WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Senexx » Di 18. Jun 2019, 12:29

Fliege hat geschrieben:(18 Jun 2019, 12:06)

Aktuell laufen die Frauen-WM in Frankreich und die Männer-U21-EM in Italien. Daher nehme ich an, dass Frankreich und Italien die Männer-WM 2022 problemlos von Katar übernehmen können. Die FIFA müsste es, im Sinne einer Korruptionsbereinigungsaktion, bloß tun.

Lohnt es sich, hoffnungsfroh zu sein?


Wahrscheinlich nicht.

Es sollen Hunderte Millionen Schmiergelder geflossen sein.

Dafür will Katar doch eine Gegenleistung.

Die Geschichte liest sich wie ein Krimi. Es geht auch um Sarkozy, PSG usw., um Aufsichtsratmandate in Firmen.

Kurz, die ganze französische Korruption der ENArchie.

Auf Le Monde heute nachzulesen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10680
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon garfield336 » Mo 1. Jul 2019, 11:29

Warum ein Fehler Herr Blatter? Sie haben doch gut daran verdient.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2149
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Bolero » Mo 5. Aug 2019, 12:16

Todesfälle steigen: WM 2022. Katar-Bauarbeiter protestieren

Die WM in Katar steht weiter stark in der Kritik. Die Bedingungen für die Arbeiter sind eine Katastrophe, doch Besserung ist keine in Sicht. Das stößt den Beschäftigten übel auf.

Am Wochenende kam es in Doha zu erneuten Protesten von Bauarbeitern der WM-Stadien in Katar. Gekleidet in gelben Warnwesten demonstrierten sie auf einer Straße für bessere Arbeitsbedingungen an den Baustellen der Stadien für die WM 2022. Die Zahl der toten Gastarbeiter ist inzwischen auf 1.400 angestiegen.


https://www.t-online.de/sport/fussball/ ... ieren.html

:eek:
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

„Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf“
VaterMutterKind

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 12:19

Wer sich die WM anschaut, der macht sich mitschuldig an diesen Opfern!
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 13990
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 5. Aug 2019, 13:08

VaterMutterKind hat geschrieben:(05 Aug 2019, 12:19)

Wer sich die WM anschaut, der macht sich mitschuldig an diesen Opfern!

Phrasen. Wer sich die WM "anschaut" macht sich in keinster Weise mitschuldig. Die Frage ist, wer die Mitverantwortung dafür trägt, dass diese WM-Vergabe überhaupt zustande gekommen ist und vor allem wie und warum die Strukturen zustande gekommen sind, dass solche medialen Superereignisse so organisiert werden und so ablaufen wie sie vermutlich ablaufen werden. Das ist schwerer zu verstehen als einfach nur "nicht anschauen". Einfach nur WM 2022 nicht anschauen ist Unfug. Generell den Hype herunterkochen helfen und die Strukturen im Verbandswesen durchschaubarer machen wäre die Alternative.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
VaterMutterKind

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon VaterMutterKind » Mo 5. Aug 2019, 13:15

schokoschendrezki hat geschrieben:(05 Aug 2019, 13:08)

Phrasen. Wer sich die WM "anschaut" macht sich in keinster Weise mitschuldig. Die Frage ist, wer die Mitverantwortung dafür trägt, dass diese WM-Vergabe überhaupt zustande gekommen ist und vor allem wie und warum die Strukturen zustande gekommen sind, dass solche medialen Superereignisse so organisiert werden und so ablaufen wie sie vermutlich ablaufen werden. Das ist schwerer zu verstehen als einfach nur "nicht anschauen". Einfach nur WM 2022 nicht anschauen ist Unfug. Generell den Hype herunterkochen helfen und die Strukturen im Verbandswesen durchschaubarer machen wäre die Alternative.


Das sind keine Phrasen.
Nightrain
Beiträge: 1097
Registriert: Di 1. Mai 2018, 01:36

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Nightrain » Mo 5. Aug 2019, 17:13

214 Millionen zahlt der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk dafür diese mörderische WM zu übertragen. Gratulation.
"Gleiches gilt in Deutschland für AfD und Pegida. Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen." (Michael Wolffsohn)
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 19:04

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Gluck » Sa 14. Sep 2019, 03:41

Qatar stronk :thumbup:


Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste