Fruehstueck global betrachtet

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6756
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 11. Okt 2021, 11:49

H2O hat geschrieben:(08 Oct 2021, 19:23)

Tja, den Milchreis in der beschriebenen Zubereitung und Ausstattung tischt Madame zu Mittag auf. Aber kein Protest meinerseits... für das Frühstück bin ich zuständig... ab 06:00 Uhr. Zuvor hat Madammecken Kiki mich noch geweckt, um endlich ihr Frühstück genießen zu können. Dabei knabbert sie immer an meinen Händen herum vor lauter Begeisterung... ach, ist das lieb!

Und Madame frühstückt süß (Marmelade, Honig) auf geröstetem Weißbrot mit Butter und ich kräftig... Feta, Schinken, Lachs auf polnischem Roggenbrot. Dazu schwarzen Tee mit Honig oder Zitronensaft... und zum krönenden Abschluß 2 Tässchen Espresso... ebenfalls meine Zuständigkeit.

Das bringt mich über den Tag; denn abends gibt es für mich nichts mehr... ok., gelegentlich einen Dämmerschoppen in gemütlicher Zweisamkeit!

Das Leben ist schön; möge es noch eine Weile währen!


Milchreis ist eine der wenige Speisen, mit denen du mich jagen kannst! :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Mo 11. Okt 2021, 11:50

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Oct 2021, 11:39)

Ich empfehle die Pho Bo Gewuerzmischung!

Ich kaufe sie hier jetzt on line von einem Viet Store in Cabaramatta Sydney (Cabaramatta ist ein Vorort wo mehrheitlich Aussies vietanmesischer Abstaqmmung leben) . Es ist ein Muss, genauso wie frisches Mint und die Bamboo Sprouts und ein gutes Rindfleisch hauchduenn genschnitten das ungekocht der Supper vor Servieren beigegeben wird. Ich ziehe auch frische Reisnudeln vor und wir bekommen diese in unserem Asia Laden, made by Australian Vietnamese speziell fuer Pho Bao.

Als ich noch in sydney lebte gingen wir oft in Cabaramatta essen.

Leider haben wir diesen Luxus hier ausserhalb Brisbane nicht.


Oh, danke für den Tipp, dann probiere ich sie beim nächsten Mal doch aus. :thumbup:
Vietnamesisch essen gehen ist hier im Umfeld nicht möglich. Da müssten wir bis München fahren. Aber ich koche ja gerne und habe aus aller Welt Kochbücher, meist auf englisch, mitgebracht. :)
In den zwanzig Jahren in Südhessen sind wir gerne zum Vietnamesen nach Speyer, Rheinland-Pfalz, rüber gefahren. Der kochte so, wie wir es aus Vietnam gewöhnt waren, authentisch, sehr lecker und liebevoll dekoriert.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Di 12. Okt 2021, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37493
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Mo 11. Okt 2021, 12:14

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Oct 2021, 11:49)

Milchreis ist eine der wenige Speisen, mit denen du mich jagen kannst! :D


Oh, dann weiß ich ja schon die Vorbedingungen, wenn mich einmal das Jagdfieber packen sollte! :D :D
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6756
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 12. Okt 2021, 01:30

H2O hat geschrieben:(11 Oct 2021, 12:14)

Oh, dann weiß ich ja schon die Vorbedingungen, wenn mich einmal das Jagdfieber packen sollte! :D :D


Und wenn du zum grossen Halali blasen willst nicht Griebrei ud Haferschleimsuppe vergessen :D
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 28363
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
Benutzertitel: Bedenkenträger

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Teeernte » Di 12. Okt 2021, 05:32

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Oct 2021, 01:30)

Und wenn du zum grossen Halali blasen willst nicht Griebrei ud Haferschleimsuppe vergessen :D


Ohhh, .....Fensterkitt - da bin ich ein Spitzenkoch....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 28363
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55
Benutzertitel: Bedenkenträger

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Teeernte » Di 12. Okt 2021, 05:35

JJazzGold hat geschrieben:(11 Oct 2021, 11:50)
und habe aus aller Welt Kochbücher, meist auf englisch, mitgebracht. :)



"Briten" Kochbuch - hat das nicht nur eine Seite ?? :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 17031
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Umetarek » Di 12. Okt 2021, 07:06

JJazzGold hat geschrieben:(11 Oct 2021, 11:50)


In den zwanzig Jahren in Südhessen sind wir gerne zum Vietnamesen nach Speyer, Rheinland-Pfalz, rüber gefahren. Der möchte so, wie wir es aus Vietnam gewöhnt waren, authentisch, sehr lecker und liebevoll dekoriert.

Gibts den noch und wenn ja, welchen meinst du? Ich mutiere gerade zum Stadtvermesser in Speyer ;) Das Saigon in Kaiserslautern könnte ich empfehlen (vorher anmelden!), aber da kommt ja nie jemand hin....
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37493
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Di 12. Okt 2021, 07:07

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Oct 2021, 01:30)

Und wenn du zum grossen Halali blasen willst nicht Griebrei ud Haferschleimsuppe vergessen :D


Griesbrei gibt es gern kalt als Nachtisch mit Beerenobst. Als Hauptmahlzeit lasse ich ihn nur in großer Not gelten... aber große Not kenne ich auch. Bei Haferschleimsuppe streiken wir gemeinsam. Aber für Magenkranke vermutlich eine Wohltat. Damit bin ich aber nicht geschlagen...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Okt 2021, 07:51

Umetarek hat geschrieben:(12 Oct 2021, 07:06)

Gibts den noch und wenn ja, welchen meinst du? Ich mutiere gerade zum Stadtvermesser in Speyer ;) Das Saigon in Kaiserslautern könnte ich empfehlen (vorher anmelden!), aber da kommt ja nie jemand hin....


Soweit ich weiß, bin jetzt schon seit fünf Jahren weg, gibt es den noch, Le Cyclo, gleich um die Ecke von der Fußgängerzone. Zumindest hoffe ich, dass das Restaurant Corona überlebt hat.
Wie ich dich beneide. :) Ich liebe Speyer. Dort wäre ich sofort hingezogen, wäre es nicht so weit vom Flughafen entfernt gewesen und hätte ich nicht schon das Haus in Bayern gehabt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Okt 2021, 07:55

Teeernte hat geschrieben:(12 Oct 2021, 05:35)

"Briten" Kochbuch - hat das nicht nur eine Seite ?? :D :D :D


Ops, von ganz GB habe ich tatsächlich nur ein Kochbuch, eines aus Schottland. :D
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6756
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 12. Okt 2021, 11:51

H2O hat geschrieben:(12 Oct 2021, 07:07)

Griesbrei gibt es gern kalt als Nachtisch mit Beerenobst. Als Hauptmahlzeit lasse ich ihn nur in großer Not gelten... aber große Not kenne ich auch. Bei Haferschleimsuppe streiken wir gemeinsam. Aber für Magenkranke vermutlich eine Wohltat. Damit bin ich aber nicht geschlagen...


Hast du Bak Kut The in Suedostasien (vor allem Singapore und Malaysia )probiert ???

Das ist ein typisches Fruestuecksgericht fuer die chinesischen Buerger dieser Laender! Angeblich super fuer Magenkranke, gegen Kater, hohen Blutdruck und sonst was!

Gewuerze sind Knoblauch, Star Anis, Pfefferkoerner, Nelken, wolf beries, black dates und etliches mehr, alles als Gewuerzmischung in der chinesischen Apotheke erhaeltlich. All das in einem Sud aufgekockt mit Schweinefleisch! Schweinefleisch mit Fettschwarte und noch ein paar Haare an der Schwarte. Gegessen sehr frueh am Morgen mit Reis und einem sehr bitteren Tee. Nichts fuer schwache Nerven/Maegen. Unser Mentor Uncle Jim in KL hat uns morgens um 7 zu einem dieser Bak Kut The Restaurants geladen :s Wirklich! Cultural Awarness is great aber auf dieses Fruehstueckserlebnis kann ich gerne verzichten.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37493
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Di 12. Okt 2021, 12:01

Nein, nein, ich war nie aus eigenem Antrieb in die Landeskulturen eingestiegen, sondern immer sehr aufmerksam betreut von meinen Kollegen vor Ort. Die waren immer rührend um mein Wohl bedacht... und haben mich vor Kulturschocks bewahrt. Auf einem Markt waren junge Schäferhunde im Angebot. Ich konnte mir schon denken, weshalb... habe aber nicht gefragt...
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6756
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 12. Okt 2021, 12:36

H2O hat geschrieben:(12 Oct 2021, 12:01)

Nein, nein, ich war nie aus eigenem Antrieb in die Landeskulturen eingestiegen, sondern immer sehr aufmerksam betreut von meinen Kollegen vor Ort. Die waren immer rührend um mein Wohl bedacht... und haben mich vor Kulturschocks bewahrt. Auf einem Markt waren junge Schäferhunde im Angebot. Ich konnte mir schon denken, weshalb... habe aber nicht gefragt...


Meine Kollegen vor Ort haben mich immer sehr gerne in ihre Landeskulturen eingefuehrt und ich war und bin ihnen sehr dankbar dafuer!

Ich wollte immer wissen wie die Menschen mit denen ich beruflich zu tun hatte ticken, ihre Kultur kennenlernen, ihre Lebensweise usw usw. Ich war nie ein fly in, stay 5 star, fly out Executive.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37493
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon H2O » Di 12. Okt 2021, 13:12

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Oct 2021, 12:36)

Meine Kollegen vor Ort haben mich immer sehr gerne in ihre Landeskulturen eingefuehrt und ich war und bin ihnen sehr dankbar dafuer!

Ich wollte immer wissen wie die Menschen mit denen ich beruflich zu tun hatte ticken, ihre Kultur kennenlernen, ihre Lebensweise usw usw. Ich war nie ein fly in, stay 5 star, fly out Executive.


Ja, so isoliert war ich natürlich auch nicht. Die Kollegen hatten aber meist in Deutschland studiert, oder in den USA... und kannten doch unsere Gewohnheiten. Und gar so abseitig war das Essen in der Werkskantine auch nicht. Etwas ungewohnt die koreanischen Metallstäbchen... das übt....
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 17031
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Umetarek » Di 12. Okt 2021, 13:18

JJazzGold hat geschrieben:(12 Oct 2021, 07:51)

Soweit ich weiß, bin jetzt schon seit fünf Jahren weg, gibt es den noch, Le Cyclo, gleich um die Ecke von der Fußgängerzone. Zumindest hoffe ich, dass das Restaurant Corona überlebt hat.
Wie ich dich beneide. :) Ich liebe Speyer. Dort wäre ich sofort hingezogen, wäre es nicht so weit vom Flughafen entfernt gewesen und hätte ich nicht schon das Haus in Bayern gehabt.

Danke, das kenn ich vom Sehen, wir werden es ausprobieren!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Okt 2021, 13:26

Umetarek hat geschrieben:(12 Oct 2021, 13:18)

Danke, das kenn ich vom Sehen, wir werden es ausprobieren!


Sagst du.mir danach, wie es euch gefallen hat?
Ich hoffe, die Qualität ist gleich gut geblieben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 17031
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Umetarek » Di 12. Okt 2021, 13:28

JJazzGold hat geschrieben:(12 Oct 2021, 13:26)


Sagst du.mir danach, wie es euch gefallen hat?
Ich hoffe, die Qualität ist gleich gut geblieben.

Mach ich, auf jeden Fall!
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Okt 2021, 13:33

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Oct 2021, 12:36)

Meine Kollegen vor Ort haben mich immer sehr gerne in ihre Landeskulturen eingefuehrt und ich war und bin ihnen sehr dankbar dafuer!

Ich wollte immer wissen wie die Menschen mit denen ich beruflich zu tun hatte ticken, ihre Kultur kennenlernen, ihre Lebensweise usw usw. Ich war nie ein fly in, stay 5 star, fly out Executive.


:thumbup: Ich auch nicht. Nachdem ich immer gefragt wurde, was ich gerne essen möchte, lautete meine Antwort, das was ihr esst.
Da war Kurioses dabei, Exotisches, aber auch viel Leckeres, was ich nicht kannte.

Allerdings hatte ich auch einen Kollegen, der in jedes Land eine Ladung "Heisse Tasse", oder so ähnlich mitschleppte, nebst Reisewasserkocher. Weil er Angst davor hatte, sich explizit im exotischeren Ausland den Magen zu verrenken. :D
Zuletzt geändert von JJazzGold am Di 12. Okt 2021, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 44517
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon JJazzGold » Di 12. Okt 2021, 13:34

Umetarek hat geschrieben:(12 Oct 2021, 13:28)

Mach ich, auf jeden Fall!


Schön, danke! :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 19664
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Fruehstueck global betrachtet

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Okt 2021, 19:43

Vongole hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:21)

Bei mir fiele danach der ganze Tag aus. :D
Wie gesagt, morgens eine Kanne Tee und Brötchen oder Croissant mit Salzbutter, dann bin ich wach und gerüstet für alles, was kommt.
Phở ist wirklich superlecker, man kann sie herrlich variieren mit frischen Zutaten.

Zum Frühstück Kaffee - heiß, stark und schwarz - dazu Brötchen oder Toast mit Butter und Marmelade (nach Möglichkeit Marke Eigenbau). Dann kann der Tag beginnen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste