Linke Argumentation/Agitation

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16072
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » So 9. Aug 2020, 17:48

Kritikaster hat geschrieben:(09 Aug 2020, 17:30)

Hab ich gefühlt 100x erklärt.

Allerdings im entsprechenden Parteistrang, wo es hingehört.


Alles klar. Hatte es nur gerade hier in deinem Post gelesen. Da passt also auch eine Rückfrage dazu, wenn man es schon hier lesen kann, dachte ich. Aber gut. Sorry.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Senexx

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Senexx » So 9. Aug 2020, 18:03

Selina hat geschrieben:(09 Aug 2020, 17:48)

Alles klar. Hatte es nur gerade hier in deinem Post gelesen. Da passt also auch eine Rückfrage dazu, wenn man es schon hier lesen kann, dachte ich. Aber gut. Sorry.

Sind Sie eigentlich Genossin?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16072
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » So 9. Aug 2020, 22:33

Senexx hat geschrieben:(09 Aug 2020, 18:03)

Sind Sie eigentlich Genossin?


Nein. Weder bei den Sozialdemokraten noch bei den Linken. Du? AfD?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Senexx

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Senexx » So 9. Aug 2020, 22:35

Selina hat geschrieben:(09 Aug 2020, 22:33)

Nein. Weder bei den Sozialdemokraten noch bei den Linken. Du? AfD?

Wie kommen Sie zu so einer Frage?

Ich habe mich hier nachlesbar schon immer klar gegen Links- und Rechtsextremisten positioniert.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16072
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » So 9. Aug 2020, 22:38

Senexx hat geschrieben:(09 Aug 2020, 22:35)

Wie kommen Sie zu so einer Frage?

Ich habe mich hier nachlesbar schon immer klar gegen Links- und Rechtsextremisten positioniert.


Ich hab eine sehr persönliche Frage beantwortet und im Gegenzug ebenfalls eine Frage gestellt. Mehr steckt nicht dahinter.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Senexx

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Senexx » So 9. Aug 2020, 22:43

Selina hat geschrieben:(09 Aug 2020, 22:38)

Ich hab eine sehr persönliche Frage beantwortet und im Gegenzug ebenfalls eine Frage gestellt. Mehr steckt nicht dahinter.

Im Unterschied zu mir relativieren Sie hier immer wieder den Unrechtsstaat DDR und die Politik ihrer politischen und rechtsidentitären Erben. Da liegt eine solche Frage nah.

Ich bin ein ausgewiesener Demokrat. Ihre "Frage" war eine verklausulierte Schmähung.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14757
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Aug 2020, 07:27

Selina hat geschrieben:(09 Aug 2020, 17:48)

Alles klar. Hatte es nur gerade hier in deinem Post gelesen. Da passt also auch eine Rückfrage dazu, wenn man es schon hier lesen kann, dachte ich. Aber gut. Sorry.

Auch wenn ich nicht auf OT-Beiträge stehe, sei Dir die, eigentlich für jeden auch naheliegende, kurze Zusammenfassung gegönnt: Ich verliess die AfD, als der Essener Parteitag 2015 gezeigt hatte, dass der Kampf gegen eine Entwicklung in Richtung rechter Rand verloren war.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16072
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » Mo 10. Aug 2020, 08:33

Kritikaster hat geschrieben:(10 Aug 2020, 07:27)

Auch wenn ich nicht auf OT-Beiträge stehe, sei Dir die, eigentlich für jeden auch naheliegende, kurze Zusammenfassung gegönnt: Ich verliess die AfD, als der Essener Parteitag 2015 gezeigt hatte, dass der Kampf gegen eine Entwicklung in Richtung rechter Rand verloren war.


Oh, danke für die Antwort. Bliebe nur die Frage, warum du da überhaupt erst eingetreten bist. Denn Rassisten und Fremdenfeinde gabs dort von Anfang an, auch wenn sie kurz nach Parteigründung noch nicht - wie heute - das Oberwasser dort hatten. Vielleicht könntest du mir - da das hier ja OT ist - die entsprechende Antwort von dir bei Gelegenheit mal verlinken, denn du hast ja schon oft im AfD-Thread darüber geschrieben, wie du sagst. Wär nett.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14757
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Aug 2020, 08:58

Selina hat geschrieben:(10 Aug 2020, 08:33)

Oh, danke für die Antwort. Bliebe nur die Frage, warum du da überhaupt erst eingetreten bist. Denn Rassisten und Fremdenfeinde gabs dort von Anfang an, auch wenn sie kurz nach Parteigründung noch nicht - wie heute - das Oberwasser dort hatten. Vielleicht könntest du mir - da das hier ja OT ist - die entsprechende Antwort von dir bei Gelegenheit mal verlinken, denn du hast ja schon oft im AfD-Thread darüber geschrieben, wie du sagst. Wär nett.

Ja, ja, so hättest Du's wohl gerne: Andere die Arbeit machen lassen ... :D

Nix da, Selina, die Beiträge kannst Du dir selbst raussuchen, zumal Du damals immer wieder in dem Strang mit diskutiert hast.

Als Hilfe, wo Du bei echtem Interesse mit der Suche anfangen kannst: Ich bin seit 1. Oktober 2016 hier eingeschrieben. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16072
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » Mo 10. Aug 2020, 09:11

Kritikaster hat geschrieben:(10 Aug 2020, 08:58)

Ja, ja, so hättest Du's wohl gerne: Andere die Arbeit machen lassen ... :D

Nix da, Selina, die Beiträge kannst Du dir selbst raussuchen, zumal Du damals immer wieder in dem Strang mit diskutiert hast.

Als Hilfe, wo Du bei echtem Interesse mit der Suche anfangen kannst: Ich bin seit 1. Oktober 2016 hier eingeschrieben. ;)


Das geht auch freundlicher. Du hast das Thema hier angeschnitten, siehe oben, da solltest du Rückfragen schon aushalten können. Und da die Partei ja eher deine Baustelle war, ist es doch nun logisch, dass du schneller und leichter Zugriff auf eine Antwort hast als andere. Zumal das ja deine eigenen Antworten sind. Aber schon gut, vielleicht mach ich mir mal die Mühe, alles nochmal durchzusuchen. Bei Gelegenheit. Schönen Tag noch.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14757
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » Mo 10. Aug 2020, 09:17

Selina hat geschrieben:(10 Aug 2020, 09:11)

Das geht auch freundlicher. Du hast das Thema hier angeschnitten,

Das ist falsch.

Mein Beitrag war bereits eine Antwort auf eine, gelinde gesagt, Unverschämtheit, die sich auf meine vormalige Parteizugehörigkeit bezog.

Aber damit haben wir immerhin, wieder einmal geradezu beispielhaft, die Kurve zurück zum Strangthema gekriegt. So sind sie halt, die Linken. :rolleyes:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter und 3 Gäste