Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Gretel » Do 31. Jul 2008, 23:13

Red dwarf hat geschrieben:
Das sehen vor allem die Typen anders, mit denen Bush in der Kirche verkehrt. Das sehen auch die säkularen Irakis anders, die sich plötzlich in einem Religionskrieg wiederfanden.

9/11 hatte, egal ob VT oder OVT, nichts mit Religion zu tun. Rein sachlich gesehen...


Ausserordentlich sachlich gesehen.
:rofl:
Frag die Islamisten.
Übrigens habe ich gelesen, daß El Quaida sich über die Verschwörungstheoretiker total aufregt: Als würde man ihnen das nicht zutrauen.

Weißte noch: Die Anthrax Briefe mit den Milzbranderregern?
Der Inhalt der Briefe an die Senatoren Daschle und Leahy lautete:

09-11-01
YOU CAN NOT STOP US.
WE HAVE THIS ANTHRAX.
YOU DIE NOW.
ARE YOU AFRAID?
DEATH TO AMERICA.
DEATH TO ISRAEL.
ALLAH IS GREAT.

Was hat der Irak mit 9/11 zu tun?
Übrigens hat Saddam in den letzten Jahren auus populären Gründen auf religiös gemacht, (u.a. den Koran mit seinem Blut schreiben lassen).
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
MikeRosoft
Beiträge: 3796
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:34

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon MikeRosoft » Do 31. Jul 2008, 23:20

WuesteErde hat geschrieben:
Vielleicht solltest du mal drüber schlafen was du hier so von dir gibt - mit Rückendeckung deiner Gurus - meine Gurus werden die nie sein.

Nächtla.

:thumbup:


Deine jetzigen scheinen dir ja schon zu schaffen zu machen. Wenn man dann noch von dir zu lesen bekommt

WuesteErde hat geschrieben:......

Nur für den Fall, dass du wieder umfällst.

Denn dann müsste ich im Umkehrschluss behaupten, wenndu nicht für Inside-Job bist, dass auch die Option Religion = Moslem wieder aktiv wird?


kann man das schon nicht mehr als kindisch bezeichnen denn dies wäre eine Beleidigung aller Kinder.

(Hervorhebung von mir)
Red dwarf
Beiträge: 482
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:07

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Red dwarf » Do 31. Jul 2008, 23:39

Gretel hat geschrieben:
Ausserordentlich sachlich gesehen.
:rofl:
Frag die Islamisten.
Übrigens habe ich gelesen, daß El Quaida sich über die Verschwörungstheoretiker total aufregt: Als würde man ihnen das nicht zutrauen.

Weißte noch: Die Anthrax Briefe mit den Milzbranderregern?
Der Inhalt der Briefe an die Senatoren Daschle und Leahy lautete:

09-11-01
YOU CAN NOT STOP US.
WE HAVE THIS ANTHRAX.
YOU DIE NOW.
ARE YOU AFRAID?
DEATH TO AMERICA.
DEATH TO ISRAEL.
ALLAH IS GREAT.

Was hat der Irak mit 9/11 zu tun?
Übrigens hat Saddam in den letzten Jahren auus populären Gründen auf religiös gemacht, (u.a. den Koran mit seinem Blut schreiben lassen).


Ist klar KaZi.

Geh zu Bett und spamme dieses Forum und unseres nicht zu.

:comfort:
"There are things we know that we know. There are known unknowns - that is to say, there are things that we now know we don't know, but there are also unknown unknowns. There are things we do not know we don't know." - SecDef Donald Rumsfeld, 12 Feb 2002
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Gretel » Do 31. Jul 2008, 23:46

Red dwarf hat geschrieben:
Ist klar KaZi.

Geh zu Bett und spamme dieses Forum und unseres nicht zu.

:comfort:



Na, wie solls anders sein in diesem Thread: Faktenresistente Psychos.
:down:
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
Kim Jürgen Iljitsch
Beiträge: 406
Registriert: Di 10. Jun 2008, 00:07
Wohnort: Demokratische Volksrepublik Berlin-Brandenburg

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Kim Jürgen Iljitsch » Fr 1. Aug 2008, 01:12

Gretel hat geschrieben:Na, wie solls anders sein in diesem Thread: Faktenresistente Psychos.
:down:

Halt an dich! Willst du nach der Teilkippung des Rauchverbots nun frech werden?

Dank unserer Bewegungsmitglieder haben wir heute gelernt, dass es laut Morgenpost Satandomasochismus gibt, dass Bush gar kein fanatischer Christ, sondern ein Satanist ist, dass Red dwarf keine englischen Sätze und WuesteErde noch nicht einmal deutsche versteht, dass Madeleine Albright schon als Achtjährige Kunsträuberin war, dass WuesteErde nicht paranoid, aber von geheimen finsteren Gestalten umgeben ist, dass die Concorde ein Papierflieger war und dass miss dschei zwar am Vormittag eine kurze Pause (Schlaf vielleicht sogar?) eingelegt, aber ab Mittag schon wieder um die 130 Beiträge im Stakkato verfasst hat.

Ich bin stolz auf unsere Bewegung!
Dieses Niveau müssen wir halten!
miss marple

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon miss marple » Fr 1. Aug 2008, 01:13

Kim Jürgen Iljitsch hat geschrieben:
Halt an dich! Willst du nach der Teilkippung des Rauchverbots nun frech werden?

Dank unserer Bewegungsmitglieder haben wir heute gelernt, dass es laut Morgenpost Satandomasochismus gibt, dass Bush gar kein fanatischer Christ, sondern ein Satanist ist, dass Red dwarf keine englischen Sätze und WuesteErde noch nicht einmal deutsche versteht, dass Madeleine Albright schon als Achtjährige Kunsträuberin war, dass WuesteErde nicht paranoid, aber von geheimen finsteren Gestalten umgeben ist, dass die Concorde ein Papierflieger war und dass miss dschei zwar am Vormittag eine kurze Pause (Schlaf vielleicht sogar?) eingelegt, aber ab Mittag schon wieder um die 130 Beiträge im Stakkato verfasst hat.

Ich bin stolz auf unsere Bewegung!
Dieses Niveau müssen wir halten!



...und, dass du nicht richtig lesen kannst.

wo stand das? <<dass Madeleine Albright schon als Achtjährige Kunsträuberin war,>>

tja, sind immer die anderen doof, gelle?
Benutzeravatar
Kim Jürgen Iljitsch
Beiträge: 406
Registriert: Di 10. Jun 2008, 00:07
Wohnort: Demokratische Volksrepublik Berlin-Brandenburg

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Kim Jürgen Iljitsch » Fr 1. Aug 2008, 01:52

miss dschei hat geschrieben:wo stand das? <<dass Madeleine Albright schon als Achtjährige Kunsträuberin war,>>

In deinem Beitrag von 14:48.

miss dschei hat geschrieben:tja, sind immer die anderen doof, gelle?

Ich würde nie behaupten, dass du doof bist, denn du kanst doch sicher bis 10 zählen.

Madeleine Albright, geboren als Marie Jana Korbelová, wurde 1937 in Prag geboren.
Ihre Eltern flohen mit ihr 1939 zunächst nach London.

Damals war sie also etwa 2 Jahre alt.

1945 kam die Familie nach Prag zurück und bezog eine Wohnung von vertriebenen Deutschen.
Kurz darauf soll sich ihr Vater Bilder dieser Deutschen angeeignet haben.

Madeleine Albright war damals 8 Jahre alt.

1948 floh die Familie wieder, diesmal vor den tschechischen Kommunisten in die USA.
Dabei soll ihr Vater angeblich einige der Bilder mitgenommen haben.

Madeleine Albright war zu diesem Zeitpunkt noch 10 Jahre alt.

Übrigens hast du auch weitere Sachen nicht verstanden.

Nicht die deutsch-österreichischen Kläger sind Juden.
Sondern die Familie von Albright ist jüdischer Abstammung.

Und ausserdem haben auch die deutsch-österreichischen Kläger niemals behauptet, dass eines von diesen Bildern "in Madeleine Albrights Hütte hängt".

Der Rechtsstreit begann übrigens so ungefähr 1999.
Weisst du, wie er gelaufen ist?

Konzentrier dich doch bitte ein wenig, Genossin!
Sonst könnte noch jemand von den Bushisten und Clintonisten behaupten, dass du tatsächlich doof bist.
miss marple

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon miss marple » Fr 1. Aug 2008, 02:01

Kim Jürgen Iljitsch hat geschrieben:In deinem Beitrag von 14:48.


Ich würde nie behaupten, dass du doof bist, denn du kanst doch sicher bis 10 zählen.

Madeleine Albright, geboren als Marie Jana Korbelová, wurde 1937 in Prag geboren.
Ihre Eltern flohen mit ihr 1939 zunächst nach London.

Damals war sie also etwa 2 Jahre alt.

1945 kam die Familie nach Prag zurück und bezog eine Wohnung von vertriebenen Deutschen.
Kurz darauf soll sich ihr Vater Bilder dieser Deutschen angeeignet haben.

Madeleine Albright war damals 8 Jahre alt.

1948 floh die Familie wieder, diesmal vor den tschechischen Kommunisten in die USA.
Dabei soll ihr Vater angeblich einige der Bilder mitgenommen haben.

Madeleine Albright war zu diesem Zeitpunkt noch 10 Jahre alt.

Übrigens hast du auch weitere Sachen nicht verstanden.

Nicht die deutsch-österreichischen Kläger sind Juden.
Sondern die Familie von Albright ist jüdischer Abstammung.

Und ausserdem haben auch die deutsch-österreichischen Kläger niemals behauptet, dass eines von diesen Bildern "in Madeleine Albrights Hütte hängt".

Der Rechtsstreit begann übrigens so ungefähr 1999.
Weisst du, wie er gelaufen ist?

Konzentrier dich doch bitte ein wenig, Genossin!
Sonst könnte noch jemand von den Bushisten und Clintonisten behaupten, dass du tatsächlich doof bist.




nochmals:

ICH hab das SO nicht geschrieben, aber dass du so rein gräbst, finde ich lieblich.

sinnvoller wäre es, wenn nicht alles in deine zynische verzerrung müßte - naja, das leben kann einen so formen, das versteh ich.

<<Konzentrier dich doch bitte ein wenig, Genossin! >>

nix genossin. hier konzentrier ich mich nur mäßig, forentätigkeit ist für mich geistiges auslüften, manchesmal mehr, aber bei dem thema sicher nicht. da schaut man ab und an nach, ob es noch wurlt, wenn ja, wie - damit hat es sich.

nebenbei ist der satz

<<dass Madeleine Albright schon als Achtjährige Kunsträuberin war>>

auch nicht schlecht aus deiner verzerrungsmanier heraus.

ich hab nirgendwo geschrieben, selbst wenn die rechnung stimmt, sie wäre als 8jährige eine kunsträuberin gewesen, geschrieben hab ich, dass die nachfahren noch heute versuchen, die gemälde deren vorfahren von frau albright und ihrem bruder (möglicherweise noch weitläufiger aufgeteilt) zurück zu bekommen.

das ist alles.

<<Sonst könnte noch jemand von den Bushisten und Clintonisten behaupten, dass du tatsächlich doof bist.>>

das würde mich in keiner weise kratzen. mir ist es eh lieber, wenn ich unterschätzt werden, für online ist es völlig unerheblich, wie in real zu mind. 90 prozent auch, was dieser oder jenes, hinz und kunt, greti und pleti von mir denken - ja so weit käms noch.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Thomas I » Fr 1. Aug 2008, 02:30

MOD

Die Biographie von Frau Albright ist hier nun wirklich offtopic. Also zurück zum Thema!
Jojo72

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Jojo72 » Fr 1. Aug 2008, 10:59

Code: Alles auswählen

Das sehen auch die säkularen Irakis anders, die sich plötzlich in einem Religionskrieg wiederfanden.


Gab es die denn, abgesehen von der Baath-Partei Saddams, überhaupt im Irak? Die Shiiten sicher nicht, ebensowenig die Kurden und die Sunnis hielten still weil sie Saddams Lieblinge waren. Säkuler in der Region der Welt ist ein Widerspruch in sich. Und der Religionskrieg zwischen Shiiten und Suuniten tobt seit über 1'000 Jahren mal mehr mal weniger, der Irak mit seiner Mischbevölkerung ist dazu seit langem ein Brennpunkt. Frag mal die Briten oder Wiki, mit dem phösen Bush hat das rein gar nichts zu tun :comfort:
WuesteErde

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon WuesteErde » Fr 1. Aug 2008, 13:52

MOD
Die Probleme anderer Foren sind hier nun wirklich sehr off-topic.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41859
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 1. Aug 2008, 13:53

WuesteErde hat geschrieben:Es ist seit dem 11.09. so, dass Moslems unter Generalverdacht stehen.

Ist das so? :shock:
"It is incorrect to say that biological data cannot be decisive. It is scientifically correct to say that an individual human life begins at conception."

Professor Micheline Matthews-Roth
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Gretel » Fr 1. Aug 2008, 13:57

WuesteErde hat geschrieben:***.



Hast Du übrigens inzwischen Informationen über den Kämpfe zwischen der pakistanischen Armee und den Talibans eingeholt, bei denen die Familie zu Tode gekommen ist?
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 1. Aug 2008, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
miss marple

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon miss marple » Fr 1. Aug 2008, 14:00

Thomas I hat geschrieben:MOD

Die Biographie von Frau Albright ist hier nun wirklich offtopic. Also zurück zum Thema!



wenn man davon ausgeht, wovon m. e. auszugehen ist, nämlich, dass der 11.9. im direkten zusammenhang zur riegelfunktion steht (erste station ex-jugoslawien), dann sehr wohl.

manchesmal ist es nicht verkehrt, sich in der großen welt den hintergrund, sprich die biographien von leuten anschaut, die tätig sind. wer lügt, der stiehlt - und umgekehrt, manchesmal.

erinnerst du dich nicht, wie uns joschka stolz neben madeleine stand? pack verträgt sich...
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 1. Aug 2008, 14:09

miss dschei hat geschrieben:

wenn man davon ausgeht, wovon m. e. auszugehen ist, nämlich, dass der 11.9. im direkten zusammenhang zur riegelfunktion steht (erste station ex-jugoslawien), dann sehr wohl.

manchesmal ist es nicht verkehrt, sich in der großen welt den hintergrund, sprich die biographien von leuten anschaut, die tätig sind. wer lügt, der stiehlt - und umgekehrt, manchesmal.

erinnerst du dich nicht, wie uns joschka stolz neben madeleine stand? pack verträgt sich...

:voodoo: Ah mann Bevorzuge Kollektivstrafen weil der Vater angeblich was mitgenommen hat ist die Tochter genauso wie siehst den bei ihren vorfahren aus :irony:
miss marple

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon miss marple » Fr 1. Aug 2008, 14:13

Derjohnkiwi hat geschrieben: :voodoo: Ah mann Bevorzuge Kollektivstrafen weil der Vater angeblich was mitgenommen hat ist die Tochter genauso wie siehst den bei ihren vorfahren aus :irony:




großvater im widerstand, erst die ss, dann die amis im haus (lt. auskunft meiner mutter waren letztere, was verwüstungen und raubzüge anging, im haus noch schlimmer zu ertragen) - da war was da, ein geschäft, landwirtschaft, großer obst- und gemüsegarten und eine handvoll rescher, junger mädels, ebenso gemälde und teurer flügel, kirchenmaler in der familie, hernach war alles weg, also die amis nahmen das mit - abstammung mütterlicherseits von den iren.

ich meinte nicht, dass sie für das, was ihre vorfahren angerichtet haben, gestraft gehört, sie und ihr bruder sollen rausgeben, was ihnen nicht gehört und aus die maus. die gerichtsverfahren sollen lt. m. schmid schon lange laufen, die rücken nix raus.

DAS ist der punkt, verstehst? erst die gemälde und dann ganze länder.

man siehts ihr aber auch an, wenn mans weiß - jetzt nicht, was attraktivitätslevel angeht, es sind immer die augen. aber das verstehst du teenager vermutlich noch nicht...
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 1. Aug 2008, 14:28

miss dschei hat geschrieben:


großvater im widerstand, erst die ss, dann die amis im haus (lt. auskunft meiner mutter waren letztere, was verwüstungen und raubzüge anging, im haus noch schlimmer zu ertragen) - da war was da, ein geschäft, landwirtschaft, großer obst- und gemüsegarten und eine handvoll rescher, junger mädels, ebenso gemälde und teurer flügel, kirchenmaler in der familie, hernach war alles weg, also die amis nahmen das mit - abstammung mütterlicherseits von den iren.

ich meinte nicht, dass sie für das, was ihre vorfahren angerichtet haben, gestraft gehört, sie und ihr bruder sollen rausgeben, was ihnen nicht gehört und aus die maus. die gerichtsverfahren sollen lt. m. schmid schon lange laufen, die rücken nix raus.

DAS ist der punkt, verstehst? erst die gemälde und dann ganze länder.

man siehts ihr aber auch an, wenn mans weiß - jetzt nicht, was attraktivitätslevel angeht, es sind immer die augen. aber das verstehst du teenager vermutlich noch nicht...


:yawn: wenn ich mit 39 noch ein Teenager bin bitte........ sie sollten sich mit aussagen über Leute die sie nicht kennen zurück halten :sarcasm:

Und schlimmer als die SS ist kaum möglich oder Verwechseln sie die Amis mit den Russen :?: :?: :?:

:irony: Also hat Madeleine das mit jugoslawien angefangen um sich selber zu bereichern kann sie ja nur so sein wenn man ihren sehr schrägen Argumenten Folgt :roll:
Jojo72

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Jojo72 » Fr 1. Aug 2008, 16:01

Also ich kann mir gut vorstellen, dass für Vollblut-Nazis 1945 die Amis schlimmer als die SS waren :nails:
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:23

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 1. Aug 2008, 16:06

Jojo72 hat geschrieben:Also ich kann mir gut vorstellen, dass für Vollblut-Nazis 1945 die Amis schlimmer als die SS waren :nails:

:blink: aber auch nur für die für den Rest war's ein Segen
miss marple

Re: Elfter September - wer stand wirklich dahinter?

Beitragvon miss marple » Fr 1. Aug 2008, 16:08

Jojo72 hat geschrieben:Also ich kann mir gut vorstellen, dass für Vollblut-Nazis 1945 die Amis schlimmer als die SS waren :nails:




die, die weder gelebte geschichte aus erster hand kennen noch sonst über differenziertes denken verfügen, können solche sätze formulieren.

können...

idiot...

mein großvater war im widerstand, kannst du lesen? meine tante vicky war chefin im fliegerhorst erding, was die alarmauslösung anbelangt, sie war 5 tage verschüttet, ist so lange neben toten gelegen, bis sie gemerkt haben, da lebt noch jemand...also in der familie wurde schon ordentlich bezahlt.

***Beleidigung***
Zuletzt geändert von Thomas I am Fr 1. Aug 2008, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast