Linke Argumentation/Agitation

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 14:07

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 13:51)

Ich denke, die Würde des Parlaments wird in erster Linie durch die Anwesenheit bzw. das Verhalten von AfD/FDP-Abgeordneten verletzt.

Politiker sollten einander IMO durchaus mal sagen dürfen, was sie voneinander halten.

Politiker, die das Parlament missbrauchen, um - mehr oder minder subtil - gegen Minderheiten zu hetzen (AfD) oder sich mit den Erstgenannten gemein machen (FDP), sind IMO eher das Problem.


Die Würde des Parlaments wird durch die Anwesenheit demokratisch gewählter Volksvertreter verletzt.
Demokratie ist nicht so dein Ding, gell?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 14:39

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 14:07)
Die Würde des Parlaments wird durch die Anwesenheit demokratisch gewählter Volksvertreter verletzt.

Nö. So allgemein kann man das nicht sagen. Die Würde des Parlaments in TH wird durch die Anwesenheit bzw. das Verhalten von AfD/FDP-Abgeordneten verletzt. (siehe oben)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 14:59

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 14:39)

Nö. So allgemein kann man das nicht sagen. Die Würde des Parlaments in TH wird durch die Anwesenheit bzw. das Verhalten von AfD/FDP-Abgeordneten verletzt. (siehe oben)


Auch dein dritter Versuch, vom Fehlverhalten Ramelows und seiner devoten Sekundantin abzulenken, geht ins Leere.

Ramelow ist bekannt dafür, dass er gerne ausrastet und zu unflätigen Ausdrücken greift, wenn er wieder einmal argumentationslos ist. Das ist nichts Neues und seinen Die Linke Fans wird dieses “Niwo“ wohl gefallen.

Zu unser aller Glück hat dieser Unbeherrschte keinen roten Knopf in erreichbarer Nähe.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 15:08

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 14:59)

Auch dein dritter Versuch, vom Fehlverhalten Ramelows und seiner devoten Sekundantin abzulenken, geht ins Leere.

Ramelow ist bekannt dafür, dass er gerne ausrastet und zu unflätigen Ausdrücken greift, wenn er wieder einmal argumentationslos ist. Das ist nichts Neues und seinen Die Linke Fans wird dieses “Niwo“ wohl gefallen.

Zu unser aller Glück hat dieser Unbeherrschte keinen roten Knopf in erreichbarer Nähe.

Du weichst aus. Meinst Du, die Anwesenheit eines Faschisten à la Höcke im Parlament sei der Würde desselben zuträglich? Das wunderte mich.

Dass TH keine Atommacht ist, dürfte übrigens allgemein bekannt sein.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 15:23

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 15:08)

Du weichst aus. Meinst Du, die Anwesenheit eines Faschisten à la Höcke im Parlament sei der Würde desselben zuträglich? Das wunderte mich.

Dass TH keine Atommacht ist, dürfte übrigens allgemein bekannt sein.


Quote
Zu unser aller Glück hat dieser Unbeherrschte keinen roten Knopf in erreichbarer Nähe.
Unquote

Ich bitte dich, deine Taktik, bei Kritik an Ramelow auf die FDP/AfD auszuweichen ist so durchsichtig, dass ich mich für die Erfinderin der Röntgenstrahlen halten müsste, wüsste ich es nicht besser.

Im Gegensatz zu dir akzeptiere ich, unabhängig ob es mir im Bezug auf die jeweilige Partei, oder den jeweiligen Abgeordneten gefällt oder nicht, dass gewählte Volksvertreter im thüringischen Parlament sitzen. Punkt.
Mit diesen und ihren verbalen Mitteln umzugehen ist eine andere Sache und in dieser bevorzuge ich Argumente, um sie ausser Kraft zu setzen. Verbalinjurien, wie sie z.B. ein Ramelow nutzt, sind der Sache nicht dienlich, sondern zeigen nur eines, dass die Argumente fehlen und das “Niwo“ ähnlich tief liegt. Das ist eines Parlaments nicht würdig.

Noch dazu eines Ministerpräsidenten, der offensichtlich lernunfähig ist, ansonsten hätte er seinen Kraftausdruck rotzig, trotzig nicht wiederholt. Dem fehlt es an allem, von Intellekt über Rhetorik bis zur schlichten Kinderstube.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 15:55

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 15:23)
Im Gegensatz zu dir akzeptiere ich, unabhängig ob es mir im Bezug auf die jeweilige Partei, oder den jeweiligen Abgeordneten gefällt oder nicht, dass gewählte Volksvertreter im thüringischen Parlament sitzen. Punkt.

Wie kommst Du auf das schmale Brett, ich akzeptierte das nicht?

Noch dazu eines Ministerpräsidenten, der offensichtlich lernunfähig ist, ansonsten hätte er seinen Kraftausdruck rotzig, trotzig nicht wiederholt. Dem fehlt es an allem, von Intellekt über Rhetorik bis zur schlichten Kinderstube.

Mir ist schleierhaft, woher Deine Ramelow-Obsession rührt. Aber das ist ja auch egal.

Er ist offenbar Ministerpräsident des kleinen Bundeslands TH, macht nach den Zahlen der letzten Jahre seinen Job gar nicht mal so schlecht und sagt der AfD/FDP auch mal klar, was er von denen hält. So what?

Mir ist so jemand persönlich und politisch sympathischer als dieser FDP-Heini, der sich von Faschisten zum Kurzzeit-MP wählen ließ. Ramelows Partei halte ich für insgesamt gaga, aber der Mann ist sicherlich kein Idiot.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 16:01

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 15:55)


Er ist offenbar Ministerpräsident des kleinen Bundeslands TH, macht nach den Zahlen der letzten Jahre seinen Job gar nicht mal so schlecht und sagt der AfD/FDP auch mal klar, was er von denen hält. So what?



Für Denjenigen, der verbale Unflätigkeiten und obszöne Gestik im Umgang mit seinen Mitmenschen für normal hält, ist das sicherlich akzeptabel, wenn nicht sogar des Applauses würdig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 16:11

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 16:01)
Für Denjenigen, der verbale Unflätigkeiten und obszöne Gestik im Umgang mit seinen Mitmenschen für normal hält, ist das sicherlich akzeptabel, wenn nicht sogar des Applauses würdig.

Ich nehme Deine Kapitulation an.

Edit: Da war doch was, an das ich mich erinnerte:
JJazzGold hat geschrieben:(06 Jan 2019, 12:31)

Ich habe zwei Mittelfinger, die sich zur wählenden Antwort eignen.

Nix für ungut, ok? ;)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 16:45

"PeterK"
Ich nehme Deine Kapitulation an.


Wir sind hier nicht im Kindergarten des thüringischen Parlaments.....

Edit: Da war doch was, an das ich mich erinnerte:

Nix für ungut, ok? ;)


... und ich bin hier weder MP, noch im Parlament.

Im Übrigen wäre das das korrekte Zitat von mir aus demselben Link als Reaktion auf Ramelows "Vorbildwirkung" gewesen:

"Wenn ich meinen Kindern verbieten will mit vollem Mund zu sprechen, dann spreche ich auch nicht vollem Mund, nur weil ich die Führung habe und auch möglichst Vater, Oma und Opa, Cousins und Cousinen nicht, zumindest unter meinem Dach."

Um das Thema abzuschließen, Ramelow wird von der AfD am Nasenring durch die Arena des thüringischen Parlaments gezogen und merkt es noch nicht einmal.

Erfreuliches Wochenende.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14770
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » Sa 18. Jul 2020, 17:03

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 16:11)

Ich nehme Deine Kapitulation an.

Edit: Da war doch was, an das ich mich erinnerte:

Nix für ungut, ok? ;)

Ist halt ein Unterschied, wer in welchem Umfeld ein bestimmtes Verhalten zeigt:

Dem Landtag gebührt mein Respekt als Verfassungsorgan. Den habe ich heute nicht im gebotenen Maße gezeigt. (...)
Der Ältestenrat hat dies zutreffend kritisch bewertet.
https://www.mdr.de/thueringen/landtag-r ... 0~amp.html


Da kapituliert ganz offensichtlich der thüringische MP vor der Empörung über sein Verhalten, und das selbstverständlich vollkommen zu recht. Es ist beschämend, wie Vertreter der politischen Ränder im Jahr 2020 noch immer - oder besser gesagt: Schon wieder - zunehmend der Verrohung der politischen Auseinandersetzung Vorschub leisten und ihr immer dann das Wort reden, wenn es gegen die Gegenseite geht.

Das ist einfach nur billig und macht jedes sich Verwahren gegen verbale Angriffe auf eigene Vertreter schlicht unglaubwürdig.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10803
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Vongole » Sa 18. Jul 2020, 17:14

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2020, 17:03)

Ist halt ein Unterschied, wer in welchem Umfeld ein bestimmtes Verhalten zeigt:

Da kapituliert ganz offensichtlich der thüringische MP vor der Empörung über sein Verhalten, und das selbstverständlich vollkommen zu recht. Es ist beschämend, wie Vertreter der politischen Ränder im Jahr 2020 noch immer - oder besser gesagt: Schon wieder - zunehmend der Verrohung der politischen Auseinandersetzung Vorschub leisten und ihr immer dann das Wort reden, wenn es gegen die Gegenseite geht.

Das ist einfach nur billig und macht jedes sich Verwahren gegen verbale Angriffe auf eigene Vertreter schlicht unglaubwürdig.

Und spielt genau der Seite trefflich in die Hände, gegen die man sich doch wenden wollte.
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 18:07

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 16:45)
Um das Thema abzuschließen, Ramelow wird von der AfD am Nasenring durch die Arena des thüringischen Parlaments gezogen und merkt es noch nicht einmal.

Erfreuliches Wochenende.

Ramelow regiert.

Und ein erfreuliches Wochenende wünsche ich auch Dir.
PeterK
Beiträge: 9712
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon PeterK » Sa 18. Jul 2020, 20:03

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2020, 17:03)
Ist halt ein Unterschied, wer in welchem Umfeld ein bestimmtes Verhalten zeigt:

Du meinst, Grünen auf der Straße oder sonstwo den Mittelfinger (oder gar beide) zu zeigen, sei ok - einem Deiner Ex-PG im Landtag dieselbe Geste zukommen zu lassen jedoch nicht?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42186
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon JJazzGold » Sa 18. Jul 2020, 20:57

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 20:03)

Du meinst, Grünen auf der Straße oder sonstwo den Mittelfinger (oder gar beide) zu zeigen, sei ok - einem Deiner Ex-PG im Landtag dieselbe Geste zukommen zu lassen jedoch nicht?



Es ist in der Tat etwas Anderes, innerlich, oder in einer abgeschlossenen Wahlkabine oder bei Briefwahl im eigenen Büro den Mittelfinger zu heben, als sich dieser Geste öffentlich als MP in einem Parlament zuzugestehen.

Ramelow spielt doch mit seinem auffällig aggressiven Verhalten der AfD direkt in die Hände. Statt sich inhaltlich auf die Aussage dieses AfD Menschen zu beziehen und diese zu widerlegen, stellt er sich selbst an den gesellschaftlichen Pranger. Noch dümmer geht nicht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14770
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » Sa 18. Jul 2020, 23:12

PeterK hat geschrieben:(18 Jul 2020, 20:03)

Du meinst, Grünen auf der Straße oder sonstwo den Mittelfinger (oder gar beide) zu zeigen, sei ok

Wie kommst Du darauf? :?
PeterK hat geschrieben: - einem Deiner Ex-PG im Landtag dieselbe Geste zukommen zu lassen jedoch nicht?

Richtig.

Wobei Du Deinem Anliegen keinen Gefallen damit tust, zu versuchen, meine Mitgliedschaft in der AfD während der ersten beiden Jahre ihres Bestehens dazu zu benutzen, von mir getroffene Aussagen mit Deiner Wortwahl (PG = Parteigenosse = Nazi) zu diskreditieren.

Im Gegenteil bestätigst Du damit genau die Kritik, die hier an der unsachlichen Vorgehensweise Linker geübt wird. Schade eigentlich.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon imp » Sa 8. Aug 2020, 08:58

Die linken Tierbefreier von "PETA" haben jetzt den für Billigfleisch bekannten Supermarkt Aldi ausgezeichnet mit einem Veganerpreis. Da sag mal einer, es sei kein Humor bei den Linken.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16105
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » So 9. Aug 2020, 16:40

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2020, 23:12)

Wie kommst Du darauf? :?

Richtig.

Wobei Du Deinem Anliegen keinen Gefallen damit tust, zu versuchen, meine Mitgliedschaft in der AfD während der ersten beiden Jahre ihres Bestehens dazu zu benutzen, von mir getroffene Aussagen mit Deiner Wortwahl (PG = Parteigenosse = Nazi) zu diskreditieren.

Im Gegenteil bestätigst Du damit genau die Kritik, die hier an der unsachlichen Vorgehensweise Linker geübt wird. Schade eigentlich.


Da du es hier selbst ansprichst, eine Frage dazu: Aus welchem Grund bist du da wieder ausgetreten?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6576
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Fliege » So 9. Aug 2020, 16:50

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2020, 14:07)
Die Würde des Parlaments wird durch die Anwesenheit demokratisch gewählter Volksvertreter verletzt.
Demokratie ist nicht so dein Ding, gell?

Man nennt das, was außenlinke bis linke Intellektuelle und Propagandisten tun, wohl Dekonstruktion von Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat.
"Im Kanzleramt regiert eine No-Covid-Sekte" (Susanne Gaschke, Ex-SPD-Mitglied). — "Wir glauben euren Versprechungen nicht mehr" (Demonstranten, Italien).
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14770
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Kritikaster » So 9. Aug 2020, 17:30

Selina hat geschrieben:(09 Aug 2020, 16:40)

Da du es hier selbst ansprichst, eine Frage dazu: Aus welchem Grund bist du da wieder ausgetreten?

Hab ich gefühlt 100x erklärt.

Allerdings im entsprechenden Parteistrang, wo es hingehört.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Senexx

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Senexx » So 9. Aug 2020, 17:31

Umetarek hat geschrieben:(18 Jul 2020, 09:09)

Ich muß ja sagen, dass ich auch schwer versucht wäre, aber als Ministerpräsident sollte man sich sowas verkneifen.

Ich frage mich, ob Ramelow es seinen Konkurrenten zugestanden hätte, wenn sie ihn zum Beispiel als "Linken Drecksack" bezeichnet hätten.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste