Gehört der Islam zu Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17566
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 16:40

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 16:28)

Ehrlich gesagt habe ich gehofft, dass sie anstelle dieser ausweichenden Antwort „Salafismus“ sagen würden, da diese Strömung vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Das wäre natürlich auch falsch gewesen!
Denn:
Salafismus hat auch nichts mit dem Islam zu tun, sondern ist islamistisch!

Hier auf der Seite des Verfassungsschutzes steht das auch ganz klar (Hervorhebung durch mich):


https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... eutschland


Ach, hör doch auf, den Islam schönzureden.
Erklär lieber, wo genau deiner Meinung nach die Grenze zwischen Islam und Islamismus gezogen werden kann.
Islamismus ist meiner Meinung ein extra erfundener Begriff, genau wie politischer Islam, um die "bösen" Muslime zu benennen, ohne die "guten" zu beleidigen.
Denn die werden, wenn beleidigt, schnell böse.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Troh.Klaus
Beiträge: 3805
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Troh.Klaus » Mo 18. Jan 2021, 16:41

Keoma hat geschrieben:(18 Jan 2021, 15:00)
Was genau mit Islamismus gemeint ist, müsstest du erklären, so richtig fange ich noch immer nichts damit an.

Ist doch ganz einfach: Wenn es um religiös motivierte Straftaten geht, an denen ein Muslim beteiligt ist, ist es Islamismus. Und islamistische Muslime haben grundsätzlich nichts mit dem Islam zu tun. Könnten genauso gut Koran-lesende Buddhisten sein.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3437
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Stoner » Mo 18. Jan 2021, 16:53

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 16:28)

Ehrlich gesagt habe ich gehofft, dass sie anstelle dieser ausweichenden Antwort „Salafismus“ sagen würden, da diese Strömung vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Das wäre natürlich auch falsch gewesen!
Denn:
Salafismus hat auch nichts mit dem Islam zu tun, sondern ist islamistisch!

Hier auf der Seite des Verfassungsschutzes steht das auch ganz klar (Hervorhebung durch mich):


https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... eutschland


:mad2:

Mein Gott, in diesem Lande wimmelt es wirklich nur so vor begnadeten Argumentationstheoretikern und Logikern. Beim einen gehören Religionen nicht zu Deutschland, weil ein säkulares Deutschland keine Religion benötigt, beim nächsten hat Salafismus nix mit Islam zu tun, weil der Verfassungsschutz die Salafisten als islamistisch bezeichnet. Ist das nun individuell, pisaisch oder macht Politik so stumpfsinnig?
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17566
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Mo 18. Jan 2021, 16:54

Troh.Klaus hat geschrieben:(18 Jan 2021, 16:41)

Ist doch ganz einfach: Wenn es um religiös motivierte Straftaten geht, an denen ein Muslim beteiligt ist, ist es Islamismus. Und islamistische Muslime haben grundsätzlich nichts mit dem Islam zu tun. Könnten genauso gut Koran-lesende Buddhisten sein.


Das wäre jetzt an Blödheit nicht mehr zu überbieten.
Bei einem Provo-Troll muss man es zum Glück nicht ernst nehmen.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Sungawakan
Beiträge: 406
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » Mo 18. Jan 2021, 17:07

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 14:44)

Es gibt keinen Islam der mit dem Grundgesetz nicht kompatibel wäre!
Der Islam ist immer mit dem Grundgesetz kompatibel!

Das einzige was nicht mit dem Grundgesetz kompatibel ist ist der Islamismus. Haben sie das gemeint? Dieser hat aber nichts mit dem Islam zu tun!

Wie oft willst du das noch wiederholen? Lies mal den Koran und die Ahadith. Dann reden wir weiter.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5574
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 18. Jan 2021, 23:57

Dietz hat geschrieben:(18 Jan 2021, 12:40)

Stufe Mittelalter wohl nicht, aber auf jeden Fall "vor der Aufklärung in Europa". Das sehe ich auch so.

Der Islam als Religion war nicht der Wegbereiter für Kunst und Wissenschaft. Es waren immer die besten Köpfe, die sich in einem liberalen islamischen Umfeld entwickeln konnten.

Die hellen Köpfe im Christentum (z.B. Galileo Galileii) hat man dagegen günstigstenfalls von der Kirche eingesperrt. Ungäünstigstenfalls landeten sie in der Folterkammer oder auf dem Scheiterhaufen.
Es brauchte geschlagene 300 Jahrem, bis Papst Joh:Paul II ihn nach einem jahrelangen quälenden Verfahren erst 1992 rehabilitierte. Das ist es, was ich an der "Kirche" beanstande. Sie hat nicht das Format, zu ihren eigenen Sünden zu stehen. Wir Deutschen müssen das politisch mit unserer Nazi-Vergangenheit doch auch. Warum nicht die Kirche in aller Deutlichkeit?


Immer wenn es um die Institution Kirche geht verfaellst du auf Vorkommnisse aus dem tiefsten Mittelalter.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Dietz
Beiträge: 132
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 03:49
Benutzertitel: ein Freigeist
Wohnort: Auf einem Staubkorn im Universum

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Dietz » Di 19. Jan 2021, 00:33

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 23:57)

Immer wenn es um die Institution Kirche geht verfaellst du auf Vorkommnisse aus dem tiefsten Mittelalter.


Das sieht in der Tat so aus. Aber die unaufgearbeitete scheußliche Geschichte, besonders der katholischen Kirche, ist nun mal ganz wesentlicher Bestandteil dieser Religion.

Und nun Ist diese Kirche ja kein Karnevalsverein, obwohl ihre Verkleidung in Prozessionen in Rom. manchmal diesen Schluss nahelegt. Ich kenne die Geschichte der frühen Kirche recht gut. Und darum weiss ich, dass Jesus, alle seine Jünger und auch der selbst ernannte "Apostel" Paulus nur in einfachen, billigen Kleidern unterwegs waren. Jesus hasste gar den priesterluchen Prunk und den ganzen Tempelbetrueb. Darum musste er auch ans Kreuz.

Nein, diese Kirche bestimmt mindestens seit dem frühen Mittelalter, wie sich ihre Glaeubigen zu benehmen haben. Sie stellte immer hohe Ansprüche an ihre Schäfchen Aber sie ist es selbst, deren Päpste und Kleriker die groessten Verbrechen verübten. Das ist der Widerspruch, den es aufzuzeigen gilt, solange eben diese Kirche auf breiter Front ihre eigene teilweise kriminelle Vergangenheit nicht ordentlich aufarbeitet. Es sind ganze Bücher darueber verfasst worden.

Damit sind wir bei der Jetzt- Zeit und allein bei den 3670 Missbrauchsfaellen von Kindern durch Kleriker und Kirchenpersonal. Das ist die Zahl, die sogar die Bischofskonferenz einräumt. Trotzdem sind solche priesterlichen Täter oft nur klammheimlich versetzt worden und die neuen Gemeinden wussten nicht mal, welcher paedophile Pastor ihnen da Sonntags mit seinen "gesegneten Händen" den "Leib Christi" reichte.

Der einzige, der sich deutlich von dieser Schweigeschuld absentiert, ist der jetzige Papst Franziskus. Aber der hat es mit den Betonkoepfen in Rom ohnehin schwer genug. Von den ganzen Finanzskandaken der juengeren Kirchenzeit erst gar nicht zu reden.
"Nehmen Sie die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht." (Konrad Adenauer)
Sungawakan
Beiträge: 406
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Sungawakan » Di 19. Jan 2021, 06:26

Wir reden in diesem Strang über den Islam. Nicht über die Kirche. Dafür gibt es hier genügend andere Möglichkeiten im Forum.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20438
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Billie Holiday » Di 19. Jan 2021, 07:54

Sungawakan hat geschrieben:(19 Jan 2021, 06:26)

Wir reden in diesem Strang über den Islam. Nicht über die Kirche. Dafür gibt es hier genügend andere Möglichkeiten im Forum.


Für viele ist der Islam sakrosankt, dass über ihn und seine Gläubigen am besten garnicht geredet wird und jeder Strang, der sich mit ihm befasst, gründlich geschreddert und von ihm abgelenkt wird.

So ein Glück hat keine andere Glaubensrichtung oder Ideologie. :cool: Da wird geredet und kritisiert, was das Zeug hält.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5574
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 19. Jan 2021, 08:01

Sungawakan hat geschrieben:(19 Jan 2021, 06:26)

Wir reden in diesem Strang über den Islam. Nicht über die Kirche. Dafür gibt es hier genügend andere Möglichkeiten im Forum.


Das ist die Folge von whatsabout. What about katholische Kirche, die waren ja genauso schlimm..........usw.

Es liegt in der Natur des Thema's das Vergleiche benutzt werden um einen Standpunkt zu erlauetern und dann entstehen Nebendiskussionen.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5574
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Di 19. Jan 2021, 08:02

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Jan 2021, 07:54)

Für viele ist der Islam sakrosankt, dass über ihn und seine Gläubigen am besten garnicht geredet wird und jeder Strang, der sich mit ihm befasst, gründlich geschreddert und von ihm abgelenkt wird.

So ein Glück hat keine andere Glaubensrichtung oder Ideologie. :cool: Da wird geredet und kritisiert, was das Zeug hält.


Stimmt :thumbup:
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37740
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Liegestuhl » Di 19. Jan 2021, 08:17

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(18 Jan 2021, 14:44)

Es gibt keinen Islam der mit dem Grundgesetz nicht kompatibel wäre!


Die systematische Benachteilung der Frauen im islamischen Erbrecht ist definitiv nicht grundgesetzkonform.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Keinen_Faschismus!

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Di 19. Jan 2021, 08:25

Liegestuhl hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:17)
Die systematische Benachteilung der Frauen im islamischen Erbrecht ist definitiv nicht grundgesetzkonform.

Das ist aber Islamismus und kein Islam. :thumbup:

Hier nochmal der Verfassungsschutz um den Unterschied zu verstehen:
Der Islamismus basiert auf der Überzeugung, dass der Islam nicht nur eine persönliche, private Angelegenheit ist, sondern auch das gesellschaftliche Leben und die politische Ordnung bestimmt oder zumindest teilweise regelt.

https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... islamismus

Islamismus hat nichts mit der Religion Islam zu tun!

Muslime sind selbstverständlich keine Islamisten und würden somit auch niemals fordern, das der Islam "das gesellschaftliche Leben und die politische Ordnung bestimmt oder zumindest teilweise regelt".
Zuletzt geändert von Keinen_Faschismus! am Di 19. Jan 2021, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17566
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keoma » Di 19. Jan 2021, 08:27

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:25)

Das ist aber Islamismus und kein Islam. :thumbup:

Hier nochmal der Verfassungsschutz um den Unterschied zu verstehen:

https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... islamismus

Islamismus hat nichts mit der Religion Islam zu tun!


Und Alkoholismus hat nichts mit Alkohol zu tun.
Wie oft kommt der Unsinn denn noch.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Keinen_Faschismus!

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Di 19. Jan 2021, 08:30

Keoma hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:27)
Wie oft kommt der Unsinn denn noch.

Bis jeder das (selbstverständlich richtige) Verständnis des Verfassungsschutzes zu dem Thema wirklich verstanden und verinnerlicht hat. :thumbup:
Das ist wichtig!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86007
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Alexyessin » Di 19. Jan 2021, 08:46

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:30)

Bis jeder das (selbstverständlich richtige) Verständnis des Verfassungsschutzes zu dem Thema wirklich verstanden und verinnerlicht hat. :thumbup:
Das ist wichtig!


Der Islamismus hängt aber mit dem Islam zusammen. Ist genau so selbstverständlich. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Keinen_Faschismus!

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Di 19. Jan 2021, 08:56

Alexyessin hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:46)
Der Islamismus hängt aber mit dem Islam zusammen. Ist genau so selbstverständlich. :thumbup:

Nein es ist komplett unabhängig voneinander, auch wenn es die selbe Basis hat (Koran).

Ein Muslim nimmt den Koran als Basis für seinen Glauben.
Ein Islamist kommt dem Koran als Basis für eine politische/gesellschaftliche Agenda.

Es kann somit natürlich auch Islamisten geben die keine Muslime sind, wenn sie z.B. den Koran nicht als Basis für ihren Glauben nehmen, sondern nur als Basis für die entsprechende politische/gesellschaftliche Agenda.

Somit bedeutet auch eine große Zunahme an Muslimen natürlich nicht eine große Zunahme an Islamisten.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10926
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon aleph » Di 19. Jan 2021, 09:03

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:30)

Bis jeder das (selbstverständlich richtige) Verständnis des Verfassungsschutzes zu dem Thema wirklich verstanden und verinnerlicht hat. :thumbup:
Das ist wichtig!

Wer entscheidet, was selbstverständlich richtig ist? Ich habe bisher immer angenommen, dass Moslems darüber entscheiden, was Islam ist und was alles dazu gehört. Die Definition des Verfassungsschutzes ist seine eigene Arbeitsdefinition, die richtig und korrekt für seine Tätigkeit ist. Ihm geht es vornehmlich um die Abwehr von Gefahren und Angriffen auf die Verfassung und die Gesellschaft in Deutschland. Dem geht es nicht um die Stellung von Alkohol, Sexualität, Frauen, Religionsfreiheit oder Eigentum im Islam. Der Verfassungsschutz ist kein Forschungsinstitut für die Definition von Religionen. Was Moslems als islamisch betrachten, das haben eine Milliarde Moslems bereits entschieden und in ihre Staatsverfassungen umgesetzt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86007
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Alexyessin » Di 19. Jan 2021, 09:05

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(19 Jan 2021, 08:56)

Nein es ist komplett unabhängig voneinander, auch wenn es die selbe Basis hat (Koran).


Falsch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Keinen_Faschismus!

Re: Gehört der Islam zu Deutschland?

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Di 19. Jan 2021, 09:18

Alexyessin hat geschrieben:(19 Jan 2021, 09:05)
Falsch.

Willst du damit sagen, dass ein Islamist immer auch ein Muslim ist?

Zurück zu „80. Integration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast