Wetterbeeinflussung

Moderator: Moderatoren Forum 7

Aldemarin
Beiträge: 751
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Wetterbeeinflussung

Beitragvon Aldemarin » So 17. Jan 2021, 18:25

Ich habe mal gelesen, dass man früher in der Sowjetunion bei den Kundgebungen zum 1. Mai regelmässig für schönes Wetter in Moskau gesorgt hat, in dem man Regenwolken gezielt mit Silberiodid geimpft hat und weit vor Moskau hat abregnen lassen. Warum hat man so etwas in Westeuropa nie gemacht und hat auch kein Interesse an derartigen Massnahmen? Hätte man auf diese Weise der Bevölkerung am 11. August 1999 nicht das unvergessliche Erlebnis einer totalen Sonnenfinsternis bei schönem Wetter bieten können und könnte man nicht auf diese Weise die COVID-19 Pandemie eindämmen, denn es heißt ja, das trübe Wetter begünstige die Verbreitung?
olli
Beiträge: 896
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 17:57

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon olli » So 17. Jan 2021, 19:01

Hagelwehren gibt es auch in Deutschland und dem Rest Europas:
https://de.wikipedia.org/wiki/Silberiodid
wegen Covid frage den Drosten
Corella
Beiträge: 2121
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon Corella » So 17. Jan 2021, 19:54

Aldemarin hat geschrieben:(17 Jan 2021, 18:25)

Ich habe mal gelesen, dass man früher in der Sowjetunion bei den Kundgebungen zum 1. Mai regelmässig für schönes Wetter in Moskau gesorgt hat, in dem man Regenwolken gezielt mit Silberiodid geimpft hat und weit vor Moskau hat abregnen lassen. Warum hat man so etwas in Westeuropa nie gemacht und hat auch kein Interesse an derartigen Massnahmen? Hätte man auf diese Weise der Bevölkerung am 11. August 1999 nicht das unvergessliche Erlebnis einer totalen Sonnenfinsternis bei schönem Wetter bieten können und könnte man nicht auf diese Weise die COVID-19 Pandemie eindämmen, denn es heißt ja, das trübe Wetter begünstige die Verbreitung?
Corella
Beiträge: 2121
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon Corella » So 17. Jan 2021, 19:57

Aldemarin hat geschrieben:(17 Jan 2021, 18:25)

Ich habe mal gelesen, dass man früher in der Sowjetunion bei den Kundgebungen zum 1. Mai regelmässig für schönes Wetter in Moskau gesorgt hat, in dem man Regenwolken gezielt mit Silberiodid geimpft hat und weit vor Moskau hat abregnen lassen. Warum hat man so etwas in Westeuropa nie gemacht und hat auch kein Interesse an derartigen Massnahmen? Hätte man auf diese Weise der Bevölkerung am 11. August 1999 nicht das unvergessliche Erlebnis einer totalen Sonnenfinsternis bei schönem Wetter bieten können und könnte man nicht auf diese Weise die COVID-19 Pandemie eindämmen, denn es heißt ja, das trübe Wetter begünstige die Verbreitung?

Wenn überhaupt, dann kann unter Umständen ein Unwetter gelindert werden. Das ist kein Mittel für krass übersteigertes Anspruchsdenken. Und dauerhafte Beeinflussung ist einfach Quatsch.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49967
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon Tom Bombadil » So 17. Jan 2021, 21:22

Wärmer wird es ohne Wolken auch nicht, sondern kälter.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon schokoschendrezki » So 17. Jan 2021, 21:35

Aldemarin hat geschrieben:(17 Jan 2021, 18:25)

Ich habe mal gelesen, dass man früher in der Sowjetunion bei den Kundgebungen zum 1. Mai regelmässig für schönes Wetter in Moskau gesorgt hat, in dem man Regenwolken gezielt mit Silberiodid geimpft hat und weit vor Moskau hat abregnen lassen. Warum hat man so etwas in Westeuropa nie gemacht und hat auch kein Interesse an derartigen Massnahmen? Hätte man auf diese Weise der Bevölkerung am 11. August 1999 nicht das unvergessliche Erlebnis einer totalen Sonnenfinsternis bei schönem Wetter bieten können und könnte man nicht auf diese Weise die COVID-19 Pandemie eindämmen, denn es heißt ja, das trübe Wetter begünstige die Verbreitung?

Ich war im August 1999 fast auf den Meter exakt im Zentrum der Sonnenfinsternis. Und zwar bei völlig wolkenfreiem Himmel am Nordufer des ungarischen Plattensees auf etwa 150 Meter Höhe mit freiem Blick auf die Seefläche. Ich kann dir nur sagen: Dieses Erlebnis werde ich mein Lebtag nicht vergessen. Und alle sonstigen Schilderungen zur Sonnenfinsternis 1999 in Europa mit Wolken und außerhalb des Zentrumskorridors sind vollkommen unerheblich, weil sie auch nicht annähernd das eigentliche Erlebnis schildern. Die unheimliche Ruhe kurz vorher. Die Vögel hörten auf zu singen, die Insekten hörten auf zu summen. Und dann das Verdunkeln und das Aufleuchten der Sterne. Ich konnte sogar diese Sonnenfinsternis in ihrer totalen Breite, also mit den heller werdenden Rändern überblicken.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 25252
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Wetterbeeinflussung

Beitragvon Teeernte » So 17. Jan 2021, 23:01

olli hat geschrieben:(17 Jan 2021, 19:01)

Hagelwehren gibt es auch in Deutschland und dem Rest Europas:
https://de.wikipedia.org/wiki/Silberiodid
wegen Covid frage den Drosten


:thumbup:

Dabei setzt nicht nur das russische Militär auf Chemie: Auch Winzer in Deutschland, die den Hagel fürchten, versprühen dafür gezielt das Salz Silberiodid, gelöst in flüssigem Aceton.


https://www.dw.com/de/wolkenimpfung-sch ... a-38751024
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nudelholz und 2 Gäste