Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Do 18. Feb 2021, 11:56

firlefanz11 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:50)

Find ich jetzt nicht soooo scheußlich, muss ich sagen...

Bei den Sozialbauten der 60er fand das auch niemand.

Und als HH-Mümmelmannsberg, Köln-Chorweiler, Mannheim-Vogelstang oder Bremen-Neue Vahr gebaut wurden, hat man das bejubelt.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon firlefanz11 » Do 18. Feb 2021, 11:56

sünnerklaas hat geschrieben:(16 Feb 2021, 14:53)
Und es ist nach Art. 72 eine Verfassungsaufgabe, für gleichwertige Lebensverhältnisse zu sorgen und zu verhindern, dass es zu einer strukturellen Unwucht zwischen Stadt und Land kommt.

Kaum möglich... Da die Mehrheit der Arbeitsplätze nunmal in der Stadt sind, müsten sie schon jedem der aufm Land wohnen soll n Auto sponsoren oder ne Hochgeschwindigkeitsanbindung aus jedem Kuhkaff schaffen. Warum sollen Leute 2-3 Std. Anreise u. Rückkehr zum bzw. vom AP inkaufnehmen wenn sie in der Stadt wohnend nur in 10-30 min brauchen?
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28848
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon relativ » Do 18. Feb 2021, 12:00

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:49)

Die Unterstützer der Grünen kommen sicher nicht aus "der gesamten Breite unsere Gesellschaft".

Natürlich tun sie das, es sei denn du willst unsere Bevölkerung noch spezifischer Aufteilen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Meruem
Beiträge: 2076
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Meruem » Do 18. Feb 2021, 12:02

relativ hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:45)

Eigentlich sollte es auch dir sagen, daß die Grünen mittlerweile eine Partei sind, die nicht nur von "linken Blumenpflückern" unterstützt werden, sondern deren Unterstützer in der gesamten Breite unser Gesellschaft zu finden sind.
Ich befürchte das es in den nächsten Jahrzehnten gerade für die SPD ganz schwer sein wird, eine ausreichend Große und treue Wählerschaft zu begeistern.


So ist es :thumbup: genau dass wollen aber einige hier scheinbar immer noch nicht wahr haben, da es nicht ins Weltbild passt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85969
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Do 18. Feb 2021, 12:08

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:56)

Bei den Sozialbauten der 60er fand das auch niemand.

Und als HH-Mümmelmannsberg, Köln-Chorweiler, Mannheim-Vogelstang oder Bremen-Neue Vahr gebaut wurden, hat man das bejubelt.


Such doch vor deiner Haustür. Ohne Sozialwohnungen, diese Bunker am Hirschgarten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon tarkomed » Do 18. Feb 2021, 12:10

Meruem hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:19)

Wie bekannt wurde haben die Grünen eine Großspende von 500.000 Euro für Landtags-:und Bundestagswahlkampf vom Pharma Erben Antonis Schwarz erhalten, es ist die bisher größte Spende in der Parteigeschichte von Bündnis 90 die Grünen.

Das sind Peanuts:
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 0172270209
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Do 18. Feb 2021, 12:18

Die Breite der Gesellschaft ?
Damit kann ich nichts anfangen !
Wer ist die Schicht der Gesellschaft die auf Grüne steht ?
Wohl nicht die techn. Intelligenz.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25178
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Do 18. Feb 2021, 12:21

Alexyessin hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:55)

Die Welle Klimaveränderung ist leider groß genug.


Hach solange nicht im Portemonnaie und bei Arbeitsplätzen ohne Ausgleich angekommen - triffts bisher immer die ANDEREN.

GRÜN muss man sich LEISTEN können - eine WOHLSTANDS - Bewegung. (Kennwort - Spätrömische Dekadenz)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25178
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Do 18. Feb 2021, 12:23

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:18)

Die Breite der Gesellschaft ?
Damit kann ich nichts anfangen !
Wer ist die Schicht der Gesellschaft die auf Grüne steht ?
Wohl nicht die techn. Intelligenz.


Ein, zwei - die davon ihre MILLIONEN//Milliarden geschöpft haben ...schon.

Wobben ..zB.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85969
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Do 18. Feb 2021, 12:26

Teeernte hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:21)

Hach solange nicht im Portemonnaie und bei Arbeitsplätzen ohne Ausgleich angekommen - triffts bisher immer die ANDEREN.

GRÜN muss man sich LEISTEN können - eine WOHLSTANDS - Bewegung. (Kennwort - Spätrömische Dekadenz)


Jaja, das ist immer schon ein "Argument" gewesen. Danke fürs Gespräch aber auf der Basis - nein Danke.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Do 18. Feb 2021, 12:30

Wen treffen die Folgen grünen Politik finanziell ?
Etwa die Wohlhabenden ?
Gewiss nicht, sie lächeln doch z. B. nur über höhere Energiekosten etc.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6529
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Fliege » Do 18. Feb 2021, 12:53

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:18)

Die Breite der Gesellschaft ?
Damit kann ich nichts anfangen !
Wer ist die Schicht der Gesellschaft die auf Grüne steht ?
Wohl nicht die techn. Intelligenz.

Auch nicht die an oeffentlichen Finanzen interessierte Intelligenz, auch nicht mehr die an Natur- und Artenschutz interessierte Intelligenz, auch nicht die an Kindern und Schule interessierte Intelligenz (außer, es geht um die eigenen Kinder) ...

Ich glaube, darauf will Senexx hinaus. :-)
"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll" (Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher).
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49874
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 18. Feb 2021, 13:02

Alexyessin hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:55)

Die Welle Klimaveränderung ist leider groß genug.

Kommt nur nicht da an, wo es wichtig wäre.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25178
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Do 18. Feb 2021, 13:12

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 12:30)

Wen treffen die Folgen grünen Politik finanziell ?
Etwa die Wohlhabenden ?
Gewiss nicht, sie lächeln doch z. B. nur über höhere Energiekosten etc.


Gleich sind grad die AluminiumGiessereien dran. HH. Hinten an den Giessereien hängen die Walzwerke und die Aluspritzgiessereien.
(Bleche - Getriebe und Motorenteile.

Nun ich glaub NICHT dass es preiswert ist - die Heiße Plürre aus China nach D zu verfrachten -- nach dem TOD der Giessereien - wird das Aluminiumverarbeitende Gewerbe ebenfalls Verlagert - so wie es bei Solar auch passiert ist.

Bis die Chinesen die Halbzeuge auch so Just in Time hinbekommen wird dass noch ein Vierteljährchen dauern -

Danach ist die Frage - muss das Auto - was nun zu 81% in Cn gefertigt wird ... noch in D produziert werden - oder sollte das KOMPLETT ....bis auf ein paar Schnörkel un ECHTLEDERSITZ in Korea...indien China ...auf dem KURZEN WEG produziert werden.

Das "Einheits" StundenMIET-Elektrodöschen wird da - wo ENERGIE Billig ist auch fertiggebaut.

Die Fussmatte aus RECYYCLING LUMPEN - kann man dann in D einlegen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Do 18. Feb 2021, 13:23

D. hat sich lange dem Trend zur mutwilligen Deindustrialisierung widersetzt. Fourastié & Co waren bei uns nie in Mode, im Gegensatz zu Frankreich, wo eine arrogante, autistische Grand-Ecole-Elite dem Land systematisch die industrielle Basis entzogen hat.

Jetzt kommt die Deindustrialisierung schleichend - Grünbazillus sei Dank.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25178
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Do 18. Feb 2021, 13:33

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2021, 13:23)

D. hat sich lange dem Trend zur mutwilligen Deindustrialisierung widersetzt. Fourastié & Co waren bei uns nie in Mode, im Gegensatz zu Frankreich, wo eine arrogante, autistische Grand-Ecole-Elite dem Land systematisch die industrielle Basis entzogen hat.

Jetzt kommt die Deindustrialisierung schleichend - Grünbazillus sei Dank.


Bisher müssen ja NUR Die Deppen den EE Aufschlag zahlen - die das zugelassen haben.

Die 30 Cent je kWh zahlt doch kein IndustrieUnternehmen. Doch die Steigerung von 3 Cent auf 5 je kWh reist den Meisten bereits den Kopf ab.

Nächster "TOTE " ...die Zementindustrie.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Senexx

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Senexx » Do 18. Feb 2021, 14:08

Teeernte hat geschrieben:(18 Feb 2021, 13:33)

Bisher müssen ja NUR Die Deppen den EE Aufschlag zahlen - die das zugelassen haben.

Die 30 Cent je kWh zahlt doch kein IndustrieUnternehmen. Doch die Steigerung von 3 Cent auf 5 je kWh reist den Meisten bereits den Kopf ab.

Nächster "TOTE " ...die Zementindustrie.

Auch ohne EE zählen unsere Energiepreise zu den höchsten der Welt.

Aber wozu brauchen wir Arbeitsplätze? Das Geld kommt doch vom Konto...
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85969
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Do 18. Feb 2021, 14:51

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 Feb 2021, 13:02)

Kommt nur nicht da an, wo es wichtig wäre.


Das ist ein allgemeines Problem und nicht speziell eins der Grünen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Praia61
Beiträge: 10797
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Praia61 » Do 18. Feb 2021, 15:06

Senexx hat geschrieben:(18 Feb 2021, 14:08)

Auch ohne EE zählen unsere Energiepreise zu den höchsten der Welt.

Aber wozu brauchen wir Arbeitsplätze? Das Geld kommt doch vom Konto...

Ein maßgeblicher Lebenssaft eines Industriestaates ist Energie (Strom, Gas, Erdöl).
Die Kosten für diese Energien haben direkten Einfluss auf den Lebensstandard.
Jene, deren Lebensstandard hoch genug ist, macht sich deshalb keine Gedanken.
Aber genau diese Gruppe verdankt ihren Wohlstand unserem erfolgreichen Industriestaat.
Und genau an diesem Industriestaat schnippelt man herum.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25178
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Teeernte » Do 18. Feb 2021, 15:11

Praia61 hat geschrieben:(18 Feb 2021, 15:06)

Ein maßgeblicher Lebenssaft eines Industriestaates ist Energie (Strom, Gas, Erdöl).
Die Kosten für diese Energien haben direkten Einfluss auf den Lebensstandard.
Jene, deren Lebensstandard hoch genug ist, macht sich deshalb keine Gedanken.
Aber genau diese Gruppe verdankt ihren Wohlstand unserem erfolgreichen Industriestaat.
Und genau an diesem Industriestaat schnippelt man herum.


Die mit niedrigem Wohlstand und NULL Beitrag ist voll abhängig. Gruppe - denkt aber , dass ihr "Anteil" vom Kuchen in Stein gemeisselt wär.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste