Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum?

Moderator: Moderatoren Forum 8

GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 12:27

Billie Holiday hat geschrieben:(17 Dec 2020, 07:42)

:thumbup:

Getauft worden zu sein tut weißgott nicht weh.

Mich würde eh interessieren, wieviele der Religiösen weltweit tatsächlich an imaginäre Wesen glauben und wieviele bei dieser Tradition nur mitmachen, weil es einfacher ist, als sich gegen die Familie zu richten.

Gute Frage. Das sind nämlich zumindest in Deutschland weit weniger als es der Machtanspruch der christlichen Kirchen vermuten lässt. Laut einer amerikanischen Studie des Pew Research Center aus 2018, die die Religiosität in europäischen Ländern untersucht hat, sind gerade mal 11% der Bevölkerung Religion wichtig. Der weit größte Teil der konfessionell gebundenen Menschen sind reine Papierchristen. Eben solche, die mal getauft wurden ohne was mit Religion zu tun zu haben. Sowas stört die Kirchen auch nicht, solange die Kirchensteuer fließt. Von den knapp 40% konfessionsfreien (was auch keine Minderheit ist), von deren Steuergeldern sie auch ihre 500 mio Subventionen jährlich abgreifen, mal ganz abgesehen.

Kirchen verlieren an Bedeutung, das ist Fakt. Und das versetzt sie in Panik. Kein Wunder also, dass sie möglichst früh an entscheidungsunfähige Kinder ranwollen, die man noch manipulieren kann.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3446
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Stoner » Do 17. Dez 2020, 12:44

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 11:24)

2. Kinderrechte sind nicht "ominös" (diese Annahme ist schon kinderfeindlich), sondern existentiell wichtig für jedes Kind.


Übrigens: Ich bin Rechtspositivist.

Das heißt, dass Rechte immer dann ominös sind, wenn sie lediglich von irgendwelchen Organisationen proklamiert werden, aber kein Teil des positiven Rechts sind. Vieles, was ich an Religionen kritisiere, was diese sich unter Berufung auf ominöse Rechte herausnehmen, fällt genau in diesen Bereich. Und es wäre kontraproduktiv, nun irgendwelche Rechte von säkularen weltanschaulichen Organisationen plötzlich anders zu behandeln. Warum sollte man religiöse Institutionen abschaffen und sich säkular dasselbe in Grün antun?
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 13:10

Stoner hat geschrieben:(17 Dec 2020, 12:44)

Übrigens: Ich bin Rechtspositivist.

Das heißt, dass Rechte immer dann ominös sind, wenn sie lediglich von irgendwelchen Organisationen proklamiert werden, aber kein Teil des positiven Rechts sind. Vieles, was ich an Religionen kritisiere, was diese sich unter Berufung auf ominöse Rechte herausnehmen, fällt genau in diesen Bereich. Und es wäre kontraproduktiv, nun irgendwelche Rechte von säkularen weltanschaulichen Organisationen plötzlich anders zu behandeln. Warum sollte man religiöse Institutionen abschaffen und sich säkular dasselbe in Grün antun?

Kinderrechte stammen nicht von irgendwelchen säkularen Organisationen, sondern sind Teil der UN- Kinderrechtskonvention.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17218
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Misterfritz » Do 17. Dez 2020, 13:28

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 12:27)

Gute Frage. Das sind nämlich zumindest in Deutschland weit weniger als es der Machtanspruch der christlichen Kirchen vermuten lässt. Laut einer amerikanischen Studie des Pew Research Center aus 2018, die die Religiosität in europäischen Ländern untersucht hat, sind gerade mal 11% der Bevölkerung Religion wichtig. Der weit größte Teil der konfessionell gebundenen Menschen sind reine Papierchristen. Eben solche, die mal getauft wurden ohne was mit Religion zu tun zu haben. Sowas stört die Kirchen auch nicht, solange die Kirchensteuer fließt. Von den knapp 40% konfessionsfreien (was auch keine Minderheit ist), von deren Steuergeldern sie auch ihre 500 mio Subventionen jährlich abgreifen, mal ganz abgesehen.

Kirchen verlieren an Bedeutung, das ist Fakt. Und das versetzt sie in Panik. Kein Wunder also, dass sie möglichst früh an entscheidungsunfähige Kinder ranwollen, die man noch manipulieren kann.
Ja, dass man als Nicht-Christ z.B. für die Bezahlungen und Pensionen der Bischöfe mitzahlt, halte ich für einen Skandal.
Interessant ist aber auch: Man hat als Christ ja nicht unbedingt etwas, wenn man der Kirche angehört. Für so wesentliche Sachen wie Taufe, Heirat oder Beerdigung (die ja im kath. Glauben heilige Sakramente sind) muss man extra zahlen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 13:56

Misterfritz hat geschrieben:(17 Dec 2020, 13:28)

Ja, dass man als Nicht-Christ z.B. für die Bezahlungen und Pensionen der Bischöfe mitzahlt, halte ich für einen Skandal.
Interessant ist aber auch: Man hat als Christ ja nicht unbedingt etwas, wenn man der Kirche angehört. Für so wesentliche Sachen wie Taufe, Heirat oder Beerdigung (die ja im kath. Glauben heilige Sakramente sind) muss man extra zahlen.

Das stimmt so nicht. Beerdigung kostet, ja. Aber Taufe und kirchliche Trauung ist grundsätzlich kostenfrei. Das was da an Kosten anfällt, sind idR "freiwillige" Spenden, die an das gewissen appelliert werden.

Und ja, man hat durchaus handfeste weltliche Vorteile als Christ. Ich sage nur, kirchliches Arbeitsrecht.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 14:03

firlefanz11 hat geschrieben:(17 Dec 2020, 12:06)

Aber nach dem Bibelunterricht was in den Arsch geschoben zu kriegen oder dem Pfaffen einen lutschen zu müssen schon...


Ist meines Wissens nach kein fixer Bestandteil der christlichen Glaubenslehre.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Eulenwoelfchen

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 17. Dez 2020, 14:20

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 12:27)
... Kein Wunder also, dass sie möglichst früh an entscheidungsunfähige Kinder ranwollen, die man noch manipulieren kann.


Und leider nicht nur das, wie der Fall des verschwiegenen Erzbischhofs des mächtigen Bistums Köln zeigt.
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 14:21

Keoma hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:03)

Ist meines Wissens nach kein fixer Bestandteil der christlichen Glaubenslehre.

Das ist vieles nicht, was täglicher Usus der Kirchen ist.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 14:26

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:21)

Das ist vieles nicht, was täglicher Usus der Kirchen ist.


Ist meines Wissens aber auch nicht täglicher Usus.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 14:32

Keoma hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:26)

Ist meines Wissens aber auch nicht täglicher Usus.

Zigtausende Einzelfälle sind auch keine Einzelfälle.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 14:36

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:32)

Zigtausende Einzelfälle sind auch keine Einzelfälle.


Also, entweder ist es systemimmanent oder nicht.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Stoner
Beiträge: 3446
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:21
Benutzertitel: Transzendental-Satiriker

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Stoner » Do 17. Dez 2020, 14:43

Keoma hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:36)

Also, entweder ist es systemimmanent oder nicht.


Die Systemimmanenz hat nichts mit Religion zu tun. Ob beim Kunstturnen oder in der Odenwaldschule, ob in krichlichen Heimen oder in staatlichen Erziehungsheimen, ob in Sportvereinen oder In Kinderchören: Überall wo Kinder und Jugendliche auf Betreuer treffen undlangdauernde Abhängigkeitsverhältnisse entstehen, ist immer die Gefahr von Missbrauch gegeben. Das ist bei einer Organisation wie Die Falken, die Kinder- und Jugendfreizeiten anbieten, auch nicht anders als bei städtischen oder katholischen Verbänden. Und nur so aus der persönlichen Erfahrung: Die Sozialisten sind auch nicht anders damit umgegangen als die Katholen.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 14:45

Stoner hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:43)

Die Systemimmanenz hat nichts mit Religion zu tun. Ob beim Kunstturnen oder in der Odenwaldschule, ob in krichlichen Heimen oder in staatlichen Erziehungsheimen, ob in Sportvereinen oder In Kinderchören: Überall wo Kinder und Jugendliche auf Betreuer treffen undlangdauernde Abhängigkeitsverhältnisse entstehen, ist immer die Gefahr von Missbrauch gegeben. Das ist bei einer Organisation wie Die Falken, die Kinder- und Jugendfreizeiten anbieten, auch nicht anders als bei städtischen oder katholischen Verbänden. Und nur so aus der persönlichen Erfahrung: Die Sozialisten sind auch nicht anders damit umgegangen als die Katholen.

Der Unterschied besteht im Anspruch der moralischen Instanz.
Wer anderen Leuten moralisch bis ins Schlafzimmer kriecht und selbst schwerste Verbrechen begeht, hat jeglichen Anspruch verloren.
Zuletzt geändert von GottlosGlücklich am Do 17. Dez 2020, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 14:45

Stoner hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:43)

Die Systemimmanenz hat nichts mit Religion zu tun. Ob beim Kunstturnen oder in der Odenwaldschule, ob in krichlichen Heimen oder in staatlichen Erziehungsheimen, ob in Sportvereinen oder In Kinderchören: Überall wo Kinder und Jugendliche auf Betreuer treffen undlangdauernde Abhängigkeitsverhältnisse entstehen, ist immer die Gefahr von Missbrauch gegeben. Das ist bei einer Organisation wie Die Falken, die Kinder- und Jugendfreizeiten anbieten, auch nicht anders als bei städtischen oder katholischen Verbänden. Und nur so aus der persönlichen Erfahrung: Die Sozialisten sind auch nicht anders damit umgegangen als die Katholen.


Genau so ist es.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 14:48

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:45)

Der Unterschied besteht im Anspruch der moralischen Instanz.


Das ist jetzt aber wieder eine andere Baustelle.
Bislang hörte es sich so ähnlich wie "die sind halt so" an.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
GottlosGlücklich
Beiträge: 196
Registriert: Di 8. Dez 2020, 20:38

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon GottlosGlücklich » Do 17. Dez 2020, 14:52

Keoma hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:48)

Das ist jetzt aber wieder eine andere Baustelle.
Bislang hörte es sich so ähnlich wie "die sind halt so" an.

Das ist keine andere Baustelle. Wer einen Anspruch an andere erhebt und diesen selbst in widerwärtigster Weise bricht und das auch noch systematisch vertuscht, ist verlogen, heuchlerisch und schlicht kriminell.
Wer wenig weiß, der glaubt zu viel.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9166
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon firlefanz11 » Do 17. Dez 2020, 15:24

Keoma hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:03)

Ist meines Wissens nach kein fixer Bestandteil der christlichen Glaubenslehre.

Das nicht aber bei einigen Vertretern dieser Glaubenslehre offenbar fixer Bestandteil des Umgangs mit den Bibelschülern...
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon McKnee » Do 17. Dez 2020, 15:27

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 11:08)

"Bereits"? Und bis dahin ist es unter Umständen gegen seinen Willen kirchlich gebunden. Mit Religionsfreiheit hat das nichts zu tun.


Ah ja, und du glaubst, dass Kinder unter 14 Jahren aufgrund ihrer Verstandesreife diese Entscheidung treffen können? Ab wann wäre das denn der Fall? Oder direkt mit Geburt? Vor allem, was hat das dann für Auswirkungen auf die Geschäftsfähigkeit und Strafmündigkeit von Kindern? Die müssten wir gleichfalls anpassen.

Ich stelle diese Frage ob oder ob nicht in die Entscheidung der Eltern. Wie sieht ihre Verantwortung aus, wenn sie dem Kind die Kirche vorenthalten? Die Zeit für die Kids wäre nicht ersetzbar, etwa in Kindergruppen oder Gemneindeangeboten. Andererseits stelle ich mir die Frage, welche irreperablen Schäden für ein Kind entstehen, wenn es an der Kirche teilnimmt und die Erfahrungen sammelt, die sie dann mit 14 als Grundlage nehmen kann über einen Verbleib zu entscheiden oder nicht?! Wie sollte ein Kind ohne diese Erfahrung und ohne Wissen um das kirchliche Leben entscheiden können?

Ich wäre ganz bei dir, wo es um die Verstümmelung des Körpers aus religiösen Motiven geht. Hierzu sollten die Betroffenen ausdrücklich ihre Zustimmung erteilen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10803
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Vongole » Do 17. Dez 2020, 15:31

firlefanz11 hat geschrieben:(17 Dec 2020, 15:24)

Das nicht aber bei einigen Vertretern dieser Glaubenslehre offenbar fixer Bestandteil des Umgangs mit den Bibelschülern...

Trotzdem ist Pädophilie kein Bestandteil der Religion, sondern das Verhalten des Mannes, der sie auf widerliche Weise auslebt.
Mit anderen Worten, nicht der Glaube, der Mann ist das Problem.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17570
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf das Christentum

Beitragvon Keoma » Do 17. Dez 2020, 15:45

GottlosGlücklich hat geschrieben:(17 Dec 2020, 14:52)

Das ist keine andere Baustelle. Wer einen Anspruch an andere erhebt und diesen selbst in widerwärtigster Weise bricht und das auch noch systematisch vertuscht, ist verlogen, heuchlerisch und schlicht kriminell.


Nun, willst du also der katholischen Kirche Verlogenheit, Heuchlerei und Kriminalität als systemimmanent vorwerfen?
Quasi als Dogma?
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste