Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 13098
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Kritikaster » Mo 14. Sep 2020, 09:28

jack000 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 01:51)

Nee, das macht schon Sinn. Ich bin Industriebeschäftigter auf Kurzarbeit und du nicht. Bis Weihnachten bekomme ich 80% meines Gehaltes und kann morgen bis nachmittags ausschlafen.

Daher stellt sich schon die Frage wie du deinen Lebensunterhalt verdienst und warum du um die Uhrzeit noch online sein kannst. Wer bezahlt dich denn?

Das geht zwar ins OT, Jack, aber auch mich kannst Du zu allen möglichen Zeiten online erleben.

Hängt tagsüber vom Arbeitsaufkommen im Büro ab (vollbeschäftigt), und nach Feierabend davon, wann mich die Müdigkeit übermannt bzw. "Schlafrunden" beendet sind.

Mit zunehmendem Alter wird das Sandmännchem immer unzuverlässiger und wirkungsloser. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11455
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Mo 14. Sep 2020, 10:11

jack000 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 01:51)

Daher stellt sich schon die Frage wie du deinen Lebensunterhalt verdienst und warum du um die Uhrzeit noch online sein kannst. Wer bezahlt dich denn?


Nichts für ungut Jack, aber die privaten Umstände eines anderen Users haben nichts im Forum zu suchen.
Schnitter
Beiträge: 9208
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mo 14. Sep 2020, 10:38

jack000 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 01:51)

Nee, das macht schon Sinn. Ich bin Industriebeschäftigter auf Kurzarbeit und du nicht. Bis Weihnachten bekomme ich 80% meines Gehaltes und kann morgen bis nachmittags ausschlafen.

Daher stellt sich schon die Frage wie du deinen Lebensunterhalt verdienst und warum du um die Uhrzeit noch online sein kannst. Wer bezahlt dich denn?


Jetzt wird es aber langsam unappetitlich.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32936
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 14. Sep 2020, 11:38

Es geht darum, daß es mir ein Rätsel ist wieso solche offensichtlichen Missstände so wehement verteidigt, relativiert und verharmlost werden.
Egal was hier skandalöses vom ÖR quasi täglich hier präsentiert wird, es wird zerlabert und Kritik ins Lächerliche gezogen.
Daher stellt sich die Frage welche Interessen dahinter stehen!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 9208
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mo 14. Sep 2020, 11:42

jack000 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 11:38)

Es geht darum, daß es mir ein Rätsel ist wieso solche offensichtlichen Missstände so wehement verteidigt, relativiert und verharmlost werden.
Egal was hier skandalöses vom ÖR quasi täglich hier präsentiert wird, es wird zerlabert und Kritik ins Lächerliche gezogen.
Daher stellt sich die Frage welche Interessen dahinter stehen!


Diese "offensichtlichen Misstände" sieht außer dir und den [Edit, Mod. Sören74] Kameraden in den sozialen Netzwerken nun mal keiner.

Dann kann es sich natürlich nur um eine Verschwörung handeln :p
Keinen_Faschismus!
Beiträge: 168
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 19:20

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Mo 14. Sep 2020, 11:43

Ohne ÖRR würden die Deutschen jeden Mist aus dem Internet glauben und vermutlich auch noch einen Attila Hildmann zum Kanzler wählen.

Der ÖRR ist zwingend nötig um die Deutschen vom Faschismus abzuhalten.
midlifecrisis
Beiträge: 306
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 16:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon midlifecrisis » Mo 14. Sep 2020, 12:36

Ersteres würde ja unsere Verfassung (GG) verhindern.
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1914
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon naddy » Mo 14. Sep 2020, 12:39

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(14 Sep 2020, 11:43)

Ohne ÖRR würden die Deutschen jeden Mist aus dem Internet glauben und vermutlich auch noch einen Attila Hildmann zum Kanzler wählen.

Der ÖRR ist zwingend nötig um die Deutschen vom Faschismus abzuhalten.


Und Du bist Dir sicher, daß allgemein verbreitete Dummheit eine spezifische Eigenart "der Deutschen" ist?
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6600
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Skeptiker » Mo 14. Sep 2020, 12:44

Keinen_Faschismus! hat geschrieben:(14 Sep 2020, 11:43)
Ohne ÖRR würden die Deutschen jeden Mist aus dem Internet glauben und vermutlich auch noch einen Attila Hildmann zum Kanzler wählen.

Der ÖRR ist zwingend nötig um die Deutschen vom Faschismus abzuhalten.

Ist das eine genetische Disposition? Wieso sind die Deutschen so dumm, oder betrifft das alle Menschen auf der Welt?
midlifecrisis
Beiträge: 306
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 16:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon midlifecrisis » Mo 14. Sep 2020, 12:50

War unglücklich und als Analogie gedacht. Ich halte es für global, und es hängt vermutl. hauptsächl. mit dem "(Information)overkill" zusammen.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11455
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Mo 14. Sep 2020, 12:52

jack000 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 11:38)

Daher stellt sich die Frage welche Interessen dahinter stehen!


Wieso stellt sich diese Frage nur bei den Befürwortern des ÖR?
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Mo 14. Sep 2020, 12:53

Skeptiker hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:44)

Ist das eine genetische Disposition? Wieso sind die Deutschen so dumm, oder betrifft das alle Menschen auf der Welt?

Gemeint ist der deutsche öffentlich rechtliche Rundfunk und deshalb bezieht man sich auf die Deutschen hier. Wenn es um den Österreichischen oder den Schweizerischen geht, dann sind entsprechend die Österreicher oder die Schweizer dran.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11455
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Mo 14. Sep 2020, 12:54

midlifecrisis hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:36)

Ersteres würde ja unsere Verfassung (GG) verhindern.


Naja, das Gesetz soll auch beispielsweise Einbrüche verhindern. Aber das alleine wird wohl nicht ausreichen. :)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6600
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Skeptiker » Mo 14. Sep 2020, 12:55

midlifecrisis hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:50)

War unglücklich und als Analogie gedacht. Ich halte es für global, und es hängt vermutl. hauptsächl. mit dem "(Information)overkill" zusammen.

Also alle Menschen in der Welt neigen zum Faschismus, und nur Öffentlich Rechtliche Sender halten sie von ihrem "natürlichen" Verhalten hab, sich einen Führer zu wählen und ihre Neigung zum Faschismus auszuleben? Habe ich das so richtig verstanden?
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6600
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Skeptiker » Mo 14. Sep 2020, 12:59

tarkomed hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:53)

Gemeint ist der deutsche öffentlich rechtliche Rundfunk und deshalb bezieht man sich auf die Deutschen hier. Wenn es um den Österreichischen oder den Schweizerischen geht, dann sind entsprechend die Österreicher oder die Schweizer dran.

Es würde mich aber trotzdem interessieren, warum die Deutschen so bösartig sind, dass man sie nur durch Berieselung mit mäßigendem Öffentlich Rechtlichem Rundfunk zur Demokratie "zwingen" kann, und sie nicht ihrem "natürlich Trieb" nach Faschismus ausleben.

Was macht die Deutschen diesbezüglich so anders, als andere Menschen in der Welt? Ist das auch ein Effekt den wir anderswo so sehen, oder sind nur wir Deutsche so abartig?
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1863
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Mo 14. Sep 2020, 13:03

Skeptiker hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:59)

Es würde mich aber trotzdem interessieren, warum die Deutschen so bösartig sind, dass man sie nur durch Berieselung mit mäßigendem Öffentlich Rechtlichem Rundfunk zur Demokratie "zwingen" kann, und sie nicht ihrem "natürlich Trieb" nach Faschismus ausleben.

Was macht die Deutschen diesbezüglich so anders, als andere Menschen in der Welt? Ist das auch ein Effekt den wir anderswo so sehen, oder sind nur wir Deutsche so abartig?

Niemand hat explizit die Deutschen so bezeichnet, wie du es gerade versuchst.
Der ÖRR sorgt für unabhängigen Qualitätsjournalismus und Meinungsvielfalt und dadurch Förderung der freien Meinungsbildung in der Bevölkerung. Unerlässlich für jede funktionierende Demokratie, um zu verhindern, dass die Bürger irgendwelchen Rattenfängern irgendwelcher Interessengruppen zum Opfer fallen.
Zuletzt geändert von tarkomed am Mo 14. Sep 2020, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Keinen_Faschismus!
Beiträge: 168
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 19:20

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Mo 14. Sep 2020, 13:04

Skeptiker hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:55)
Also alle Menschen in der Welt neigen zum Faschismus, und nur Öffentlich Rechtliche Sender halten sie von ihrem "natürlichen" Verhalten hab, sich einen Führer zu wählen und ihre Neigung zum Faschismus auszuleben? Habe ich das so richtig verstanden?

Kann man schon so sehen.
Die USA ohne ÖRR ist mit Trump ja aktuell ein gutes Beispiel.
Auch ein Staatsfunk wie in Russland ersetzt keinen ÖRR wie es ihn in Deutschland gibt. Darum gibt es in Russland einen Putin.

Ein ÖRR ist ein Bollwerk gegen den Faschismus.
Leider laufen nun mal viele Menschen gerne charismatischen Einzelpersonen hinterher und um das auszugleichen brauchen wir den demokratischen ÖRR.
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1914
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon naddy » Mo 14. Sep 2020, 13:47

Daß der ÖRR dazu beiträgt, "meinungsschwache" Mitbürger nicht in der überbordenden Meinungssuppe versacken zu lassen, habe ich ja schon vor längerer Zeit hier geschrieben. Ganz einfach wegen des "Ö" vor dem "RR". Er steht - immer noch - im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung, kann sich daher "Fake-News" nicht leisten und muß gegebenenfalls Roß und Reiter benennen. Nennt sich "Transparenz" und betrifft sowohl die Organisationsstruktur, als auch klar geregelte Verantwortlichkeiten. Das trifft auf die allermeisten Alternativmedien nicht, oder nicht in dem Maße zu.

Daraus allerdings auf ein "Bollwerk gegen den Faschismus" zu schließen, dürfte leicht übertrieben sein.
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2758
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Mo 14. Sep 2020, 17:30

H2O hat geschrieben:(22 Aug 2020, 19:08)
Jetzt weiß ich auch, weshalb ich in Polen keine Rundfunkgebühren zahlen muß: Wer über 75 Jahre alt ist. der wird von der Gebühr befreit. Guter Kaczyński! :thumbup:

Das finde ich sehr gut und vor allem aus sozialer Sicht gerechtfertigt. Ausgehend davon, dass alte Menschen über 75 immer wegen z.B. körperlichen Gebrechen weniger an mit öffentlichen Geldern geförderten kuturellen Veranstaltungen wie z.B. Theaterbesuchen und dergleichen teilnehmen können ist dieses "Geschenk" doch eine nette Geste. In Deutschland reicht allein hohes Alter nicht für eine Gebührenbefreiung.
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32936
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 14. Sep 2020, 17:47

Sören74 hat geschrieben:(14 Sep 2020, 12:52)
Wieso stellt sich diese Frage nur bei den Befürwortern des ÖR?

Es ist doch nun mal Tatsache, dass beim ÖR in seiner jetzigen Form die Dinge nicht wirklich gerade laufen. Dinge, die in Summe nicht akzeptabel sind, werden kritisiert. Wenn man z.B. die Funklöcher kritisiert stellt man nicht den Mobilfunk an sich in Frage, aber es werden Änderungen eingefordert. Niemand käme auf die Idee die Funklöcher als absolut notwendig und technisch korrekt zu bezeichnen. Und so ist das in allen Bereichen, nur beim ÖR wird jeder Fehler als absolut korrekt dargestellt. Und da stellt sich mir die Frage nach dem warum? Da kann es nur 2 Möglichkeiten geben: 1. Zwang/Angst, 2. oder "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing".
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast