meinst Du mit "losschlagen"?


Was glaubst Du wohl, was los ist, wenn es hier z.B. einen Anschlag auf eine DITIP-Moschee mit vielen Toten gäbe. Inklusive toten Angehörigen der türkischen Religionsbehörde - möglicherweise sogar mit türkischem Diplomatenpass. das würde ganz schnell zu einem Maximum an Eskalation führen.

Immer berücksichtigen: wir leben nicht nur in gaga-Zeiten, sondern auch in maximalen Arschlochzeiten.
Kohlhaas
Beiträge: 1107
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kohlhaas » Sa 12. Okt 2019, 18:19

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Oct 2019, 17:59)

Allein aus Deutschland beträgt des Exportvolumen in die Türkei über 20 Mrd. Euro. Auf dem kurzen Dienstweg können Unternehmen - gerade Großunternehmen - immer massiven Druck gerade auf CSU-Minister ausüben.


2018 wurden aus Deutschland Waren im Wert von gut 19 Milliarden in die Türkei exportiert. Gleichzeitig exportierte die Türkei Waren im Wert von gut 16 Milliarden Euro nach Deutschland. Das ist keine einseitige Abhängigkeit. Die EU ist die größte Volkswirtschaft der Welt. Ein kleiner Fisch wie die Türkei kann die EU nicht wirtschaftlich erpressen. Der Versuch wäre ökonomischer Selbstmord.

Was glaubst Du wohl, was los ist, wenn es hier z.B. einen Anschlag auf eine DITIP-Moschee mit vielen Toten gäbe. Inklusive toten Angehörigen der türkischen Religionsbehörde - möglicherweise sogar mit türkischem Diplomatenpass. das würde ganz schnell zu einem Maximum an Eskalation führen.

Mir ist immer noch nicht klar, worauf Du hinauswillst.
Zuletzt geändert von Kohlhaas am Sa 12. Okt 2019, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40350
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Okt 2019, 18:52

Kohlhaas hat geschrieben:(12 Oct 2019, 18:19)

Mir ist immer noch nicht klar, worauf Du hinauswillst.

Er meint die türkischstämmingen Deutschen und die in D lebenden Türken würden dann einen Bürgerkrieg anfangen. Vllt. auch deshalb das Verhalten bei Hochzeiten, das sind alles nur Manöver um zu lernen, wie man Autobahnen sperrt und mit Waffen hantiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Kohlhaas
Beiträge: 1107
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kohlhaas » Sa 12. Okt 2019, 18:58

Achso. Jetzt verstehe ich den Hintergrund diese Gebräuche...
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 1054
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 19:04

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Gluck » Sa 12. Okt 2019, 20:07

USA melden Beschuss eigener Truppen durch türkische Artillerie

In Nordsyrien ist es in der Nähe von US-Truppen zu einer Explosion gekommen. Die Türkei weist den Vorwurf zurück, auf Bündnispartner geschossen zu haben.

https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... e-beschuss
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 12. Okt 2019, 20:49

odiug hat geschrieben:(12 Oct 2019, 13:32)

Was hinderte Erdogan daran, in den Norden Syriens einzumarschieren :?:
Ein paar Hundert US Rangers, die an der Seite der Kurden den IS verjagten.
Wer zog diese US Rangers ab :?:
Tipp: Erdogan war das nicht!

Die US Rangers sind doch noch da.

Und in Syrien wird seit 8 Jahren Krieg geführt und das Drama wird sich weiter ausdehnen, so lange man auf Appeasementpolitik setzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3905
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Fliege » Sa 12. Okt 2019, 22:03

Trump kündigte den Rückzug der US-Truppen aus Syrien bereits vor anderthalb Jahren an (Spiegel online, 30. März 2018) und begann damit Ende 2018 (Zeit online, 19. Dezember 2018), wohl in der Hoffnung, Erdogan lerne zu verstehen, was er nach einem solchen Ruckzug ungestraft tun könne und was nicht. Nun zeigt Erdogan, dass er nicht verstanden hat. Deswegen: "USA bereiten harte Sanktionen gegen Türkei vor" (FAZ online, 12. Oktober 2019).

(Ich selber hätte keine Probleme damit, würde die Erdogan-Türkei von US-Sanktionen hart getroffen und wirtschaftlich in die Knie gezwungen. Dabei könnte die EU behilflich sein, indem sie der Türkei den Status als EU-Beitrittskandidat entzieht, wodurch Millionen türkischer Gastarbeiter in der EU ihre aufenthaltsrechtlichen Privilegien verlieren würden.)
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Kohlhaas
Beiträge: 1107
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kohlhaas » So 13. Okt 2019, 00:54

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 91299.html

Norwegen und bisher vier EU-Staaten haben Waffenlieferungen an die Türkei ausgesetzt oder eingeschränkt. So wichtig scheint die Türkei als Abnehmer von Rüstungsgütern also nicht zu sein...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Okt 2019, 01:03

Die Amerikaner sind die einzigen, die effektiv etwas tun können.

Und Washington erwägt auch alle drei Optionen: 1. Vermittlung zwischen Kurden und Türken, 2. Entsendung von Truppen, 3. Stillegung der türkischen Wirtschaft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3056
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 13. Okt 2019, 02:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Oct 2019, 01:03)

Die Amerikaner sind die einzigen, die effektiv etwas tun können.

Und Washington erwägt auch alle drei Optionen: 1. Vermittlung zwischen Kurden und Türken, 2. Entsendung von Truppen, 3. Stillegung der türkischen Wirtschaft.


Das einzige was Trump effektiv getan hat ist die verbuendeten Kurden sang und klanglos im Stich zu lassen und der Gewalt Erdogans auszuliefern.

Da gibt es nichts zu vermitteln! Und jetzt ploetzlich wieder Truppen entsenden? oder die uebliche Trump daemliche Drohung mit Wirtschaftssanktionen ist alles heisse Luft. Den Kurden bleibt nur eins! Sich auf die Seite von Assad, Iran und Russland zu schlagen. Das ist nicht gut fuer die Region geschaeh aber dem Trumpeltier Recht. Er muss die Konsequenzen seiner Aktion spueren.

Die Tuerkei gehoert aus der Nato geschmissen zumindest die Mitgliedschaft aussetzen solange Erdogan und seine Kriegstreiber an der Macht sind.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Okt 2019, 03:36

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(13 Oct 2019, 02:26)

Das einzige was Trump effektiv getan hat ist die verbuendeten Kurden sang und klanglos im Stich zu lassen und der Gewalt Erdogans auszuliefern.

Da gibt es nichts zu vermitteln! Und jetzt ploetzlich wieder Truppen entsenden? oder die uebliche Trump daemliche Drohung mit Wirtschaftssanktionen ist alles heisse Luft. Den Kurden bleibt nur eins! Sich auf die Seite von Assad, Iran und Russland zu schlagen. Das ist nicht gut fuer die Region geschaeh aber dem Trumpeltier Recht. Er muss die Konsequenzen seiner Aktion spueren.

Die Tuerkei gehoert aus der Nato geschmissen zumindest die Mitgliedschaft aussetzen solange Erdogan und seine Kriegstreiber an der Macht sind.

Die stalinistischen Milizen - nicht die Kurden, denen eine Opposition nicht erlaubt wird - haben immer wieder eine Drehtür-Politik betrieben.
Aber wer hat denn Truppen in Kobane - die Amerikaner oder jene, die nun laut maulen?
Wo sind diejenigen, die meinen, eine bessere Syrien-Politik zu kennen? Ach, zuhause, beim Zeitung lesen.

Iraner, Russen und Türken sind schon länger im Gespräch miteinander und teilen sich wohl die Einflußsphären untereinander auf.
Zuletzt geändert von DarkLightbringer am So 13. Okt 2019, 03:40, insgesamt 1-mal geändert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Okt 2019, 03:39

Rohani, Putin und Erdogan haben sich erst im September diesen Jahres bei ihrem Syrien-Gipfel geeinigt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13139
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon imp » So 13. Okt 2019, 07:24

Kohlhaas hat geschrieben:(13 Oct 2019, 00:54)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 91299.html

Norwegen und bisher vier EU-Staaten haben Waffenlieferungen an die Türkei ausgesetzt oder eingeschränkt. So wichtig scheint die Türkei als Abnehmer von Rüstungsgütern also nicht zu sein...

Die sind realistisch. Was sind ein paar Exportverschiebungen um ein paar Monate gegen eine diplomatische Geste mit hohem PR-Wert?
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Okt 2019, 07:53

Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Europa wollen, wird voraussichtlich zunehmen. Der Grund dafür ist, vereinfacht gesagt, Krieg und Überfüllung bzw. Mangelwirtschaft.

Türkei, Jordanien, Syrien, Irak und Iran stellen praktisch keine Ausweichmöglichkeit mehr dar.
Lediglich Afghanistan wird für Heimkehrer attraktiver.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 91128.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40316
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon DarkLightbringer » So 13. Okt 2019, 08:18

Hypothese.

Wie bekannt, im September trafen sich Rohani, Putin und Erdogan zum Syrien-Gipfel. Dabei wird es Absprachen gegeben haben.
Was möchte Ankara? Vorrangig kein grenznahes Aufmarschgebiet für PKK-nahe Milizen und möglichst auch keinen unabhängigen, kurdischen Staat. Moskau will Einfluß und die Sicherheit seiner Stützpunkte, Teheran wiederum wünscht Syrien als Landbrücke für Nachschübe.
Gelingt es der türkischen Armee, westliche Koalitionskräfte zu verdrängen oder zumindest den Zugang zu den Kurdengebieten zu öffnen, können iranisch gestützte Truppen Assads vorrücken. Mittelfristiges Ziel wäre damit, Syrien unter Assads Kontrolle zu bringen, womit natürlich auch die Kurden begrenzt wären und keinerlei Unabhängigkeit erreichen können. Entsprechend würde sich die türkische Armee zurückziehen, wenn Assads Truppen übernehmen.
Allen drei strategischen Partnern wäre damit gedient.
Der Iran hat dann seine dritte Front gegen Israel und kann sich auf den Irak als nächsten Baustein der Sichelschnitt-Strategie konzentrieren.
Der Vorraum der Türkei wäre sicher, ein Kurdenstaat erledigt. Putin hat seine Stützpunkte weiterhin sicher und ist Partner der antiwestlichen Achse im Nahen Osten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3056
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 13. Okt 2019, 11:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(13 Oct 2019, 03:36)

Die stalinistischen Milizen - nicht die Kurden, denen eine Opposition nicht erlaubt wird - haben immer wieder eine Drehtür-Politik betrieben.
Aber wer hat denn Truppen in Kobane - die Amerikaner oder jene, die nun laut maulen?
Wo sind diejenigen, die meinen, eine bessere Syrien-Politik zu kennen? Ach, zuhause, beim Zeitung lesen.

Iraner, Russen und Türken sind schon länger im Gespräch miteinander und teilen sich wohl die Einflußsphären untereinander auf.


Du schwurbeslt.

Wer hat Truppen abgezogen und die Kurden Erdogan ausgeliefert???? Der liebe Gott???? (es sei den jemand ausser Trump selbst glaubt das Trump der liebe Gott ist)
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ger9374 » So 13. Okt 2019, 12:20

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(13 Oct 2019, 11:47)

Du schwurbeslt.

Wer hat Truppen abgezogen und die Kurden Erdogan ausgeliefert???? Der liebe Gott???? (es sei den jemand ausser Trump selbst glaubt das Trump der liebe Gott ist)




Das Trump Seine Kurdischen Verbündeten and Messer der Türkei durch seinen Truppenabzug geliefert hat ist doch allgemein anerkannt.Die Türken wären sonst nicht in Syrien einmarschiert!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste