Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
54
52%
nein
44
43%
weiß nicht/Enthaltung
5
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 103
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25654
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Do 14. Feb 2019, 11:24

Ein Terraner hat geschrieben:(14 Feb 2019, 10:44)

Für Zwischendurch.



Ich finde es immer wieder erstaunlich und auch teiweise auch amüsant was die "Bleifusslobby alles an Argumenten bringt, um gegen ein Tempolimit zu argumentieren. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Feb 2019, 11:25

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:17)

Für einige sicher nicht, aber es geht ja erstmal um Verbesserungen und nicht darum, ob man alle bekehren kann.


...ja - ÖPNV für Besserwisser und Blockierer. - dann "Trifft" man sich nicht.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 8660
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Do 14. Feb 2019, 11:25

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:24)

Ich finde es immer wieder erstaunlich und auch teiweise auch amüsant was die "Bleifusslobby alles an Argumenten bringt, um gegen ein Tempolimit zu argumentieren. :D

Was stimmt nicht ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Feb 2019, 11:29

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:24)

Ich finde es immer wieder erstaunlich und auch teiweise auch amüsant was die "Bleifusslobby alles an Argumenten bringt, um gegen ein Tempolimit zu argumentieren. :D


Das können natürlich Leute mit gedenkMINUTEN nicht nachvollziehen.

....Als ich mich zu einer Schnecke bücken wollte- Husch- war sie weg ?? :D :D

Zum 100 fahren gibt es die LANDSTRASSE.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25654
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Do 14. Feb 2019, 11:30

Ein Terraner hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:25)

Was stimmt nicht ?

2 Beispiele: Es geht ums Tempolimit auf Autobahnen und er kommt mit der Geschichte der Autobahn. Es geht um die Autobahnen und er zählt Tempolimit auf Landstrassen und bei schlechtem Wetter zusammen und kommt dann nur noch auf 3 % der Strecken ohne Tempolimit. Ect.pp.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 8660
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Do 14. Feb 2019, 11:44

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:30)

2 Beispiele: Es geht ums Tempolimit auf Autobahnen und er kommt mit der Geschichte der Autobahn.

Wieso nicht, war doch ein lockerer Einstieg in das Thema.

Es geht um die Autobahnen und er zählt Tempolimit auf Landstrassen und bei schlechtem Wetter zusammen und kommt dann nur noch auf 3 % der Strecken ohne Tempolimit. Ect.pp.

Und liegt er damit falsch ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25654
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Do 14. Feb 2019, 12:14

Ein Terraner hat geschrieben:(14 Feb 2019, 11:44)

Wieso nicht, war doch ein lockerer Einstieg in das Thema.
Kann man so sehen, für mich war dies nur der Einstieg für etwas, was sich später im Beitrag für mich bewahrheitet hat, ein Lobbybeitrag für Bleifüsse und gegen ein Tempolimit.

Und liegt er damit falsch ?


Er versucht die Argumente der Tempolimit Befürworter mit Vergleichen zu entkräften, die für mich wie ein Hohn klingen.
Wenn man wie er versucht Todeszahlen auf Landstrassen und Bundesstrassen ca 40.000 km und Autobahnen ca 13.000 zu vergleichen,nur mit blanken Zahlen, ohne die Unterschiede herauszustellen, dann weiss ich doch wo der Hase lang läuft. Auch die Einschätzung aus dem Ausland was auf deutschen Autobahnen angeblich alles möglich ist interessiert micht nicht bei diesem Thema und sorry isle of man kein Tempolimit , ach so ist ja nur son Teil von der britischen Krone... :D
Er liegt nicht falsch, aber seine gesamte Argumentation ist darauf aufgebaut, daß es voranders ja mehr Unfälle gibt mehr Dreck in die Luft gepustet wird ergo auf die Relativierung der Schäden durch zu hohes Tempo, dabei sind auch geringere Mengen von z.B. NOX nicht gesundheitsfördernd für den Menschen, noch ist mehr zusätzliches CO2 für die Umwelt/Klima gut.
Das alles tut er , laut seiner Aussage , für nur ca 3 % der Strassen auf denen es kein Tempolimit gibt, obwohl es ja um Autobahnen geht, denn dies sind ja bekanntermaßen die einzigen Strassen in Deutschland ohne Tempolimit und da sind, rechnet man die Baustellen weg, über 50% ohne Tempolimit. :cool:

Also ist doch offenichtlich, daß er hier ausschließlich die Bleifusslobby vertritt und genau so ein Brille auf hat.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 8660
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Do 14. Feb 2019, 12:24

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 12:14)

Kann man so sehen, für mich war dies nur der Einstieg für etwas, was sich später im Beitrag für mich bewahrheitet hat, ein Lobbybeitrag für Bleifüsse und gegen ein Tempolimit.



Er versucht die Argumente der Tempolimit Befürworter mit Vergleichen zu entkräften, die für mich wie ein Hohn klingen.
Wenn man wie er versucht Todeszahlen auf Landstrassen und Bundesstrassen ca 40.000 km und Autobahnen ca 13.000 zu vergleichen,nur mit blanken Zahlen, ohne die Unterschiede herauszustellen, dann weiss ich doch wo der Hase lang läuft. Auch die Einschätzung aus dem Ausland was auf deutschen Autobahnen angeblich alles möglich ist interessiert micht nicht bei diesem Thema und sorry isle of man kein Tempolimit , ach so ist ja nur son Teil von der britischen Krone... :D
Er liegt nicht falsch, aber seine gesamte Argumentation ist darauf aufgebaut, daß es voranders ja mehr Unfälle gibt mehr Dreck in die Luft gepustet wird ergo auf die Relativierung der Schäden durch zu hohes Tempo, dabei sind auch geringere Mengen von z.B. NOX nicht gesundheitsfördernd für den Menschen, noch ist mehr zusätzliches CO2 für die Umwelt/Klima gut.
Das alles tut er , laut seiner Aussage , für nur ca 3 % der Strassen auf denen es kein Tempolimit gibt, obwohl es ja um Autobahnen geht, denn dies sind ja bekanntermaßen die einzigen Strassen in Deutschland ohne Tempolimit und da sind, rechnet man die Baustellen weg, über 50% ohne Tempolimit. :cool:

Also ist doch offenichtlich, daß er hier ausschließlich die Bleifusslobby vertritt und genau so ein Brille auf hat.


Ja, es sind Fakten mit der Kernaussage: Wir haben wichtigere Probleme.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 28848
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 14. Feb 2019, 12:53

Kritikaster hat geschrieben:(14 Feb 2019, 10:07)

Als ob man sowas bei rasenden PKW-Fahrern ausschließen kann ... :dead:

Kann man natürlich nicht, bei den LKWs handelt es sich um Berufskraftfahrer und da habe ich eine andere Erwartungshaltung.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kritikaster » Do 14. Feb 2019, 12:56

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 10:43)

Auch aus diesen Grund ist ein generelles Tempolimit zu begrüßen. Es gibt eben zu viele Menschen die kein Maß halten können und somit sich und vorallem andere unnötig gefährden.

Es wäre ja nicht das geringste gegen Raserei auf Autobahnen einzuwenden, wenn es ein Naturgesetz gäbe, wonach sichergestellt wäre, dass bei den von ihnen verursachten Unfällen grundsätzlich nur die Raser zu Schaden kämen. Dann sollten sie meinetwegen ihren ungesunden Trieb austoben, wie sie wollten.

Da es ein solches Naturgesetz aber nicht gibt und auf Vernunft und Einsicht bei Bleifüßen erfahrungsgemäß nicht gehofft werden kann, wird auf Sicht wohl leider ein Tempolimit nötig werden.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 309
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Do 14. Feb 2019, 12:58

Ein Terraner hat geschrieben:(14 Feb 2019, 12:24)
Wir haben wichtigere Probleme.


Wenn man nun davon ausgeht, dass 3.180 Menschen jährlich im Straßenverkehr sterben (Zahl aus 2017 exemplarisch), und weiterhin berücksichtigt, dass der Rückgang der Todesfälle in anderen Ländern bereits empirisch bewiesen wurde - also der Glaube daran, dass Geschwindigkeitsbeschränkungen (und die damit verbundene Verringerung der Verkehrs-Todesfälle) eine nicht hin zu nehmende Einschränkung der "Schnellfahrer" bedeuten würde eben reiner (quasireligiöser) Glaube ist, stellt sich die Frage, ob es bei den Verfechtern von "Freier Fahrt" nicht eher um Glaubensterroristen handelt.
Immerhin werden diesem Glauben regelmäßig tausende Menschenleben geopfert, und das allen wissenschaftlichen Fakten (und "gesundem Menschenverstand") zum Trotz... PS-Dschihad sozusagen. :?
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 37296
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Feb 2019, 13:01

Dampflok94 hat geschrieben:(13 Feb 2019, 23:14)

Mal eine Frage: Bei Diskussionen zu diesem Thema kamen die Erfahrungen der Leute in Ländern mit Tempolimit wie Frankreich zur Sprache. Die einen meinten, dort wäre das Fahren sehr entspannt und man würde das Tempolimit daher begrüßen.

Das entspannte Fahren in Frankreich liegt an mehreren Dingen:
1. Die Autobahnen sind top in Schuss und es gibt insgesamt relativ wenige Baustellen, liegt auch an:
2. Es herrscht außerhalb städtischer Gebiete sehr wenig Verkehr, auch gibt es nur wenige LKW auf der Autobahn, was sicherlich an der Maut liegt.
3. 130 geht gerade noch so als Tempolimit besonders weil die Autobahnen so leer sind, 150 wäre da auch problemlos möglich.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 28848
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 14. Feb 2019, 13:01

Kamikaze hat geschrieben:(14 Feb 2019, 12:58)

Wenn man nun davon ausgeht, dass 3.180 Menschen jährlich im Straßenverkehr sterben

=> Also auf allen Strassen in Deutschland überhaupt ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 309
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Do 14. Feb 2019, 13:07

jack000 hat geschrieben:(14 Feb 2019, 13:01)

=> Also auf allen Strassen in Deutschland überhaupt ...


Sind auf Autobahnen immer noch hunderte. Genau: ca. 410 in 2017 (Quelle - Seite 13)
Sind immer noch ~400 zu viel - auch wenn 0 natürlich physikalisch nicht erreichbar sein wird.

Wie groß wäre der Aufschrei, wenn der IS jedes Jahr in der BRD 400 Menschen töten und noch deutlich mehr verstümmeln würde?
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Feb 2019, 13:09

relativ hat geschrieben:(14 Feb 2019, 12:14)

Kann man so sehen, für mich war dies nur der Einstieg für etwas, was sich später im Beitrag für mich bewahrheitet hat, ein Lobbybeitrag für Bleifüsse und gegen ein Tempolimit.



Er versucht die Argumente der Tempolimit Befürworter mit Vergleichen zu entkräften, die für mich wie ein Hohn klingen.
Wenn man wie er versucht Todeszahlen auf Landstrassen und Bundesstrassen ca 40.000 km und Autobahnen ca 13.000 zu vergleichen,nur mit blanken Zahlen, ohne die Unterschiede herauszustellen, dann weiss ich doch wo der Hase lang läuft. Auch die Einschätzung aus dem Ausland was auf deutschen Autobahnen angeblich alles möglich ist interessiert micht nicht bei diesem Thema und sorry isle of man kein Tempolimit , ach so ist ja nur son Teil von der britischen Krone... :D
Er liegt nicht falsch, aber seine gesamte Argumentation ist darauf aufgebaut, daß es voranders ja mehr Unfälle gibt mehr Dreck in die Luft gepustet wird ergo auf die Relativierung der Schäden durch zu hohes Tempo, dabei sind auch geringere Mengen von z.B. NOX nicht gesundheitsfördernd für den Menschen, noch ist mehr zusätzliches CO2 für die Umwelt/Klima gut.
Das alles tut er , laut seiner Aussage , für nur ca 3 % der Strassen auf denen es kein Tempolimit gibt, obwohl es ja um Autobahnen geht, denn dies sind ja bekanntermaßen die einzigen Strassen in Deutschland ohne Tempolimit und da sind, rechnet man die Baustellen weg, über 50% ohne Tempolimit. :cool:

Also ist doch offenichtlich, daß er hier ausschließlich die Bleifusslobby vertritt und genau so ein Brille auf hat.


Konstruiert und gebaut wird nach "Gefahr".

Die Autobahn - mit den Radien, länge der Ausfahrten Ankündigungen - eben AUTOBAHN. Bei den nicht angekündigten Kurven kann man mit 270 kmh voll durchhämmern.

RICHTIG - man muss aufpassen - jede Millisekunde könnte etwas passieren. - dafür gibt es die G25 Untersuchung...beim Mensch und den TÜV beim Auto. Natürlich schaut der TÜV auf die Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs in der Zulassung - und - ob es das Auto noch technisch schafft. -

Tempolimit - 130 ...dann hat es keinen Sinn das auto "Schneller" zu machen. (Was ja DEINE Argumentation ist ?)

Langsam passieren mehr Unfälle - auf die ARGUMENTE magst Du nicht eingehen - da diese WAHR und RELEVANT sind.

Bring doch Deine TODESZAHLEN ! Autobahn - ohne LKW (Stauunfälle) Nur die ab 180 kmh ..... MIT Frremdbeteiligung.

Du wirst bemerken - dass es eine Hybriddiskussion ist.

Wenn die "Alt Herrenfahrer" (MEINE STRASSE) ...die Schneckenfahrer dann wieder AUCH mit Vergleichen kommen - DIE DU ABLEHNST - mäkel nicht .


Was hat schon TERRANER geschrieben ? >> Wir haben wichtigere Probleme.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Feb 2019, 13:12

Kritikaster hat geschrieben:(14 Feb 2019, 12:56)

Es wäre ja nicht das geringste gegen Raserei auf Autobahnen einzuwenden, wenn es ein Naturgesetz gäbe, wonach sichergestellt wäre, dass bei den von ihnen verursachten Unfällen grundsätzlich nur die Raser zu Schaden kämen. Dann sollten sie meinetwegen ihren ungesunden Trieb austoben, wie sie wollten.

Da es ein solches Naturgesetz aber nicht gibt und auf Vernunft und Einsicht bei Bleifüßen erfahrungsgemäß nicht gehofft werden kann, wird auf Sicht wohl leider ein Tempolimit nötig werden.



Ja - bei Strom ist dass genau so.....die DEPPEN gehen drauf.. Im Kinderspielzeug wird deshalb eine SCHUTZ-KLEINSPANNUNG gefahren.

DEINE Einsichtigen - die fahren doch mit ÖPNV ...jedenfalls NIEEE auf der 3. Spur .
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kritikaster » Do 14. Feb 2019, 13:23

Teeernte hat geschrieben:(14 Feb 2019, 13:12)

Ja - bei Strom ist dass genau so.....die DEPPEN gehen drauf.. Im Kinderspielzeug wird deshalb eine SCHUTZ-KLEINSPANNUNG gefahren.

DEINE Einsichtigen - die fahren doch mit ÖPNV ...jedenfalls NIEEE auf der 3. Spur .

Lies und verstehe in toto, was Deine Mitdiskutanten hier zu einem Thema schreiben, Teeernte, dann kommst Du bestimmt selbst darauf, dass Du dir solche Antworten sparen kannst.

Die Schutzvorrichtungen, die man bräuchte, um die von Kindsköpfen in ihren rasenden Geschossen verursachten Schäden vermeiden zu können, sind leider bei weitem nicht hinreichend vorhanden. So weit ist Deinem Einwurf also zuzustimmen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 15933
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Feb 2019, 13:23

Kamikaze hat geschrieben:(14 Feb 2019, 13:07)

Sind auf Autobahnen immer noch hunderte. Genau: ca. 410 in 2017 (Quelle - Seite 13)
Sind immer noch ~400 zu viel - auch wenn 0 natürlich physikalisch nicht erreichbar sein wird.

Wie groß wäre der Aufschrei, wenn der IS jedes Jahr in der BRD 400 Menschen töten und noch deutlich mehr verstümmeln würde?


Wie gross ist der Aufschrei bei 15.000 Toten im Jahr durch Krankenhauskeime...?
Bis zu 15.000 Tote im Jahr: Deutschland bekommt Krankenhauskeime ...
https://www.rtl.de/.../bis-zu-15-000-to ... nhauskei...
06.12.2018 - Weiter Probleme mit der Krankenhaus-Hygiene. Laut Gesundheitsministerium erkranken pro Jahr 600.000 Menschen an Krankenhauskeimen, ...


Unter den Getöteten waren 215 Pkw-Insassen, 101 Insassen von Güterkraftfahrzeugen sowie 29 Fußgängerinnen und Fußgänger.


Nun bitte ACHTUNG - TEXT ERFASSUNG !

Im Jahr 2017 war mehr als ein Drittel (7 194) der Autobahnunfälle darauf zurückzuführen, dass mindestens eine beteiligte Person die Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte oder für die Straßen- oder Witterungsverhältnisse zu schnell fuhr.


Deine Quelle.

Höchstgeschwindigkeit : die Piste hat eine Vmax,
Für Strassen und Witterungsverhältnisse zu schnell ..... hat auch nichts mit Vmax der Strasse zu tun.


Eine verwendbare Zahl - die man sich genau anschauen muss könnte :

Insgesamt fanden 181 Menschen bei Geschwindigkeitsunfällen auf Autobahnen den Tod


sein.
Zuletzt geändert von Teeernte am Do 14. Feb 2019, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 28848
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 14. Feb 2019, 13:25

Kamikaze hat geschrieben:(14 Feb 2019, 13:07)

Sind auf Autobahnen immer noch hunderte. Genau: ca. 410 in 2017

Es wird nioch weniger, wie viele davon sterben denn auf unlimitierten Strecken bei dem die Unfallursache eine Geschwindigkeit von >130 km/h war?

Sind immer noch ~400 zu viel - auch wenn 0 natürlich physikalisch nicht erreichbar sein wird.

So ist es ...

Wie groß wäre der Aufschrei, wenn der IS jedes Jahr in der BRD 400 Menschen töten und noch deutlich mehr verstümmeln würde?

Fortbewegungsmittel werden benötigt, IS braucht niemand und hat keine Existenzberechtigung.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 8660
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Do 14. Feb 2019, 13:37

Kamikaze hat geschrieben:(14 Feb 2019, 13:07)

Sind auf Autobahnen immer noch hunderte. Genau: ca. 410 in 2017 (Quelle - Seite 13)
Sind immer noch ~400 zu viel - auch wenn 0 natürlich physikalisch nicht erreichbar sein wird.

Wie groß wäre der Aufschrei, wenn der IS jedes Jahr in der BRD 400 Menschen töten und noch deutlich mehr verstümmeln würde?


Ganz ehrlich, das ist rumdoktorn an Krümeln. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... d878f.html
Licht und Dunkel

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste