Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon zollagent » So 31. Mai 2020, 12:16

Liberty hat geschrieben:(30 May 2020, 22:11)

Der Verdächtige wurde mit dem Knie im Nacken fixiert und nicht "auf den Hals gedrückt". Das ist eine völlig normale Fixierung im Rahmen einer polizeilichen Festnahme.

Und laut Gerichtsmediziner ist der Verdächtige auch nicht durch das Knie auf dem Nacken gestorben, sondern an seinen Vorerkrankungen in Kombination mit seinem Drogenkonsum.

"Völlig normal" gegen einen, der sich nicht mal wehrt? In welchen Gewaltwelten lebst du denn?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon zollagent » So 31. Mai 2020, 12:17

Audi hat geschrieben:(30 May 2020, 22:13)

Lange hat die Russen Keule nicht gedauert. :D war Frage der Zeit bis der erste sich meldet und den Finger auf Russland zeigt. Ist ja erst seit neuestem diese Polizei Gewalt in den USA, nech? Der Polizist und die afro Amerikaner sind alles GRU Agenten..... Meine fresse. Alühut aufsetzen
Man kann halt immer den Finger auf die Russen zeigen wenn man etwas nicht wahrhaben will
Und wenn die russischen Medien darüber berichten dann ist es Hetze,an will USA in ein schlechtes Licht rücken. Habe ich Recht?

Diese Einmischung besteht und liegt auch in Russlands Interesse.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9995
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Amun Ra » So 31. Mai 2020, 12:18

zollagent hat geschrieben:(31 May 2020, 12:14)

Das Video zeigt eine mehr als unangemessene Gewaltaktion. Und damit einhergehend dürfte auch das Obduktionsergebnis höchst zweifelhaft sein.

Das ist noch nicht einmal das offizielle Obduktionsergebnis. Der Pathologe hat sich nur dahingehend geäussert, dass "allem Anschein" nach kein Tod durch Ersticken eingetreten ist, sondern der Druck auf den Nacken, Herz- und Arterienprobleme sowie ein eventueller Drogenkonsum zu seinem Tod beigetragen haben. Denkbar wäre da etwa das Abdrücken einer oder beider Halsschlagadern, welches über einen längeren Zeitraum und bei arterieller Vorbelastung zu einem Hirntod führen kann. Das Ergebnis der Obduktion ist aber noch nicht veröffentlicht. Der User Liberty betreibt hier wieder GOP-Propaganda, weil ihm die Felle davonschwimmen.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon zollagent » So 31. Mai 2020, 12:18

Audi hat geschrieben:(30 May 2020, 22:43)

Nice Story bro. Die Polizei Gewalt in den USA ist bekannt. Da braucht es keinen kreml

Aber es hilft ungemein! :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon zollagent » So 31. Mai 2020, 12:20

Liberty hat geschrieben:(30 May 2020, 22:59)

Ich kann nicht aus tausenden Kilometern Entfernung das gesamte Geschehen nur anhand einer einzige Handy-Aufnahme beurteilen. Einige hier meinen ja, sie wüssten alles ganz genau. Ich warte lieber mal ab, was die weiteren Ermittlungen so an Erkenntnissen bringen. Die ersten Obduktionsergebnisse sind ja schonmal sehr aufschlussreich.

Ach, das kannst du nicht, aber die "Rechtskonformität" der Handlungen dieser Polizisten schon? :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon zollagent » So 31. Mai 2020, 12:22

Audi hat geschrieben:(31 May 2020, 06:02)

Beweisen tut es nichts. Irgendwie muss es einfach der Kreml sein.

Zumal es offenbar ja auch Hinweise darauf gibt. Eine selbstparalysierte USA paßt Herrn Putin auch ganz gut ins Konzept.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 706
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Strangequark » So 31. Mai 2020, 12:26

Das hier wird die Situation sicherlich noch weiter aufheizen...

Three quarks for Muster Mark!
sünnerklaas
Beiträge: 8024
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon sünnerklaas » So 31. Mai 2020, 12:30

zollagent hat geschrieben:(31 May 2020, 12:17)

Diese Einmischung besteht und liegt auch in Russlands Interesse.


Sollte der Konflikt weiter eskalieren und - was ja auch schon tendenziell erkennbar ist - die US-Sicherheitsbehörden komplett die Kontrolle verlieren, werden sich andere Länder in den Konflikt einmischen. Allen voran Russen und Chinesen. Beide Länder haben ein fundamentales Interesse daran, die USA nachhaltig so zu schwächen, dass sie ihren Supermachtstatus verlieren. Teilweise ist das schon jetzt geglückt, Kim Jong Un in Nordkorea und Maduro in Venezuela brauchen die Trump-USA nicht mehr zu fürchten, beide sind beim Kräftemessen mit den MAGA-Trump-USA als Sieger hervorgegangen -.und mit ihnen ihr Mentor und Beschützer Putin. Die USA befinden sich im freien Fall, die stürzen jetzt ins Bodenlose. Von den Westeuropäern einschließlich der Briten werden sie keine Hilfe erwarten können.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13086
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Cat with a whip » So 31. Mai 2020, 12:32

Amun Ra hat geschrieben:(31 May 2020, 12:06)

Das OK-Handzeichen ist kein White Power Handzeichen. Die US-amerikanische Randlinke ist da einigen 4chan-Trollen auf den Leim gegangen, die genau diesen Unsinn angeheizt haben. Und die ADL, die dadurch auffallen so ziemlich jeden Unsinn als "White Power" zu diffamieren perpetuiren diesen Humbug von 4chan.

Man sollte nicht alles ungeprüft glauben, was einige Twitter-Aktivisten und Pseudo-Revoluzzer so den lieben langen Tag von sich geben.


Ist etwas anders. Das Ok Handzeichen wird dennoch seit 3 Jahren zunehmend von weissen Rassisten benutzt.

https://ze.tt/das-okay-handzeichen-wird ... -gelistet/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon imp » So 31. Mai 2020, 12:53

sünnerklaas hat geschrieben:(31 May 2020, 12:30)

Sollte der Konflikt weiter eskalieren und - was ja auch schon tendenziell erkennbar ist - die US-Sicherheitsbehörden komplett die Kontrolle verlieren, werden sich andere Länder in den Konflikt einmischen. Allen voran Russen und Chinesen. Beide Länder haben ein fundamentales Interesse daran, die USA nachhaltig so zu schwächen, dass sie ihren Supermachtstatus verlieren. Teilweise ist das schon jetzt geglückt, Kim Jong Un in Nordkorea und Maduro in Venezuela brauchen die Trump-USA nicht mehr zu fürchten, beide sind beim Kräftemessen mit den MAGA-Trump-USA als Sieger hervorgegangen -.und mit ihnen ihr Mentor und Beschützer Putin. Die USA befinden sich im freien Fall, die stürzen jetzt ins Bodenlose. Von den Westeuropäern einschließlich der Briten werden sie keine Hilfe erwarten können.

Die US-Regierung möchte gern den Schulterschluss mit Russland und Fernost gegen Kina. Nordkorea ist jedoch nicht nachhaltig sorgenbegreit sondern nur aktuell von der Agenda genommen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
sünnerklaas
Beiträge: 8024
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon sünnerklaas » So 31. Mai 2020, 12:55

Strangequark hat geschrieben:(31 May 2020, 12:26)

Das hier wird die Situation sicherlich noch weiter aufheizen...



Solche Taten werden viele US-Polizisten mit ihrer Gesundheit und auch mit ihrem Leben bezahlen.
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9995
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Amun Ra » So 31. Mai 2020, 13:22

Cat with a whip hat geschrieben:(31 May 2020, 12:32)

Ist etwas anders. Das Ok Handzeichen wird dennoch seit 3 Jahren zunehmend von weissen Rassisten benutzt.

https://ze.tt/das-okay-handzeichen-wird ... -gelistet/

Die Rechten würden das Symbol nicht benutzen, wenn die Linken es nicht erst salonfähig gemacht hätten. Die Zeitlinie ist hier extrem wichtig. Dieses Handzeichen wurde erst von den Linken als Hasssymbol deklariert, bevor es von irgendwelchen Rechten als solches benutzt wurde. Das ist doch genau, was man an der ADL und den Mobster-Linken in den USA so heftig kritisiert. Das sie sich ihre eigenen Feindbilder erschaffen, fernab von jeglichen Realitäten und Fakten.

Und die Rechten nutzen das natürlich weidlich aus, um die Linken zu provozieren und vorzuführen. Und die Linken merken es nicht einmal, das ist das allerschlimmste an der ganzen Sache. :|
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9995
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Amun Ra » So 31. Mai 2020, 13:28

Strangequark hat geschrieben:(31 May 2020, 12:26)

Das hier wird die Situation sicherlich noch weiter aufheizen...


Das schlimme an der Sache ist, die ganzen Proteste werden Trump im Wahlkampf helfen. Weil er wieder einen auf starken Mann machen kann, der aufräumt und für Frieden und Sicherheit auf den Straßen sorgt. Zusammen mit seinem Märchen der überstandenen Pandemie kann er sich im Wahlkampf als Macher präsentieren. Und der Wähler wird zu dumm sein zu durchschauen, dass Trumptydumpty und seine Rassistenbande mit eine der Ursachen für die Probleme sind.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13086
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Cat with a whip » So 31. Mai 2020, 13:44

Amun Ra hat geschrieben:(31 May 2020, 13:22)

Die Rechten würden das Symbol nicht benutzen, wenn die Linken es nicht erst salonfähig gemacht hätten. Die Zeitlinie ist hier extrem wichtig. Dieses Handzeichen wurde erst von den Linken als Hasssymbol deklariert, bevor es von irgendwelchen Rechten als solches benutzt wurde. Das ist doch genau, was man an der ADL und den Mobster-Linken in den USA so heftig kritisiert. Das sie sich ihre eigenen Feindbilder erschaffen, fernab von jeglichen Realitäten und Fakten.

Und die Rechten nutzen das natürlich weidlich aus, um die Linken zu provozieren und vorzuführen. Und die Linken merken es nicht einmal, das ist das allerschlimmste an der ganzen Sache. :|


Sei es drum. Letztich ist diese Entstehungsgeschichte zweitrangig, weil das Symbol eben eine bestimmte rassistische Gesinnung ausdrückt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13086
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Cat with a whip » So 31. Mai 2020, 13:45

Amun Ra hat geschrieben:(31 May 2020, 13:28)

Das schlimme an der Sache ist, die ganzen Proteste werden Trump im Wahlkampf helfen. Weil er wieder einen auf starken Mann machen kann, der aufräumt und für Frieden und Sicherheit auf den Straßen sorgt. Zusammen mit seinem Märchen der überstandenen Pandemie kann er sich im Wahlkampf als Macher präsentieren. Und der Wähler wird zu dumm sein zu durchschauen, dass Trumptydumpty und seine Rassistenbande mit eine der Ursachen für die Probleme sind.



Gibt auch Meinungen dass diese Unruhen erst recht eine Abwahlstimmung erzeugen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Liberty
Beiträge: 2000
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Liberty » So 31. Mai 2020, 13:51

Diese "Proteste" sind keine Proteste. Es sind Kriminelle, die einen bislang juristisch noch gar nicht geklärten Fall nur missbrauchen als Rechtfertigung für ihre eigene Kriminalität.

Da sind die üblichen Antifas, die sowieso nur einen Vorwand suchen um ihrem Lieblingshobby, Chaos anzurichten und Polizisten anzugreifen nachzugehen.

Und die schwarzen Thugs, die sonst mit Drogen und Hehlerware dealen, plündern und rauben jetzt kleine Geschäfte aus, unter dem Vorwand, es handle sich um angeblich gerechtfertigten "Protest" gegen was auch immer.
Sungawakan
Beiträge: 406
Registriert: So 22. Sep 2019, 17:13

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Sungawakan » So 31. Mai 2020, 14:02

sünnerklaas hat geschrieben:(31 May 2020, 12:55)

Solche Taten werden viele US-Polizisten mit ihrer Gesundheit und auch mit ihrem Leben bezahlen.


Ich muss sagen, dass dort beide Seiten "krank" zu sein schein.
sünnerklaas
Beiträge: 8024
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon sünnerklaas » So 31. Mai 2020, 14:06

Cat with a whip hat geschrieben:(31 May 2020, 13:45)

Gibt auch Meinungen dass diese Unruhen erst recht eine Abwahlstimmung erzeugen.


Vor allem, wenn Trump seine Drohung wahr machen sollte, im Innern einen unbegrenzten Militäreinsatz im Innern in Gang zu setzen. Da wird dann die Frage auftauchen, wie viele US-Soldaten und Truppenteile hinter Trump stehen.
Benutzeravatar
Strangequark
Beiträge: 706
Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:31

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon Strangequark » So 31. Mai 2020, 14:06

Liberty hat geschrieben:(31 May 2020, 13:51)

Diese "Proteste" sind keine Proteste. Es sind Kriminelle, die einen bislang juristisch noch gar nicht geklärten Fall nur missbrauchen als Rechtfertigung für ihre eigene Kriminalität.

Da sind die üblichen Antifas, die sowieso nur einen Vorwand suchen um ihrem Lieblingshobby, Chaos anzurichten und Polizisten anzugreifen nachzugehen.

Und die schwarzen Thugs, die sonst mit Drogen und Hehlerware dealen, plündern und rauben jetzt kleine Geschäfte aus, unter dem Vorwand, es handle sich um angeblich gerechtfertigten "Protest" gegen was auch immer.

Ah, die terroristische Antifa Weltverschwörung ist wieder da :D

Es fällt übrigens auf das du immer die gleichen, von Trump geprägten, Begriffe verwendest. Nicht nur das du konsequent die von Trump geprägten Spitznamen für seine Widersacher benutzt ("Sleepy Joe" etc), jetzt auch noch "Thugs" und "Antifa", beides Begriffe die Trump die letzen Tage verwendet hat um die Proteste zu beschreiben.
Three quarks for Muster Mark!
sünnerklaas
Beiträge: 8024
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Drohen der USA ernsthafte Unruhen?

Beitragvon sünnerklaas » So 31. Mai 2020, 14:16

Sungawakan hat geschrieben:(31 May 2020, 14:02)

Ich muss sagen, dass dort beide Seiten "krank" zu sein schein.



Nein, das ist die totale Eskalation zwischen zwei sich immer weiter radikalisierenden Parteien. Die USA sind auf dem Weg in den Zerfall.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste