neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31722
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 15. Sep 2020, 12:30

H2O hat geschrieben:(15 Sep 2020, 12:03)

...und online-Beobachtung durch ndr Kinderseite?


Noch mehr Gebote und Verbote, damit die niedrigen Zahlen halt daran liegen. In Schweden wegen zuwenig Einwohnern.

https://www-ruhr24-de.cdn.ampproject.or ... 98149.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Sybilla
Beiträge: 1605
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » Di 15. Sep 2020, 12:33

H2O hat geschrieben:(15 Sep 2020, 09:54)

So kann man wirklich Panik schüren! Nein, nein, man muß schon sehen, daß durch den Urlaub von der Pandemie unsere Urlauber, nein, natürlich nur die Urlauber von der Pandemie, auf allen möglichen Reisewegen ihre ehrlich erworbenen Covir-19 Andenken mit ins Land gebracht haben. Was zum Anstieg der Neu-Ansteckungen um den Faktor 3 bis 4 geführt hat. In Deutschland (und Polen übrigens auch) ist inzwischen Ernüchterung eingekehrt, werden die leicht verständlichen Abwehrmaßnahmen gegen eine Ansteckung von der großen Mehrheit dann doch eingehalten. Und schon sinkt die Zahl der Neuansteckungen wieder ganz beträchtlich. Man sieht also, die Maßnahmen AHA wirken.

Und nun ist neben der ganz offenbar beherrschbare Lage noch die Erkenntnis gewachsen, daß Todesopfer in Verbindung mit der Pandemie um einen Faktor 10% der ernstlich Erkrankten zurück gegangen sind. Da ist es nicht völlig unlogisch, wenn es Leute gibt, die mehr riskieren wollen, um uns schneller zu sehr vielen immunen Genesenen zu bringen und so dem Covir-19 die Verbreitungsbasis zu nehmen.

Ich bin kein Freund dieser Überlegung; aber unlogisch ist sie nicht. Vor allem dann, wenn man befürchtet, daß wir keinen wirksamen Impfschutz gegen die Pandemie aufbauen können. Dann bleibt ja nur die körpereigene Abwehr durch vorangegangene Erkrankung. Mir ist diese Vorgehensweise zu gefährlich.

Aber das ist unsere derzeitige Lage, und die ist wahrlich so, daß wir anders als mit Notmaßnahmen die Seuche schon eindämmen können.


Ok ich muss Infos nachreichen, ich dachte das diese Meldung vom 09.09.2020 bereits bekannt ist, denn darauf baut meine Sorge für den Winter auf, eine Überlastung des Gesundheitssystem wie diese jetzt in Südfrankreich droht.

Nun steigt auch die Zahl der Intensivpatienten im Nachbarland - In ganz Frankreich steigt die Zahl der Krankenhauseinweisungen wegen Covid-19. In Teilen Südfrankreichs werden die Klinikbetten für Schwerkranke knapp.

Die Verantwortlichen spielen mit dem Feuer (Pandemie) und einige haben schon verbrannte Finger (Krankenhauseinweisungen wegen Covid-19)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31722
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 15. Sep 2020, 12:54

In Israel soll es an den Orthodoxen liegen. Dabei war Israel mal deutlich erfolgreicher als Deutschland. Im Mai konnte das Virus sogar ausgetrocknet werden.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/

Zum Vergleich Deutschland.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31821
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 15. Sep 2020, 12:55

Ganz zu Anfang der endlich erkannten Pandemie konnte man anhand der Ergebnisse der Krankheit recht gut abschätzen, welche Anzahl von Erstansteckungen wir uns mit unseren Intensivstationen und Beatmungsgeräten leisten konnten, bevor das existierende Gesundheitssystem zusammen brechen würde. Da war sofortiger Stubenarrest für alle das Mittel der Wahl. Damit hat man tatsächlich den exponentiellen Anstieg der Erkrankungen eingeebnet.

Durch geeignete Behandlungsverfahren liegt inzwischen die Zahl der Opfer bei 10% der Anfangszahlen. Theoretisch könnten wir uns fast 100-fach mehr Ersterkrankungen erlauben als gegenwärtig. Das Ergebnis hat Prof. Streek zu seinem umstrittenen Vorschlag ermutigt.

In Frankreich sind diese medizinischen Verhältnisse schon erreicht; das Land sieht voller ernster Sorge, wie seine Behandlungskapazitäten überlastet werden. Notfalls können wir mit unseren ungenutzten Kapazitäten aushelfen.

Aber wir müssen ganz vorsichtig unseren Kurs fortsetzen, damit wir nicht selbst in Verdrückung geraten.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52728
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 15. Sep 2020, 12:58

Adam Smith hat geschrieben:(15 Sep 2020, 12:54)

In Israel soll es an den Orthodoxen liegen. Dabei war Israel mal deutlich erfolgreicher als Deutschland. Im Mai konnte das Virus sogar ausgetrocknet werden.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/

Zum Vergleich Deutschland.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/

In Israel hat man zu früh gelockert und hat jetzt das Ergebnis. Ist ja nun nicht ungewöhnlich.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 7762
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Orbiter1 » Di 15. Sep 2020, 13:11

Sieht irgendwie so aus als ob Österreich im Ampelchaos versinkt. Da hat der sonst so schneidige Herr Kurz offenbar die Kontrolle verloren.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31821
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 15. Sep 2020, 13:35

Adam Smith hat geschrieben:(15 Sep 2020, 12:54)

In Israel soll es an den Orthodoxen liegen. Dabei war Israel mal deutlich erfolgreicher als Deutschland. Im Mai konnte das Virus sogar ausgetrocknet werden.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/

Zum Vergleich Deutschland.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/


Solche Schuldzuweisungen "die Orthodoxen", "die Evangelikalen" (wer will nochmal, wer hat noch nicht?) sind arg irreführend. Nicht die Glaubensangehörigkeit begünstigt die Ansteckung, sondern Lebensgewohnheiten, die gern mit dem Gottesglauben begründet werden, aber die Ausbreitung eines Virus begünstigen. Abstandsgebot, große Ansammlungen von Menschen meiden, Atemmasken, wenn der Abstand nicht sicher eingehalten werden kann... usw usf.

Oft genug hier umrundet und zerredet. Aber immer noch wahr, ob nun in Israel oder vor einigen Monaten in Frankfurt!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31722
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 15. Sep 2020, 13:35

yogi61 hat geschrieben:(15 Sep 2020, 12:58)

In Israel hat man zu früh gelockert und hat jetzt das Ergebnis. Ist ja nun nicht ungewöhnlich.


Deutschland hat bereits am 20. April gelockert.

https://www-fr-de.cdn.ampproject.org/v/ ... 67365.html

Wir haben zum Glück zu spät Verbote erlassen.

Deutschland hatte seinen ersten Corona-Fall am 27. Januar, doch Merkels erste Pressekonferenz zum Virus fand erst am 11. März statt. Italien hatte da bereits seit zwei Tagen das öffentliche Leben heruntergefahren. An


https://amp-dw-com.cdn.ampproject.org/v ... a-52820949
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52728
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 15. Sep 2020, 13:51

Adam Smith hat geschrieben:(15 Sep 2020, 13:35)

Deutschland hat bereits am 20. April gelockert.

https://www-fr-de.cdn.ampproject.org/v/ ... 67365.html

Wir haben zum Glück zu spät Verbote erlassen.



https://amp-dw-com.cdn.ampproject.org/v ... a-52820949

Und? In Israel weiss man, dass man zu früh gelockert hat und steuert nun dagegen. Ist doch logisch.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 12461
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Di 15. Sep 2020, 14:01



Allerdings haben wir seit einem Monat erhöhte Infektionszahlen in Deutschland mit mehr als 1.000 pro Tag. Allerdings ist die Zahl der Todesopfer seit Mitte Juli auf fast demselben Niveau.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31722
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 15. Sep 2020, 14:07

yogi61 hat geschrieben:(15 Sep 2020, 13:51)

Und? In Israel weiss man, dass man zu früh gelockert hat und steuert nun dagegen. Ist doch logisch.


Es gab im Mai keine neuen Fälle in Israel.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/

Deutschland hatte da schon die Autohäuser wieder auf.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2773
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » Di 15. Sep 2020, 14:25

... und die Dienstleistung erfolgt durch ein Loch in einer Plexiglaswand. :D
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52728
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 15. Sep 2020, 14:29

Adam Smith hat geschrieben:(15 Sep 2020, 14:07)

Es gab im Mai keine neuen Fälle in Israel.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/

Deutschland hatte da schon die Autohäuser wieder auf.

Jetzt gibt es aber extrem viele Fälle und man kennt den Grund in Israel, das sind die Lockerungen. Was hat das mit den Autohäusern hier zu tun? Kein Mensch der nicht muss, lungert jetzt in einem Autohaus herum,.
Zuletzt geändert von yogi61 am Di 15. Sep 2020, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31821
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 15. Sep 2020, 14:30

Die aktuelle Situation gleicht dem pfeifen im Wald, alle sind nervös und keiner weiß mit Sicherheit was warum passiert oder auch nicht.


Diese Aussage ist so ziemlich die schrägste Formulierung, die in unserer Abwehr der Pandemie denkbar ist. Wir kennen die Ausbreitungswege des Covir-19 und haben nach Stubenarrest das AHA-Konzept erprobt. Das war und ist wirksam, wenn man es einhält. Diese Gewißheit haben wir.

Wir haben auch die Gewißheit, daß der Covir-19 sich nach wie vor mit der bekannten Wut ausbreitet, wenn man weder Abstand einhält noch AHA beachtet. Als Folge dieser Leichtfertigkeit kämpfen wir nun gegen erhöhte Krankenstände durch Urlauber, die an das Gute im Covir-19 glaubten.

Und nun werden wir mit AHA und sehr vorsichtiger Lockerung des Veranstaltungskalenders versuchen, diesen erhöhten Stand stabil zu halten, weil die Zahl der an einer Covir-19-Infektion Verstorbenen durch verbesserte Behandlungsverfahren gesenkt werden konnte. Auch diese Folge ist sehr klar. Da ist gar nichts mit Pfeifen im Walde.

Mit Panikmache und Verunsicherung ist den Urhebern nur höchstselbst gedient, weil sie selbst plötzlich unheimlich wichtig erscheinen. Denn mit Covir-19 ist nach wie vor nicht zu spaßen! Die Todesopfer gibt es; gottlob inzwischen in sehr wenigen Fällen, weil die Medizin Fortschritte gemacht hat.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52728
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 15. Sep 2020, 14:39

Mit einem Impfstoff rechnet die Bundesregierung "Mitte 2021"
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4574
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon X3Q » Di 15. Sep 2020, 14:49

yogi61 hat geschrieben:(15 Sep 2020, 14:29)

Jetzt gibt es aber extrem viele Fälle und man kennt den Grund in Israel, das sind die Lockerungen. Was hat das mit den Autohäusern hier zu tun? Kein Mensch der nicht muss, lungert jetzt in einem Autohaus herum,.

Autohäuser sind die neuen Restaurants!

--X
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31821
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 15. Sep 2020, 15:04

yogi61 hat geschrieben:(15 Sep 2020, 14:39)

Mit einem Impfstoff rechnet die Bundesregierung "Mitte 2021"


Hoffen wir das! Mir ist noch im Ohr, daß es denkbar ist, keinen wirklich brauchbaren Impfstoff entwickeln zu können. Abgesehen von der Nachhaltigkeit der Impfung...Wochen, Monate, Jahre? Wäre schön, wenn das alles Tiefstapelei war!

Haben wir eine Abschätzung, wann infolge der Zahl der Genesenen dem Covir-19 die "Mutterschiffe" der Übertragung ausgehen, wenn wir die derzeitige Zahl der Neu-Ansteckungen halten können?
Corella
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Corella » Di 15. Sep 2020, 15:10

H2O hat geschrieben:(15 Sep 2020, 12:55)

Ganz zu Anfang der endlich erkannten Pandemie konnte man anhand der Ergebnisse der Krankheit recht gut abschätzen, welche Anzahl von Erstansteckungen wir uns mit unseren Intensivstationen und Beatmungsgeräten leisten konnten, bevor das existierende Gesundheitssystem zusammen brechen würde. Da war sofortiger Stubenarrest für alle das Mittel der Wahl. Damit hat man tatsächlich den exponentiellen Anstieg der Erkrankungen eingeebnet.

Durch geeignete Behandlungsverfahren liegt inzwischen die Zahl der Opfer bei 10% der Anfangszahlen. Theoretisch könnten wir uns fast 100-fach mehr Ersterkrankungen erlauben als gegenwärtig. Das Ergebnis hat Prof. Streek zu seinem umstrittenen Vorschlag ermutigt.

In Frankreich sind diese medizinischen Verhältnisse schon erreicht; das Land sieht voller ernster Sorge, wie seine Behandlungskapazitäten überlastet werden. Notfalls können wir mit unseren ungenutzten Kapazitäten aushelfen.

Aber wir müssen ganz vorsichtig unseren Kurs fortsetzen, damit wir nicht selbst in Verdrückung geraten.


Zustimmung. Andernfalls möge uns "Team Streek" überzeugend darlegen, wie bei hohen Fallzahlen das containment gelingen kann und die zugehörigen Komplikationsraten wohl aussehen. Inklusive der üblichen Effekte, wenn Corona und co Saison haben.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 31722
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 15. Sep 2020, 15:13

yogi61 hat geschrieben:(15 Sep 2020, 14:39)

Mit einem Impfstoff rechnet die Bundesregierung "Mitte 2021"


Biontech stellt den Antrag Ende Oktober.

https://amp2-handelsblatt-com.cdn.amppr ... 20%251%24s

Gates rechnet mit vier Impfstoffen Anfang 2021.

https://m-faz-net.cdn.ampproject.org/v/ ... 54037.html

Weitere dürften folgen. Wenn genügend Geld da ist könnten es 170 werden. Es werden bei uns aber vermutlich nur 6.

https://finanzmarktwelt-de.cdn.ampproje ... -176444%2F
Zuletzt geändert von Adam Smith am Di 15. Sep 2020, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste