Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Moderator: Moderatoren Forum 9

Lebensalter von Teilnehmern

< 20 Jahre
2
3%
>=20 Jahre <30 Jahre
4
6%
>=30 Jahre <40 Jahre
8
11%
>=40 Jahre <50 Jahre
16
22%
>=50 Jahre <60 Jahre
24
33%
>=60 Jahre <70 Jahre
14
19%
>=70 Jahre <80 Jahre
2
3%
>=80 Jahre <90 Jahre
1
1%
>=90 Jahre
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 72
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35521
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon H2O » Do 12. Nov 2020, 19:51

Eine erste Umfrage zur Altersstruktur dieses Forums ist verunglückt; vielleicht haben wir mit dieser hier mehr Glück? Ein Scherzkeks, der sein Lebensalter zunächst als <20 oder >=90 Lebensjahre eingetragen hat, kann seine Angabe nachträglich ändern.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35521
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon H2O » Fr 13. Nov 2020, 00:20

Das war doch schon einmal ein guter Anfang! Vielen Dank, immerhin 15 Teilnehmer haben sich gemeldet! Ich lasse diese Umfrage noch etwa 4 Wochen offen für mögliche Nachzügler.

Nachtrag 2020-11-14:
Ein Erfassungszeitraum von 1 Jahr erscheint auf den zweiten Blick vernünftiger. Dann mache ich das nun so: Meldeschluß November 2021.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33649
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Nov 2020, 07:53

H2O hat geschrieben:(13 Nov 2020, 00:20)

Ich lasse diese Umfrage noch etwa 4 Wochen offen für mögliche Nachzügler.


Warum denn nur 4 Wochen? Es melden sich doch regelmäßig neue User an. Die Überschrift erinnert mich an Titel aus der DDR. Wegen der Länge und Förmlichkeit.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35521
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon H2O » Fr 13. Nov 2020, 08:21

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2020, 07:53)

Warum denn nur 4 Wochen? Es melden sich doch regelmäßig neue User an. Die Überschrift erinnert mich an Titel aus der DDR. Wegen der Länge und Förmlichkeit.


Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 16852
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Umetarek » Fr 13. Nov 2020, 10:40

Dieses Jahr kann ich mich noch für 40-49 eintragen :D
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Eulenwoelfchen

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 13. Nov 2020, 11:30

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2020, 07:53)

Warum denn nur 4 Wochen? Es melden sich doch regelmäßig neue User an. Die Überschrift erinnert mich an Titel aus der DDR. Wegen der Länge und Förmlichkeit.

Kein wunder. So groß ist der Unterschied zwischen einer "Gruft der ewig Gestrigen" und einer "Sammelunterkunft des nahenden Endes" ja nun nicht. :D
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 998
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 13. Nov 2020, 12:12

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2020, 07:53)

Warum denn nur 4 Wochen? Es melden sich doch regelmäßig neue User an. Die Überschrift erinnert mich an Titel aus der DDR. Wegen der Länge und Förmlichkeit.


Die zeitliche Beschränkung hat mich auch gewundert.

Die Überschrift finde ich dagegen sehr informativ. Besser als "Wie geht das?". Da hätte ich gedacht, dass es in den Forenregeln auch eine Regel zu Überschriften gibt. Ist allerdings nicht der Fall. Oder ich habe es übersehen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33649
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Nov 2020, 12:30

Zahnderschreit hat geschrieben:(13 Nov 2020, 12:12)

Die zeitliche Beschränkung hat mich auch gewundert.

Die Überschrift finde ich dagegen sehr informativ. Besser als "Wie geht das?". Da hätte ich gedacht, dass es in den Forenregeln auch eine Regel zu Überschriften gibt. Ist allerdings nicht der Fall. Oder ich habe es übersehen.


Eine zeitliche Beschränkung ergibt schon Sinn, wenn man in 10 Jahren wissen möchte wie damals das Durchschnittsalter war. Aus dem Grund sollte man als zeitliche Beschränkung meines Erachtens 1 Jahr nehmen. Dann kann über einen ausreichend langen Zeitraum abgestimmt werden.

Als Titel hätte ich "Wie alt bist du?" genommen. Kurz und präzise.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21268
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 13. Nov 2020, 12:34

Zahnderschreit hat geschrieben:(13 Nov 2020, 12:12)

Die zeitliche Beschränkung hat mich auch gewundert.



Das ergibt durchaus Sinn, da ja das Alter abgefragt wurde. Und somit die Situation heute beschrieben wird. Und das letztendlich mit Ende und Beginn der Umfrage später nachvollziehbar ist wann denn das galt, was denn da raus kam.

Würde man sie so einfach weiterlaufen lassen, wären diejenigen die heute über 40 angekreuzt hätten in 10 Jahren ja schon über 50. Damit stimmt dann die Umfrage zu dem Zeitpunkt (wäre sie noch offen) ja nicht mehr.

Vielleicht hätte man Jahrgänge abfragen sollen :)

Edith: Adam war schneller :)
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Michael_B
Beiträge: 745
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Michael_B » Fr 13. Nov 2020, 15:31

Interessant. NicMan mit seinen 26 ist also wirklich der jüngste User, jedenfalls unter denen, die an der Umfrage teilgenommen haben :-)

Wer mag denn der Methusalem über 90 sein?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35521
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon H2O » Fr 13. Nov 2020, 15:58

Michael_B hat geschrieben:(13 Nov 2020, 15:31)

Interessant. NicMan mit seinen 26 ist also wirklich der jüngste User, jedenfalls unter denen, die an der Umfrage teilgenommen haben :-)

Wer mag denn der Methusalem über 90 sein?


Meine Vermutung: Ein Scherzkeks, wie sie unsereinem überall schon einmal begegnen. Stört das Bild aber kaum. Mich wundert die Bereitschaft zur Mitwirkung ohnehin, nachdem die erste Umfrage so viel Heiterkeit ausgelöst hatte.

Die Hüllkurve macht derzeit einen ganz gesunden Eindruck.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35521
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon H2O » Fr 13. Nov 2020, 16:01

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2020, 12:30)

Eine zeitliche Beschränkung ergibt schon Sinn, wenn man in 10 Jahren wissen möchte wie damals das Durchschnittsalter war. Aus dem Grund sollte man als zeitliche Beschränkung meines Erachtens 1 Jahr nehmen. Dann kann über einen ausreichend langen Zeitraum abgestimmt werden.

Als Titel hätte ich "Wie alt bist du?" genommen. Kurz und präzise.


Klingt erst einmal nicht unvernünftig. Ich lasse die Abfrage also offen bis November 2021.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33649
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Nov 2020, 17:19

Michael_B hat geschrieben:(13 Nov 2020, 15:31)

Wer mag denn der Methusalem über 90 sein?


Ein Scherzkeks.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 998
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 13. Nov 2020, 17:34

Stimmt, da habt ihr beide Recht (Adam Smith und 3x schwarzer Kater). :thumbup:

Der 90-jährige ist mir auch schon aufgefallen. Wie sieht das mit dem 80+x aus. Sind die ernstzunehmen?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33649
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Nov 2020, 17:39

Zahnderschreit hat geschrieben:(13 Nov 2020, 17:34)

Stimmt, da habt ihr beide Recht (Adam Smith und 3x schwarzer Kater). :thumbup:

Der 90-jährige ist mir auch schon aufgefallen. Wie sieht das mit dem 80+x aus. Sind die ernstzunehmen?


Das ist ernstzunehmen, weil ansonsten doch der User was anderes gewählt hätte. Also über 90 Jahre.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 998
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 13. Nov 2020, 17:42

Meinst du eine der beiden äußeren Positionen? Ich weiß nicht. Wer Unsinn anklicken will, könnte auch 50-60 anklicken (wenn er nicht gerade selbst in dieser Altersklasse ist).
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33649
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Nov 2020, 17:44

Zahnderschreit hat geschrieben:(13 Nov 2020, 17:42)

Meinst du eine der beiden äußeren Positionen? Ich weiß nicht. Wer Unsinn anklicken will, könnte auch 50-60 anklicken (wenn er nicht gerade selbst in dieser Altersklasse ist).


Unsinn ist doch gerade nicht 50 bis 60 Jahre, sondern das ganz normale Alter.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Zahnderschreit
Beiträge: 998
Registriert: Di 9. Okt 2012, 14:14
Benutzertitel: Antinatalist
Wohnort: Südliches Norddeutschland

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Zahnderschreit » Fr 13. Nov 2020, 17:47

Meinst du damit, dass es hier im Forum das normale Durchschnittsalter ist? Ja, das scheint so zu sein. Trotzdem könnte auch ich das anklicken, wenn ich die Umfrage verfälschen wollen würde. Das 50-60 war willkürlich gewählt, nur eben nicht "unter 20" bzw. "über 90".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42405
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Nov 2020, 17:52

Umetarek hat geschrieben:(13 Nov 2020, 10:40)

Dieses Jahr kann ich mich noch für 40-49 eintragen :D


Angeblich liegen die schönsten zehn Jahre einer Frau zwischen 39 und 40. ;)
Bis ins erste Quartal nächsten Jahres kann ich noch ein Udo Jürgens Lied trällern. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Eulenwoelfchen

Re: Lebensalter von Teilnehmern dieser freiwilligen Umfrage

Beitragvon Eulenwoelfchen » Fr 13. Nov 2020, 18:01

Adam Smith hat geschrieben:(13 Nov 2020, 17:19)

Ein Scherzkeks.


Sie als Statistikpapst sollten sowas nicht so ungeprüft bestätigen. Die Wahrscheinlichkeit ist beträchtlich hoch, dass es sich nicht um eine lustige Prinzenrolle handeln könnte. Begründet allein schon in der evident höheren Lebenserwartung von -genderkorrekt- umgeNitsche-igten, *mutmaßlich oft nichtmännlichen Mitbürgerinnnen*.

Ebenso könnte also auch ein schwerer Fall eines Humorausbruchs einer Scherzkeksa vorliegen. Daß der Spaß schnell ein Loch hat, ist in diesem Forum ein nicht so seltenes Phänomen.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste