Biden Administration

Moderator: Moderatoren Forum 3

Eulenwoelfchen

Re: Biden Administration

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 21. Jan 2021, 17:10

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:49)

Biden will der "Präsident aller Amerikaner" sein.

Wirklich aller? Auch der schutzbedürftigsten? Der Babies im Leib ihrer Mütter? Super, ich denke das wäre ein erster Schritt zur "Versöhnung" im Land, wenn Biden zum Präsidenten aller Amerikaner, auch der ungeborenen Kinder werden und sich für diese einsetzen würde.

Allein mir fehlt der Glaube, dass Biden seine menschenverachtenden Positionen da über Nacht ändern wird.


Und ausserdem müsste er noch zugeben, dass die Erde vor 6000 Jahren entstanden ist. :dead:
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17187
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Biden Administration

Beitragvon Misterfritz » Do 21. Jan 2021, 17:14

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:49)

Biden will der "Präsident aller Amerikaner" sein.

Wirklich aller? Auch der schutzbedürftigsten? Der Babies im Leib ihrer Mütter? Super, ich denke das wäre ein erster Schritt zur "Versöhnung" im Land, wenn Biden zum Präsidenten aller Amerikaner, auch der ungeborenen Kinder werden und sich für diese einsetzen würde.

Allein mir fehlt der Glaube, dass Biden seine menschenverachtenden Positionen da über Nacht ändern wird.
Haben Ungeborene schon die amerikanische Staatsbürgerschaft? :?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 397
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: Biden Administration

Beitragvon Astrocreep2000 » Do 21. Jan 2021, 17:19

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:49)
Auch der schutzbedürftigsten? Der Babies im Leib ihrer Mütter? Super, ich denke das wäre ein erster Schritt zur "Versöhnung" im Land, wenn Biden zum Präsidenten aller Amerikaner, auch der ungeborenen Kinder werden und sich für diese einsetzen würde.

Ähh, ist das hier die Comedy-Sektion des Forums?

Da gibt es mit Trump einen allgemein menschenverachtenden, insbesondere rassistischen und homophoben Soziopathen, dessen rücksichtsloses, skrupelloses, egomanisches Auftreten im Widerspruch zu so ziemlich allen christlichen Werten steht ...

... aber seine lediglich aus Kalkül zur Anbiederung an eine bestimmte Wählergruppe eingenommene Haltung zum Thema Abtreibung "heilt" das?

Und macht Biden zum "Antichristen"? Lächerlich.
Zuletzt geändert von Astrocreep2000 am Do 21. Jan 2021, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3180
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Biden Administration

Beitragvon conscience » Do 21. Jan 2021, 17:20

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:49)

Biden will der "Präsident aller Amerikaner" sein.

Wirklich aller? Auch der schutzbedürftigsten? Der Babies im Leib ihrer Mütter? Super, ich denke das wäre ein erster Schritt zur "Versöhnung" im Land, wenn Biden zum Präsidenten aller Amerikaner, auch der ungeborenen Kinder werden und sich für diese einsetzen würde.

Allein mir fehlt der Glaube, dass Biden seine menschenverachtenden Positionen da über Nacht ändern wird.


Dir fehlt der Glaube, das glaube ich dir aufs Wort. :D

Netter Versuch. Demagogie. Polemik. Hatten wir bei Trump — das brauchen wir nicht mehr.


Wie gut dass das Anliegen von "Liberty" in den USA entschieden ist. Und ja Alabama... "Liberty" mag dann ja auswandern mögen bis die Bundesberufungsgerichte das restriktivste Abtreibungs"recht", man sollte sagen Unrecht, kassieren werden.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Biden Administration

Beitragvon Vongole » Do 21. Jan 2021, 17:44

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:49)

Biden will der "Präsident aller Amerikaner" sein.

Wirklich aller? Auch der schutzbedürftigsten? Der Babies im Leib ihrer Mütter? Super, ich denke das wäre ein erster Schritt zur "Versöhnung" im Land, wenn Biden zum Präsidenten aller Amerikaner, auch der ungeborenen Kinder werden und sich für diese einsetzen würde.

Allein mir fehlt der Glaube, dass Biden seine menschenverachtenden Positionen da über Nacht ändern wird.

Was für eine Bigotterie! In den USA hungern lebende Kinder und Mütter dank Trumps hervorragendem Corona-Missmanagement, und sterben, weil sie ihre Krankenversicherung zusammen mit dem Job verloren haben.
Deine sogenannte" Pro Life" Kampagne ist ein einziger verachtenswerter Hohn. :dead:
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Biden Administration

Beitragvon Vongole » Do 21. Jan 2021, 17:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:38)

Wer sagt dir denn, dass dieser dein Ansatz verfolgt werden soll?

Die sehr zurückhaltende chinesische Reaktion auf Bidens Amtseinführung und seine durchaus ambitionierten Klimapläne.
Biden wird sich von der chinesischen Führung nicht auf dem Kopf herumtanzen lassen, weder wirtschaftlich noch politisch.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50069
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Biden Administration

Beitragvon Tom Bombadil » Do 21. Jan 2021, 17:54

Vongole hat geschrieben:(21 Jan 2021, 17:49)

Biden wird sich von der chinesischen Führung nicht auf dem Kopf herumtanzen lassen, weder wirtschaftlich noch politisch.

Warum sollte das so sein? Die rotchinesische Führung macht was sie will und lässt sich von keinem aus dem Westen dreinreden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 397
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: Biden Administration

Beitragvon Astrocreep2000 » Do 21. Jan 2021, 18:01

Vongole hat geschrieben:(21 Jan 2021, 17:44)
Was für eine Bigotterie!
Na klar: "Abtreibungen" sind nach so einer Denkweise lediglich dann zu tolerieren, wenn sie mit einem bei Walmart legal erworbenen Sturmgewehr ausgeführt werden und die Kinder bereits im schulpflichtigen Alter sind ...

Außerdem ist "Gott spielen" natürlich dann ok, wenn es sich um die Vollstreckung der von Menschen (...) ausgesprochenen Todesurteile geht.

Wie manche Gehirne für sich "gottgefälliges Verhalten" definieren, ist schon haarsträubend.
Stein1444
Beiträge: 363
Registriert: Do 22. Jun 2017, 11:32

Re: Biden Administration

Beitragvon Stein1444 » Do 21. Jan 2021, 18:24

Astrocreep2000 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 18:01)

Außerdem ist "Gott spielen" natürlich dann ok, wenn es sich um die Vollstreckung der von Menschen (...) ausgesprochenen Todesurteile geht.


Vielleicht sollte man die Entscheidung Abzutreiben einfach Todesurteil gegen das Baby nennen und die Abtreibung Vollstreckung des Todesurteils.

Davon ab bin ich Persönlich gegen Abtreibung meiner Meinung nach sollte die Möglichkeit einer vor Geburt Adoption geschaffen werden bei der die werdende Mutter statt Abtreibung direkt sagen kann sie will das Kind nicht und dieses dann Direkt als Adoptivkind unwiderruflich an die Adoptierende Familie geht und direkt nach der Geburt den Rechtlichen Eltern übergeben wird.

Abtreibungen nur auf Ärztlichen Rat oder zwingendem Grund.
Bernd Höcke :D

Ich habe eine Isolierte Rechtschreibschwäche. Ich gebe mein bestes keine Fehler zu machen.

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Biden Administration

Beitragvon Vongole » Do 21. Jan 2021, 18:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Jan 2021, 17:54)

Warum sollte das so sein? Die rotchinesische Führung macht was sie will und lässt sich von keinem aus dem Westen dreinreden.

Abwarten und indischen bzw. japanischen Tee trinken. ;)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 50069
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Biden Administration

Beitragvon Tom Bombadil » Do 21. Jan 2021, 18:51

Vongole hat geschrieben:(21 Jan 2021, 18:34)

Abwarten und indischen bzw. japanischen Tee trinken.

Das brauche ich nicht, die KPCh hat überhaupt keinen Grund, von ihrer Politik abzurücken. Im Gegenteil, der Westen schmeißt sich selber immer mehr vor Rotchina in den Dreck und übt rückgrat- und prinzipienlos den Kotau, verkauft seine Industriesahnestücke wie Kuka nach Rotchina und nimmt den Ramsch freudestrahlend gegen harte Euronen ab, weil Geiz ja geil ist. Mit dem riesigen Überschuss bringen die dann ihr Land auf Vordermann und sichern sich Macht und Einfluss in Asien, Afrika und auch in Europa. Wir sind für die keine Gegner mehr, nur noch Opfer. Auch die USA haben es schwer, wegen der gigantischen Dollarreserven, die in Rotchina gebunkert sind. Die würden zwar wertlos, wenn sie auf den Markt geschmissen werden, aber die USA und der Westen wären auf der Stelle Pleite.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 397
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: Biden Administration

Beitragvon Astrocreep2000 » Do 21. Jan 2021, 19:36

Stein1444 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 18:24)
Davon ab bin ich Persönlich gegen Abtreibung (...)

Das ist ja auch ein vertretbarer Standpunkt - nur eben nicht auf Basis von Bigotterie und Doppelmoral, wie sie im "Bible Belt" und unter den Trump-Anhängern weit verbreitet sind.
Liberty
Beiträge: 2000
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Biden Administration

Beitragvon Liberty » Do 21. Jan 2021, 20:43

Stein1444 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 18:24)
Vielleicht sollte man die Entscheidung Abzutreiben einfach Todesurteil gegen das Baby nennen und die Abtreibung Vollstreckung des Todesurteils.


Welches Verbrechen hat das Baby denn begangen, dass es hingerichtet wird? Und welches ordentliche Gericht hat es verurteilt?
sünnerklaas
Beiträge: 8101
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Biden Administration

Beitragvon sünnerklaas » Do 21. Jan 2021, 20:47

Astrocreep2000 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 19:36)

Das ist ja auch ein vertretbarer Standpunkt - nur eben nicht auf Basis von Bigotterie und Doppelmoral, wie sie im "Bible Belt" und unter den Trump-Anhängern weit verbreitet sind.


Man sollte nicht vergessen, welche Verbündete Trump immer noch hat:

- Evangelikale und ander extrem konservative Christen, inklusive der aktuellen polnischen Regierung
- Islamisten, wie die Taliban und den IS, inklusive dem saudischen Königshaus und des türkischen Präsidenten Erdogan
- Benjamin Nethanjahu, inklusive der Ultraorthodoxen in Israel
- Kim Jong Un in Nordkorea

...das ist eine durchaus brisante Mischung. Da geht es vielen um Alles oder Nichts.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2855
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Biden Administration

Beitragvon streicher » Do 21. Jan 2021, 20:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(21 Jan 2021, 16:20)

Er hat aber kein Druckmittel mehr, jetzt da er wieder in das Abkommen eingetreten ist.
Allerdings haben wir zwei etwa gleich große Flächenstaaten, die den Klimawandel volle Breitseite abbekommen.

Wenn die USA in eine starke Verhandlungsposition will, muss sie auch zuhause ernst machen. Zumindest gibt es erste Anzeichen dafür, dass der aktuelle Präsident in diese Richtung tendiert. Die Biden-Regierung und der Kampf ums Klima: "Haben unterschätzt, wie ernst die das nehmen"
Die Zukunft ist Geschichte.
olli
Beiträge: 984
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Biden Administration

Beitragvon olli » Do 21. Jan 2021, 20:58

Die Biden-regierung wie jede andere in der Welt hat wichtigere Probleme. Die höchste Priorität ist die Pandemie und die dadurch verursachte Wirtschaftskrise zu beheben. Das ist für jede Regierung eine enorme Bürde. Für Ökoträumerei ist da kein Platz und auch kein Geld.

Gerade Live auf NBC-News: Biden unterschreibt seine Anordnungen wegen Corona. Er will dafür sorgen das in den nächsten 100 Tagen 100 Millionen US-Bürger geimpft werden. Wenn er sich da mal nicht gleich am Anfang mit einer Ankündigung verhoben hat.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2855
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Biden Administration

Beitragvon streicher » Do 21. Jan 2021, 21:39

olli hat geschrieben:(21 Jan 2021, 20:58)

Die Biden-regierung wie jede andere in der Welt hat wichtigere Probleme. Die höchste Priorität ist die Pandemie und die dadurch verursachte Wirtschaftskrise zu beheben. Das ist für jede Regierung eine enorme Bürde. Für Ökoträumerei ist da kein Platz und auch kein Geld.

Gerade Live auf NBC-News: Biden unterschreibt seine Anordnungen wegen Corona. Er will dafür sorgen das in den nächsten 100 Tagen 100 Millionen US-Bürger geimpft werden. Wenn er sich da mal nicht gleich am Anfang mit einer Ankündigung verhoben hat.
Sehe ich nicht so. Klar ist die Corona-Pandemie gerade der Brand, der lichterloh brennt. Also steht der Fokus drauf. Aber die ökologischen Probleme dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Und Biden hat das verstanden. Immerhin hat er also gleich am ersten Tag dementsprechende Unterschriften gesetzt.
Die Zukunft ist Geschichte.
olli
Beiträge: 984
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Biden Administration

Beitragvon olli » Do 21. Jan 2021, 21:44

streicher hat geschrieben:Immerhin hat er also gleich am ersten Tag dementsprechende Unterschriften gesetzt.


Was hat er unterschrieben ? Meinst du den Wiederbeitritt zu diesem Klimaschutzabkommen, dieses komplett unverbindliche Papier, wo sich immer wieder mit selbst in die Taschen gelogen wird ? Klimaschutzabkommen, da lache ich mich schlapp wenn ich nur dran denke was Merkel da schon alles versprochen hat. Ist ja auch einfach denn bindenden Charakter hat das Pamphlet sowieso nicht.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2855
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Biden Administration

Beitragvon streicher » Do 21. Jan 2021, 21:49

olli hat geschrieben:(21 Jan 2021, 21:44)

Was hat er unterschrieben ? Meinst du den Wiederbeitritt zu diesem Klimaschutzabkommen, dieses komplett unverbindliche Papier, wo sich immer wieder mit selbst in die Taschen gelogen wird ? Klimaschutzabkommen, da lache ich mich schlapp wenn ich nur dran denke was Merkel da schon alles versprochen hat. Ist ja auch einfach denn bindenden Charakter hat das Pamphlet sowieso nicht.
Da war noch etwas anderes:
Biden will mehr auf erneuerbare Energien statt auf fossile Brennstoffe setzen. Er hat alle Bundesbehörden angewiesen, interne Regelungen der Trump-Zeit rückgängig zu machen, die gegen Umweltinteressen gerichtet sind. Und auch ein umstrittenes Öl-Pipeline-Projekt gestoppt.

Wird eine Trump-Order rückgängig gemacht? Ja.
Der neue US-Präsident hat nicht lange gefackelt und nach seiner Amtseinführung 17 Verfügungen unterschrieben.
Wie gesagt: Tag 1...
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10794
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Biden Administration

Beitragvon Vongole » Do 21. Jan 2021, 21:52

sünnerklaas hat geschrieben:(21 Jan 2021, 20:47)

Man sollte nicht vergessen, welche Verbündete Trump immer noch hat:

- Evangelikale und ander extrem konservative Christen, inklusive der aktuellen polnischen Regierung
- Islamisten, wie die Taliban und den IS, inklusive dem saudischen Königshaus und des türkischen Präsidenten Erdogan
- Benjamin Nethanjahu, inklusive der Ultraorthodoxen in Israel
- Kim Jong Un in Nordkorea

...das ist eine durchaus brisante Mischung. Da geht es vielen um Alles oder Nichts.

Interessante Zusammenhänge, die du da aufzählst, Nethanjahu in einem Atemrutsch mit Islamisten und Kim Jong Un. :rolleyes:
Nun, es wird dich erstaunen, dass Biden und Netanjahu ebenfalls eine Freundschaft pflegen und die Zusammenarbeit intensivieren wollen.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pseudo_Nym und 0 Gäste