Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Aldemarin
Beiträge: 751
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Aldemarin » So 24. Jan 2021, 20:22

Warum ist Homeoffice nicht schon längst weiter verbreitet? Die folgenden Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen:
- der Weg zur Arbeitsstätte entfällt. Gut, man kann anfallende Kosten von der Steuer absetzen, aber man darf nicht vergessen, dass dieser auch Nerven kosten kann!
- die räumliche Entkopplung von Arbeitsstätte und Wohnort kann auch viele Vorteile haben. Man kann zum Beispiel in einem Ort mit gutem kulturellen Angebot wohnen, auch wenn der Arbeitsplatz an einem Ort ist, wo das nicht der Fall ist. An einem Ort zu wohnen, der einen mehr zusagt als der Ort des Arbeitgebers kann viel angenehmer sein.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Realist2014 » Di 26. Jan 2021, 13:03

Aldemarin hat geschrieben:(24 Jan 2021, 20:22)

Warum ist Homeoffice nicht schon längst weiter verbreitet? .



Wie möchtest du das beim Einzelhandel, den Dienstleistern, den Handwerkern usw. umsetzen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 4357
Registriert: So 29. Jun 2014, 10:24

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon franktoast » Mi 27. Jan 2021, 12:16

Aldemarin hat geschrieben:(24 Jan 2021, 20:22)

Warum ist Homeoffice nicht schon längst weiter verbreitet? Die folgenden Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen:
- der Weg zur Arbeitsstätte entfällt. Gut, man kann anfallende Kosten von der Steuer absetzen, aber man darf nicht vergessen, dass dieser auch Nerven kosten kann!
- die räumliche Entkopplung von Arbeitsstätte und Wohnort kann auch viele Vorteile haben. Man kann zum Beispiel in einem Ort mit gutem kulturellen Angebot wohnen, auch wenn der Arbeitsplatz an einem Ort ist, wo das nicht der Fall ist. An einem Ort zu wohnen, der einen mehr zusagt als der Ort des Arbeitgebers kann viel angenehmer sein.

Also oft geht es schlichtweg nicht. Und ansonsten: Arbeitest du daheim? Fallen dir auch mögliche Nachteile ein?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 12:34

Aldemarin hat geschrieben:(24 Jan 2021, 20:22)

Warum ist Homeoffice nicht schon längst weiter verbreitet?

...ist es längst, in Form von digitalen Normaden.
Ich lebe seit 21 Jahren, seit dem es weltweit das Internet gibt, als digitaler Normade.
Allerdings ist mir der Begriff erst seit kurzem geläufig.
Kürzt man den Begriff "digitaler Normade" auf "digitaler lokal user" passt es wieder!
Die Einen hocken irgendwo in der großen weiten Welt und machen ihren Job, die anderen
lokal von daheim.
Die Technik ist die selbe, und der Ort ist austauschbar!
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21102
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Jan 2021, 13:42

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 12:34)

...ist es längst, in Form von digitalen Normaden.



Das ist aber kein Homeoffice, sondern wie der Name schon sagt arbeiten digitale Nomaden von unterschiedlichsten Orten aus. Das dürften größtenteils auch Selbständige und keine Arbeitnehmer.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 13:48

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:42)

Das ist aber kein Homeoffice, sondern wie der Name schon sagt arbeiten digitale Nomaden von unterschiedlichsten Orten aus.

...und, wo ist das Problem?
Ob ich meine Adressaten aus Bali mit Infos bearbeite oder aus Bielefeld- Brackwede?
Das eine nennt sich "digitale Nomaden" , das andere "home office".
So what? Die Arbeitsweise ist die gleiche und der technische Support ebenso!
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 13:51

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:42)

Das dürften größtenteils auch Selbständige und keine Arbeitnehmer.

...stellt sich unmittelbar die Frage, warum soll ich mich mit Arbeitnehmern belasten...
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21102
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Jan 2021, 13:53

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:48)

...und, wo ist das Problem?
Ob ich meine Adressaten aus Bali mit Infos bearbeite oder aus Bielefeld- Brackwede?
Das eine nennt sich "digitale Nomaden" , das andere "home office".
So what? Die Arbeitsweise ist die gleiche und der technische Support ebenso!


Ein Homeoffice ist ein fest eingerichteter Arbeitsplatz zu Hause beim Arbeitnehmer. Der muss den gleichen Anforderungen entsprechen wie der Arbeitsplatz im Unternehmen. Im Bezug auf Ergonomie und Arbeitssicherheit. Die Fragestellungen sind hier durchaus komplexer als beim "mobilen Arbeiten".
Und hier geht es konkret um's Homeoffice.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21102
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Jan 2021, 13:55

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:51)

...stellt sich unmittelbar die Frage, warum soll ich mich mit Arbeitnehmern belasten...


Das bleibt die überlassen, womit du dich belasten willst. Aber hier geht es um Arbeitnehmer (siehe Eingangsbeitrag)
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49983
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 27. Jan 2021, 13:59

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:48)

...und, wo ist das Problem?

Die Bürokratie in Form von deutschen Beamten und ISO-Normen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 14:04

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:53)

Ein Homeoffice ist ein fest eingerichteter Arbeitsplatz zu Hause beim Arbeitnehmer. Der muss den gleichen Anforderungen entsprechen wie der Arbeitsplatz im Unternehmen. Im Bezug auf Ergonomie und Arbeitssicherheit. Die Fragestellungen sind hier durchaus komplexer als beim "mobilen Arbeiten".
Und hier geht es konkret um's Homeoffice.

...hast du es nicht gelesen, deshalb für dich:
...stellt sich unmittelbar die Frage, warum soll ich mich als Arbeitgeber mit Arbeitnehmern belasten...
Homeoffice ist der erste Schritt zur Abnabelung des bisher bestehenden Arbeitsvertrages.
Begründet durch den globalen Virus!
Danach kommt die Frage der Freelancer-Ebene, schmackhaft gemacht durch super Stundenlöhne.
Und dann kommt der tiefe Fall...
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 14:06

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Jan 2021, 13:53)


Und hier geht es konkret um's Homeoffice.

...Quatsch, hier geht um Kosten einzusparen. Homeoffice ist eine Möglichkeit, die zweite ist, als Freelancer tätig zu werden...
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21102
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 27. Jan 2021, 14:08

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 14:06)

...Quatsch, hier geht um Kosten einzusparen. Homeoffice ist eine Möglichkeit, die zweite ist, als Freelancer tätig zu werden...


Dann empfehle ich dir nochmal den Eingangsbeitrag zu lesen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13978
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon gallerie » Mi 27. Jan 2021, 14:10

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(27 Jan 2021, 14:08)

Dann empfehle ich dir nochmal den Eingangsbeitrag zu lesen.

...nee, aus dem Alter bin ich heraus!
Sag an oder laß es...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Realist2014 » Mi 27. Jan 2021, 16:31

gallerie hat geschrieben:(27 Jan 2021, 14:04)

...hast du es nicht gelesen, deshalb für dich:
...stellt sich unmittelbar die Frage, warum soll ich mich als Arbeitgeber mit Arbeitnehmern belasten...
...


Das mag in Thailand so sein.

Nicht aber in Deutschland.

Hier geht es um Home-Office fürArbeitnehmer
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Marielle K.
Beiträge: 141
Registriert: Mo 27. Apr 2020, 10:04

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Marielle K. » Di 2. Feb 2021, 16:15

Ich muss bei "Mach doch Homeoffice" immer lachen bei der Vorstellung, ich müsste als Tierpflegerin mein 40 Hunde zu Hause in meinem 1 Zimmer Apparment betreuen.

Vielleicht sollten solche Jungen mit 21 Jahren mal in die Reale Welt schauen wo es noch Menschen gibt, die nunmal kein Homeoffice machen können. Und wie in meinem Fall auch nicht wollen. Die Vorstellung mein Arbeitsleben digital und "gefesselt" am Bildschirm zu verbringen ist ...kugelgebend. ^^

Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ja der Arbeitgeber auch im Homeoffice für Arbeitssicherheit sorgen. Mehrkosten entstehen da doch dann eher dem Arbeitgeber?
Die Menschen leben heute in einer hermetischen, unzerstörbaren Simulation von Welt, in der es Gut und Böse nicht mehr gibt, dafür aber Ausbeutung, Unterdrückung, Beugung des Individuums.
- Jean Baudrillard
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Feb 2021, 16:19

Marielle K. hat geschrieben:(02 Feb 2021, 16:15)



Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ja der Arbeitgeber auch im Homeoffice für Arbeitssicherheit sorgen. Mehrkosten entstehen da doch dann eher dem Arbeitgeber?



Wenn es tatsächlich ein "Telearbeitsplatz" ist, dann ja.
Das ist dann ja ein Arbeitsplatz vom Unternehmen in der Wohnung des Arbeitnehmers.


Daher geht es ja meist um "mobiles Arbeiten"....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
olli
Beiträge: 896
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon olli » Di 2. Feb 2021, 16:26

Marielle K. hat geschrieben:Vielleicht sollten solche Jungen mit 21 Jahren mal in die Reale Welt schauen wo es noch Menschen gibt, die nunmal kein Homeoffice machen können. Und wie in meinem Fall auch nicht wollen. Die Vorstellung mein Arbeitsleben digital und "gefesselt" am Bildschirm zu verbringen ist ...kugelgebend.

:thumbup:

Wer Home-Office machen will muss dafür einen gesonderten Raum zur Verfügung stellen der nicht anderweitig genutzt werden darf, noch nicht mal ein Bügelbrett darf da in der Ecke stehen. Anschaffungen können zwar über 3 Jahre abgeschrieben werden, aber nur bis zu einer recht mickrigen Bemessungsgrenze. Home-Office bedeutet in der Praxis das man da finanziell drauflegt. Die aktuellen Regeln für Home-Office sind nur Ausnahmeregeln wegen Corona. Bei laufenden Kosten wie zum Beispiel einen High-Speed-Internet Anschluss schaut man sowieso aus der Röhre weil man unterstellt das der zu erheblichen Teil privat genutzt wird. Dafür ist man dann aber für den Arbeitgeber 24/7 erreichbar. Damit hat man nur die Popo-Karte.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Realist2014 » Di 2. Feb 2021, 16:31

olli hat geschrieben:(02 Feb 2021, 16:26)

:thumbup:

Wer Home-Office machen will muss dafür einen gesonderten Raum zur Verfügung stellen der nicht anderweitig genutzt werden darf, noch nicht mal ein Bügelbrett darf da in der Ecke stehen. Anschaffungen können zwar über 3 Jahre abgeschrieben werden, aber nur bis zu einer recht mickrigen Bemessungsgrenze. Home-Office bedeutet in der Praxis das man da finanziell drauflegt. .



Das hat mit einem Telearbeitsplatz nichts zu tun.
Obiges betrifft den AN, wenn er seinen Arbeitsplatz zu Hause in SEINER Steuererklärung angeben will.
Zuletzt geändert von Realist2014 am Di 2. Feb 2021, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49983
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Homeoffice, Arbeitsplätze der Zukunft?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Feb 2021, 16:31

Seit wann wird denn von Leuten, deren Job kein Home Office erlaubt, verlangt, dass sie Home Office machen sollen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste