Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 10174
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon sünnerklaas » Di 12. Okt 2021, 17:54

Michael_B hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:51)

Echt? Wo? Auf Twitter? Ich habe keinen einzigen solcher Texte gesehen. Habe ich vielleicht nen Anti-Illegal-Filter drin oder so?

Man muss sich nur bei FB und Co. durchklicken. Reicht.
roli
Beiträge: 4123
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » Di 12. Okt 2021, 17:55

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:53)

Weil Kinder leichter zu manipulieren und indoktrinieren sind.


auf jeden Fall. Deswegen ist das Herabsetzen des Wahlalters auch ein Fehler. Na ja, die Grünen sehen das natürlich anders. Ganz ohne Hintergedanken.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 4123
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon roli » Di 12. Okt 2021, 17:56

roli hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:53)

Die gibts aber nur im Süden :D


also meine nicht Bayern
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 22388
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Billie Holiday » Di 12. Okt 2021, 17:58

roli hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:53)

Die gibts aber nur im Süden :D


Herr Habeck ist einer von uns Fischköppen. :x Ein Lübecker :thumbup:
„Wer mich beleidigt, bestimme ich.“ (Klaus Kinski)

„Just because you’re offended, doesn’t mean you’re right.“ (Ricky Gervais)
Michael Alexander
Beiträge: 786
Registriert: Sa 28. Dez 2019, 16:30
Wohnort: Freie Welt

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Michael Alexander » Di 12. Okt 2021, 20:05

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:47)

Schaut man sich die Reaktionen an, findet man Mord- und Vergewaltigungsdrohungen, Gewaltandrohungen etc.. Damit wird ja ungewollte der Beweis erbracht, dass sie zumindest in Teilen nicht unrecht hat. Sowas ist eklig, sowas ist unzivilisiert und primitiv.




Ich für mein Teil bewerte Altaussagen, die z.T. jahre-, manchmal jahrzehntealt sind, nicht. Zeiten und Menschen ändern sich.


Kleine Korrektur: Die Frau hat von der "eklig weissen Mehrheitsgesellschaft" gesprochen. "Eklig" wird hier als Adverb verwendet, das das Adjektiv "weiss" qualifiziert. Sie findet also nicht die Mehrheitsgesellschaft an sich eklig, sondern die Tatsache, dass diese "weiss" ist.

Die legitime Schlussfolgerung ist von daher, dass es sich bei dieser Frau um eine Rassistin handelt. Dazu passen auch ihre anderen dümmlichen Aussprüche zur Bedeutung von Herkunft und Hautfarbe. Dass Rassismus durchaus in Ordnung zu sein scheint für Linke, solange er sich gegen Weisse richtet, spielt hierbei für eine objektive Beurteilung keine Rolle.

Das Argument, dass ihr Gezwitscher vor Jahren abgesetzt wurde, würde ich im Prinzip gelten lassen, vorausgesetzt, sie würde sich glaubhaft von dem Müll distanzieren, und vorausgesetzt, ähnliche Fälle von rechter Seite würden ähnlich behandelt. Weder distanziert sie sich aber glaubhaft, noch wird bei Rechten so milde geurteilt. Bei Rechten gilt, dass jedes Wort von den Deutungshoheitlern auf die Goldwaage gelegt wird, sei es auch vor Jahren in irgendeinem Gezwitscher geäussert.

Drohungen gegen eine Person sind immer abzulehnen. Allerdings können auch Drohungen uns nicht von der Pflicht befreien, die getätigten Aussagen als solche zu bewerten. Man kann gerne insofern Partei ergreifen, dass man die Drohungen verurteilt - das sollte man sogar - das heisst aber nicht, dass die von der bedrohten Person getätigten Aussagen damit automatisch richtig wären, und dass sie nicht kritisiert und abgelehnt werden könnten. AfD-Politiker sind übrigens täglich Drohungen ausgesetzt, darunter auch Morddrohungen. Das scheint aber in Deutschland wenig zu interessieren.

Die Frau muss sich auf jeden Fall an ihren eigenen Massstäben messen lassen und muss es ertragen, fortan als Rassistin eingeordnet zu werden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 28363
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
Benutzertitel: Bedenkenträger

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Mi 13. Okt 2021, 07:21

sünnerklaas hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:47)

Schaut man sich die Reaktionen an, findet man Mord- und Vergewaltigungsdrohungen, Gewaltandrohungen etc.. Damit wird ja ungewollte der Beweis erbracht, dass sie zumindest in Teilen nicht unrecht hat. Sowas ist eklig, sowas ist unzivilisiert und primitiv.

Ich für mein Teil bewerte Altaussagen, die z.T. jahre-, manchmal jahrzehntealt sind, nicht. Zeiten und Menschen ändern sich.


Nun - stell Dir vor die Dame wär bei der Afd und würde :
...über AFRIKA reden .... der "eklig XXXXXXXX Mehrheitsgesellschaft",
...über China reden .... der "eklig XXXXXXXX Mehrheitsgesellschaft", ...

(xxxxxxxxx immer vorstechendes Landescolorit einsetzen)

Ja - über Religionen statt xxx einsetzen - dann beim Nächsten mal ??

Ich für mein Teil bewerte Altaussagen, die z.T. jahre-, manchmal jahrzehntealt sind...


DIE hat sich nun bestimmt geändert.....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53354
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Okt 2021, 09:13

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:27)

Was will sie denn gegen die eklige weiße Mehrheit machen?

Sie könnte ja dorthin auswandern, wo es nicht so viele eklige Weiße gibt :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 10174
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Okt 2021, 10:39

Teeernte hat geschrieben:(13 Oct 2021, 07:21)

Nun - stell Dir vor die Dame wär bei der Afd und würde :
...über AFRIKA reden .... der "eklig XXXXXXXX Mehrheitsgesellschaft",
...über China reden .... der "eklig XXXXXXXX Mehrheitsgesellschaft", ...

(xxxxxxxxx immer vorstechendes Landescolorit einsetzen)

Ja - über Religionen statt xxx einsetzen - dann beim Nächsten mal ??



DIE hat sich nun bestimmt geändert.....


Würde die Afd nicht. in der AfD ist man Reaktionären, wie Kardinal Sarah - u.a. wegen seiner Haltung zu Homosexualität - zutiefst ergeben.
Meruem
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Meruem » Mi 13. Okt 2021, 12:52

Billie Holiday hat geschrieben:(12 Oct 2021, 17:36)

Dass mit zweierlei Maß gemessen wird, ist doch bekannt.

Bin mir nicht sicher, wie vernünftige, erwachsene, gereifte, intelligente Grüne über das Mädelchen denken.


Ich würde dass was du als gereift und intelligent bezeichnest nicht mal pauschal auf irgendein Alter reduzieren wollen, für mich sind die "ERWACHSENEN" Linken oder AfD Wähler weder reif noch intelligent, soll man denen ihr Wahlrecht also absprechen? Geistige Reife lässt nun mal nicht auf eine Alterzahl festlegen es gibt 50 jähriger die sind ungefähr genauso reif im Kopf ( bzw. Altersstarrsinn) wie so manch 20jähriger nämlich überhaupt nicht.
Zuletzt geändert von Meruem am Mi 13. Okt 2021, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sünnerklaas
Beiträge: 10174
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 13. Okt 2021, 13:22

Meruem hat geschrieben:(13 Oct 2021, 12:52)

Ich würde dass was du als gereift und intelligent bezeichnest nicht mal pauschal auf irgendein Alter reduzieren wollen, für mich sind die "ERWACHSENEN" Linken oder AfD Wähler weder reif noch intelligent, soll man denen ihr Wahlrecht also absprechen? Geistige Reife lässt nun mal nicht auf eine Alterzahö festlegen es gibt 50 jähriger die sind ungefähr genauso reif im Kopf ( bzw. Altersstarrsinn) wie so manch 20jähriger nämlich überhaupt nicht.


Umgekehrt habe ich es immer wieder erlebt und erlebe immer wieder, dass es 20-jährige gibt, die klüger, reflektierter und gereifter sind, als so manche 50-jährige. Ich sehe das gerade in einer Firma eines Schulfreundes: da sind zwei Auszubildende (2. und 3. Lehrjahr, Realschulabschluss), bei denen man jetzt schon merkt, dass das mal gute Führungskräfte werden können: selbstreflektiert, in der Lage selbständig zu arbeiten, klar zu kommunizieren und gleichzeitig den richtigen Ton zu finden, zuverlässig und in der Lage Verantwortung zu übernehmen. Das ganze hat man erkannt und die Talente werden in der Firma schon jetzt entsprechend zusätzlich gefördert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57870
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Okt 2021, 13:38

Meruem hat geschrieben:(13 Oct 2021, 12:52)

, für mich sind die "ERWACHSENEN" Linken oder AfD Wähler weder reif noch intelligent, s t.



Das ist aber jetzt eine böse und gewagte Unterstellung...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 3195
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Mi 13. Okt 2021, 15:13

Michael Alexander hat geschrieben:(12 Oct 2021, 20:05)

Kleine Korrektur: Die Frau hat von der "eklig weissen Mehrheitsgesellschaft" gesprochen. "Eklig" wird hier als Adverb verwendet, das das Adjektiv "weiss" qualifiziert. Sie findet also nicht die Mehrheitsgesellschaft an sich eklig, sondern die Tatsache, dass diese "weiss" ist.

Die legitime Schlussfolgerung ist von daher, dass es sich bei dieser Frau um eine Rassistin handelt. Dazu passen auch ihre anderen dümmlichen Aussprüche zur Bedeutung von Herkunft und Hautfarbe. Dass Rassismus durchaus in Ordnung zu sein scheint für Linke, solange er sich gegen Weisse richtet, spielt hierbei für eine objektive Beurteilung keine Rolle.

Ich sehe das etwas anders, aber das wird dich sicherlich nicht wundern…
Ich sehe hier, – und nicht nur hier – dass manche darauf warten, bis jemand von den PoC sich auch eine Entgleisung leistet, damit sie dann hemmungslos die gebotene Angriffsfläche auskosten. Das wirkt irgendwie wie ein Ventil auf sie, das sich öffnet, um endlich mal die Luft abzulassen, die bis dahin zu Blähungen geführt hat. Das klingt dann auch so und es stinkt auch entsprechend.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 12162
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon aleph » Mi 13. Okt 2021, 15:23

Michael Alexander hat geschrieben:(12 Oct 2021, 20:05)

Kleine Korrektur: Die Frau hat von der "eklig weissen Mehrheitsgesellschaft" gesprochen. "Eklig" wird hier als Adverb verwendet, das das Adjektiv "weiss" qualifiziert. Sie findet also nicht die Mehrheitsgesellschaft an sich eklig, sondern die Tatsache, dass diese "weiss" ist.


Kann Beides sein, auch ein Adjektiv bezüglich weiße Mehrheitsgesellschaft, ist aber unwahrscheinlich, weil fast überall gibt es eine Mehrheit.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Meruem
Beiträge: 3905
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Meruem » Mi 13. Okt 2021, 15:47

Realist2014 hat geschrieben:(13 Oct 2021, 13:38)

Das ist aber jetzt eine böse und gewagte Unterstellung...


Hat nichts mit böse zu tun jemand der die braun völkische Rhetorik im Geistes eines Goebbels eines Höcke bejahend beklatscht ( vor allem im Osten) der lässt doch offenkundig an Intelligenz mangeln und AfD wählen nicht vordergründig Erst- und Jungwähler sondern die sogenannten "REIFEN ERWACHSENEN" so viel zum Thema Wahlreife. ;)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 57870
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Okt 2021, 15:58

Meruem hat geschrieben:(13 Oct 2021, 15:47)

Hat nichts mit böse zu tun jemand der die braun völkische Rhetorik im Geistes eines Goebbels eines Höcke bejahend beklatscht ( vor allem im Osten) ;)

Wie kommst du auf diesen Unsinn, dass jeder AfD Wähler obiges tut?

Gerade im Osten ist die AfD nun auch eine Protestpartei.
Wenn 50% einer Ortschaft dort AfD gewählt haben, bezeichnest DU die alle als "Nazis"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Christdemokrat
Beiträge: 185
Registriert: Mo 16. Aug 2021, 17:37

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Christdemokrat » Mi 13. Okt 2021, 16:01

Hier sind nochmal die Aussagen zur "ekligen weißen Mehrheitsgesellschaft". Dort sagt sie auch, es gehe ihr so auf die Nerven, daß so viele Weiße bei "Friday for future" mitlaufen.



Die Aussagen stammen vom November 2019. Da war sie fast 19 Jahre alt.
Zuletzt geändert von Moses am Mi 13. Okt 2021, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag moderiert
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 12698
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Moses » Mi 13. Okt 2021, 16:09

Christdemokrat hat geschrieben:(13 Oct 2021, 16:01)

Hier sind nochmal die Aussagen zur "ekligen weißen Mehrheitsgesellschaft". Dort sagt sie auch, es gehe ihr so auf die Nerven, daß so viele Weiße bei "Friday for future" mitlaufen.



Die Aussagen stammen vom November 2019. Da war sie fast 19 Jahre alt.

Ich bitte Dich und alle anderen, Kritik ohne persönliche Herabwürdigungen und/oder Beleidigungen anzubringen.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35244
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon jack000 » Mi 13. Okt 2021, 16:31

Hier ist die Analyse von Elke Heidenreich zum Thema Heinrich:

Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Michael_B
Beiträge: 1588
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Michael_B » Mi 13. Okt 2021, 16:36

Christdemokrat hat geschrieben:(13 Oct 2021, 16:01)

Hier sind nochmal die Aussagen zur "ekligen weißen Mehrheitsgesellschaft". Dort sagt sie auch, es gehe ihr so auf die Nerven, daß so viele Weiße bei "Friday for future" mitlaufen.



Die Aussagen stammen vom November 2019. Da war sie fast 19 Jahre alt.


Was wollte die Dame eigentlich damit ausdrücken?

Sollen jetzt nur die Mitbürger farbiger Hautfarbe für ein gutes Klima demonstrieren, damit Frau Heinrich nicht genervt ist, oder was war ihr Punkt? Ich versteh es nicht. Und im Hintergrund noch so ein weiterer Typ mit Migrationshintergrund, der verständnisvoll nickt. Worum gehts denn da? Ich checks nicht. Offenbar nicht um GEMEINSAMES agieren.

P.S.: OK, habe mir - Urlaub machts möglich - den Anfang vom Video noch 2x angesehen. Sie hat da wohl auf eine Frage geantwortet, ob Klimademos von Weißen von Weißen eher ernst genommen werden als von PoC.
Ist natürlich schon eine dämliche Frage, denn das Klima geht ja nunmal alle an.
Aber dann auch diese Anwort.
OK, sie könnte natürlich sagen, ja klar, ich habe auch den unguten Eindruck, dass Weiße eher auf Weiße hören (Anmerkung von M.B.: Ja normal, vermutlich hören Schwarze tendenziell auch mehr auf Schwarze, Gelbe mehr auf gelbe, Grüne auf Grüne usw. usf. :dead: ).
Aber was soll dann der Quatsch, dass sie davon genervt ist, dass bei den FFF-Demos so viele "weiße Bürgis" mit rumlaufen? Was meint die damit? Weiße Bürger, oder ist das ein Code für krasse Nazis oder was? Die Heinrich wird mir allmählich richtig unsympathisch.
Zuletzt geändert von Michael_B am Mi 13. Okt 2021, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 53354
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 13. Okt 2021, 16:39

Moses hat geschrieben:(13 Oct 2021, 16:09)

...Kritik ohne persönliche Herabwürdigungen und/oder Beleidigungen anzubringen.

Was angesichts des heraus gestammelten Flachsinns gar nicht so einfach ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste