Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14713
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Kritikaster » Mi 6. Jan 2021, 15:53

Keoma hat geschrieben:(06 Jan 2021, 15:51)

Sondern?
War es zufällig ein Vorstand?

Das sollte sich aus der Funktionsbeschreibung ergeben, die unter meinem Avatar genannt wird.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17566
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Keoma » Mi 6. Jan 2021, 15:55

Kritikaster hat geschrieben:(06 Jan 2021, 15:53)

Das sollte sich aus der Funktionsbeschreibung ergeben, die unter meinem Avatar genannt wird.

Geht's noch ein wenig pampiger?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14713
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Kritikaster » Mi 6. Jan 2021, 17:03

Keoma hat geschrieben:(06 Jan 2021, 15:55)

Geht's noch ein wenig pampiger?

Ich hätte wohl besser einen Smiley dahinter setzen sollen. ;)

Bei Dir gehe ich davon aus, verstehen zu können, dass es nicht um eine generelle Diskussionsunterdrückung des Themas Beschneidung geht. Die lief auch schon an anderer Stelle, übrigens unter meiner Beteiligung. Der hier nicht zu akzeptierende Punkt ist der mehr als nur latente Antisemitismus/Antiislamismus, der den Beiträgen mancher User in diesem Strang innewohnt und sich durch die Diskussion zieht.

Bei dem Strangtitel ist dies ja auch nicht wirklich überraschend. Wes Geistes Kinder sich davon besonders angezogen fühlen würden, war von Anfang an klar, und es bestätigt sich halt immer wieder.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon GottlosGlücklich » Mi 6. Jan 2021, 18:06

Kritikaster hat geschrieben:(06 Jan 2021, 17:03)

Ich hätte wohl besser einen Smiley dahinter setzen sollen. ;)

Bei Dir gehe ich davon aus, verstehen zu können, dass es nicht um eine generelle Diskussionsunterdrückung des Themas Beschneidung geht. Die lief auch schon an anderer Stelle, übrigens unter meiner Beteiligung. Der hier nicht zu akzeptierende Punkt ist der mehr als nur latente Antisemitismus/Antiislamismus, der den Beiträgen mancher User in diesem Strang innewohnt und sich durch die Diskussion zieht.

Bei dem Strangtitel ist dies ja auch nicht wirklich überraschend. Wes Geistes Kinder sich davon besonders angezogen fühlen würden, war von Anfang an klar, und es bestätigt sich halt immer wieder.

Der Titel war bewusst gewählt und es wurde bewusst angesprochen, dass es immer wieder zu diesen Vorwürfen kommt. Was ja auch prompt geschehen ist. Allerdings wäre es nett, wenn mal begründet werden würde, worin genau der angebliche Antisemitismus bestehen soll, welche Aussagen "judenhassend" sein sollen. Bislang gab es nur Vorwürfe und regelrechte Beleidigungen und Hetze ggü. den Kritikern.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 25671
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon ThorsHamar » Do 7. Jan 2021, 13:38

GottlosGlücklich hat geschrieben:(06 Jan 2021, 18:06)

Der Titel war bewusst gewählt und es wurde bewusst angesprochen, dass es immer wieder zu diesen Vorwürfen kommt. Was ja auch prompt geschehen ist. Allerdings wäre es nett, wenn mal begründet werden würde, worin genau der angebliche Antisemitismus bestehen soll, welche Aussagen "judenhassend" sein sollen. Bislang gab es nur Vorwürfe und regelrechte Beleidigungen und Hetze ggü. den Kritikern.


Eine Diskussion ist sinnlos.
Man muss nur lesen, was die Jury hier zusammeninterpretiert.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 7. Jan 2021, 22:21

ThorsHamar hat geschrieben:(07 Jan 2021, 13:38)

Eine Diskussion ist sinnlos.
Man muss nur lesen, was die Jury hier zusammeninterpretiert.

Dann ist das ganze Forum sinnlos.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon GottlosGlücklich » So 10. Jan 2021, 21:38

Ist der beschneidungsstrang jetzt komplett gelöscht worden? Ich habe immer noch keine einzige Begründung gelesen, was daran angeblich "antisemitisch" gewesen sein soll.

Ist wohl alles ein schlechter Witz hier. So ein zensur-forum brauche ich nicht. Hier ist kein Platz für mich. Ich bin raus und diskutiere lieber mit Leuten, die mir nicht das Wort verbieten.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
PeterK
Beiträge: 9707
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon PeterK » So 10. Jan 2021, 21:51

GottlosGlücklich hat geschrieben:(10 Jan 2021, 21:38)
Ist wohl alles ein schlechter Witz hier. So ein zensur-forum brauche ich nicht. Hier ist kein Platz für mich. Ich bin raus und diskutiere lieber mit Leuten, die mir nicht das Wort verbieten.

Bye.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14713
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Kritikaster » Mo 11. Jan 2021, 13:50

GottlosGlücklich hat geschrieben:(10 Jan 2021, 21:38)

Ist der beschneidungsstrang jetzt komplett gelöscht worden? Ich habe immer noch keine einzige Begründung gelesen, was daran angeblich "antisemitisch" gewesen sein soll.

Ist wohl alles ein schlechter Witz hier. So ein zensur-forum brauche ich nicht. Hier ist kein Platz für mich. Ich bin raus und diskutiere lieber mit Leuten, die mir nicht das Wort verbieten.

Geduld ist eine Tugend.

Sollte Dir diese nicht gegeben sein, den Löschwunsch bitte direkt an den Vorstand senden, um ihn offiziell zu machen. Auf Zuruf in Strängen wird hier niemand aktiv.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mo 11. Jan 2021, 19:34

Vielleicht kann der Vorstand mir in diesem Strang einen letzten Gefallen erweisen.

Nachdem im zweiten Anlauf weitere meiner Beiträge gelöscht wurden und von den nunmehr insgesamt 10 gelöschten Beiträgen nicht einer antisemitischen Inhalt hatte, darüber hinaus gelöschte Beiträge in anderen Beiträgen als Zitate erhalten geblieben sind, bitte ich um Löschung aller meiner Beiträge in diesem Strang. Wiederholt verstößt die Moderation durch dies Vorgehensweise gegen eigene Grundsätze und widerspricht sich in Handlung, was nur einem Ziel geschuldet sein kann.

Hier soll offensichtlich bewusst und gewollt der Eindruck erweckt werden, ich hätte antisemitische Inhalte veröffentlich. Damit wird meiner Person in ehrverletzender Weise geschadet. Das hier Meinung nur zulässig ist, wenn sie vom Vorstand abgenickt wird, ist ebenso offenkundig, wie bedauerlich. Eine Diskussion macht damit keinen Sinn, da der Strang damit zur plakativen Darstellung der opportunen Vorstandsmeinung verkommt.

Mittlerweile werden die Zitate von Gesetzen und richterlichen Entscheidungen bereits als antisemitische Propaganda eingestuft und damit moderationswürdig. Das ist bedauerlich, da das Vereinsziel nunmehr in noch weitre Ferne rückt und das Forum zunehmend auf den Austausch von Grünkohlrezepten reduziert wird.

Ich hoffe, der Vorstand hat wenigstens den Funken Anstand, meiner Bitte hier nachzukommen. Das anmaßende und selbstgefällige Auftreten und die Drohungen tragen zudem nicht besonders dazu bei, dass das Vertrauen in de Führung dieses Forums gesundet und führen dazu, dass eine aktive Beteiligung zunehmend sinnlos erscheint.

Hinsichtlich möglicher Nachteile für meine Person im RL, die sich durch die diffamierenden Unterstellungen des Vorstandes über angeblich antisemitische Aktivitäten ergeben könnten, habe ich diesen bereits darüber in Kenntnis gesetzt, wie ich damit umzugehen gedenke.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon GottlosGlücklich » Di 12. Jan 2021, 08:34

Kritikaster hat geschrieben:(11 Jan 2021, 13:50)

Geduld ist eine Tugend.

Sollte Dir diese nicht gegeben sein, den Löschwunsch bitte direkt an den Vorstand senden, um ihn offiziell zu machen. Auf Zuruf in Strängen wird hier niemand aktiv.

Das hat mit Geduld nichts zu tun. Es wird einfach zu willkürlich nach Gutdünken des Vorstandes und ohne Begründung zensiert.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mi 13. Jan 2021, 12:04

McKnee hat geschrieben:(11 Jan 2021, 19:34)

Vielleicht kann der Vorstand mir in diesem Strang einen letzten Gefallen erweisen.

Nachdem im zweiten Anlauf weitere meiner Beiträge gelöscht wurden und von den nunmehr insgesamt 10 gelöschten Beiträgen nicht einer antisemitischen Inhalt hatte, darüber hinaus gelöschte Beiträge in anderen Beiträgen als Zitate erhalten geblieben sind, bitte ich um Löschung aller meiner Beiträge in diesem Strang. Wiederholt verstößt die Moderation durch dies Vorgehensweise gegen eigene Grundsätze und widerspricht sich in Handlung, was nur einem Ziel geschuldet sein kann.

Hier soll offensichtlich bewusst und gewollt der Eindruck erweckt werden, ich hätte antisemitische Inhalte veröffentlich. Damit wird meiner Person in ehrverletzender Weise geschadet. Das hier Meinung nur zulässig ist, wenn sie vom Vorstand abgenickt wird, ist ebenso offenkundig, wie bedauerlich. Eine Diskussion macht damit keinen Sinn, da der Strang damit zur plakativen Darstellung der opportunen Vorstandsmeinung verkommt.

Mittlerweile werden die Zitate von Gesetzen und richterlichen Entscheidungen bereits als antisemitische Propaganda eingestuft und damit moderationswürdig. Das ist bedauerlich, da das Vereinsziel nunmehr in noch weitre Ferne rückt und das Forum zunehmend auf den Austausch von Grünkohlrezepten reduziert wird.

Ich hoffe, der Vorstand hat wenigstens den Funken Anstand, meiner Bitte hier nachzukommen. Das anmaßende und selbstgefällige Auftreten und die Drohungen tragen zudem nicht besonders dazu bei, dass das Vertrauen in de Führung dieses Forums gesundet und führen dazu, dass eine aktive Beteiligung zunehmend sinnlos erscheint.

Hinsichtlich möglicher Nachteile für meine Person im RL, die sich durch die diffamierenden Unterstellungen des Vorstandes über angeblich antisemitische Aktivitäten ergeben könnten, habe ich diesen bereits darüber in Kenntnis gesetzt, wie ich damit umzugehen gedenke.



Ich muss leider feststellen, dass die Respektlosigkeit der Moderation und des Vorstandes nur noch von deren Ignoranz übertroffen wird.

Die wieder einmal zum Thema durchgeführte Moderation widerspricht dem Grundsatz der Meinungsfreiheit, die hier offensichtlich nur selektiv gewährt und gewährleistet wird. Durch die wiederholt gelebte Ignoranz muss ich davon ausgehen, dass die Moderation ein Mittel ist, um hier bestimmte User in diffamierender Art und Weise an den öffentlichen Pranger zu stellen. Die willkürliche Löschung von Beiträgen ohne zu beanstandende Inhalte beeinflusst die Gesamtaussage. Hinzu kommt der wiederholte - daher offensichtlich ebenfalls bewusst eingesetzte - Moderationsverstoß, da im Widerspruch zur vorgegebenen Moderationsursache, moderierte Inhalte in anderen Beiträgen als Zitat im Strang belassen werden.

Offensichtlich ist es nicht Ziel in diesem Forum eine Diskussion zuzulassen, die den Ansprüchen unser in der Verfassung verbrieft Meinungsfreiheit genügt. Diese wird vielmehr dazu missbraucht, gezielt User politisch zu diffamieren. Das kann nur so lange gut gehen, wie sich die Folgen nicht im RL niederschlagen.

Zumindest kann ich damit feststellen, dass ein angemessener Umgang ohne Ansehen der Person, auf der Grundlage der allgemeinen Regeln der Meinungsfreiheit hier nicht gegeben ist und die Achtung der Würde der User, durch entsprechenden Schutz vor Diffamierung nicht schützenswert erscheint.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14713
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Kritikaster » Mi 13. Jan 2021, 12:43

Es ist keine Frage, dass der Vorstand in der Lage (und auch willens) ist, Usern so manchen Wunsch zu erfüllen.

Die Bereitschaft dazu hängt allerdings sehr davon ab, in welcher Form (in der Sache und im Ton) ein solcher vorgetragen wird.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mi 13. Jan 2021, 18:52

Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 12:43)

Es ist keine Frage, dass der Vorstand in der Lage (und auch willens) ist, Usern so manchen Wunsch zu erfüllen.

Die Bereitschaft dazu hängt allerdings sehr davon ab, in welcher Form (in der Sache und im Ton) ein solcher vorgetragen wird.


Natürlich werter Kritikaster, aus diesem Grund habe ich mich zwecks Deeskalation zunächst per PN an den Vorstand gewandt und das in einer sehr wohlwollenden Wortwahl, gemessen an den begründeten Vorwürfen, die ich Vorstand und Moderation machen muss.

Ich denke, auch hier im Strang ist mein Ton durchaus angemessen, was man von deinen Drohgebärden im Strang nicht gerade behaupten kann. ich schildere Fakten und die von mir auch begründeten Schlussfolgerungen, wobei ich mich nicht im Ton vergreife und ruhig und sachlich bleibe.

Nun war es aber so - und ich kann die PN gerne veröffentlichen - dass ich zunächst keine Reaktion auf meine Deeskalations-PN erhielt und jene, die ich schließlich erhielt, in einer gelöschten Nachricht bestand. Wenn das der Umgang ist, den der Vorstand als angemessen ansieht und die Art der Erfüllung berechtigter Bitten, habe ich wohl eine andere Sicht von einem angemessenen Umgang miteinander.

Also wartete ich und musst feststellen, dass statt einer Antwort - ohne jegliche Grundsage - weitere Beiträge von mir in diesem Strang gelöscht wurden. Glaubst du nun allen ernstes, dass ich dann weiterhin versuche ohne Forumsöffentlichkeit das Anliegen vorzutragen?

Erst nach dieser Löschkapade habe ich um vollständige Löschung aller meiner Beiträge in diesem Strang gebeten, da immer noch gelöschte Beiträge als Zitat lesbar waren, was nach jeder Moderationskultur zu vermeiden ist, hier aber immer wieder gerne und bewusst genutzt wird.

Ich denke, du bist hier nicht in der Position anderen Verhalten und Umgangsformen vorzuhalten, bevor du diesbezüglich nicht erfolgreich einen Intensivkurs in Umgangsformen und einer angemessenen Führung eines Diskussionsforum absolviert hast.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86006
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jan 2021, 19:21

McKnee hat geschrieben:(13 Jan 2021, 18:52)


Erst nach dieser Löschkapade habe ich um vollständige Löschung aller meiner Beiträge in diesem Strang gebeten, da immer noch gelöschte Beiträge als Zitat lesbar waren, was nach jeder Moderationskultur zu vermeiden ist, hier aber immer wieder gerne und bewusst genutzt wird.

Ich denke, du bist hier nicht in der Position anderen Verhalten und Umgangsformen vorzuhalten, bevor du diesbezüglich nicht erfolgreich einen Intensivkurs in Umgangsformen und einer angemessenen Führung eines Diskussionsforum absolviert hast.


Subjektive Eindrücke, falsche Schlußfolgerungen die zu einem persönlichen Angriff führen.
Die Stilfrage dazu stelle ich damit gar nicht.
Nur hattest du mal Einfluss, die Punkte deiner Kritik, sachlich zu ändern, oder?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mi 13. Jan 2021, 19:27

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2021, 19:21)

Subjektive Eindrücke, falsche Schlußfolgerungen die zu einem persönlichen Angriff führen.


Objektive Eindrücke. Ich kann dies anhand der gelöschten Beiträge nachvollziehbar darlegen und tat dies auch mit auszugsweisem Verweis auf gelöschte Inhalte. Da ich den Vorstand angeschrieben habe, dürfte der Vorhalt des persönlichen Angriffs wohl entfallen.

Nur hattest du mal Einfluss, die Punkte deiner Kritik, sachlich zu ändern, oder?


Gerne würde ich darauf reagieren, wenn ich verstehen würde, was du sagen möchtest.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86006
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jan 2021, 19:34

McKnee hat geschrieben:(13 Jan 2021, 19:27)

Objektive Eindrücke.


Subjektive Eindrücke - genau das ist es. Hier Absicht zu unterstellen, weil du es angeblich weißt. DAS ist Subjektivität in Reinform.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mi 13. Jan 2021, 19:47

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2021, 19:34)

Subjektive Eindrücke - genau das ist es. Hier Absicht zu unterstellen, weil du es angeblich weißt. DAS ist Subjektivität in Reinform.


Ich habe objektiv Fakten angeführt und die Schlussfolgerungen daraus haben natürlich einen subjektiven Einschlag. Nur, kannst du wiederholt feststellbare "Moderationsverstöße" anders erklären oder rechtfertigen? Deine Gegenrede ist ebenso subjektiv und damit hast du nichts widerlegt.

Bleibt nur noch meine Bitte mit deinen letzten Satz zu erklären und vielleicht auch - rein objektiv - warum wiederholt eine Vielzahl nicht zu beanstandender Beiträge gelöscht werden - aufgrund der subjektiven Einflüsse lassen wir die Motive mal unberücksichtigt.

Warum löscht eine Moderation Beiträge, die inhaltlich nicht zu beanstanden sind? Das ist tadellos objektiv festgestellt und nachgefragt!

Und, der letzte Satz, ich würde ihn gerne verstehen!
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86006
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jan 2021, 19:58

McKnee hat geschrieben:(13 Jan 2021, 19:47)

Ich habe objektiv Fakten angeführt und die Schlussfolgerungen daraus haben natürlich einen subjektiven Einschlag. Nur, kannst du wiederholt feststellbare "Moderationsverstöße" anders erklären oder rechtfertigen?


Tja, alleine weil DU Moderatorenverstöße sehen willst zeigt, wie stark das Subjektive in deiner Beschreibung vorhanden ist. Vielleicht solltest du vor solchen unbegründeten Anschuldigungen einen VHS Kurs in Philosophie besuchen. Dort wird das, vor allem bei Kierkegaard schön dargelegt. Gibt natürlich auch weitere große Denker, die sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Religionsforums

Beitragvon McKnee » Mi 13. Jan 2021, 20:05

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jan 2021, 19:58)

Tja, alleine weil DU Moderatorenverstöße sehen willst zeigt, wie stark das Subjektive in deiner Beschreibung vorhanden ist. Vielleicht solltest du vor solchen unbegründeten Anschuldigungen einen VHS Kurs in Philosophie besuchen.



Ach Alex, was soll dieser Verweis?

Mal davon abgesehen, dass du meiner Bitte ausweichst, mir deinen Satz zu erläutern und ebenfalls davon abgesehen, dass wir gerne anhand meiner Speicherungen diskutieren können, was offensichtlich und objektiv feststellbar ist...

Wenn ich einen Beitrag moderiere und in die Ablage verschiebe, geschieht dies doch, weil der Inhalt gegen die Regeln des Forums und/oder Rechtsvorschriften verstößt. Wenn ich nun ein Vollzitat dieses verschobenen Beitrags trotz wiederholtem Hinweis darauf in einem anderen Beitrag offen im Strang belasse, lässt sich das nach den Moderationsregeln wie erklären?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast