Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5444
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon McKnee » Fr 19. Feb 2021, 11:49

relativ hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:37)

Nein die Anfänge waren in der Regel schon anders. Beispiel libanesische Clans. Normalerweise durften die Libanesen wegen ihren Flüchtlingsstatus hier erstmal nicht arbeiten und so wurden einige Kriminell, in Zuge der permanenten Duldung in Deutschland und Familienzuwachs wurden daraus größere Familienclans. Das mal als Kurzfassung.


Nur nicht ganz zutreffend und mit einer Neigung die Ursachen zu verschieben, die heute von den Clans politisch genutzt wird.

Wer diese falsche Interpretation vertritt, muss sich morgen zur Mitverantwortung bekennen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49059
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2021, 11:50

Stein1444 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:13)

Mann kann dann zwar Verbindungen nach Algerien beweisen aber noch nicht das jemand wirklich Algerier ist.

“When I see a bird that walks like a duck and swims like a duck and quacks like a duck, I call that bird a duck.”
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49059
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2021, 11:53

Stein1444 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:48)

Entweder wir wissen woher jemand kommt und können ihn abschieben...

Der Wille fehlt. Man lässt sich halt lieber von Dritte Welt-Länder auf der Nase herumtanzen, die "Menschen, die schon immer hier leben" und die für die Party aufkommen müssen, interessieren nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 19. Feb 2021, 12:31

Stein1444 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:48)

Dauerhafte Gefängnisstrafen für Illegale Einwanderung würde wahrscheinlich im zweifel vom EUGHfM kassiert werden.
Sorry es geht mir hierbei nicht um die illegale Einwanderung als Straftat. Es geht mir um die Schwerst und Intensivtäter
Und würde wahrscheinlich gegen einige der Ewigkeitsartikel des GG verstoßen. Grundsätzlich sehe ich dafür aber sowieso keine Möglichkeiten.
Doch sehe ich schon muessten für bestimmte Tatbestände in Kombination für Nicht EU Bürger gelten. Dabei geht es auch nicht um unterschiedliche Strafurteile bezüglich der Tat selber, sondern darum wie mit den Nicht Bürger umgegenagen wird, wenn er, nach Haftverbüßung, nicht abgeschoben werden kann und auch nicht freiwillig gehen will. Geht nicht gibt es nicht, daß es nicht einfach wird , ist wahrscheinlich, aber im Endeffekt ist das ja ein europaweites Problem und jedes Land muesste ein interesse daran haben solche Menschen nicht weiterhin auf ihre Gesellschaften loszulassen.
Also könnte ein Zusatzartikel wo möglich ausreichend sein.


Entweder wir wissen woher jemand kommt und können ihn abschieben oder wir können nicht dann kann man auch nicht verlangen das er selbst dahin geht. Wenn er das könnte könnten wir ihn ja auch abschieben.

Diese Logik verstehe ich nicht so ganz. Wieso kann man das nicht verlangen? Die meisten können ja, aber wollen eben nicht.
Du würdest diese Verbrecher die hier offiziell nur Gäste sind, also lieber weiter machen lassen wie bisher, denn genau dies passiert.
Zuletzt geändert von relativ am Fr 19. Feb 2021, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Feb 2021, 12:33

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:32)
Jeder "Flüchtling" ist erst einmal genau zu beobachten, und vorrangiges Ziel muss es sein, ihn bald wieder loszuwerden.


Vorrangiges Ziel ist der Schutz des Flüchtlings.

In der Regel kannst du ihn nicht "loswerden", denn er ist ja, sofern anerkannt, geflohen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Fr 19. Feb 2021, 12:34

McKnee hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:49)

Nur nicht ganz zutreffend und mit einer Neigung die Ursachen zu verschieben, die heute von den Clans politisch genutzt wird.

Wer diese falsche Interpretation vertritt, muss sich morgen zur Mitverantwortung bekennen.

Wie bitte? Ich habe nur einen zusätzlichen Grund genannt, statt halt nur Kultur und Herkunft heranzuziehen.
Das die heutigen Clans sich natürlich jede schwäche unseres Systems zu nutze machen, muesste ja mittlerweile jeder Blinde mit nem Krückstock erkennen können.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Senexx

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Senexx » Fr 19. Feb 2021, 12:50

Schnitter hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:33)

Vorrangiges Ziel ist der Schutz des Flüchtlings.

In der Regel kannst du ihn nicht "loswerden", denn er ist ja, sofern anerkannt, geflohen.

Nur ein verschwindend geringer Teil wird als Asylant anerkannt.

Und diese Quote ließe sich leicht weiter senken, wenn man das Asylrecht modernisierte.
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Feb 2021, 13:05

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:50)

Nur ein verschwindend geringer Teil wird als Asylant anerkannt.


Ich rede nur von anerkannten Flüchtlingen, von was sonst ?

Die Quote ist übrigens alles andere als verschwindend gering, sie beträgt ca. 50 %.

https://de.statista.com/statistik/daten ... slaendern/

Und diese Quote ließe sich leicht weiter senken, wenn man das Asylrecht modernisierte.


Diese "Modernisierung" will ich lieber nicht kennenlernen :p
Senexx

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Senexx » Fr 19. Feb 2021, 13:11

Schnitter hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:05)

Ich rede nur von anerkannten Flüchtlingen, von was sonst ?

Die Quote ist übrigens alles andere als verschwindend gering, sie beträgt ca. 50 %.

https://de.statista.com/statistik/daten ... slaendern/



Diese "Modernisierung" will ich lieber nicht kennenlernen :p

Lügen mit Zahlen.

Ich rede von Asylanerkennung.

Die anderen Schutzstata sind irrelevant.

Und IMHO völkerrechtswidrig. Fahnenflucht z.B. ist normalerweise eine Straftat. bei uns wird sie belohnt, wenn einer aus einem islamischen Land kommt.
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Feb 2021, 13:30

Senexx hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:11)

Lügen mit Zahlen.

Ich rede von Asylanerkennung.

Die anderen Schutzstata sind irrelevant.


Das Einzige was völlig irrelevant ist sind deine "exklusiven" Definitionen ;)

Und IMHO völkerrechtswidrig. Fahnenflucht z.B. ist normalerweise eine Straftat.....


Gott sei Dank lebe ich in einem Land in dem "Fahnenflucht" aus einer mordenden Gammeldiktatur goutiert und nicht bestraft wird.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33834
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 19. Feb 2021, 16:06

relativ hat geschrieben:(19 Feb 2021, 10:45)

Aber er hat natürlich die Wahl freiwillig zu gehen und wenn nicht bleibt er halt eingesperrt dann macht man halt solche Gesetze für solche Menschen. Entweder Knast, oder er geht freiwillig. Mittlerweile ist mir es auch völlig egal was mit solchen Menschen irgendwo anders auf der Welt passieren könnte.

Was ich mir hier so alles anhören musste als ich 2015 das gleiche geäußert habe :?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33834
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Fr 19. Feb 2021, 16:10

Schnitter hat geschrieben:(19 Feb 2021, 13:05)

Ich rede nur von anerkannten Flüchtlingen, von was sonst ?

Die Quote ist übrigens alles andere als verschwindend gering, sie beträgt ca. 50 %.

Ach so, bloß 50% haben hier überhaupt nichts zu suchen? Das Problem ist aber, dass die trotzdem hier bleiben ...mit den bekannten Folgen.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5444
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon McKnee » Fr 19. Feb 2021, 16:25

relativ hat geschrieben:(19 Feb 2021, 12:34)

Wie bitte? Ich habe nur einen zusätzlichen Grund genannt, statt halt nur Kultur und Herkunft heranzuziehen.
Das die heutigen Clans sich natürlich jede schwäche unseres Systems zu nutze machen, muesste ja mittlerweile jeder Blinde mit nem Krückstock erkennen können.


Es war aber nicht wie ein zusätzlicher Grund formuliert sondern wie die Ursache, die alte anderen negiert.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Schnitter
Beiträge: 10339
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Feb 2021, 18:32

jack000 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:10)

Ach so, bloß 50% haben hier überhaupt nichts zu suchen?


Warum sagst du mir das. Ich habe nur über anerkannte Flüchtlinge gesprochen. Syrer werden zum Beispiel > 80 % anerkannt.

Und bei denen steht der Schutz an erster Stelle.
Praia61
Beiträge: 10229
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon Praia61 » Fr 19. Feb 2021, 21:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Feb 2021, 11:50)

“When I see a bird that walks like a duck and swims like a duck and quacks like a duck, I call that bird a duck.”

Richtig !
Wenn wir in Strafprozessen Menschen aufgrund einer hinreichenden Indizienlage verurteilen, dann gibt es keinen Grund Menschen aufgrund hinreichender Indizien auch einer Herkunft zuzuordnen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5444
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon McKnee » Fr 19. Feb 2021, 21:53

Praia61 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 21:41)

Richtig !
Wenn wir in Strafprozessen Menschen aufgrund einer hinreichenden Indizienlage verurteilen, dann gibt es keinen Grund Menschen aufgrund hinreichender Indizien auch einer Herkunft zuzuordnen.


Falsch, weil die Arbeit, die vorher geleistet wird, muss sich daran orientieren, weil es um Phänomene in all ihren Ausprägungen geht.

Nur ein Bruchteil der Ermittlungen fließt in ein Urteil ein, ist aber Grundlage für fast 100% der Beweiswürdigung im Strafprozess...
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mo 22. Feb 2021, 08:44

jack000 hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:06)

Was ich mir hier so alles anhören musste als ich 2015 das gleiche geäußert habe :?

Ich kann mich wage daran erinnern, daß du diesbezüglich hier immer gerne eher pauschal unterwegs warst. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon relativ » Mo 22. Feb 2021, 08:47

McKnee hat geschrieben:(19 Feb 2021, 16:25)

Es war aber nicht wie ein zusätzlicher Grund formuliert sondern wie die Ursache, die alte anderen negiert.

Dann solltest du evtl. nochmal an deiner Interpretationsfähigkeit arbeiten. In der Regel heisst natürlich das es noch andere Gründe geben kann, die Kultur und Herkunft ist bezüglich der der Gründe kriminell zu werden, aber eher zu vernachlässigen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33834
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 22. Feb 2021, 08:57

relativ hat geschrieben:(22 Feb 2021, 08:44)

Ich kann mich wage daran erinnern, daß du diesbezüglich hier immer gerne eher pauschal unterwegs warst. :D

Ich habe genau das gesagt was ich von dir zitiert habe. Der einzige Unterschied ist:"Mittlerweile". Die einen haben halt sofort die Intelligenz und den Durchblick, andere müssen erst die Einschläge merken bis die es kapieren.

Allgemein halten die Forumsbahnhofsklatscher hier den Mund und wagen nicht mehr ihre Gesülze von 2015 zu wiederholen weil diese von der vorhergesagten Realität eingeholt wurden.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33834
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang Flüchtlinge in Deutschland

Beitragvon jack000 » Mo 22. Feb 2021, 09:06

relativ hat geschrieben:(22 Feb 2021, 08:47)

Dann solltest du evtl. nochmal an deiner Interpretationsfähigkeit arbeiten. In der Regel heisst natürlich das es noch andere Gründe geben kann, die Kultur und Herkunft ist bezüglich der der Gründe kriminell zu werden, aber eher zu vernachlässigen.

Es ist doch vollkommen egal woran es liegt. Es hat schlichtweg nicht stattzufinden.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Frauchen und 3 Gäste