@Corona-Demonstranten

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 19:43

Wähler hat geschrieben:(22 May 2020, 18:00)

Welche Fehler wurden denn gemacht? Wäre ein Vorgehen wie in Schweden eine Alternative gewesen? Jedem sein Demonstrationsrecht, aber eine klarere inhaltliche Positionierung nicht nur in kleinen Detailfragen würde auch hier in diesem Thread die Diskussion voranbringen. Corona ist nach wie vor eine große gesundheitliche Bedrohung, die jeden von uns und seine Angehörigen hart treffen kann.


Schweden wird gerne bei allen Gelegenheiten als Beispiel heran gezogen, wie auch bei Corona, Schulbildung usw.
Hat aber für Deutschland keine Relevanz, da nicht vergleichbar als Land.

Eine klare inhaltliche Positionierung, halte ich bei Demonstrationen nicht für möglich,
außer "Gegen Nazis", "Für Flüchtlinge" ,"Impfgegner", "Grundgesetz", "Wir sind das Volk" usw wären für Dich eine solche.
Für mich sind das Slogans, zur Vereinfachung, wie die Schlagzeile in einer Zeitung.
In einer Zeitung steht dann darunter der Artikel, bei Demonstranten und Protestlern muss man diese Fragen, oder es gibt irgendein Programm
wo man die Inhalte nachlesen kann.
Bei Demonstrationen ist nur eines wichtig, möglichst viele Menschen auf die Straße zu bringen.

Der Hauptfehler ist für mich immer noch, das sich mit Gegenstimmen nicht Inhaltlich
auseinandergesetzt wird. Und damit meine ich nicht das man sich mit Attila Hildmann auseinandersetzen muß.
Sondern mit anderen Experten, Wissenschaftlern die andere Ansichten vertreten.
Nach wie vor, möchte ich, dass eine öffentliche Diskussion stattfindet.
Es kann nicht sein das die gesamte Kommunikation daraus besteht mir immer wieder von der zweiten Welle zu erzählen,
und von Massengräbern, und anderem Zeug. Angst ist keine Botschaft.
Ist es wirklich nötig, eine Drohkulisse aufzubauen um den Bürger in die richtige Richtung zu bewegen?
Hat die Politik kein Vertrauen in seine Bürger?
Wenn ich die Bürger auf der Straße beobachte, dann stelle ich fest das die Drohkulisse nur eines gebracht hat, Verunsicherung.
Diese Verunsicherung zeigt sich in verschiedenen Verhaltensweisen, dies geht vom Fahrradfahren mit Maske und Gummihandschuhen bis
zu leidenschaftlichen Umarmungen vor der Kneipe.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 14405
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon imp » Fr 22. Mai 2020, 19:48

Ich finde das gut und richtig, dass die Menschen auch sagen dürfen, was sie von diesem schändlichen Virus und der ganzen Politik rund um den kleinen Quälgeist halten. Dass sie sagen, sie fällen über akzeptable Opfer, über richtig Präventionsstrategie, über Nötiges und Übertriebenes ihr eigenes Urteil. Dass sie das auch, unter angemessenen Vorkehrungen, öffentlich und gemeinsam tun dürfen. Das ist alles im Grunde ganz in Ordnung. Vieles, das die Leute aber nun vertreten, das finde ich ungeheuerlich. Das erschreckt mich, das regt mich auf. Es ist eben schwer mit der Harmonie in diesen Tagen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 19:52

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 19:43)


Wenn ich die Bürger auf der Straße beobachte, dann stelle ich fest das die Drohkulisse nur eines gebracht hat, Verunsicherung.



Beweg Dich doch einfach mal von den Demos weg. Dann siehst Du die ganz große Mehrheit, die sich der Problematik sehr bewußt ist, aber Verunsicherung oder gar Angst sieht komplett anders aus.

Die einzige Verunsicherung vielleicht, daß niemand weiß, wie es mit dem Virus weitergehen wird. Dummerweise haben hierzu aber auch Experten und Entscheidungsträger keine verlässliche Glaskugel. Die können auch nur mehr oder weniger spekulieren und die Leute daran erinnern, daß der Spuk noch nicht vorbei ist. Aber Angst schüren, wie Du behauptest, ist solch aus der Luft gegriffener Käse, daß die Antwort darauf wenig Sinn macht...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 19:56

hallelujah hat geschrieben:(22 May 2020, 19:11)
Soll kein persönlicher Angriff sein. Aber geht es Dir wirklich darum?
Dies zusammen mit Deinen bisherigen Posts erscheint vielmehr als Wichtigtuerei denn ernsthaftes Interesse...


Ist es denn egal wie viele Infizierte draußen herum laufen, oder könnte es dazu beitragen
die tatsächliche Zahl der Infizierten genauer zu ermitteln?
Denn auch Infizierte ohne Symptome können weiter Menschen anstecken.

Einige wie Herr @Kohlhass meinen ja, das man dabei nur sehr wenig Infizierte finden würde.
Andere meinen, das schon ein Infizierter sehr viele andere Menschen anstecken könnte.

Alle offiziell bekannten Fälle sind in Quarantäne, bei denen kann man sich also nicht anstecken.
Täglich kommen momentan ca. 500-600 Fälle hinzu, also laufen draußen noch Infizierte herum,
wie viele das sind, wäre schon interessant für die Begründung von Maßnahmen, oder auch Lockerung dieser.

Aber wie schon gesagt, es geht mir nicht nur darum.

Und persönlich angreifen darf mich hier jeder, solange dies die Moderation zulässt.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 20:06

Wenn die Zahl der erkannte Infektionen abnimmt, muss bei gleichen Rahmenbedingungen die Dunkelziffer auch abnehmen. Die ja auch schon geschätzt wurde. Thema wurde hier schon behandelt.
Jetzt lass die doch mal ihre Arbeit machen und quängel nicht rum wie ein Kind. Die haben schon alle Hände voll zu tun.

Was ist Dein eigentliches Problem? Geht Dir alles nicht schnell genug?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11372
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon NMA » Fr 22. Mai 2020, 20:24

Also für Schweden sehen die Zahlen gar nicht gut aus. Klingt absolut schon harmlos, aber relativ ist es schlimm. Schwedisches Vorgehen hätte hier echt schlimm werden können. Konjunktiv, weil man es letztlich dann doch nicht weiß, weil man zwangsläufig um Ungefähren stochern muss, denn jede Region hat ihren individuellen Verlauf. Aber dennoch kann Schweden offensichtlich nicht hier mit dem Königsweg aufwarten.

Heute kann man sich freuen, dass es bis jetzt harmloser verlaufen ist, als zu befürchten stand. Aber Anfang März war schnelles und durchgreifendes Handeln die einzige Option. Man wusste noch wenig, man hatte nur exponenzielles Wachstum und keinen Umstand. Wer damals sagte, das ist nicht schlimmer als eine Grippe, hat vereinfachend das relativierende "bestimmt" unterschlagen.

Angesichts dieser Ungewissheit den Mut für eine durchgreifende Entscheidung zu zeigen, ist eine respektable Leistung.
Hinterher ist man immer klüger. Ich kann in diesem Fall der Politik keinen Vorwurf machen. Denn Zögern hätte erstens in die Katastrophe führen können (zumindest war dringend geboten, davon auszugehen) und Zögern hätte die Sache garantiert nicht billiger gemacht. Ich gehe davon aus, dass Zögern hier nur einen späteren Lockdown zwingend gemacht hätte, der dann wahrscheinlich mühsamer und länger - also noch teurer - werden würde, bei gleichzeitig höheren Corona-Zahlen.

Heute sieht man hier leere Intensivbetten. Aber das ist kein Beweis für Missmanagement, sondern im Gegenteil ein riesiger Erfolg. Es wird zu wenig berichtet, um wie viel dramatischer die Lage in anderen Ländern ist/war, obwohl der Lockdown härter ist/war.
Und diesen Erfolg zu gefährden, das macht mich so wütend, zumal man ausgerechnet die Lockerungen offenbar jetzt zum Anlass nimmt, zu demonstrieren (!?!??!?!), und deren Auswirkungen nicht abwartet, sondern mit verantwortungsloser Missachtung von Anstands- und Hygienemaßnahmen Indifferenzen verschuldet und ad absurdum führt, dass meine Kinder nicht in die Kita können oder jetzt in der Grundschule schwer erklärbaren Zinober ertragen müssen.
Diese ganzen Unstimmigkeiten der Übergangszeitsind aber schwer vermeidbar. Aber diese Phase könnte sich verlängern, wenn man den gut laufenden Prozess stört.
Und letztendlich riskiert, die Chance auf ein schnelleres Ende zu vernichten. Gerade jetzt, wo Lockerungen kommen. Das ist doch total unglaubwürdig. Was für ein Wesen hat diesen Leuten ins Gehirn geschissen?



@franzmanzini: Die Aussicht auf Lockerungen war zuerst da, erst danach kamen die Bilder von den Demonstrationen. Wie geht das zusammen?
Pulse of Europe
https://pulseofeurope.eu/de/]

Weniger Klimaschutz wird teurer als mehr Klimaschutz!
Ebiker
Beiträge: 3005
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Ebiker » Fr 22. Mai 2020, 20:38

Einer der verletzten Demonstranten schwebt übrigens in Lebensgefahr. Nur so kann man man wohl diese Leute abschrecken
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 20:58

Kohlhaas hat geschrieben:(22 May 2020, 19:16)

Wen sollte meine Haltung zum Aldi-Boykott interessieren?

Reicht nicht die Erkenntnis, dass in diesen Schlachtbetrieben seit vielen Jahren Menschen wie Vieh behandelt wurden, dass dort seit vielen Jahren alle geltenden Verordnungen und Gesetze missachtet wurden, dass dort deshalb jetzt Menschen krank geworden sind und vielleicht sterben? REICHT DAS NICHT?
Und da kommst Du angeschissen und fragst mich nach Aldi!
Nochmal nur für Dich zur Erinnerung: DU hast behauptet, dass Corona an diesen unmenschlichen Arbeitsbedingungen gar nichts ändern wird. ICH habe dem entgegengehalten, dass die Änderungen schon jetzt sichtbar sind. Ich füge hinzu: Sie waren längst überfällig! Das "verdanken" wir Corona.


Darüber können wir am 1.Januar 2021 noch einmal diskutieren, jetzt bringt das nichts.

Kohlhaas hat geschrieben:DAS war unser Disput. Hör endlich auf mit den lächerlichen Versuchen, das in irgendeine andere Richtung drehen zu wollen. Du kannst mich sowieso nicht dazu bekehren, irgendwelche Nazis für Verteidiger der Demokratie zu halten, oder irgendwelche Wirrköpfe für ernstzunehmende Gesprächspartner. Demonstrier Du nur weiter mit diesen Leuten. Bei den Demos, an denen ICH teilgenommen habe, gehörte es zum Beispiel zum "guten Ton", den Schwarzen Block nicht reinzulassen.


Man kann zwar Äpfel und Birnen miteinander vergleichen, denn beides sind Früchte, doch irgendwie ist es doch nicht das selbe.
Zu den "Hygiene-Demos" oder wie auch immer sie nennen mag, kann jeder hinkommen, unabhängig seiner politischen oder weltanschaulichen Ausrichtung.
Ich würde es nicht als Demonstration bezeichnen, sondern eher als Protestspaziergang.
Und wie man sieht, erfolgt ein massiver Polizeieinsatz, jeden Samstag, die Leitmedien und die Politiker zereissen sich das Maul.
Alles wegen Spinnern und Wirrköpfen?

Kohlhaas hat geschrieben:Die dümmliche Idee, dass man die "Schwarzen" reinlassen sollte, weil die ja "Masse machen", habe ich erst hier im Forum "gelernt". Ich bin bisland davon ausgegangen, dass man bei einer Demonstration auf die Straße geht, um eine GANZ BESTIMMTE MEINUNG zu vertreten. Das hat sich offenkundig geändert. Kann ich nicht nachvollziehen, aber in der Hinsicht bin ich wohl ein Romantiker.


Den schwarzen Block nicht reinzulassen, ist schon eine richtige Entscheidung, bei einer richtigen linken Demonstration, um den wahrscheinlichen darauf folgenden Ärger mit den Ordnungskräften zu vermeiden.
Aber bei diesen Demonstrationen gibt es nur Menschen einer politischen Strömung, der Linken. Häufig mit einem klar definierten Protestgrund. Gerne in Marschformation auf der Straße mit einem Schriftband
mit Aufschriften wie: Vorwärts zur 5.Internationale, Antikapitalismus, Patrioten sind Idioten, G20 entern!, Refugees Welcome, Hamburg sieht rot u.s.w.

Bei den "Hygiene-Demos" gibt es Unternehmer, normale Bürger, Ärzte, Familien, Rechte, Flacherdler, Impfgegner, Hooligans, Reichsbürger, Leute die auf einer Decke meditieren, Leute die für den Frieden tanzen, Liberale,
youtube-streamer, usw. Die Beweggründe sind so verschieden, wie auch die Teilnehmer
Natürlich keine Linken, die sind dann für die Gegendemos ab dem 2.5.2020 da. Die Ankündigung des linken Bündnisses hat dann auch dazu geführt,
dass der Rosa-Luxemburg-Platz weiträumig abgesperrt wurde. Am 9.5. verlagerte sich der Protest auf den Alexanderplatz, welcher dann am 16.5. ebenfalls abgesperrt war.
Nun zieht sich der Protest über die ganze Fläche vom Brandenburger-Tor bis zum Rosa-Luxemburg-Platz. Zwischen drin die brav angemeldeten 50-Leute-Gegendemos des linken Bündnisses,
welche ebenfalls noch von Flatterband umschrankt sind.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 21:07

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 20:58)

Darüber können wir am 1.Januar 2021 noch einmal diskutieren, jetzt bringt das nichts.








Bei den "Hygiene-Demos" gibt es Unternehmer, normale Bürger, Ärzte, Familien, Rechte, Flacherdler, Impfgegner, Hooligans, Reichsbürger, Leute die auf einer Decke meditieren, Leute die für den Frieden tanzen, Liberale,
youtube-streamer, usw. Die Beweggründe sind so verschieden, wie auch die Teilnehmer



Na großartig. In Summe ergibt das "DAGEGEN".
Achja, der Quotenarzt und Quotennormalo dürfen natürlich nicht fehlen...

"Zum Glück" haben wir da ja die AfD, die das Feld mehr übernimmt. Glaubst Du ERNSTHAFT, denen liegt was an Bürgerrechten? Die wollen einfach politisches Kapital rausschlagen. Ist zwar nicht besser als die bisherigen Kaspernummern der AfD, aber was anderes haben die zur Zeit nicht. Kein Schwein interessiert sich gerade für die AfD und deren Corona-Kompetenz...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29709
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Adam Smith » Fr 22. Mai 2020, 21:28

Und hier die aktuelle Übersterblichkeit.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Quers ... aelle.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 21:31

hallelujah hat geschrieben:(22 May 2020, 19:52)

Beweg Dich doch einfach mal von den Demos weg. Dann siehst Du die ganz große Mehrheit, die sich der Problematik sehr bewußt ist, aber Verunsicherung oder gar Angst sieht komplett anders aus.

Die einzige Verunsicherung vielleicht, daß niemand weiß, wie es mit dem Virus weitergehen wird. Dummerweise haben hierzu aber auch Experten und Entscheidungsträger keine verlässliche Glaskugel.
Die können auch nur mehr oder weniger spekulieren und die Leute daran erinnern, daß der Spuk noch nicht vorbei ist.
Aber Angst schüren, wie Du behauptest, ist solch aus der Luft gegriffener Käse, daß die Antwort darauf wenig Sinn macht...


Wenn ich schreibe "Menschen auf der Straße" dann meine ich Menschen auf der Straße bei mir vorm Fenster meiner Stadtwohnung,
im Park, an der Kneipe mit dem Bierausgabefenster, im Supermarkt und nicht auf der Demo.

Ein Ethiker meint dazu:
https://www.derstandard.at/story/200011 ... rohkulisse
Hat er Unrecht?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 21:36

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 21:31)

Wenn ich schreibe "Menschen auf der Straße" dann meine ich Menschen auf der Straße bei mir vorm Fenster meiner Stadtwohnung,
im Park, an der Kneipe mit dem Bierausgabefenster, im Supermarkt und nicht auf der Demo.

Ein Ethiker meint dazu:
https://www.derstandard.at/story/200011 ... rohkulisse
Hat er Unrecht?



Und, wie erkennst Du Angst und Panik auf der Straße?
Im Park, an der Kneipe?? Willst Du mich verscheissern? Sind das üblichen Plätze, an die man geht, wenn man in Angst ist?????

Den Artikel kann ich nicht lesen. Adblocker drin, nehme ich auch nicht raus.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 21:42

Nun, dieser Körtner ist sichtlich angepisst, daß ihm die Schäfchen davonlaufen bzw. die Kirche sie nicht mehr so schön unter Kontrolle hat

https://www.evangelisch.de/inhalte/1703 ... er-kirchen

Zitat aus dem Artikel: "Auch die Kirchenleitungen agierten Körtner zufolge im Corona-Krisenmodus erstaunlich defensiv. Die Kirchen hätten die massiven Eingriffe in die Ausübung der Religionsfreiheit mehr oder weniger klaglos akzeptiert, weil sie ihren Beitrag zur Eindämmung der Ansteckungsgefahr leisten wollten. Das lasse sich ethisch zwar gut begründen. Gleichzeitig akzeptierten sie damit die gesellschaftliche Führungsrolle der Wissenschaft. Die Corona-Pandemie werde damit zum Lehrstück für die Säkularisierung und Privatisierung von Religion in westlichen Gesellschaften, "die sich in der Privatisierung des Sterbens und der Trauer in Zeiten von Corona verstärkt"."
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 21:47

hallelujah hat geschrieben:(22 May 2020, 21:07)

Na großartig. In Summe ergibt das "DAGEGEN".
Achja, der Quotenarzt und Quotennormalo dürfen natürlich nicht fehlen...

"Zum Glück" haben wir da ja die AfD, die das Feld mehr übernimmt. Glaubst Du ERNSTHAFT, denen liegt was an Bürgerrechten? Die wollen einfach politisches Kapital rausschlagen. Ist zwar nicht besser als die bisherigen Kaspernummern der AfD, aber was anderes haben die zur Zeit nicht. Kein Schwein interessiert sich gerade für die AfD und deren Corona-Kompetenz...


Ich kann nur sagen was ich beobachte, und meine Aufzählung hätte noch weitergehen können.
Wenn Du dabei bist, kannst Du auch davon berichten, ansonsten musst Du das nacherzählen, was die Leitmedien abseiern.
Und wenn es für Dich einfacher ist, dann sind da eben nur Rechte und ich natürlich bin auch ein Rechter und die Gegendemonstranten sind die Linken.
Ach was kann die Welt doch einfach sein, herrlich.

Ja und die AFD, ein permanentes Feindbild, welche sich zwar gerade selbst in Stücke reisst, aber sie vereinnahmt die Proteste.
Mal sehen ob die mich morgen vereinnahmen, wenn das passiert, fordere ich Parley, dafür muß ich aber eine schwarze Fahne einpacken.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 21:54

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 21:47)

Ich kann nur sagen was ich beobachte, und meine Aufzählung hätte noch weitergehen können.
Wenn Du dabei bist, kannst Du auch davon berichten, ansonsten musst Du das nacherzählen, was die Leitmedien abseiern.
Und wenn es für Dich einfacher ist, dann sind da eben nur Rechte und ich natürlich bin auch ein Rechter und die Gegendemonstranten sind die Linken.
Ach was kann die Welt doch einfach sein, herrlich.

Ja und die AFD, ein permanentes Feindbild, welche sich zwar gerade selbst in Stücke reisst, aber sie vereinnahmt die Proteste.
Mal sehen ob die mich morgen vereinnahmen, wenn das passiert, fordere ich Parley, dafür muß ich aber eine schwarze Fahne einpacken.



Ach, die Leitmedien? Keine Zweifel, ich glaube, Du fühlst Dich inmitten der Spacken pudelwohl...

Bitte genauer lesen. Ich habe nicht geschrieben, dort wären nur Rechte.
Ja, ich sagte doch, vielmehr hat die AfD gerade nicht zu bieten. Deswegen "engagieren" die sich dort ja auch. Überall, wo sich Deppen treffen, die ausser "DAGEGEN" keinen vernünftigen Ton rauskriegen, kann die AfD nicht weit sein...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Iwan der Liebe
Beiträge: 2133
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon Iwan der Liebe » Fr 22. Mai 2020, 22:08

Adam Smith hat geschrieben:(22 May 2020, 21:28)

Und hier die aktuelle Übersterblichkeit.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Quers ... aelle.html



Deshalb hat ja Drosten bereits die nächste Welle vorhergesagt. Und vorsichtshalber auch die übernächste.

Interessant ist, dass Kekulé Drostens Horrorszenarien bereits im März als das bezeichnet hat, was sie sind und schon immer waren:

https://www.n-tv.de/panorama/Virologen- ... 34360.html
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 22:14

hallelujah hat geschrieben:(22 May 2020, 21:36)

Und, wie erkennst Du Angst und Panik auf der Straße?
Im Park, an der Kneipe?? Willst Du mich verscheissern? Sind das üblichen Plätze, an die man geht, wenn man in Angst ist?????

Den Artikel kann ich nicht lesen. Adblocker drin, nehme ich auch nicht raus.


Wenn ich mich im Park auf eine zwei Meter lange Bank setze, links oder rechts, egal.
Dann gibt es Menschen, die setzen sich dazu, manchmal auch ganz dicht, einige setzen
sich nicht hin und schauen nach einer anderen Bank, und verlassen dann den Park.
Auch bei der Kneipe wechseln einige Menschen die extra Straßenseite. Morgens gibt es dann Jogger
mit Atemschutzmaske. Im Laden gibt es Menschen die minutenlang darauf warten, das der Gang frei wird.
Und wenn ich die Gelegenheit habe den anderen Menschen direkt in die Augen zu schauen,
dann kann ich dich Angst sehen. Auch wenn jemand lachend auf der Wiese im Park sitzt.

Hast Du Angst vorm vorzeitigen Tod durch Corona?
Hast Du Angst vor Arbeitslosigkeit oder Deinem Ruin?

Und wenn ja, wie kompensierst Du diese?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 22:17

Iwan der Liebe hat geschrieben:(22 May 2020, 22:08)

Deshalb hat ja Drosten bereits die nächste Welle vorhergesagt. Und vorsichtshalber auch die übernächste.

Interessant ist, dass Kekulé Drostens Horrorszenarien bereits im März als das bezeichnet hat, was sie sind und schon immer waren:

https://www.n-tv.de/panorama/Virologen- ... 34360.html



Finde ich cool. Weil Dir Kekulés Aussagen besser gefallen, nimmst Du eben die als Wahrheit. Geile Sache :D
So funktioniert also alternatives freies Denken? :D :D :D

Aber im Ernst, lies Dir den Artikel nochmal in Ruhe durch. Dort steht nämlich nicht das drin, was Du gern hättest :thumbup:
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4612
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon hallelujah » Fr 22. Mai 2020, 22:23

franzmannzini hat geschrieben:(22 May 2020, 22:14)

Wenn ich mich im Park auf eine zwei Meter lange Bank setze, links oder rechts, egal.
Dann gibt es Menschen, die setzen sich dazu, manchmal auch ganz dicht, einige setzen
sich nicht hin und schauen nach einer anderen Bank, und verlassen dann den Park.
Auch bei der Kneipe wechseln einige Menschen die extra Straßenseite. Morgens gibt es dann Jogger
mit Atemschutzmaske. Im Laden gibt es Menschen die minutenlang darauf warten, das der Gang frei wird.
Und wenn ich die Gelegenheit habe den anderen Menschen direkt in die Augen zu schauen,
dann kann ich dich Angst sehen. Auch wenn jemand lachend auf der Wiese im Park sitzt.

Hast Du Angst vorm vorzeitigen Tod durch Corona?
Hast Du Angst vor Arbeitslosigkeit oder Deinem Ruin?

Und wenn ja, wie kompensierst Du diese?



Uih, hätte ich nicht mit gerechnet, daß Du jedem in die Augen schaust und die Angst siehst. Ich hätte eher auf Geruchssinn getippt... :D :D
Ja nee, iss klar. Du kannst die Angst sehen...

Nöö, ich habe keine Angst. Ein Mindestmaß an Vorsicht ist trotzdem angebracht. Ich möchte auch keine Virenschleuder werden und andere dadurch umbringen...
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: @Corona-Demonstranten

Beitragvon franzmannzini » Fr 22. Mai 2020, 22:25

hallelujah hat geschrieben:(22 May 2020, 21:54)

Ach, die Leitmedien? Keine Zweifel, ich glaube, Du fühlst Dich inmitten der Spacken pudelwohl...

Bitte genauer lesen. Ich habe nicht geschrieben, dort wären nur Rechte.
Ja, ich sagte doch, vielmehr hat die AfD gerade nicht zu bieten. Deswegen "engagieren" die sich dort ja auch. Überall, wo sich Deppen treffen, die ausser "DAGEGEN" keinen vernünftigen Ton rauskriegen, kann die AfD nicht weit sein...


Wie soll ich die Medien sonst benennen, wäre Dir Systempresse lieber. Was ist an Leitmedien falsch?
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitmedium

Da Du der Meinung warst, das ich in meiner Aufzählung (gut ich habe die Spacken vergessen) den "Normalo" und den Arzt nur als Quote eingefügt habe,
um die Vereinnahmungstaktik der AFD zu verschleiern, oder der übergroßen Anteil von Rechten künstlich zu verkleinern, nahm ich
an das Du dort nur Rechte verortest.
Aber wie ich nun lese, sind dort nur Spacken, wie dem auch sei, jetzt bin ich ein Spacken.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nudelholz und 2 Gäste