Biden Administration

Moderator: Moderatoren Forum 3

Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 08:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Jan 2021, 08:32)

Die Ära Biden verschwendet keine Zeit, gleich zur Stunde Null gab es mehr als ein Dutzend Erlasse.

Schon in Bälde soll der außenpolitische Kurs verkündet werden. Man darf gespannt sein.

Blinken hat doch schon mal gedroht.

Biden wird sicher da weiter machen, wo Obama aufgehört hat.

In einem Spiegelinterview mit Schröder kann man was darüber lesen.
Zuletzt geändert von Senexx am Do 21. Jan 2021, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44343
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Biden Administration

Beitragvon DarkLightbringer » Do 21. Jan 2021, 08:47

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 08:40)

Blinken hat dich schon mal gedroht.

Biden wird sicher da weiter machen, wo Obama aufgehört hat.

In einem Dpiegelinterview mit Schröder kann man was darüber lesen.

Jener Blinken, der damals im Situation Room dabei war, als die Operation Neptune's Spear anlief? Warum, was hat er gesagt?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 08:49

Er hat sich zu Nordstream geäußert.
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 08:53

Interessant, was die europäische Presse so schreibt. Es werden ähnliche messianische Erwartungen wie damals bei Obama vorgetragen.

In Oslo sollte sie schon mal über einen Friedensnobelpreis nachdenken.
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 2289
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 13:38

Re: Biden Administration

Beitragvon Emin » Do 21. Jan 2021, 09:02

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 08:53)

Interessant, was die europäische Presse so schreibt. Es werden ähnliche messianische Erwartungen wie damals bei Obama vorgetragen.

In Oslo sollte sie schon mal über einen Friedensnobelpreis nachdenken.


Wenn er, wie Obama, die nukleare Abrüstung vorantreibt, warum nicht?
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44343
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Biden Administration

Beitragvon DarkLightbringer » Do 21. Jan 2021, 09:02

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 08:49)

Er hat sich zu Nordstream geäußert.

Begrüßenswert.
Die Regierung werde dafür “jedes überzeugende Instrument” einsetzen, sagte der designierte US-Außenminister Antony Blinken am Dienstag im Kongress. Damit sollten alle Länder, einschließlich Deutschlands, überzeugt werden. Biden stimme vollkommen mit den Kongressmitgliedern überein, dass die Pipeline eine schlechte Idee sei.
https://www.reuters.com/article/usa-deu ... EKBN29P0HW

Biden selbst will in den kommenden Tagen mit Verbündeten telefonieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 09:04

Emin hat geschrieben:(21 Jan 2021, 09:02)

Wenn er, wie Obama, die nukleare Abrüstung vorantreibt, warum nicht?

Damit hat Obama die Welt unsicherer gemacht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49924
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Biden Administration

Beitragvon Tom Bombadil » Do 21. Jan 2021, 09:11

Vongole hat geschrieben:(21 Jan 2021, 00:59)

Erste Amtshandlungen von Biden: Rückkehr zum Pariser Klimaschutzabkommen...

Ein demokatischer Staat mehr, der seine Wirtschaft zum Wohle Rotchinas ruiniert :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
sünnerklaas
Beiträge: 7928
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Biden Administration

Beitragvon sünnerklaas » Do 21. Jan 2021, 09:30

Astrocreep2000 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 08:23)

Deine Optimismus teile ich nicht.

Durch die anhaltende Verweigerung der Anerkennung eines demokratisch zustande gekommenen Wahlergebnisses liefert er das Narrativ, an das sich Ultrarechte und Verschwörungsfans noch Jahrzehnte klammern werden.

Da laufen doch auch 150 Jahre nach dem Sezessionskrieg Leute mit der Flagge der Konföderierten herum, die sich bis heute verrraten und zu Unrecht unterlegen fühlen.

Was lässt Dich glauben, dass das mit dem gestrigen Tag plötzlich alles "Schnee von gestern" ist?


Wichtig ist, dass Biden und Harris jetzt erst mal spürbar Dampf aus dem Kessel ablassen und klare Signale geben, dass die USA wieder verlässlich werden. Trump ist gestern wie ein geprügelter Hund von dannen geschlichen. Der Sturm aufs Kapitol und damit der Versuch seiner Anhänger, auf gewaltsame Art und Weise das Wahlergebnis doch noch zu seinen Gunsten zu kippen, war dann ein deutlicher, ja extremer Schritt zu weit. Die Folge war eine schwere Niederlage Trumps.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33394
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Biden Administration

Beitragvon Adam Smith » Do 21. Jan 2021, 09:47

sünnerklaas hat geschrieben:(21 Jan 2021, 09:30)

Wichtig ist, dass Biden und Harris jetzt erst mal spürbar Dampf aus dem Kessel ablassen und klare Signale geben, dass die USA wieder verlässlich werden. Trump ist gestern wie ein geprügelter Hund von dannen geschlichen. Der Sturm aufs Kapitol und damit der Versuch seiner Anhänger, auf gewaltsame Art und Weise das Wahlergebnis doch noch zu seinen Gunsten zu kippen, war dann ein deutlicher, ja extremer Schritt zu weit. Die Folge war eine schwere Niederlage Trumps.


Die Anzahl der amerikanischen Soldaten in Deutschland soll demnach nicht weter reduziert werden. Seit dem Jahr 1990 ist die Anzahl stark gesunken..
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30523
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Biden Administration

Beitragvon Cobra9 » Do 21. Jan 2021, 10:12

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 07:23)

Super, wird massenhaft Arbeitsplätze kosten. Ein grosser Erfolg. :thumbup:


Und in anderen Branchen schafft man neue.
Das ist natürlich nicht klug in neue Technologien zu investieren, bessere Infrastruktur zu schaffen.

Wenn die USA ihren Platz halten wollen in der Wirtschaft muss einiges passieren gerade im New Tech Bereich.
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 30523
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Biden Administration

Beitragvon Cobra9 » Do 21. Jan 2021, 10:14

Liberty hat geschrieben:(21 Jan 2021, 07:26)

Ist doch eine reine Worthülse. Biden will gar nichts einen. Er will seine linksradikale Agenda durchpeitschen und mehr nicht. Dieses Gerede von "Einheit" und "Versöhnung" sind nur Slogans, die er eben aufsagen muss. Da steckt nichts dahinter.


Deine Beiträge sind doch reine Worthülsen. Wenn man soziale Interessen berücksichtigt und bsp Gesundheitssystem reformiert ist das einer von vielen kleinen Punkten.

Natürlich kann man auch einfach alles ignorieren wie Trump
Einbildung ist auch eine Bildung. Was heute teilweise als Mensch in Verantwortung kommt.
Ohne Worte

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 10:32

Cobra9 hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:14)

Deine Beiträge sind doch reine Worthülsen. Wenn man soziale Interessen berücksichtigt

Tut er das? Berücksichtigt er sei "sozialen Interessen" der Trumpwähler?
Eulenwoelfchen

Re: Biden Administration

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 21. Jan 2021, 10:44

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:32)

Tut er das? Berücksichtigt er sei "sozialen Interessen" der Trumpwähler?


Könnten Sie mal ein paar der "sozialen Interessen" der Trumpwähler aufzählen?
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 10:47

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:44)

Könnten Sie mal ein paar der "sozialen Interessen" der Trumpwähler aufzählen?

Haben wir schon in extenso diskutiert.

Hier geht es darum, welche Politik Biden vermutlich treiben wird.

Ich halte es wenig wahrscheinlich, dass er etwas für Trump-Wähler tun wird. Sondern für seine Wahlklientel.

Democrats halten Trump-Wähler für Hinterwäldler und für geistig beschränkt.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5567
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Biden Administration

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 21. Jan 2021, 10:48

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:32)

Tut er das? Berücksichtigt er sei "sozialen Interessen" der Trumpwähler?


Welche sind????? Ausser sich bis an die Zaehne bewaffnen zu duerfen.......
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5567
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Biden Administration

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 21. Jan 2021, 10:50

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:47)


Democrats halten Trump-Wähler für Hinterwäldler und für geistig beschränkt.


Nicht nur Democrats. Fact is Fact was Trump Getreue betrifft.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 44343
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Biden Administration

Beitragvon DarkLightbringer » Do 21. Jan 2021, 10:52

Ausgerechnet unter dem Turbokapitalisten verringerte sich die Ungleichheit in den USA.
Bis zum Ausbruch der Pandemie verbesserte sich die wirtschaftliche Lage von Schwarzen, Latinos und Armen. (...)
https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... a001636969 (Plus-Artikel)

Laut Benjamin Bidder hat die Unterschicht just in der vergangenen Ära profitiert.

Aber, es ist viel zu früh, um zu sagen, was Biden liefern kann und was nicht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Senexx

Re: Biden Administration

Beitragvon Senexx » Do 21. Jan 2021, 10:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:52)
Aber, es ist viel zu früh, um zu sagen, was Biden liefern kann und was nicht.

Biden ist, meine ich, 47 Jahre in der Politik. Er war VP unter Obama.

Gäbe es Grund zu der Annahme, dass er eine andere Politik machen würde?
Eulenwoelfchen

Re: Biden Administration

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 21. Jan 2021, 11:03

Senexx hat geschrieben:(21 Jan 2021, 10:47)

Haben wir schon in extenso diskutiert.


Mir scheint eher, daß ihnen da nichts Konkretes einfällt, was diese "sozialen" Interessen der Trumpisten angeht und Sie wollen ablenken.

Auch gut. Wir merken uns, der User Senex kann die "sozialen" Interessen der Trumpanhänger nicht näher benennen. Bezweifelt dafür aber im Brustton seiner "Faktenkenntnis", dass Biden diese Interessen der Trumpanhänger berücksichtigen werde...

Das nennt man dann wohl alternatives Faktenwissen eines Experten für Trumpisten. :D :D

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast